Ergänzung zum Blofeld

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Rupertt, 18. Februar 2009.

  1. Rupertt

    Rupertt Tach

    Hallo,

    ich habe nach langerr pause wieder angefangen an einem Synth zu schrauben, einen Blofeld, und möchte mein setup nun ein wenig um einen zweiten Synthi erweitern.
    Ich bin sehr angetan vom Blofeld, nur hätte ich jetzt gerne einen synth wo ich so ziemlich jeden Parameter ohne stundenlanges menü diven erreiche.
    Im moment hab ich mich auf den Roland JP-80x0 oder einen Virus C eingestimmt,
    liegen ja beide so um die 600€, mehr möcht ich auch nicht ausgeben.
    Der Sound den ich mach ist eher experimentell zu sehen, ambient drone, atmo,
    ganz selten mal beats oder klassische musikalische Strukturen.


    Was meint Ihr ist die bessere Wahl?

    so long

    .r
     
  2. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    der virus ist der vielseitigere und leistungsfähigere synth. das meiste was der jp80x0 kann, bekommt man ähnlich auch mit dem virus hin. andersrum geht das aber kaum.
    soundmäßig würde aber was echt analoges noch besser zum blofeld passen, da dieser doch tendenziell eher für die digitalen sounds geeignet ist. mit 600,- eur findet man da auch schon ein paar nette kistchen.
    für ambient, drone und atmo zeugs muss es aber auch nicht zwingend analog sein. digital oder va passt da schon ganz gut. im prinzip hast du mit dem blofeld schon das am besten geeignete gerät (imo). aber nen virus schlägt sich da auch nicht übel. nimm nen virus :)
     
  3. nanotone

    nanotone Tach

    +1
     
  4. nihil

    nihil Tach

    virus passt super dazu :)
     
  5. Ich würd vielleicht noch nen Micro Modular ins Auge fassen.. Der passt auch optisch schön zum Blofeld und ist billig zu bekommen..
     
  6. Ist dann aber wohl eher für die am-PC-Schrauber-Fraktion geeignet.
    Alternativ gäbs noch den Korg MS2000 (nur 4 Stimmen) oder Radias. Und natürlich Clavias Nord Lead (evt. auch Rack) in den verschiedenen Generationen.
     
  7. Selectah

    Selectah Tach

    würd mich auch in die reihe der virenempfehler begeben, da der so unglaublich vielseitig ist!

    und btw:

    :hallo:
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sein Blofeld ist deutlich vielseitiger als der Virus C, auch wenn die mitgelieferten Presets nicht viel mehr als nur die Kruste der Moeglichkeiten ankratzen. Vielseitig ist wirklich was anderes...
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dann wäre ein Analoger ne Idee, muss er denn digital sein?
    Da du speziell JP und Virus sagst: <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Schwurbel>Schwurbel™</a> gibt s auch im Z1 ;-)
    Wäre vielleicht was..

    In Intention würde ich aber noch mehr einen FM Synth anraten. TG77, FS1R, sowas in der Art..

    Wieso grade JP oder Virus? Magst du deren Sound? Ich frage bewusst, da die beiden ein bestimmter Sound prägt und sie sehr eindeutig "digital" klingen.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    So fern man die klanglichen Eigenheiten des Virus mag, ergaenzt er als Pad-Synth den Blofeld recht gut, aber diese Lobhudelei halte ich fuer komplett ueberzogen.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ergänzt schon, aber ich würde etwas nehmen, was deutlich andere Möglichkeiten aufweist. In diesem Falle FM, Eigene WT's, Add. Synthese, Modular (G2 nur Engine bei dem Preis/NM), iPD (kost heute fast nix) oder V-Synth (ist aber eher 800 als 600)

    Und eben Analoge wie <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html>Matrix 6 /1000</a> und Co. Ergänzt vorallem nach unten (Hertz!) und im Klang. Stellvertretend für einige andere, bei Flächen und Drones: Eher Poly, bei Experimentell (überwiegend) lieber semi/ganz modular. Gibt's auch ein paar..

    Und auf Virus muss man klanglich stehen.
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bei Matrix6/1000 und G2-Engine erreicht er die Parameter aber nicht direkt, das wuerde dann doch eher auf Minimax, Pro12 oder NL3 zutreffen. Letzterer bzw. der Nord Rack3 waere meine Empfehlung, auch wenn er da wahrscheinlich noch ein klein wenig drauf legen muesste, aber ich denke es gibt kaum ein Synth der sich leichter bedienen laesst.
     
  13. Rupertt

    Rupertt Tach

    Hallo,

    danke für die Beiträge, ausser auf youtube hab ich noch keine der Geräte live erlebt.
    Für das was ich vorhabe scheint der Virus mir auch eine gute Wahl zu sein.
    Ich hoffe nur drauf einen in meiner gegend zu finden, blindes überweisen solcher Beträge möchte ich leider verrmeiden.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    FFM ist eine sehr synthesizerreiche Gegend. Es gibt zB da das Elektro-Kartell, sind Leute die in oder um FFM wohnen, ich bin SICHER, dass du da jemanden findest. Die Achse K-FFM ist sehr stabil ;-)

    Sprich: Wenn du unter "Kontakt" wen in der Gegend mit dem passenden Synth suchst, könntest du Glück haben..

    Klick doch mal auf Karte oben, da findest du Leute in deiner Gegend.
    Imo ist der Virus nicht so viel anders als ein Blofeld in Sachen Features, allerdings klingt er auch etwas anders. Flächen kann er gut und hat viele FX. Aber eine echte Erweiterung zu dem wären wirklich eher Sachen wie FM Synthesizer (<a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> s komplette DX1-100, TG/SY77/99, FS1R Reihen), <a href=http://www.sequencer.de/syns/kawai>Kawai</a> K5000, modulationsreicher Analoger. Das ist dann wirklich Zusatz. Was Neues. Ich mein, wenn du unterschiedliche Ansätze magst - Die FM'ker beginnen bei 50-80, ein Casio VZ8M oder VZ10M kostet idR ähnlich wenig. Das könnte dir gefallen und ist kein Finanzloch, trotz Krise ;-)

    Dazu: <a href=http://www.sequencer.de/moogulatorium/emu.html>Emu</a> - die alten Module Morpheus und Ultra Proteus und viele andere, Sampling, div. <a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a> Synths.
    Rompler oder Workstations sind auch nicht so schlecht, besonders die aktuelleren mit Sample-Option - Aber Samples kann der Blo ja auch.

    Viel Glück..
     
  15. Rupertt

    Rupertt Tach

    Ich mag ja sehr die editiermöglichkeiten und das schrauben an den VA Synthies, der sound wird irgentwann schön schräg und macht sich selbständig...

    Wie ist den der Korg Radias einzuordnen, auf den youtube videos klingt das ja immer sehr sauber und dance mässig :sad:
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die von dir vorgeschlagenen JP8000 und Virus sind ja praktische sowas wie die Prototypen der Dance orientierten Synths. In welche musikalische Richtung soll denn die Reise gehen?
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das sind Presets. Die Synths können alle besser. Schau doch mal hier unter <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> Radias in die SynthDB und da sind ein paar Demos.

    Vorteil: Sequencer!! Animation der Parameter ist sehr gut machbar, da alles animierbar ist.

    Ich rate dir DRINGENST aber in alle diese Synths reinzuhören. Auch ich habe da meine Vorlieben im Klang, es wird durch das was du machst auch einiges an Grundklang geben, was dir zusagt, andere die du sogar eher ungünstig finden könntest. Das ist ein wichtiger Aspekt.

    Wie Summa weiter unten anmeldet, sind Virus und JP8000 (gibt es ja nicht mehr neu) sehr auf dem Tanzflur zuhause, insbesondere Trance, Goa und die neuere Gangart der EBM etc. Aber natürlich KÖNNEN die alle auch was anderes. Es ist nur deren Klangästhetik, die da dominiert. Auch im Hardstyle übrigens. Ich meine diesen etwas "plastikartigen" Klang im vergleich mit anderen Herstellern. Das Gegenteil wäre <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> mit Maschinen wie der Modular Serie und den Nord Leads (2 und 3).
    und natürlich dem Nord Wave.

    Weissnicht, ob du analoge Synths nicht magst? Die haben einen ganz anderen Klang als die sgnt VA's und FM und andere Synthesizer haben auch andere Klangsyntheseansätze. Das lohnt sich auch sehr.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde auch sagen...zum Blofeld passt doch prima entweder FM oder ein echt Analoger. Wenn Du Spaß an Klangreisen hast...wie wäre es mit einem kleinen Halbmodularem? Futureretro XS, oder (gebraucht) SEMTex, oder MFB Kraftzwerg.
     
  19. Rupertt

    Rupertt Tach

    Hallo,

    bis zur Messe wollte ich eh noch warten.
    Ein Modularer geht mir auch durch den Kopf, ich less ja fleissig Tests und was Anwender so schreiben. Bei vielen Modularen fehlt einem ja leider oft die Effektsektion, sollte sich aber durch ein paar extern geräte ausgleichen lassen.
    Im Moment bin ich mit dem Blofeld noch glücklich, problem ist leider oft das man
    in Shops vor ort nur wenige Modelle stehen und man keine möglichkeit hat mal in ältere Modelle reinzuhören :sad:.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Doepfer hat auch Effekt Module.
     
  21. username

    username Tach

    .

    mir wäre polyphonie wichtig.

    für kleines geld, naja. schwierig, da was flexibles zu bekommen.

    den clavia-bekennern kann ich nur beiwohnen. nord modular und co.
     
  22. alba63

    alba63 Tach

    Re: .

    Ich hatte mal den Nord Modular I. Grund ihn wieder abzustoßen war am Ende der Klang. Die Nord Sachen sind drahtig (positiv ausgedrückt), mir klang das zu steril, v.a. bei weiter geöffnetem Filter. Ich hatte eine Zeitlang auch ein A100 System, das klang im Vergleich (trotz Einstimmigkeit) einfach analog (lebendiger) und interessanter. Selbst abgesampled oder auf eine HD- Spur aufgenommen klingt sowas noch anders als ein Nord.

    Das heißt natürlich: Meiner Meinung nach....

    Gruß
    bernhard
     
  23. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Ein polyphoner undn analoger, kommt doch gut.
    Und wegen Effekte bei dem Modular-Zeugs... das ist alles andre als ein KO Argument.
    Es gibt einige Effektmodule und auch gutes Outboard (was meist alles besser ist als das integrierte Zeugs, natürlich je nachdem was man kauft ;-))
     
  24. username

    username Tach

    Re: .


    nagut. analoges tonerzeugungsprinzip und realanalog sind eben verschiedene dinge. prophet 08 rack ist ja relativ günstig, die potis sind aber essig.

    kennt jemand den klang von "the knife"? da klingen die synthies immer so nach jamaika-blechtrommel. das würde mir dauerhaft auch auf den keks gehen, wenn alles so klingen würde.
     
  25. alba63

    alba63 Tach

    Re: .

    Hoppla, der war mir ja gar noch nicht bekannt (war lange ab vom Schuss...)
    Das hört sich richtig gut an, unglaublich guter Sound! Da klingt auch elektronisches Britzeln plötzlich organisch und nicht einfach nur brachial und nervig.

    Wäre ein distinktiver Unterschied zu Virus und Co. Man müsste halt mehrere Stimmen nacheinander einspielen.

    Ich bin beeindruckt!

    Bernhard
     
  26. Der Prophet '08 ist doch 8-stimmig... :roll:
     
  27. username

    username Tach

    .


    japp japp. aber ich hab schon gelesen und gehört, dass viele den propheten wieder verscheuern.

    ne alternative wäre der einstimmige mopho, wenn man auf sequenzen steht, auf klassiche basslines usw.

    also um nicht vom thema abzukommen: der blofeld kann ja gute bässe und auch sequenzen, ich würde ihn aber eher für flächen benutzen. die bässe kommen dann ausn mopho. quasi tagteam.

    wie man beide gleichzeitig so editieren kann, mit usb etc. weiß ich nicht. mopho wäre 370 euro. nur leider eben "monophon".

    wenn man eher was älteres will, naja. is alles geschmackssache. es gibt sicher auch evolver auf dem gebrauchtmarkt. oder ganz ne andere ecke: poly6 und co.

    damit kann man schön was reindüdeln, ala tangerine dream und schulze.
     
  28. Hm, vielleicht falsche Erwartungen bei dem (für einen real-analogen) sehr niedrigen Neupreis...
    Wichtig ist ja, dass er auf Deine Ansprüche passt. Und wenn er das tut, kann Dir letztlich wurscht sein, was andere damit tun oder davon halten.
    Ich hab mir auch die Fusion gekauft (andere Baustelle), obwohl viele laut "Scheiße" gerufen haben. Bin sehr glücklich damit ;-)
     
  29. alba63

    alba63 Tach

    Ja, ich meinte halt für verschiedene Sounds, so wie man es heute von Virus und Co. gewöhnt ist. Mit 8 Stimmen kann man ansonsten sogar 4- stimmige Akkorde (Flächen) spielen, ohne dass es hässliche Abreißer gibt. Was ich nicht ganz verstanden habe: Hat der Prophet nun DCOs oder VCOs - hab beides gelesen? Vom Sound her würde ich meinen DCOs, so wie auch mein allererster Synthesizer (1993), der OB Matrix 6.

    Hab mir gerade - ob meiner Uninformiertheit - mal die anderen Instrumente von Dave Smith angehört. Der Mopho ist ja im Sound ebenfalls äußerst interessant. Wenn man dagegen einen VA hinstellt, klingt das schon ganz anders... Über die Jahre könnte man fast vergessen, wie direkt und vom Frequenzspektrum voll analoge Synths klingen.

    Gruß
    bernhard
     
  30. rbox

    rbox Tach

Diese Seite empfehlen