Elektron Digitakt Drum Sampler

seq242

....
Ok, danke.
Ist mir für die 2-3 Male aber zu teuer.
Was für ein Kabel benutzt du für die Verbindung Digi- Powerbank?
 

ganje

Fiktiver User
Die Winter werden zwar immer milder, aber falls es doch mal kälter werden sollte, kann man sich hiermit helfen:
Ist natürlich mit den Versand- und Zollkosten etwas überteuert, aber sympatisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

maak

||||||||||
Dumme Frage.... ich weiß dass das sequencer lauflicht bei einem pattern mit mehr als einer page automatisch zum nächsten pattern umschaltet, so das ich immer das pattern sehe was gerade gespielt wird. Ich krieg das aber nicht so hin. Das Lauflicht erscheint bei pattern 1 und setzt aus, also nix umschalten zum nächsten pattern, bis die page 1 wieder an der reihe. Bin ich im REC mode.
 

verstaerker

|||||||||||||
Dumme Frage.... ich weiß dass das sequencer lauflicht bei einem pattern mit mehr als einer page automatisch zum nächsten pattern umschaltet, so das ich immer das pattern sehe was gerade gespielt wird. Ich krieg das aber nicht so hin. Das Lauflicht erscheint bei pattern 1 und setzt aus, also nix umschalten zum nächsten pattern, bis die page 1 wieder an der reihe. Bin ich im REC mode.
geht meines Wissens nicht.
Ich glaub das geht bei keinem Elektron-Gerät oder?

Beim pyramid geht das, finds aber ziemlich irritierend
 
Zuletzt bearbeitet:

maak

||||||||||
geht meines Wissens nicht.
Ich glaub das geht bei keinem Elektron-Gerät oder?

Beim pyramid geht das, finds aber ziemlich irritierend
Stimmt hast recht. Ich hab das gerade im DT Video von cockoo entdeckt, dass es nicht geht.
Und ich dachte ich spinne. Ich hätte schon gerne ne Option, ob das Pattern
gerade im Follow Modus läuft oder nicht. So wie man im DT vor der Aufnahme schnell switchen kann zwischen
quantisiert und nicht quantisiert. Also der Beatstep Pro kann das auch und wahrscheinlich jeder andere
Sequencer vermutlich auch. Ist doch Standard. Ich bin so daran gewöhnt, dass ich zuerst dachte warum ist das
ein anderes Pattern was ich höre. Bis gemerkt habe, dass der DT überhaupt nicht zur nächsten Page kommt.
Zum editieren auf einer page ist das ja ok, aber wenn man bestimmte Sachen mitverfolgen will während die Sequence läuft, finde ich das andere praktischer.

Wo ich gerade beim ranten bin.

Func + Yes um ein Sample zu hören. Warum so umständlich? Man hätte einfacher die Pfeil nach links Taste nehmen können. Mir passiert das laufend dass ich im schnellen scrollen durch die samples Func vergesse (zb. wenn man schnell folder wechselt), dass ich so ausversehen das Sample auswähle. Und um das wieder aus dem Projekt zu "unloaden" muss man in das andere sample management wechseln. Flow weg, man ärgert sich über die Software. Ich hätte noch mehr so Sachen aber das reicht für diese Woche ;-)

https://youtu.be/MXexVHNO0ms?t=2696
 
Zuletzt bearbeitet:

ganje

Fiktiver User
Mir sagt es so wie es ist besser zu, da ich nicht unter Zeitdruck gestellt werde, aber wenn man sich's aussuchen könnte, wäre natürlich ideal. Wie du sagst, zum Mitverfolgen wäre es praktisch.

By the way.. Kann man den MIDI-Channel in einem Track per P-Lock wechseln? Sitze grad nicht am Gerät und ausprobiert habe ich es noch nicht, da ich wenig mit Digi und MIDI gemacht habe..
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine Frage. Also bei mir ist ja der Digi die Steuerzentrale. Wenn ich jetzt mit dem Digi andere Sequenzer starte, wie TR-08 oder 09.
Und wenn ich bei der TR stop drücke, und dann wieder auf start, dann ist die TR nicht synchron zum Digi.

Geht das nicht dass wenn ich einen anderen Sequenzer stoppe und starte dass er zum Clock des Digis startet/läuft?
 

verstaerker

|||||||||||||
...und wie geht das?
es geht nicht, mein Ja bezog sich auf auf dein "Geht das nicht"

die clock bekommen die Geräte schon noch, aber die wissen nicht mehr wo sie sind ... müsste man alles restarten , mit einer e-rm multiclock ginge es aber oder audiowerkstatt retstarter
 
Zuletzt bearbeitet:

maak

||||||||||
1585150354851.png
Bild aus der Digitakt Anleitung

Hab ne Frage zu LFO speeds.

Die Tabelle ist ja hilfreich mein Problem ist aber dass SPD nie den Wert 64 annehmen wird.
Der Range vom ENcoder geht ja von -64...63. Deswegen kapier ich nicht wie ich die Tabelle jetzt lesen soll.
 

verstaerker

|||||||||||||
die Tabelle liesst du völlig richtig .. aber du bist auf eine dumme Beschränkung gestossen ... ist bei allen Elektrons so
64 steht nicht zur verfügung und entsprechend ist er LFO auch aus dem Takt ... fällt bei schnellen Modulationen kaum auf .. aber mach damit mal 8tel oder 4tel ... im bei 32 bleiben
 

maak

||||||||||
die Tabelle liesst du völlig richtig .. aber du bist auf eine dumme Beschränkung gestossen ... ist bei allen Elektrons so
64 steht nicht zur verfügung und entsprechend ist er LFO auch aus dem Takt ... fällt bei schnellen Modulationen kaum auf .. aber mach damit mal 8tel oder 4tel ... im bei 32 bleiben
Genau, so bin ich auch zuerst darauf gestossen. Ich hatte den Amp EG zu einer singly cycle wave so eingestellt, dass die Ton nach einem Wechsel ins nächste Pattern weiter gespielt wird. Der LFO moduliert dabei die ganze Zeit die filter freq. Das funzt auch mit dem Ton dass er über die ganze Strecke gespielt wird, nur der LFO der läuft aus dem Takt raus und wieder rein. Aber kann das echt sein?. Das ist ziemlich fundamental würde ich sagen., dass ein LFO in sync laufen muss. Ich meine dass ist ja auch niergendwo dokumentiert dass der LFO rechnerisch nicht im sync ist. Im manual steht hat sogar explizit 64 als Wert drin. Wie kommen die denn darauf, dass so hinzuschreiben, wenn man den Wert überhaupt nicht einstellen kann?

Das muss hoffentlich ne andere Erklärung geben.
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben