Elektron Overkill?

Q960

||
Bei mir kommt die Tage meine 4. Elektron Kiste in Form eines Digitakt an. Irgendwie hat mich in letzter Zeit die Elektron-Lust gepackt. Habe seit Jahren einen OT aus dem ersten Batch und mit damals noch sehr rudimentären OS und kurz nach Erscheinen einen A4 gekauft.
Vor circa 6 Wochen kam ein Rytm dazu, den ich sehr sehr geil finde(leider nur ein LFO, aber naja).
Wie organisiert ihr euch die Kisten?

Ich bemerke oft, das ich minimal Tracks am liebsten auf einer der Geräte erstelle, anstatt Parts von verschieden zu mixen. Geht euch das auch so?

Elektron hat nach und nach mein Setup erobert und nun habe ich das Gefühl, daß ich außer etwas ext. FX und Kompression fast nichts anderes mehr benutze. Man kann sich so herrlich in den Kisten fallen lassen.

Keine Ahnung, warum ich das hier schreibe, aber das mußte irgendwie raus
 

Strelokk

Ze Masked Noizehead
Geht mir ähnlich. Nach dem Digitone dacht ich, OK, das war's jetzt. Mehr brauchste nicht. Die beiden Models kamen trotzdem noch. Hab's nie bereut.
 

verstaerker

|||||||||||||
Ich bemerke oft, das ich minimal Tracks am liebsten auf einer der Geräte erstelle, anstatt Parts von verschieden zu mixen. Geht euch das auch so?
ich mach keine minimal-Tracks in dem Sinne wie du. Aber ja man kann ganz wunderbar an einem Gerät einen kompletten Track bauen . Das haben wohl alle Elektron-Geräte gemeinsam. (okay beim AH wird's schwer)
 
habe auch 4 stk, vor allem die qualität hat es mir angetan, selbst nach jahren des benutzens entdecke ich immer noch sachen ( im krassen ggensatz zu einigen anderen boxen anderer hersteller die oft künstlich kastriert sind) md ist mein hauptdrummie, durch die vielseitigkeit wird der einfach nicht langweilig und ist sehr live compatibel, 2x mm für klicks und bleebs, octa ist mein stream verwurst on the fly endlos sample liferant (sowas kann momentan tatsächlich auf diese art in hw nur der ot) , gerne auch mit modular generatives und sprachsamples gefüttert, teils auch zur verwurstung von ein paar beats parallel zur mpc. die neueren elektron gehen garnicht an mich, viel zu kleine displays, (mag da eher die silbernen, auch von der optik) , einfach null bedarf. digitakt ist ein abgespeckter ot und durch die mpc one ist auch der rythm obsolet.
 
Zuletzt bearbeitet:

sugo

-.-.-.-.-
Hätte ich die Knete, würde ich mir auch fast alles von denen zulegen.
Es ist halt ein überschaubares Portfolio, welches dabei aber unterschiedlichste Anwendungen ermöglicht, in einer sehr guten Qualität.
Und die Firma an sich hat Charme (finde ich) und es existiert ne aktive Community.
 
Ich habe den Analog Keys, seit dem letzten Update mein Haupt Instrument mit dem ich mehrere Synths sequence, teils mit Clock und jetzt ja endlich auch mit dem CV und FX Track, einfach geil. Dazu eine Analog Rhytm MKII und den Digitone, beide als Slave. Auf allen Kisten nutze ich die gleichen Pattern und schalte per Program Change um, klappt hervorragend :) Pro Song ein Kit auf AR und A4K und los gehts. Macht ne Menge Spass... Octatrack will ich auch noch haben aber da warte ich noch ein wenig, evtl. ja MK3? Ich hätte soooo gerne polyphone Sample Tracks...
 

Q960

||
mir fehlen nur noch andere Abspielrichtungen für den Sequenzer, wie zB up, down und pendelnd. Das würde die Elektron Teile perfekt machen. Verstehe wirklich nicht, warum das nicht schon längst implementiert wurde
 
Ich stehe auch total auf meinen rytm und den a4, beide mk2, die sequenzer, Haptik und vor allem die sich entwickelnde Kreativität sind einfach top.
Auch die Limitierungen mag ich, aber es braucht ne Menge Zeit sich einzuarbeiten in die elektron Menü und workflow Welt.
 

Notstrom

- bis auf weiteres abwesend -
Dafür gibt's seit neuesten in der Digi Serie auch Chance/Probability. Und die Random Funktion reisst auch einiges, sowie Ctr-All. Da kann ich fehlende Richtungswechsel verschmerzen, vor allem da man unterschiedliche Tracklängen haben kann.
Allerdings wüsste ich nicht wo andere Hersteller kastrieren? Deluge ist auch gut. MPC One ebenso. Ernsthaft andere Konkurrenz in diesem Preissegment gibt's nicht.
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
das waer doch mal ne challenge! 😀
Hat jemand der Elektronauts schon gemacht^^
 
Dafür gibt's seit neuesten in der Digi Serie auch Chance/Probability. Und die Random Funktion reisst auch einiges, sowie Ctr-All. Da kann ich fehlende Richtungswechsel verschmerzen, vor allem da man unterschiedliche Tracklängen haben kann.
Allerdings wüsste ich nicht wo andere Hersteller kastrieren? Deluge ist auch gut. MPC One ebenso. Ernsthaft andere Konkurrenz in diesem Preissegment gibt's nicht.
Ich hoffe ja das beides noch bei dem AR und A4K implementiert wird. Es gibt zwar Probability pro Step aber nicht pro Track. Und Ctr-All wäre auch klasse.
 

Notstrom

- bis auf weiteres abwesend -
Ich hoffe ja das beides noch bei dem AR und A4K implementiert wird. Es gibt zwar Probability pro Step aber nicht pro Track. Und Ctr-All wäre auch klasse.
Du hast bei den Analogs* aber dafür die Performance Makros die sehr opulent mit Parameter Zuweisung sind, das ist fast schon Ctrl-All.
 

x6j8x

...
Das klingt ja fast nach Selbsthilfegruppe: Meine Name ist ... und ich habe zu viele Elektron Instrumente ;-)

Über die Jahre ist mein Elektron-Bestand aber auch konstant gewachsen... MD UW+, AR mk1, A4 mk1, OT mk2, DT, DN und das Analog Drive.

Für mich ist der Workflow das wichtigste. Jedes Gerät ist einzigartig vom Klang und den Möglichkeiten, aber trotzdem sind die Basics überall gleich/ähnlich und das erlaubt schnelles Arbeiten ohne große Denkpausen.

Nur mit den AR+A4 mk2 (Formfaktor) und den Model:* kann ich nicht so viel anfangen. Der "klassische" MD Formfaktor ist einfach unschlagbar.
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
das ist fast schon Ctrl-All.
Vorallem viel flexibler. Ich bau mir im AK oft Parameter für eine Synth Voice um beim Aufnehmen nicht hin und herspringen zu müssen.
CTRL ALL kann man sich auch bauen, Makros für Transitions usw. und alle Track Levels direkt zugänglich auf der zweiten Performance Makro Seite, dazu Track Mutes über die ersten 6 Trig Taster.

Beim AR hat man glaub auch 5 Parameter pro Macro? Dann wird Control All schwierig...
 
Zuletzt bearbeitet:

gerwin

||||||||
Will jetzt nicht gegen Elektron stänkern, zumal ich selbst einen A4 habe. Frag mich jedoch inwiefern es sinnvoll ist, sich Maschinen anzuschaffen, die sich nicht ergänzen, sondern miteinander konkurrieren. Würde ich ein Setup aus Elektrongeräten zusammenstellen, dann eher Rythm mit A4 oder Takt mit Ton oder A4 mit cycles oder Ton mit A4. Mehr als zwei Geräte würden es nicht werden. Ok, eventuell noch einen Heat. Das war es dann aber.
 
 


News

Oben