Ende Juli 2020, SynMag 81 - Das Synthesizer-Magazin - Moog, Behringer, Eurorack Oszillator-Module, Xils Vocoder, Zoot Woman

  • Moog Matriarch AnalogSynthesizer - Paraphonie vs. Performance - alles stereo
  • Behringer Wasp vs EDP Wasp - Analogsynthesizer
  • Synthwerk Mini-Interview Modularsynthesizer in 5HEin "Moog"-Tradition
  • Arturia Audio Fuse Studio Audiointerface mit USB-C
  • IO Instruments - Vorstellung der Kollektion von neuen Modulen
  • XAOC Digitale Oszillatoren - Modular / Eurorack Odessa & Zadar
  • Rossum Electro - Panharmonium - Eurorack (Resynthese)
  • Ungewöhnliche Oszillatoren II - Wiesolator vs. E-RM Polygogo
  • Xils Lab - Xil 201 Vocoder - Software-Vocoder
  • Softube Modular - Bericht "making of"
  • Hörspiel - Tontechniker Björn Funk
  • Live Coding Sam Aaron / Sonic PI
  • Zoot Woman - Interview
  • Ausgeschaltet
synmag 81.jpg

www.synmag.de 36,90€ für Abo für ein Jahr. Dann kommt es auch wirklich. Wer es nicht hat, hat es nicht.

https://www.facebook.com/SynthesizerMagazin/posts/4119775008095298
 
Zuletzt bearbeitet:
Mehr oder weniger bestätigt:
der Behringer WASP ist keine Kopie vom EDP WASP sondern eine Klone vom Klone.
Behringer hat den JASPERS WASP aus England als Vorlage genommen.
 
keine Sorge, dann nehm ich halt das alte Heft mit... Kaufanreize können ja auch aus Italien umgesetzt werden ;-) Aber ich hab mir ja auch geschworen, erstmal zu verkaufen bevor was neues kommt...

Die eigentliche Frage ist ja, was ins Gepäck kommt: Digitakt oder Jupiter XM
 
Zuletzt bearbeitet:

Otterl

zwangserleuchtet
Heute angekommen.

Gut finde ich die Berichte zu den digitalen Oszillatoren, wie Odessa + Panharmonium*,
die ich beide besitze. Die Module bringen Schwung in die ausgelutschte Analogwelt
und machen Eurorack spannend(er). Gerne mehr über innovative Module!


* wobei mir die ausführlichere Beschreibung des Klanges beim polygogo zu kurz kam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bodo

Gnabbldiwörz!
Hab sie gestern auch bekommen :supi:, nachdem am Freitag eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten lag (die fast zeitgleich eingetroffene "Gitarre & Bass" hats aber in den Briefkasten geschafft - Post/DHL strikes again :picard:).

Den Wasp-Artikel hab ich gestern dann auch noch gelesen (als Jasper-Gebauthaber und -Nutzer ist man ja ein bisschen im Thema ;-)).

Eine kleine Anmerkung habe ich da: In dem Artikel wird auf eine von EDP dann doch nicht umgesetzte Bezeichnung "Playing Mantis" verwiesen, die mit "Maulfüßler" übersetzt wird.
Äh.
Nee.

Das ist eher eine Anspielung (dann passts auch wieder zur Insektenthematik) auf praying mantis, Fangschrecken, die im Deutschen als "Gottesanbeterin" bezeichnet werden. Mantis ist der Gattungsname; die in Europa heimische Art ist Mantis religiosa.

Sowas hier:

1280px-Mantid_August_2007-2.jpg

Quelle für das Bild: Wikipedia-Artikel "Europäische Gottesanbeterin"
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben