Endlesss - "a new platform for music-making"

haebbmaster
haebbmaster
Astra 𐌑oderna
Unsere Sängerin hatte ja seinerzeit™ Gleich zwei Handys: eins für Whatsapp und eins um die Texte zu ergoogeln.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
Omega Minus
Omega Minus
||||||||||
Ich schreib lieber doch keinen Kommentar.

Wolltest Du nicht schon immer so Musik machen?
Ja. Wolltest Du schon immer nicht.
:)

Im Ernst:
Das Video wirkt wie die 08/15-Tools, mit denen "jeder garantiert Musik machen kann" (und sich deswegen alles gleich anhört), nur mit interaktiv. Mal schaun, was da noch so kommt. Und wie man mit dem Thema Latenz umgeht. Alles in Loops zu platzieren macht es natürlich möglich, an Latenz nicht denken zu müssen, weil sämtliche Ereignisse ja lokal auf jedem Endgerät (neudeutsch 'Client') sind und somit immer in Time. Hat den Nachteil, dass man halt immer mit Loops arbeiten muss. Einfache Call-and-Response-Dinge wird dann schon fast unmöglich.

Wie sagte schon der Fußballkaiser, den keiner sehen wollte, aber immer präsent war: Schaunmermal.

Grüße
Omega Minus
 
ikonoklast
ikonoklast
|||
Wolltest Du nicht schon immer so Musik machen?
Ja. Wolltest Du schon immer nicht.
:)

Ah, du kannst Gedanken lesen :)

In der Tat, ich finde das grauenhaft.

Das Video wirkt wie die 08/15-Tools, mit denen "jeder garantiert Musik machen kann" (und sich deswegen alles gleich anhört), nur mit interaktiv.

"KlickiBuntiMusik".

Vielleicht bin ich aber einfach nur zu alt für sowas. Für mich ist das kein "gemeinsam Musik machen". Da fehlt jede soziale Interaktion. Wenn ich sowas sehe dann weiss ich wieder genau warum ich mich jede Woche mit meiner Band im Proberaum treffe. Weil wir dann nicht nur zusammen Musik machen, sondern auch zusammen Spaß haben. Weil das nicht nur der "schnelle Musik-Snack zwischendurch" ist, sondern wir uns extra die Zeit genommen haben um zusammen etwas zu machen. Und dabei auch miteinander reden. Ein Bier trinken. Oder zwei. Pläne machen. etc. etc. etc.
Ich seh schon, ich rede mich um Kopf und Kragen ... hätt ich blos nix gesagt :selfhammer:

alex
 
oli
oli
||||||||||||
Ich glaube, ich hätte da eine Idee für ein neues Battle hier im Forum :)
Teams machen und so bzw. Ringelpiez ohne Anfassen (also jeder mit jedem reihum)...
 
oli
oli
||||||||||||
Angesichts der hochkarätigen Musik, die dort gemacht wird, frage ich mich: Warum habe ich jahrelang geübt, um ein Instrument spielen zu können!? Welch Narretei! :)

Grüße
Omega Minus

Das sind doch zwo paar Schuh.
Hier gehts um nen neuen Ansatz / ne neue Plattform.
Wer weiß denn jetzt was mal dabei rumkommen könnte...?
Ich finde es super, dass so Leute wie Tim Exile experimentieren und so eine Idee wie hier das Endless entwickeln.
 
tichoid
tichoid
Maschinist
Hab ich das richtig verstanden als so eine Art Ableton live für Handies? Nur ohne weitere Bearbeitungsmöglichkeiten? Mit qualifizierten Antworten ist es nicht eilig, ich bin garantiert nicht die Zielgruppe....hab ja noch nicht mal ein Hendl... :xengrin:
 
Strelokk
Strelokk
Bastelzombie
Hab ich das richtig verstanden als so eine Art Ableton live für Handies?
Nee, das haste falsch verstanden. Endlesss verbindet mehrere Leute, die zusammen jammen wollen. Ob du deinen Teil via App oder VST beträgst, bleibt dir überlassen. Du kannst Loops aufzeichnen und anderen zur Verfügung stellen. Gewissermaßen ein Looper mit Netzanschluss.
 
randomhippie
randomhippie
|||||
Herrlich.... auf Grundlage von unvollständigen Informationen einen neuen (eher weiter entwickelten) Ansatz der Kollaboration "kaputt reden", ohne es selbst einmal ausprobieren zu wollen.

Bitte weitergehen!
 
Omega Minus
Omega Minus
||||||||||
Herrlich.... auf Grundlage von unvollständigen Informationen einen neuen (eher weiter entwickelten) Ansatz der Kollaboration "kaputt reden", ohne es selbst einmal ausprobieren zu wollen.!

Ich kann und will nur nach dem urteilen, was da musikalisch geboten wird.
Und kann das mit der Art musikalischer Kollaboration vergleichen, die ich bereits kenne.
Darauf erlaube ich mir ein Urteil zu fällen.

