Erfindung der Woche. Der Alpha Dial

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Moogulator, 2. April 2010.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Heute: Alpha Dial.

    Eine nicht ungeschickte Sache von Roland, denn das Alpha Dial ist natürlich kein Eigenbegriff für ein Endlosdateneingaberad, sondern war nur beim Alpha Juno einfach ne nette Bezeichnung für eben dieses. Es gibt bis heute Leute, die ihr Drehdings so nennen, weil das mal auf dem ALPHA Juno stand weil er eben so hieß.


    Morgen: Tempo-Regler ohne Cellulose.

    Und Ende der wirklich ekligen Klugscheißerei. Tendenz übrigens fallend. Hab das selbst übrigens länger so genannt, weil jeder wusste was gemeint war.
     
  2. macurious

    macurious Tach

    Re: Erfindung der Woche.

    Ist mir persönlich noch nicht untergekommen das Leute Alpha Juno-fremde Eingaberäder Alpha Dial nennen. Das halte ich für ein Gerücht.
    Aber gut, ich kenne auch kaum ein Schwein mit Synthesizer. Wenn das wirklich so wäre könnte ich es aber verstehen.
    Als ich den Juno neu hatte hat mich das Alpha Dial auch ziemlich geschickt. Ich bin aber auch leicht zu beeindrucken. :P
    Ne ehrlich, ich finde das Alpha Dial hat diesen gewissen Charme.
    Gut das es die PC/MAC-Editoren für die Alpha Junos gibt, macht mir aber trozdem noch Spass ab und zu mal wieder zu "dialen".
    Naja, whatever...
     
  3. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Erfindung der Woche.

    Ich kann ja mal meinen Dialer fragen...
     
  4. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Re: Erfindung der Woche.

    am jx10 nervts etwas weil zu leichtgängig...
     
  5. Re: Erfindung der Woche.

    Dial A for Alpha ? :gay:
     
  6. kubeoner

    kubeoner Tach

    Re: Erfindung der Woche.

    Gutes Ding, dieses Roland Datawheel. Auch nach fast 25 Jahren immernoch gut zu gebrauchen. Das war bei meinem Mpc irgendwann nicht
    mehr sooo toll. Vieleicht hat sich der Name auf Grund der Quali etabliert? 70% der Leute fragen ja auch nach einem Tempo und nicht nach nem
    Zellstofftaschentuch :roll: .. (wobei ich bei obengenanntem Markentaschentuch keine Qualitätsunterschiede zu anderen Hersteller ausmachen konnte ;-))
     
  7. macurious

    macurious Tach

    Re: Erfindung der Woche.

    [​IMG]

    Sieht auch einfach cool aus dat Ding.
    Könnte ich es mir aussuchen hätte ich an anderen Geräten auch lieber einen Dialer als Up/Down Knöpfe.

    [​IMG]
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Erfindung der Woche.

    Der "Dial" am V-Synth & Fantom hat nun auch Cursortasten, allerdings haben viele Synths diesen Kreisbediener™
     
  9. macurious

    macurious Tach

    Re: Erfindung der Woche.

    Aber berühmt ist dafür nur einer! ;-)
     
  10. bendeg

    bendeg Tach

    Re: Erfindung der Woche.

    ich kenns auch als Jog-Dial
     
  11. kubeoner

    kubeoner Tach

    Re: Erfindung der Woche.

    Sehe ich auch so, wenn schon Menügehangele, dann wenigstens mit dialRAD :D
    Ist beim alpha auch angenehm ausgeführt (ohne Raster, Butterweich und trotzdem Punktgenau :supi: )
     
  12. Re: Erfindung der Woche.

    Der Begriff kommt aus der Film/Video-Edit sprache. To jog wird im englisch auch für "schrittweise vorrücken" benutzt. An Filmschneidetischen gab/gibt es eine "jog"-Einstellung, mit der man Bildweise durch den Film langsam durchspulen kann (quasi an den Filmspulen per Hand drehen, aber es wird immer eindeutig ein Bild angezeigt).

    Das wurde dann an den professionelle Beta-Videoplayern übernommen, und hiess dort eben Jog-Wheel.


    In der Keys-Redaktion gab es Anfang der Neunziger eine heftige Diskussion, wie man die Dinger einheitlich benennen soll, weil eigentlich alle Autoren Alpha-Dial dazu sagten, das aber eigentlich ein quasi geschützter Begriff war. Der Schlussredakteur Wieland Samolak (Schöpfer des Wortes "ROMpler") etablierte dann zunächst den Endlosdrehgeber (so die technische Bezeichnung); das war dann aber auf Dauer doch zu sperrig, und so wurde einfach der Drehgeber daraus.
     
  13. macurious

    macurious Tach

    Re: Erfindung der Woche.

    Man hätte es einfach nur Dial nennen können oder wenn es unbedingt deutsch sein sollte Wähl- oder Wahlscheibe oder so.
    Das wäre etwas näher am normalen Sprachgebrauch gewesen als Endlosdrehgeber (wieso eigentlich geber und nicht regler?).
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Erfindung der Woche.

    Weil er nix regelt - "regeln" beinhaltet eine Rückführung des Istwertes auf den Stellwert.
    Deswegen ist z.B. der Begriff Lautstärkeregler auch falsch - es heißt Pegelsteller.
    (Der Regelkreis wird erst über den Menschen geschlossen, der durch seinen Aktor (Arm-Hand) das Stellglied verändert. )
     
  15. kubeoner

    kubeoner Tach

    Re: Erfindung der Woche.

    Wieder was dazu gelernt :D .
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Erfindung der Woche.

    Ja, wobei es da sogar Verisonen gibt, die eine Rückholfeder haben und waren ja für Filmspulzeug verwendet. Das wäre etwas anders, da gibt es allerdings beide Versionen. Alpha kommt ja nur vom Alpha Juno, daher ist es eigentlich nur ein "Dial", wie beim alten Telefon.

    Yeah, das mitm Flachbahnpegelsteller ist schon lustig. Vermutlich müsste man hier auch noch etwas finden, wie man es nennt. Steller sagt nur keiner.

    Darth Fader (drehbar!)
     
  17. kubeoner

    kubeoner Tach

    Re: Erfindung der Woche.

    Der MPC 2000 hat zum beispiel noch einen äusseren Ring mit besagter Rückholfeder. Wie würde man diese Kombination denn nennen.
    Oder war das dieses Jog-Dial dingens?
     
  18. bendeg

    bendeg Tach

    Re: Erfindung der Woche.

    die dinger mit rückholfeder heißen glaub ich shuttle-rad.
    zumindest kenn ich das von vhs- und dat-recordern so
     

Diese Seite empfehlen