[EMS] - THE MATRIX

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von ANYWARE, 30. August 2006.

  1. so..ich hab mal ghielmetti in berlin telefoniert. sehr hilfsbereite menschen
    gibts noch auf der welt! er wird mir wahrscheinlich einige musterstücke der 22 x
    22 ermatrix und eins von der 10x10 mono..er hat mir auch preise genannt die
    fernab von 500-600 dollar liegen. z.b. hat er mir einen preis von 65,- euro
    (alles ohne mwst) für die 10x10 er genannt! das sind noch ladenhüter auf denen
    er noch mindestens einen rabatzz von 20% draufhaut. das wäre rund ein fuffi für
    eine 10x10 patchmöglichkeit.cool! die grosse 22x22 er kostet 196,- es gibt da
    zwei versionen.vergleichbar mit den 6,3 und 3,5 mm klinken. es ist die kleinere
    kompakte version mit 50 volt schaltvolumen...die andere hat 220 volt, grössere
    stecker und kostet um die 350,-. die 22er sind auch noch ladenhüter die er uns
    zu einem guten rabatzz abdrücken würde..allerdings gibts davon noch 6-7 stück
    die er hat. also 200,- für eine matrix(neu) würd ich schon bezahlen..mit den
    möglichkeiten die sie bietet. dies ist nur mal eine kleine vorabinfo zu dem
    thema..ich werde heute mal muster bestellen und die sachen dann pic´sen.und dann
    auch weitere verhandlungen führen..mic hat gesagt das er einen kennt der da
    arbeitet?!
    hier mal der link zu den schwiezern:

    http://www.ghielmetti.ch

    auf seite 61 vom hauptkatalog gibts auch bekannte sachen.. :D
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: THE MATRIX

    Hoffentlich gibt's dann keinen Zank um die 6-7 Stück. :?
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    nehm ich..
     
  4. dito. bei dem preis muss man zuschlagen :)
    Welche ist jetzt für unseren Einsatz die bessere ?
    Eine 10 x 10 er nehm ich auf jeden Fall (für den Simplesizer *grins*)
    Und von der 22x22 nehm ich da die günstigere (stecker sind mir lieber die 3,5mm für die aktionen...
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Achso, da stimm einfach mal mit ein, so ne 10x10er kann man sicher für ein paar lustige Sachen gebrauchen, zu dem Preis nehm ich auch zwei.

    Langsam muss ich aber wohl irgendwas anderes verkaufen. ;-)
     
  6. C0r€

    C0r€ -

    Also so ne 22x22 Matrix mit kleinen Pins ist in meinem Vostok drin. Die ist mir viel zu fuddelig. Das wird wohl die mit den kleineren pins und 50 Volt sein. Da ist die größere sicherlich besser.

    Gibts nicht 2,5 oder 3,5mm Klinkenstecker für Platinenmontage, mit denen man ne Matrix unkompliziert zusammenbauen kann, ohne dass
    es riesengroß wird?
    Aber wenn man mehr drüber nachdenkt: 22 x 22 = 484!!
    Das ist also ne Menge zu Löten und kosten werdem die 484 Buchsen auch.

    Wenn man eine "matrix" wie beim Semtex vorsieht ist eingentlich auch alles möglich zu verkabeln, wenn man noch paar multiples vorsieht.

    Naja cool wäre so ne extra kleine Box die über PC-Kabel mit der Hauptbox verbunden wird wo dann gepatcht werden kann.
    Kann ja auch im Koffer so gemacht werden.
     
  7. jo.mit dem vostock hatte ich mir gedacht.deshalb hab ich die auch mit den klinkensteckern verglichen :D es gibt ja auch die deluxe 22x22er die kostet dann so 350,- mäuse..ich wollte das nur mal anregen hier. es gibt auch keine pins mit wiederständen sondern nur diodenstecker..und es fehlen abschwächer usw..das können wir ja hier langsam schwaduddeln und nix abbrechen auf die schnelle..wenn das teil schön modular wäre im alten stil wäre es auch cool..sehn wir mal.es wäre auch eine kombi mit schalterbuchsen denkbar..die einschalten statt aus.erst mal die teile zum laufen bringen. hier nochmal ein dickes lob für euren einsatz :D
    ihr werdet alle noch zu "klautrooper"
     
  8. tomcat

    tomcat -

    Klärt mich bitte mal kurz auf. Wenn ich den EMS wirklich in mein Modularsystem integriere brauche ich ja keine Matrix sondern nur genug Buchsen, die wie gehabt gepatched werden. Oder tut die was anderes?
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, und zwar SAUVIELE Buchsen.. 20x20 sind 400 ;-) schalter gingen dann ja auch nicht mehr.. aber hab jetzt nicht nachgezählt, da deine konfig von dir abhängt: wieviele ENVs und VCOS (EMS) man mehr hat (ich denke, die meissten werden 4 vcos und 2 oder 4 EGs nehmen/bauen..?! oder?

    also wäre vielleicht sogar sinnvoll ein gemeinsames gehäuse zu basteln..
     
  10. tomcat

    tomcat -

    Bei einer 20x20 Matrix brauchst ja in Modularstyle nur 40 Buchsen. Den Rest machst über Patchkabel und Multiples die eh bei jedem Modularsystem vorhanden sind .. oder sein sollte.

    D.h. jedes Modul (VCO, VCA,...) hat die üblichen Ausgänge und fertig.

    Die Matrix vereinfacht halt das Patchen und vermeidet den Kabelsalat.

    Sehe ich das richtig so oder hab ich da einen Denkfehler drinnen?

    P.S. trotzdem würde eine Matrix in einem Modularen cool aussehen ;-)
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, so ist das..
     
  12. tomcat

    tomcat -

    Ok, alles klar. Dann lass ich euch eine Matrix mehr über ;-)
     
  13. Servit

    Servit -

    Sind bei der Ghielmetti Matrix auch genügend Stecker dabei??
    Der eine VCS3-Clone-Typ hat ja bei seiner DIY-Matrix die Stecker mit Widerständen versehen, warum? Ist das bei der Kaufmatrix auch schon so?
    Als DIY-Matrix wäre natürlich so ein Teil wie bei der Midibox-SID genial: eine Tasterreihe in X, eine Tastenreihe in Y und die Matrix aus LED's, die leuchten, wenn eine Verbindung aktiviert wird. Ist sowas ohne Microcontroller machbar?
    Oder eine Matrix-Variante aus (Tast-) Schaltern?
    Ansonsten die Buchsen-Version: mit 2,5mm Buchen in billig siehts aber auch nicht gut aus. Bei Frau Reichelt: 0,09€. Macht bei 400 Buchsen 36€, dazu die Frontplatte, nur gebohrt: 60€ und nicht unwesentlich die passenden Stecker: xx€. Immer noch billiger als 200€ und dabei noch viel Spaß beim Buchsenschrauben ;-).
    Da musses doch irgendwo noch ne Alternative geben auf dieser Welt??!! Was sagen Thommies Kontakte in Asien?
     
  14. tomcat

    tomcat -

  15. C0r€

    C0r€ -

    Ohne Mikrocontroller ist das kaum bzw. nicht sinnvoll machbar, denke ich.
    Bzw. für diese anwendung wäre auch ein PLA,FPGA oder ähnliches denkbar.
    Vorteil wäre dann die direkte speicherbarkeit der Patchse, jedoch ohne den
    Einstellungen der Potis...
    Die Verbindungen könnte man dann über analoge Multiplexer realisieren.
    Es wären dadurch auch andere Möglichkeiten eröffnet:
    Mit dem StepSequenzer die Verkabelung durchschalten usw.

    Aber ich denke wir wollen erstmal eine schöne Retrokiste mich Charme.

    Wegen der Widerstände in den Pins. Es gibt von Ghielmetti pins mit und ohne Widerstand, jedenfalls ist das bei meinem Vostok so.
     
  16. im lieferprogramm gibts ja nur normale stecker und mit dioden..die haben die vielleicht umgebaut..der ghielmetti-mann ist erst am montag nochmal da..dann gibts mehr infos..persönlich stehe ich lieber auf schöne klinken..wenn man da(jetzt kommt der schon wieder damit) austeichend abschwächer und outregler reinfudelt (die können wie schon vorher gesagt) schön in der mitte null haben und links inverter und rechts positiv. mit 2 dioden(oder nicht) und einem zusätzlichen trimmer pro poti bekommt man die sehr schön in der mitte justiert..solche faxen hatte ich bei meinem grossen megapole verbaut. wie es aber aussieht, baut ihr euch solche kisten und ich nochmal nicht :) ich hab noch nicht einmal einen simplesizer..uuuäääää und ein semtex kann ich mir eh nicht leisten!
    :D
    fazit. wir lassen uns schön zeit mit den sachen und durchdenken das alles vorher..so..zurrück zu meinem in<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>t. an dem bin jetzt verschärft dran und treibe es was die jacke hält. dadrüber werde ich nächste woche einmal paar infos bringen..
     
  17. 1. GKV 10x10 321 LA 673.110.007.01 EURO 115,00/Stck.
    57x57x26 mm (B-H-T), Lötanschluss, 10 Engänge auf 10 Ausgänge.
    (Standardprodukt - wird noch gefertigt).
    50V / 6A.

    2. GKV 20x20 321 LA 673.110.022.07 EURO 196,00/Stck.
    79x79x32 mm / 99x99x32 mm (B-H-T), 20 Engänge auf 20 Ausgänge.
    (Standardprodukt - wird noch gefertigt).
    50V / 6A.


    3. GKV 10x10 621 LA 674.110.031.02 EURO 162,00/Stck.
    126x126x39 mm (B-H-T), Lötanschluss, 10 Engänge auf 10 Ausgänge.
    (Standardprodukt - wird noch gefertigt).
    230V / 16A.


    4. GKV 20x20 621 LA 674.110.609.02 EURO 329,00/Stck.
    186x186x39 mm (B-H-T), Lötanschluss, 20 Engänge auf 20 Ausgänge.
    (Standardprodukt - wird noch gefertigt).
    230V / 16A.

    Für diese Produkte erhalten Sie einen Wiederverkaufsrabatt von 15%!

    5. GKV 10x10 321 LA MONO 673.110.050.00 EURO 65,00/Stck.
    45x45x26 mm (B-H-T), Lötanschluss, 10 Engänge auf 10 Ausgänge.
    50V / 6A. (Produkt wird nicht mehr gefertigt, ca. 500 Stück auf Lager).

    6. GKV 22x22 321 LA 673.110.022.07 EURO 210,00/Stck.
    87x87x32 mm (B-H-T), 22 Engänge auf 22 Ausgänge.
    50V / 6A. (Produkt wird nicht mehr gefertigt, 6 Stück auf Lager).

    Produkt kann kundenspezifisch noch gefertigt werden. Es enstehen dann
    aber einmalige Initialkosten von ca. 250,00 Euro.

    Für die Produkte 5. /6. erhalten Sie einen Rabatt von 25%.

    Lieferkosten + Verzollung ca. 40,00 EURO.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die 6. Position wäre ja optimal, aber nur noch 6 Stck. lieferbar :cry:

    Ich finde diese Matrix-Chip-Sachen aber auch sehr interessant, was ja auch den Synth auf ein ganz anderes Level bringen würde.
     
  19. Servit

    Servit -

    Ich auch, aber ich verstehe die Funktionsweise nicht :oops:
     
  20. C0r€

    C0r€ -

    die Matrix-Chip Variante wäre schon ganz cool, jedoch gibts paar Nachteile:
    -PLCC Gehäuse
    -viele Taster/Schalter notwendig
    -audiotechnisch nicht ganz so gut wie manuelle Matrix
    -mechanisch/löttechnisch aufwändig

    Vorteil:
    -kaskadierbar
    -speicherbar, und speicher durchstepbar
    -sonstige "Faxen" machbar (random, MIDI Steuerbarkeit etc.)


    Mit IC's könnte man das so lösen:
    - je 8 Schalter/Taster an 8fach seriell Schieberegister IC
    - diese Schieberegister IC's an Mikrocontroller, können auch "gechaint" werden
    - Mikrocontroller steuert Matrix IC an
    - Mikrocontroller AD-Eingang zum auswählen von z.B. 127 Speicherplätzen, daran hängt poti und CV-Eingang


    Am besten wären in diesem Zusammenhang Taster mit integrierter LED.
    Die LED's werden über serielle Schieberegister (tristate, Ausgang) vom Mikrokontroller angesteuert.
    Schieberegister können "gechaint" werden.

    Soo schwer ist das wirklich nicht (wenn man Midi etc. erstmal weglässt)
     
  21. C0r€

    C0r€ -

    Es wird ein IC verwendet mit (hier) 16 und nochmal 16 pins.
    zwischen diesen Pins sind intern Transistoren die als Schalter fungieren und jeden Weg zwischen den 16 pins und den 16 anderen pins an/ausschalten können. Auf solch einem Weg kann im eingeschalteten Zustand ein analoges Signal (also nicht 0 oder 1, nicht digital) passieren ohne großartig gestört zu werden. Ist der Weg nicht freigeschaltet sind die Transistoren extrem hochohmig, so dass kein Kontakt besteht und das Signal nicht übertragen wird.

    Dieser IC wird digital angesteuert (hier seriell) um ihm zu sagen welche Verbindungen geschaltet werden sollen und welche nicht.

    Ich hoffe das erklärts einigermaßen verständlich.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich bräuchte kein Midi für die Matrix.
     
  23. C0r€

    C0r€ -

    Ich auch nicht, ich sag nur das es möglich wäre mit dem Matrix-IC.
    Wenn man dann den Mikrokontroller drin hätte wäre der Schritt nicht allzu groß um ein paar MIDI messages zu erkennen und daraufhin umzuschalten.
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    alles annaloch reicht,.. midi und co.. kann man sich ja mitm kenton oder doepfer reinbasteln..
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich denke die 6 22 x 22 Matrizzen sollten wir uns schnappen, oder?

    Auch wenn die fummelig sind.

    Da nehm ich auf jedenfall 2.

    Können wir die nicht auch nehmen (mal vier)?

    20 x 20 müssten doch reichen.

    Das Original hat nur 16 x 16!
     
  26. gug gug,

    coole mitarbeit (muss ja auch immer mal sein). ich bekomme die woche 3 marixchen (weis jetzt nicht die mehrzahl..oder matrizzen???) dann mach mal bilder wie die genau aussehen.. ich bin da persönlich nicht sooo scharf drauf derweil ja (jetzt schon wieder) abschwächer und sowas fehlen. ich wäre für modular..aber egal! das kann jeder später fummeln wie er will wenn alles läuft. wir haben ja zeit zum kaspern. bei dem system ist wieder alles offen :D
    (und ich seh das schon wieder so kommen das ich überhaupt nicht so ein teil hier rumstehen hab...so ist das leben. alles für den dackl usw.)
     
  27. Servit

    Servit -

    Jo, ist schon besser.

    Also mir persönlich sind die Ghielmetti Patchfelder zu teuer darum bin ich an Ersatzvarianten interessiert und weiterhin auf der Suche. Momentan bevorzuge ich noch die Buchsenvariante mit 3,5mm oder 2,5mm Buchsen. Aber vielleicht kommt ja noch was besseres.
     
  28. C0r€

    C0r€ -

    man könnte die Matrix ja auch mit DIP switches machen

    [​IMG]
    das wäre recht übersichtlich und man braucht nichtmal Pins reinstecken.
    Zudem sind die Teile anreihbar, so dass es auch optisch ordentlich aussehen sollte.
     
  29. Servit

    Servit -

    Hans, das issos. Die Teile kosten nur 50ct, sind aneinanderreihbar...optimal, meine Nummer 1 bisher. :)
     

Diese Seite empfehlen