Elektronik - Jam in Leipzig

Dieses Thema im Forum "Gemeinschaft" wurde erstellt von kl~ak, 26. August 2013.

  1. kl~ak

    kl~ak Tach

    salut _ das ist der eröffnugsthread zum thema.


    mir geht es in diesem thread vor allem darum wie man in leizig einen jam-zirkel organisieren kann. hauptsächlich würde ich hier gerne folgende dinge besprechen.


    1. wer wäre mit dabei, wenn alles organisiert ist.

    2. wer würde mit organisieren wollen.

    3. welcher rahmen wäre gut.

    4. wo kommt peripherietechnik her.

    5. welche technik bräuchte man dafür.

    6. wo könnte man das machen.

    7. wie oft ist soetwas sinnvoll durchführbar.

    8. welche musikphilosophischen fragen sollten geklrt sein um zusammen mucken zu können.

    9. welche musiktchnischen vorraussetzungen sollte man vorher absprechen an welche sich alle zu halten haben.

    10. sollte man dazu publikum einladen oder besser musik just4us.

    bevor ich jetzt meine ganzen gedanken dazu hier ausbreite würde ich gerne mal so auf den busch klopfen wieweit man gemeinsam solch eine jam organisieren könnte. natürlich dürfen da auch nit unmögliche kosten auf uns zukommen und es muss sich aufwandstechnisch von der orga in grenzen halten.

    mit ner trommelgruppe würde man sich einfach im park an nem feuer treffen und noch ne flasche wein und wasser dabeihaben ...


    ... so in der richtung.


    => [​IMG]
     
  2. kl~ak

    kl~ak Tach

    natürlich können auch nichtleipziger mitdenken ...
     
  3. kl~ak

    kl~ak Tach

  4. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    fänd ich spannend :phat:
     
  5. laesic

    laesic bin angekommen

    :D ....wieviel Leipziger gibts den hier? Also ich bin ja einer, aber mir fehlt die Zeit um hier den Mund weit auf zu reißen :kaffee:
     
  6. kl~ak

    kl~ak Tach

    müssten so 10 leute sein .. sind nicht alle so aktiv und es gibt noch n paar im umland wie MR.VEB ...

    -> scheint ja bis jetzt eher verhalten zu sein mit dem musikwunsch :cool:
     
  7. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    sessions und konzerte in eigenregie sind ziemlich anstrengend , finde ich.
    allein die schlepperei :roll:

    klar kann man auch ein konzert mit monotribe und volca betreiten, aber evt wid das für zugereiste nicht nachvollziehbar und die kommen dann nie mehr wieder.

    ich denke mach bräuchte : mixer, aktivboxen, effektgerät, wollmilchsau ( casio XWYS dingens oder roland juno di ) , analogsynthi, laptop/ipad und evt ein kleines modular-sequenzersystem.
    das auge isst mit. ich halte es auch ermüdend nur vor dem laptop irgendwas anzuklicken.

    na ja.. so kenn. ich das eben.
     
  8. kl~ak

    kl~ak Tach

    alles was spass macht ist anstrengend ... naja interesse scheint zzt etwas verhalten zu sein.
     
  9. Weil dein Aufruf schon zu anstrengend ist. Wenn es 10 leute in Leipzig gibt, mach mit denen mal ein paar Sessions. Und wenn ihr euch grün seid plant einfach Schrit für Schritt weiter. Man fängt am besten klein an :)
     
  10. kl~ak

    kl~ak Tach

    echt :shock:


    zu anstrengend :shock:


    aufruf ? ich habe doch bewusst zu gar nichts aufgerufen :dunno: bw alles offen gelassen -> wenn man 10 leute zum jammen treffen könnte hätte sich dieser thread doch erübrigt ... es geht ja gerade darum mal in die runde zu fragen wer worauf lust und wie man das bewerkstelligen könnte.

    oder meinst du das selber machen einfach zu anstrengend ist und ich lieber alles vorbereiten sollte und die leute kommen dann schon?
     
  11. Alles was du brauchst ist ein Raum mit Strom und einen Termin. Alles andere findet sich schon.
    Mach einfach! :supi: :)
     
  12. laesic

    laesic bin angekommen

    also ich find das eigentlich voll knorke wie gesagt, bin aber eher der tüp der sich aus der orga raushalten wollen würde. und zum jammen, ich bin sowas von der unprofessionelle musiker, das ich meine mitmenschen wohl eher in die verzweiflung treiben würde.
     
  13. kl~ak

    kl~ak Tach


    naja _ ich sehe das etwas differenzierter. es ist halt eben nicht nur strom und raum. vor allem geht es mir darum gemeinsam etwas zu machen. einen raum und strom habe ich ja da kann ich mich jederzeit hinbewegen und mit meinem freund musik machen. will man etwas offenes /halboffenes gestalten gibt es erstmal zwei herangehensweisen. die von dir vorgeschlagene (mach einfach) und die von mir angestebte (man macht gemeinsam). natürlich ist es auch kein problem alles vorzubereiten und zu sehen wer da kommt und die kosten und andere aufwände wie transport und organisation alleine auf sich zu nehmen -> da stellt sich nur die frage ob man das für die leute machen möchte, die selber nicht bereit dazu sind einen beitrag zu leisten. und da bin ich ganz klar abgeneigt.

    in diesem thread dachte ich ein paar leute zu connecten, die über vorschlage sich ersteinmal theoretisch einbringen wollen und auf der anderen seite praktisches interesse daran haben. da bis jetzt eigentlich da nicht viel gekommen ist und ich erstmal abwarten wollte was an vorschlägen gehe ich mal zum nächsten schritt über = ich schreibe mal was ich mir so denke.



    3. welcher rahmen wäre gut
    .

    ich fände alle 3 monate in einem wetterfesten raum mit offenem zeitlichen ende sehr von vorteil und auch nicht zu oft.

    -> wer kann so einen raum zur verfügung stellen ist da die frage bzw. wer kennt einen geeigneten raum in dem man sich einfinden könnte und wo die besitzer so einer veranstaltung geneigt gegenüberstehen würden.



    4. wo kommt peripherietechnik her.


    -> da ja niemand von zu hause sein studiopult mitschleppen kann wird man in diesem fall auf mieten angewiesen sein - es sei denn die technik ist in besagten raum vorhanden ... eher selten und dann sind das meißt veranstaltungsgelände, welche an wochenenden eigentlich nicht für unsere sachen sich als geeignet erweisen werden.


    5. welche technik bräuchte man dafür.


    ich denke für den anfang würde ein einfacher mischer mit 16channel es vollkommen ausreichend erledigen. dazu bässe und tops so zwischen 2-6kW -> kann man alles mieten kostet dann so zwischen 120-170€
    damit könnte man schon ordentlcih laut machen - was jetzt erstmal nicht vordergründig der fall sein sollte aber eben das ganze von einer homestudiosession in der hinsicht abgrenzen würde, dass man subbass auch wahrnimmt. ich bin kein freund von laut aber von nicht überlasteten anlagen und da sollte es sich eigentlich schon in dem rahmen bewegen. natürlich gibts das in le auch noch in richtig gut aber dann wird man so an die 250€ rankommen und das ist schon ne menge für so einen spass.

    natürlich wäre am schönsten jemand könnte eine anlage stellen oder teile davon ;-) ansonsten müsste man die kohle dafür zusammenlegen, was bei 10 leuten auch nicht so der krasse investitionshammer wäre ...


    6. wo könnte man das machen.


    -> clubs scheiden aus. weil das am wochendende nicht gehen wird. damit alle zeit haben und es eben auch länger gehen kann tendiere ich halt schon zu wochenende ... da bleiben eigentlich nur die ganzen subkulturellen veranstaltungsräume = dh man braucht persönlichen kontakt dahin und n guten neumond. dort ist dann aber meißt NICHTS vorhanden = wenig tische, schlechte hygienische abteilung, keine heizung bzw wenn dann holz/kohle, keine anlage dafür aber meißt gleich ne bar in der nähe ... könnte mir vorstellen, dass es dorthin nicht alle schaffen würden auch wegen staub etc. :dunno:

    würde aber auch bedeuten das man die anlage dorthin transportieren müsste - naja die meißten liefern die auch ...

    problem kann dann halt sein, dass auch dort raummiete anfällt, da für das jeweilige projekt nichts an der bar rumkommt wenn kein publikum da ist. womit man bei einem anderen punkt wäre: macht man das offen muss man halt damit klarkommen, dass man die ganz normalen sessionprobleme hat (betrunkene selbstdarsteller, leute die gar nicht mucke machen können/wollen aber trotzdem gerade bock bekommen haben und ihre freude an cutoff bei voller resonanz gefunden haben, zu viele musiker auf einmal und es kommt nur noch musikalischer blödsinn raus, es kommt einfach niemand etc...
    macht man das halboffen ist die frage ob und wie pubikum kommen kann und wie sich der musikerkreis findet und ob das überhaupt für jemand anderen interessant ist.

    ähnlich wie bei der technik = hat jemand kontakte zu solchen räumen (ähnlich "raum-der-kulturen" oder so...) oder kann selber mit einem raum dienen.


    7. wie oft ist soetwas sinnvoll durchführbar.


    -> wie oben geschrieben aller drei monate finde ich vollkommen ausreichend


    8. welche musikphilosophischen fragen sollten geklärt sein um zusammen mucken zu können.

    9. welche musiktchnischen vorraussetzungen sollte man vorher absprechen an welche sich alle zu halten haben.


    das sind ganz einfache fragen mit ganz schweren antorten - viele können zb gar keine tonleiter oder arbeiten opentune. anderen ist wieder wichtig, dass sie ackorde einspielen können. andere haben wieder instrumente die nicht unbedingt auf der temperierten stimmung sind (modular etc.) andere haben einfach vestimmte instrumente :mrgreen: .... günstig fände ich in jedem fall eine tonart festzulegen. das hat sich eigentlich bewährt und den leuten, die damit nichts anfangen können kurz die tasten aufgemalt. ansonsten fände ich gut, wenn jeder musiker eine stimme bekommt. dh ein musiker übernimmt ein oder eine sinnvolle funktionale gruppe an sounds => zb einer macht BD+SN während ein anderer HH+CYM macht und ein weiterer die TOMS einer macht BASS etc. ähnlich einer band ... ein entsprechendes wechselschema wäre dann noch angebracht. dazu wäre natürlich absolut sinnvoll, wenn jeder nur ein intrument mitbringt. bei instrumenten die multitimbral sein können muss man sich dann auch eine sinnvolle soundgruppe einschränken zb könnte man mit nem synthie mehrere flächen legen - das würde für mich noch als eine gruppe verstanden sein, währen wenn jemadn BD,SN BASS und ACID aus einem zu hause vorbereiteten pattern abfeuert das nicht mehr MEINEM sesiongedanken entsprechen würde. überhaupt fände ich es schön, wenn alles vor ort entstehen könnte.

    aufgrund der technischen voraussetzungen wird es eh der wahrscheinliche fall, dass jeder nur ein monosignal leifern kann ... oder man hat halt nen kleinen 32er-mischer da rumstehen ;-)


    das ganze ist natürlich nur sinnvoll, wenn da mehrere musiker tatsächliches interese dran haben. dazu sollten es eben ein paar leute sein, die dafür sich in irgendeiner weise auch engagieren würden (und wenn es grillen auf dem vorplatz ist oder einfach getränke mitbringen, die die anderen dann gegen "spende" entsorgen)

    was auf keinen fall geschehen wird ist das hier jemand "HIER" schreit und alles für uns erledigt und wir nur kommen müssen ... ;-)



    grüße jaash
     
  14. kl~ak

    kl~ak Tach

    -> also ich pack jetzt erstmal meine mpc und den virus in meinen rucksack und treffe mich zum jammen ...


    ... will sagen: ich würde gerne mit anderen leuten zusammen was offenes/halboffenes machen wo man sich nicht in einem privaten studiokeller trifft -> nicht das da flasch verstanden wird mir geht es nicht darum die möglichkeit mucke machen zu können mit anderen, sondern um eine offene möglichkeit für alle zu schaffen. vor allem um auch mal n bissl druck machen zu können was den sound angeht ...

    (man kann dabei ja trotzdem unter den 90db bleiben - abe so ein paar subwoofer im raum können auch mal laune machen) :agent:

    => sehr schick waren zb die sonntagssessions im alten tonellies geignet für experimentellen sound. schön fand ich das dort "normale" instrumente und synths gleichermaßen willkommen waren. will sagen = theoretisch könnte ja auch einer das hier mitlesenden bassspieler mit bassgitarre anrücken oder auc maultrommel über delay und reverb :phat:

    ich find das alles geil wenns guten vibe hat ... bis dahin let´s groove :phat:
     
  15. laesic

    laesic bin angekommen

    Raum kann ich bieten wenn es nur aller 3 oder 2 Monate ist.
    90m², Tische, Stühle, Klo, Kamin Küchenzeile etc....Balkon zum Rauchen. Krach machen geht auch.
     
  16. :supi:
    Da würde sich der Weg nach Leipzsch schon mal lohnen :)
     
  17. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    mischpult mit effekten und 2 ganznahfeltaktivboxen mit angeblich 150 watt hab ich beizusteuern,und ne lichtorgel von 1970 . noch so mit echten glühlampen 3 farben ..
     
  18. kl~ak

    kl~ak Tach

    :waaas: wow _ jetzt gehts aber gleich richtig los :supi:


    das mit dem raum wäre ja absolut super damit wäre ja ein treffpunkt schonmal möglich. auch einen mischer zu haben ist ne feine sache. :supi: ob man sich aktivboxen für so eine sache hinstellen sollte :dunno: das risiko, dass da mal einer n kabel zieht und dann durch das knacken die box einen wegbekommt ist schon vorhanden ... zudem man soetwas manchmal gar nciht bzw erst wesentlich später feststellt. ich denke eine kleine PA oder ein paar gute bühnen monitore lassen sich sicher finden.

    ich hatte früher mal einen bassAMP und wir hatten uns damals zum jammen immer mit der verabredung getroffen, dass jeder für seinen sound selber sorgen muss - so habe ich darüber gespielt ...


    @ laesic -> wo ist denn der raum _ innerhalb von leipzig oder eher im umland ? _ gibts da strom ? bzw. kann man auch heizen ...

    @VEB soundengine -> das mit dem mischer ist super _ wieviele leute könnten da mono rein ?

    ______________


    ich denke lange midikabel, lange audiokabel und verteilerdosen sollte jeder selber für sich mitbringen können ... ich hattemanchmal noch ne kleine tischlampe mit, weil in den räumen einfach nichts war.


    ansonsten muss man halt sich noch nach einer analge umhören. ich kenne da in leizig nur die normalen verleiher und die preise sind ja wie oben beschrieben. ... theoretisch könnte auch jeder seinen eigenen AMP mitbringen aber da gibt es sicherlich viele, die gar keinen haben.

    für unsere zwecke reicht ja was kleines - lieber besser klingend als das man sich so die hren verblitzt ;-) wenn ein paar leute zusammenkommen kann man sich einfach in die miete reinteilen - sind dann so 10-20€ p.P. das wäre mir der spass schon wert -> gibt man an nem abend ohne muckemachen auch blos aus ...

    naja _ vielleicht hat ja jemand noch ne idee wo man günstig ne anlage herbekommt - spontan fällt mir da nur underground soundlight LTL ein (albrecht noch, wenn das jemanden was sagt) -> preislich ist das alles das gleiche. ich denke mit etwas reden kann man vielleicht bei nem hunnie rauskommen _ muss den kram aber dann selber holen etc. ...


    erstmal sehen wer eigentlich noch lust drauf hat :kaffee:
     
  19. laesic

    laesic bin angekommen

    Der Raum ist in Connewitz, quasi direkter Nachbar vom Island. Wir haben dort unser Büro und diesen Raum der früher unser Büro war, und jetzt als Konferenzraum und Seminarraum genutzt und vermietet wird. "Vermietet" bezieht sich auf kommerzielle Veranstaltungen, also keine Panik das da jetzt Kosten anfallen solange wir in den Rahmen bleiben.
    Heizen kann man auch, deswegen ist der Kamin da, wenn man den früh genug anfeuert wird es schön warm, alternativ gibt's die gute alte Zentralheizung.
    Das Gebäude wurde erst 1990 gebaut, ist also alles da :)
    Für alle die von ausserhalb kommen, das Gebäude liegt direkt an der Abfahrt der B2, langes rumgegurke durch die Stadt kann also vermieden werden.

    Einen Amp hab ich auch, allerdings als fast Dauerleihgabe verliehen, den müßt ich rechtzeitig ran holen.
     
  20. kl~ak

    kl~ak Tach

    alles klar - wenn es das ist, was ich denke, habe ich sogar schonmal auf ner party holz in euren ofen geworfen ... sehr schöner raum! vor allem mit den fenstern


    das ist doch schonma super ... am ende kennen wir uns schon :lol:

    ich finds super. ...


    das mit der anlage bekommen wir irgendwie hin. so hifi-zeug finde ich eher schwierig, weil ich da schon bei wenig belastung ne menge anlagen habe sterben sehen ... ich frage mal rum - vielleicht kann ich was auftreiben - so zwei bühnen monitore und ne bassbox wären ja auch schon was.

    ich telefoniere die nächste woche mal rum _ sobald sich was ergibt schreibe ich es hier rein.
     
  21. laesic

    laesic bin angekommen

    klingt ganz so als warst du schon da :)
     
  22. laesic

    laesic bin angekommen

    Ha, hab hier auch mal einen ungefähren Raumeindruck.

    [vimeourl]http://vimeo.com/31964008[/vimeourl]
     
  23. pache

    pache Tach

    Hello! Bin ganz frisch in Leipzig eingezogen (aus Frankreich) und das würde mich sehr interessieren! Obwohl dass ich hier total neu bin, ich hoffe dass ich irgendwie helfen kann. Alles wäre vielleicht einfacher, direkt im café zu besprechen, oder ?
    Also, es würde auch mich freuen, leute von der fora kennenzulernen. Gibt es schon Meetings oder so? Soll ich einfach ein neues Thread starten ?
    mfG
     
  24. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    wir versuchen immer noch aus dem raum leipzig gera jena chemnitz einen dauerhaften stammtisch einzurichten .
    wir können gerne das nächste mal ein leipziger treffen machen. in chemnitz gibt es sowieso nur bis abends 20 uhr strom und fliessend wasser :roll:
     
  25. Sodafreak

    Sodafreak Tach

    :selfhammer:
     
  26. kl~ak

    kl~ak Tach

    der aktuelle stand ist, dass es möglich ist hier leasic in den raum zu kommen. dieser ram ist sehr schön und es gibt von mr.VEB das angebot einen mischer mitzubringen.


    soweut alles super sind wir eben auf der suche nach einer anlage über die man jammen kann. ich selber besitze nur meine hs80, welche ich dafür eigentlich nicht aus meinem kleinen homestudio reißen will und diese auch für mäsig tauglich erachte. eine kleine pa oder ein paar gute monitorboxen(bühne) würden es wahrscheinlcih eher tun. dabie gehts ja nciht mal um laut machen an sich sondern um eben auch bass usw. vielleicht mal etwas lauter zu hören als im mietshaus.


    zzt versuche ich noch eine pa irgendwoher zu borgen aber wahrscheinlich muss man sich für den abend eine mieten. die kosten sind normalerweise für so kleine sachen ab100€ bis so 200€ wenns richtig gute sind. ich versuche mal noch als privatkontakt bei ein paar verleihern anzufragen ob es das für ein ncihtkommerzielles projekt (vielleicht auch mit selbstabholen etc) günstiger git und dann müsste man zusammenlegen.


    mir wäre es das wert ...


    @ pache _ nein muss kein neuer thread her wenn es um leipzig geht. klar kann man alles in nem kaffe bequatschen aber außer ner anlage und nem termin scheint sozusagen alles klar zu sein - und wenn man beides hat (man kann ja den termin erstmal festlegen und hat dann eben druck mit der anlage ;-) ) finden sich vielleicht auch noch ein paar interessierte die bis jetzt nur mitlesen.




    auch wenn es still ist hier im thread habe ich das zumindest auf dem schirm und echt lust drauf. => leider aktuell wirklich viel zu arbeiten und jetzt auch noch abendschule dazugekommen, weswegen ich einfach derzeit oft nur noch für sport aus dem haus komme ... um so mehr lust auf mucke und leute kennenlernen mit/beim/vor und nach dem musizieren ....
     
  27. laesic

    laesic bin angekommen

    ...wie gesagt, der Raum ist da, sobald ein Termin feststeht können wir quasi loslegen, sofern der Raum nicht anderweitig belegt ist oder ich nicht in der Gegend bin, was auch des öfteren vorkommt.
    Wollen wir uns einfach mal auf Mitte Oktober oder so einschießen, und ma schaun ob wir da alle könnten?
     
  28. kl~ak

    kl~ak Tach

    :supi:


    bei mir 19.20. oktober ...
     
  29. laesic

    laesic bin angekommen

    ...bei mir könnte es auch passen, doch danger danger, wochenendabende zu opfern führt auf jeden fall zu konflikten mit meinem herzblatt, hätte auch nix gegen die wochenmitte ein zu wenden.... :agent:
     

Diese Seite empfehlen