Und natürlich habe ich unvollständige Informationen. Ich muss in meinem Leben ständig Urteile mit unvollständigen Informationen fällen. Ist Bestandteil unserer Existenz. Vollständige Informationen liegen so gut wie nie vor, ausser bei Spielen, die in einem festen Rahmen statt finden, z.B. Schach.

Grüße
Omeg Minus
 
randomhippie
randomhippie
|||||
Ich kann und will nur nach dem urteilen, was da musikalisch geboten wird.
Und kann das mit der Art musikalischer Kollaboration vergleichen, die ich bereits kenne.
Darauf erlaube ich mir ein Urteil zu fällen.

Und natürlich habe ich unvollständige Informationen. Ich muss in meinem Leben ständig Urteile mit unvollständigen Informationen fällen. Ist Bestandteil unserer Existenz. Vollständige Informationen liegen so gut wie nie vor, ausser bei Spielen, die in einem festen Rahmen statt finden, z.B. Schach.

Grüße
Omeg Minus

Okay.
 
Strelokk
Strelokk
Bastelzombie
Bereits in der Betaphase die coolste App ever!
 

Anhänge

  • 20190329_200608_HDR_1553886451856.jpg
    20190329_200608_HDR_1553886451856.jpg
    201,2 KB · Aufrufe: 10
Strelokk
Strelokk
Bastelzombie
Man kann zum Üben auch erstmal alleine jammern.
Es ist so'n bisschen wie Koala auf Anabolika gepaart mit 'nem Bosslooper. Seine Loops kann man auf sein Gerät exportieren.
 
Strelokk
Strelokk
Bastelzombie
Hier jammen gerade 51 Leute.
Jeder Kringel repräsentiert einen Loop. Jedesmal wenn jemand etwas hinzufügt, speichert die App einen neuen Kringel ab. Man kann sich in jeden Kringel einklinken und etwas hinzufügen oder FX drüber legen. Man kann auch einfach nur zuhören oder die Loops abfeuern. Das läuft schon ziemlich rund für 'ne 0.5. Je größer der Kringel desto mehr Instrumente sind drin.

20190329_221113_HDR_1553893930558.jpg
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
Strelokk
Strelokk
Bastelzombie
Cool. Wenn sich andere an einem Loop zu schaffen machen, den man erstellt hat, gibt die App 'ne Meldung, inkl. Namen. Man kann dann schauen, was draus wurde und ggf. weitermachen.

Die Sounds sind durch die Bank Brot und Butter. Aber das kann man ändern, die FX können richtig was.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das ist interessant - Endless ist ja jetzt doch etwas anderes als das was man anhand "Media" und Einleitungstext denken mag, oder?
Ich mein - wäre es in App oder Synthetisch mit neuer Erklärung - würde es vermutlich anders wirken - also auf mich.

Man hat ja quasi eine App auf den eigenen Namen, war das nicht so? Man kann etwas bauen ,was aber Teil dieses Netzwerks ist und ist am Ende was mit Loops, Samples und Songs..
 
Strelokk
Strelokk
Bastelzombie
Man hat ja quasi eine App auf den eigenen Namen, war das nicht so? Man kann etwas bauen ,was aber Teil dieses Netzwerks ist und ist am Ende was mit Loops, Samples und Songs..
Sowohl als auch. Man kann auch solo basteln und jammen. Für später ist geplant, dass man von solo auf Netzwerk switchen kann.

Solo muss nicht zwingend alleine bedeuten. man kann - gewissermaßen privat - Leute einladen. Das werd ich die Tage mal testen, wenn ich die richtigen Leute bei Twitter erwische.

Das andere ist das Netzwerk, also der öffentliche Teil. Gestern waren das ~50 Leute. Jeder kann das Zeug von jedem bearbeiten. Es schwirren dann 100e dieser Kringel umher. Oft Vocal- oder Gesangsloops, die man so nie hinkriegen würde. Sobald der Loop modifiziert wird, erstellt die App einen Kringel dafür und der neue Loop - Rifff genannt - steht allen zur Verfügung.

Wie gesagt, für 0.50 beta schon sehr abgefahren.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
Strelokk
Strelokk
Bastelzombie
Ein Song-Modus - im Sinne einer DAW - ist nicht vorhanden. Wenn man eine gewisse Anzahl Rifffs erstellt hat, kann man damit "performen", ähnlich wie man mit 'ner Akai APC Clips in Live abfeuert. Im iPad-Thread ist 'ne kleine Glitch-Demo.
 
T
Timmy
.
Ihr solltet euch unbedingt mal die Beta der Endlesss App anschauen. Es handelt sich um einen 8 Spur Looper mit diversen eingebauten Instrumenten und Effekten. Das coole der App ist das ihr zusammen jammen könnt online. Ich habe dort schon viel spaßige Stunden verbracht und nerdige Leute kennen gelernt. Ich glaube einer der Mitentwickler ist Tim Exile. Ihr könnt auch eigene Spuren recorden wenn ihr über eine IOS DAW verfügt. Auch Midi gibts ;-)

https://www.instagram.com/p/B7q6H34CHcO/
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben