Eure Synthi-Liste

hanselmann
hanselmann
|||
Stimmt schon ein wenig. Storys drum herum finde ich auch unterhaltsam, am besten ist jedoch, zu hören was einer damit macht, was er meint zu brauchen oder haben zu wollen.

Gelegentlich finde ich es sehr erstaunlich, was manch einer aus vermeintlichen billig Kisten so rausholt (Beispiel Kawai k1), da weiß dann einer was er tut. Finde ich gut, das kann bei der eigenen Suche / Orientierung helfen
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ist ganz einfach - wenn das so ist kannst du auf Fragen besser und schneller Antworten zB siehst du der Nutzer hat einen Synth XY kannst direkt etwas genau dazu passend sagen, den ein oder anderen Satz oder Nachfrage kann man sich sparen und besser antworten - dasselbe gilt für die Einträge wie PC oder Mac bzw Hardware -- ich würde einem Windows-Menschen halt keine Macsoft empfehlen etc. und es ist für den doch auch doof, wenn er erst schreiben muss "ich hab Windows" - spart halt sinnlose Beiträge.

Für ein Forum ist das sehr hilfreich, wenn das da ist. Und ein bisschen lernt man über die Person auch zB steht ja auch Musikstil und so weiter drin und Links - also bei coolen Usern - wer das verweigert muss halt erst einmal ausgefragt werden. Und zudem könnten sich auch Nutzer finden, die ähnliche Stile mögen und so weiter - Synergien nutzen!




Stimme dir aber zu, dass eine Aufzählung sinnlos ist, so man nicht dazu schreibt was man damit macht und wieso es dieser ist - persönlich machen - wäre natürlich noch besser sowas im Profil zu haben - oder wenigstens hier in den Listen die mit "Top" beginnen.
Das ist der eigentliche Mehrwert.

Jau - das Shootout - das ist eine gute Sache - zumal ja auch viele ihren Stil oder Orientierung auch schonmal ändern und bestimmte Sachen nicht mehr nötig sind. Ist auch für's Liveset sehr gut. Man muss nicht täglich alles in Frage stellen - aber vielleicht kann man das mit weniger oder anderen Sachen auch oder besser? Das ist doch eine gute Sache. Ein echtes Einsetzen zeigt spätestens, ob das jetzt das Ding ist, was wirklich da sein muss oder ob das eher "Lieberhaberei" ist. Ideal ist das vor dem Kauf ;-) Aber auch heute ist es nicht 100% vorher zu prüfen ob das nun genau passt - Details. Aber beim eigenen Test… Muss aber mehr als "rumspielen" sein - zB Jams und Livesets können das gut testen - oder einfach Song machen.
 
Soljanka
Soljanka
|||||||||||||
Bei Synthesizern und Instrumenten generell unterscheide ich zwischen BRAUCHEN und HABEN WOLLEN.

Brauchen tue ich nur wenig (synths). Wahrscheinlich würden ein-zwei VSTs für meine musikalischen Zwecke reichen.
Haben wollen will ich theoretisch alle. Da bin ich Sammler und Liebhaber.
Das Ergebnis liegt dann irgendwo dazwischen und oft sehne ich mich eher danach weniger zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Nagut, ich versuchs mal mit Begründungen (Reihenfolge eher topologisch als nach Use-Case):
...

Wenn es um die "Wunschliste" geht, gibt es da ebenfalls noch einiges
...

hier hat sich seit Anfang letzten Jahres doch einiges verändert:
  • Novation Summit
    Immer noch Haupt-Poly und -Tastatur. Nur schade, dass Novation mit dem dringenden Software-Update nicht hinterherkommt.
    Bin es langsam leid, dass z.B. Modwheel in der Modmatrix über MIDI nur auf die ersten 8 Stimmen wirkt ...
  • DSI Prophet Rev2 -> verkauft, an dem Platz steht jetzt der Super-6 und als zusätzlicher Ausgleich wurde der Take-5 angeschafft.
    So Richtig Fan der Filter war ich nie - ich denke, dass die Kombi aus Super-6 und Take-5 mehr zu meinen Vorlieben passt, obwohl der Rev2 zweifelsfrei ein super Synth ist!
  • Behringer Poly-D
    quadratisch, praktisch gut.
  • Roland SE-02
  • Dreadbox NYX2
    auch noch da (die Dreadbox-Sammlung ist sogar gewachsen), ein Osc trackt aber nicht mehr richtig und er muss in die Wartung
  • Vermona Mono Lancet -> verkauft, war mir alles in allem doch zu simpel gestrickt
  • Dubreq Stylophon Gen-R8
  • Korg Monologue -> verkauft. Wirklich schöner Synth eigentlich, aber der Funkt ist nicht übergesprungen
  • Moog the Rogue -> verkauft. Die Grandmother reicht mir für Moog-Sound eigentlich.
  • MFB Dominion Club
    kein Synth für jeden Tag/jeden Track, aber bestimmte Spezialaufgaben kann er sehr gut. Dazu zählen auch perkussive Sounds.
  • Waldorf Pulse 1 -> verkauft. Programmierung über Editor zu "softwaremäßig", außerdem musste Kapital für den "M" her.
  • Waldorf Rocket
    quadratisch, praktisch ... stört nicht.
  • Novation BassStation II -> verkauft. Nicht ausgeschlossen, dass die irgendwann wieder angeschafft wird.
  • E-Mu Planet Phatt
    immer mal wieder eine Quelle interessanter Geräusche, Hits etc. Wird also hauptsächlich als Prise Gewürz eingesetzt (hier mal ne Snare, da mal 3 Stabs für einen Orch-Hit gelayert ...)
  • Dreadbox Typhoon -> mit aktueller Software inzwischen weitaus häufiger eingesetzt. Schöner Lead-Lieferant.
  • Behringer Model-D -> verkauft (Poly-D ist geblieben)
  • Behringer K2 -> verkauft und durch Pro-1 ersetzt - der ist nun ebenfalls weg, dafür steht ein Wasp Deluxe an dem Platz ...
  • Behringer Neutron
    Inzwischen auch Haupt-Erweiterungsboard für die Grandmother.
  • Moog Grandmother.
  • asm Hydrasynth
  • Yamaha Reface DX
  • Korg NTS-1
  • Behringer Deepmind6
  • Roland MVS-1
    (wenn man doch mal ein Mellotron-Sample oder so benötigt ...)
  • Korg DW8000 -> wurde zu selten eingesetzt, Verkauf bisher nicht bereut.
Aus der alten Wunschliste wurde inzwischen angeschafft:
  • UDO Super-6.
    Die Software wird besser, Klang und Haptik sind nach meinem Geschmack erste Sahne.
  • Behringer 2600 Blue Marvin. Wurde allerdings aus Platzgründen schon wieder verkauft.
  • (PPG/BBG Wave -> Behringer liefert nicht, also wurde statt dessen erstmal ein "M" angeschafft.)
Neu und ungeplant hinzugekommen:
  • Waldorf M (siehe oben)
    war vielleicht mal als Hydrasynth-Ersatz angedacht - aufgrund der einfache(re)n Synthese und fehlenden FX aber keine Option. Trotzdem geil.
    Ich bin aber noch in der Kennenlern-Phase.
  • Dreadbox Nymphes (siehe auch im Nymphes-Thread)
    Schöner Analogsound, Bedienung flüssiger als gedacht. Ob er sehr lange bleibt, weiß ich noch nicht.
  • IK UNO Synth Pro
    Hat mit Software-Kinderkrankheiten zu kämpfen, aber irgendwie rundes Gesamtpaket mit frischem Sound. Kann Dinge, die mit anderen Kisten so nicht gehen ...
  • Twisted Electrons MEGAfm
    "Lofi-FM für Dummies" - macht richtig Spaß und bereichert viele Tracks.
  • Aodyo Anyma Phi
    Bin noch nicht sicher, ob der länger bleibt ... wird mit neuer Software interessanter, aber die Bedienung über Hardware macht keine Freude und über die App fühlt es sich doch sehr nach Software an.
    Ansonsten natürlich gut für Leads und Plucks ... vieles davon bekommt man aber auch mit MEGAfm oder dem Hydra hin ...
  • Sequential Take-5
    Für mich ausreichender Ersatz für den Rev2 mit mehr "Vintage"-Klang.
  • Roland JD-08
    Vorbestellt
  • Behringer Wasp Deluxe.
    Hatte zwischenzeitlich den Model-D gegen einen Pro-1 getauscht ... der ist nicht schlecht, es gab aber eine zu große Schnittmenge mit den anderen monophonen Analogen in meinem Setup. Also steht jetzt ein Wasp Deluxe hier, der dann doch wieder einen ganz eigenen Klang hat, und zum Akzente setzen dient.
Was hat sich sonst noch getan?

Der SH-201 wurde zum zweiten Mal an- und wieder abgeschafft. An seinem Platz steht nun der reaktivierte Kurzweil K2000 II.
Der HT700 wurde tatsächlich durch einen HT6000 ersetzt, den ich relativ günstig ersteigern konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
Das respektiere ich voll - würde aber wagen zu sagen, dass ein Opsix mit 6OP und Fadern und viel mehr Synthese einfach interessanter als ein DS8 ist - und ohne die Nachteile des Aliasings und des geringen Detunes auch besser klingt.
ich hab doch nen FB-01, SY77 .. ist doch alles da. Ich will halt die Vielfalt haben und die Möglichkeiten zwischen crappy und nicht- so-crappy switchen zu können. Hinzu kommt der eigene Korg-Charme beim DS-8. Der ist nicht zu replizieren. Weder von nem anderen Synth, noch durch ein Plugin.

und wo wir grad bei dieser Synthi-Liste-Diskussion sind: ich hab in den letzten Jahren arg viel zusammengekauft. Ich komme aber seit einiger Zeit zu dem Schluss dass ich wirklich alles habe was ich brauche, bis auf einen Synthi noch, und das soll der Korg DW-8000 sein. Erst wollte ich den Kawai K4, aber der DW-8000 reizt mich viel mehr. Ich hab ziemlich viel Stuff gekauft und verkauft, aber der echte Kern hat sich gefestigt und herauskristallisiert. Zudem finde ich am Korg-Sound mehr und mehr Gefallen. Ich dachte auch erst an den OPsix, aber ich hab genug FM Zeugs daheim als FM Junkie. aber der Korg DW-8000 soll mein letzter sein. Auch von Juno und Konsorten habe ich mich schon lange gelöst, nicht nur aus Geldgründen sondern auch aus Platzgründen.

Was EVENTUELL noch eine Maßnahme wäre, ist der MegaFM. Aber das ist optional. Inzwischen gibts gute FB-01 Editoren wo man auch ganz gut FM-Schwurbelei betreiben kann, wenn auch nicht ganz so extrem umfangreich, da es einfach nicht die Routings vom MegaFM gibt. Für Keys ist einfach kein Platz mehr da, wenn der DW-8000 mal landen sollte. Inzwischen stehen bei mir:

Yamaha CS-15
Yamaha SY77
Roland JP8000
Roland D-50
Korg DS-8
Yamaha PSR-36
Yamaha FB-01
Korg 05R/W
Kawai R50-III
Yamaha RX-7
zwei Mixer, 2 Effekte, ein Pedal
Arturia Keystep 37
Yamaha CX5-M mk1
C64-II


zu gern hätte ich noch nen Prophet gehabt. aber diesen bratzigen Sound aka Basic Channel (Moritz von Oswald) kriegt man auch problemlos anders hin, und das auch immer mit FM.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ich entnehme dem, dass du bei FM eher leicht trashy wünschst und bei Synths "schön" - DW8000 passt da in die Reihe - sicher auch sowas wie Jupiter X/Fantom .. das wäre das moderne Gegenstück oder Prologue.

Das passt auch zusammen, FM und Schwurbel ist schwer. Also in meiner Definition des Schwurbel™ damals - aber ich weiss was du meinst - und ich denke du hast klare Aufgaben und so und die Sachen passend dazu rausgesucht. C64 und MegaFM bzw dem neuen Blastbeats-Dingens passen natürlich auch zusammen.

Prophet 5 Rev 4 passt in die Reihe - der ist eher neutral - und im Rev1 Mode irgendwie immer sehr schön.
Der Rev3 wurde mir damals angeboten aber ich habe meist dagegen entschieden, damals war das auch ohne MIDI und so - fand andere Sachen passender - aber ich mach auch andere Musik. Als ich den P5 antestete konnte ich mich nicht wehren - der klingt! Ich hab ihn zwar auch nicht gekauft - aber nur weil ich ausreichend habe - deshalb bin ich auch "langsam" und kaufe wenig - es ist ja noch Suppe da. Egal, geht hier ja nicht um mich, also hör ich ma' auf.
 
MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
@Moogulator
ja, mit MSSIAH auf dem C64 macht sich das blendend!
Prophet ist mir zu teuer. und nachdem ich die Diskussion um den P600 in nem anderen Thread verfolgt habe, habe ich auch das verworfen. So sortiert sich das alles sukzessive aus. Spart Geld und forciert Optionen.

Genau, der DW-8000. Einen hybriden hätte ich furchtbar gerne noch. Der JP-8000 ist ganz klar immer Teppichleger.
 
Zuletzt bearbeitet:
mookie
mookie
Gewinnertyp
Wasp
OSCar

Zweiteres wirds definitiv in diesem Leben nicht mehr werden, Wasp suche ich seit ner Weile in gutem Zustand zu einem vernünftig Preis.
Würde damit Musik machen. Brauche die Synthies aber nicht, ist eher so ein Reminiszenz Ding, das sie aus UK sind ist auch ein Grund des habenwollens.

Ansonsten gibts kaum etwas an Klangerzeugern das ich haben will, neu oder alt. Bisschen teures outboard gear, eqs, comps etc. wäre noch ganz cool.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben