Elektron Analog Heat Mk II

LordSinclair

Adel verpflichtet
Vielleicht wird das für uns alle verständlicher, wenn uns Dataline noch eine handvoll "Use Case Präsentationen" vom MKII rüberschiebt.

Dann rennen alle los und müssen das Teil sofort haben :wegrenn:
 

firstofnine

||||||||||
nicht schon wieder dieses Gejammer

aber ich wiederhole es gerne:
es ist ein speicherbarer , vollständig Midi und teilweise CV steuerbarer, analoger Stereo-Multimodefilter mit diversen Verzerr-arten, Eq , Envfollower, 2 Lfos...

wo bekommt man das billiger?
Ist kein Gejammer. Ich bin bei Elektron schon viel Geld losgeworden (A4mk2 und gestern ist der Digitone angekommen). Nur ne Feststellung
 

wirehead

Weniger ist schwer

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Ein Filter für die Oberschicht™.


...uns normalsterbliche Unterschichtler interessiert sowas nicht... wir gucken uns weiter nach einem gebrauchten Waldorf 4pole oder einem GP8 mit Stereoping um...
 

j[b++]

Blub
Ob die beiden analogen Inputs des Mk IIs im Stereo-Panorama seines Phones-Outputs panbar sind?
Ich schätze das nicht.
 

LordSinclair

Adel verpflichtet
Ob die beiden analogen Inputs des Mk IIs im Stereo-Panorama seines Phones-Outputs panbar sind?
Ich schätze das nicht.
Wenn ich das Manual richtig verstehe, bietet der Heat keine (!) individuell einstellbaren Kanalzüge an. Denke da müsste man 2 Monosignale vorab über einen Mixer im Panorama plazieren.

Lustigerweise gibt's aber lt. Manual (p.22) eine FrequencyPan Funktion für das Filter. Also hier unterschiedliche Bearbeitungsmöglichkeiten für L/R Signale.
 

j[b++]

Blub
Wenn ich das Manual richtig verstehe, bietet der Heat keine (!) individuell einstellbaren Kanalzüge an. Denke da müsste man 2 Monosignale vorab über einen Mixer im Panorama plazieren.

Lustigerweise gibt's aber lt. Manual (p.22) eine FrequencyPan Funktion für das Filter. Also hier unterschiedliche Bearbeitungsmöglichkeiten für L/R Signale.
Beim Mk I isses jedenfalls (auch) so, dass es nicht geht.
Als Audio-Interface macht nicht zuletzt das den Heat für mich einigermaßen unbenutzbar. Mal ganz abgesehen von seiner mäßigen Performance.
Als Effekt-Gerät via Overbridge finde ich ihn allerdings herzallerliebst. <3
 

Jan_B

Vegetarier
Das Elektron sich überhaupt noch traut was zu releasen bevor OB entweder läuft oder offiziell für eingestellt erklärt wird.

EDIT: aber natürlich ist der AH ein super Teil.
 

psicolor

Raumpilot und Uhrmacher
Ein MK1 in neuem Gewand ("Upgrades from the MKI version include tougher and more precise encoders, back-lit buttons and a larger, sharper OLED screen").

Bei Overbridge muss ich immer an die Mikrophone denken, die man in akkustische Instrumente einbaut: Vom Prinzip her müsste das eigentlich sau praktisch sein, in der Realität verwendet man dann aber doch immer die klassische Variante.
 

wirehead

Weniger ist schwer
Das Elektron sich überhaupt noch traut was zu releasen bevor OB entweder läuft oder offiziell für eingestellt erklärt wird.

EDIT: aber natürlich ist der AH ein super Teil.
Deswegen auch mein Kommentar. Der Analog Heat Mk1 war das letzte Gerät was noch verkauft wurde mit dem man hätte argumentieren können, dass Overbridge ja im Prinzip läuft - nämlich mit den alten Geräten. Nun bietet man nur noch MkII-Geräte, Digitakt, Digitone an, hat auf der Webseite eine dedizierte Seite nur für Overbridge die suggeriert dass das funktioniert, ohne auch nur ein käuflich erwerbares Gerät das damit aktuell funktioniert. Könnte man fast irreführende Werbung nennen. Bei aller Sympathie für den Laden finde ich das grenzwertig und kann nur hoffen dass Overbridge so greifbar nahe ist, dass man sich deswegen nun zu diesem Schritt entschieden hat.

Fairerweise muss man auch sagen, dass man davon ausgehen kann, dass unterschiedliche Teams an den Projekten arbeiten, so dass Overbrige nicht ausgebremst werden sollte, bloss weil am Analog Heat Mk2 gearbeitet wird. Das wäre dann wirklich unverschämt.

Davon abgesehen gefällt mir Analog Heat Mk2 schon wegen dem OLED-Display wesentlich besser - das alte orangefarbene war mir immer zu dunkel und eher noch schlechter lesbar wie die weissen Displays der ersten Generation OT/A4/AR. Nur der Preis vom AH Mk2 muss noch fallen, aber davon kann man schon jetzt ausgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

xenosapien

hochgradig unprofessionell
Ich bin ja mal gespannt wann mal eine "mk2" Version kommt die tatsächlich in irgend einer Form den Namen verdient...

Und nein, neue OLEDs und andere Buttons zählen für mich nicht.

Den Octatrack mk2 z.B. fand (finde!) ich übelst frech.

Dass Overbridge aktuell für "keine" mk2 Geräte läuft ( so hat das @wirehead doch angedeutet zumindest?) wusste ich gar nicht... krass :-/
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Wäre Roland noch Roland [also so zirka 1988],
so müsste man bloss zweimal in die Hände klatschen,
und hätte für die AH vielleicht noch ein müdes Lächeln übrig...


 

Sonamu

|||||
Ich bin ja mal gespannt wann mal eine "mk2" Version kommt die tatsächlich in irgend einer Form den Namen verdient...

Und nein, neue OLEDs und andere Buttons zählen für mich nicht.

Den Octatrack mk2 z.B. fand (finde!) ich übelst frech.

Dass Overbridge aktuell für "keine" mk2 Geräte läuft ( so hat das @wirehead doch angedeutet zumindest?) wusste ich gar nicht... krass :-/
Genau so!

Sollte AH Facelift heißen.
 

borg029un03

Elektronisiert
Wär cool gewesen wenn die noch ne weitere Verzerrung eingebaut hätten, die durch ne Röhre läuft, dann wär der höhere Preis wenigstens gerechtfertigt.
 

wirehead

Weniger ist schwer
Wär cool gewesen wenn die noch ne weitere Verzerrung eingebaut hätten, die durch ne Röhre läuft, dann wär der höhere Preis wenigstens gerechtfertigt.
Ich hätte mich im AH Mk2 eher noch über einen netten Buss-Compressor gefreut - ich finde die können sowas recht gut.

@xenosapien: Der Octatrack Mk2 ist mit dem AH Mk2 eher ein schwächeres Upgrade im Vergleich zum A4 Mk2 und AR Mk2, die neben OLED-Display, Quick-Performance-Regler nun beide auch mit Einzelausgängen kommen und u.a. auch USB2 haben (höherer Bandbreite für Overbridge). Während ich soundmäßig den AR MK2 kaum anders empfinde hat der A4 Mk2 auch klanglich noch mal einen Sprung nach vorne gemacht (ist aber Geschmackssache) und wird einer Mk2-Version am ehesten gerecht.
 
Ich bin ja mal gespannt wann mal eine "mk2" Version kommt die tatsächlich in irgend einer Form den Namen verdient...

Und nein, neue OLEDs und andere Buttons zählen für mich nicht.

Den Octatrack mk2 z.B. fand (finde!) ich übelst frech.

Dass Overbridge aktuell für "keine" mk2 Geräte läuft ( so hat das @wirehead doch angedeutet zumindest?) wusste ich gar nicht... krass :-/
zum AH und OB voll Zustimmung.
Aber beim OT muss ich sagen das das update nicht schlecht ist. Wenn man dran sitzt ist das besser als es auf dem Papier klingt.
Aber ja ein größeres Update wäre dennoch wünschenswert ohne Frage.
 

xenosapien

hochgradig unprofessionell
Ich bitte Dich, der OT mk2 hat mehr oder weniger 2 zusätzliche Buttons und endlich balanced inputs... das war´s. Whoop-whoop. Wäre alles schon beim mk1 möglich und eigentlich Pflicht gewesen.

Der Rest ist kosmetisch und/oder völlig vernachlässigbar. Typischer Fall von zwanghaftem Aktionismus.

Das EINZIG GUTE am Octa mk2 war dass Elektron dadurch mal unter Zugzwang kam was das (marginale) Firmware-Update hervorbrachte mit Trig Conditions etc.
Was eben ZUFÄLLIG (da das Innenleben exakt gleich zu sein scheint) auch auf dem Octa mk1 läuft.

Persönlich finde ich halt auch die neue Optik total beschissen und mein OCD wird extrem getriggert vom veränderten = nicht mehr in die "alte" Linie passendem Formfaktor.

Ich bin ziemlich abgeturnt von Elektron seitdem. Aktuelle "News" machen das nicht besser.
Und dabei find/fand ich den AH vom Prinzip so als Gerät eigentlich super attraktiv... aber alles was ich so zu mangelnden (aber angekündigten) "Features" und Bugs etc. lese schreckt dann genug ab.
(/rant)
 

rz70

öfters hier
Also ich finde der A4 MK2 ist schon ein klaren Update. Hatte beide und finde den neuen um Längen besser als die MK1 Version (vom Klang, Ausstattung und von der Bedienung her). Den OT MK2 hätte man sich aber wirklich sparen können oder wirklich überarbeiten können.
 


Sequencer-News

Oben