Eventide DSP 4000 vs. 4000B+ vs. 7000

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 20. Juli 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ist jetzt eigentlich der grosse Unterschied zwischen den drei Modellen
    DSP 4000
    DSP 4000B+
    und
    DSP 7000
    von Eventide?

    Aus der Website von Eventide kann ich nur erkennen, dass es um ein paar Presets und einige Module geht. Der 4000B+ soll auf dem 7000er basieren
    und halt spezielle Presets für den Broadcast (Film, Radio, Fernsehen) haben.

    Aber heisst das, dass der diesselben Module hat?

    Bei Musik Service ist nämlich komischerweise der 4000 B+ teurer als der 7000er.
    Den 4000er gibt es nur noch gebraucht und das sehr selten.

    Mal schauen, ob das hier überhaupt jemand beantworten kann, hier dürfte ja kaum jemand mal mit Eventides in Kontakt gekommen sein.
     
  2. Plasmatron

    Plasmatron recht aktiv

    prinzipiell unterscheiden sich die 4000er nur in der Anzahl der Presets , die sehr teuer sind wenn man Sie kaufen würde. Von den Algorythmen her gibt es da keine Unterschiede meines wissens. Die 7000er hat mehr und z Teil auch andere Algos, aber ein ganz großer Vorteil ist das die 7000 auch ein Algo hat der Midi Clock verarbeiten kann. Wenn man es drauf hat einen 4000er zu programmieren macht der schon mächtig was her oder man erwischt ein Teil das viele Presets drinnen hat...

    Mir persönlich hat der Eventide Sound auf dauer nicht zugesagt, speziell vom 4000er - er macht kranken Kram, aber das Pitching klingt immer irgendwie nach Plastik, obwohl es auch geil klingt... ?
     
  3. Plasmatron

    Plasmatron recht aktiv

  4. Fidgit

    Fidgit aktiviert

    sonic: eine direkte antwort hab ich leider nicht. schau dir aber auch den eclipse an. ist ggf. interessanter als die 4000 und 7000 serien.

    yahoogroup "eventidehelps" ist auch sehr gut. italo hilft immer.

    mit meinem H8000 weiss ich nicht so genau, was bei den einfacheren geräten geht und wie sie sich voneinander unterscheiden.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wieso sollte der Eclipse interessanter sein?
     
  6. Fidgit

    Fidgit aktiviert

    aus eventidehelps:

    ----------------
    the no_longer in production DSP7000 and Eclipse are pretty much on the same amount of dsp power; the 7000 has a little more.
    The openess of the 7000 though allows bigger algorithms and total FX configuration and design freedom, particularly if you want to get into Vsigfile editor.
    You may also want to consider the H7600 (DSP7500/7000 replacement) for more dsp power and tons of new presets, including the MIDI Virtual Racks presets, a gtr/bass player dream. More about them is available in the Presets Manual of the H7600 and H8000FW units.

    Let's put it in a different way.... if the 2 units had the same exact power, Eclipse would constrain the user to pre_made FX algorithm while the 7000 IS an open platform and resources can be used freely, creating the algotithm you need.

    ----------------

    Eclipse offers 100 algorithms (and 300 presets). The user can load up to 2 algorithms in a preset and tweak parameters to finally store his/her own version.
    The 4000 started the open platform format, 13 years ago. It allows algorithms construction/modification w/Eventide Windows PC editor VSIGFILE and third party vSIGx for Macintosh.
    Given the lower audio quality of the GTR 4000 (18bit/max 48KHz) and its lower DSP power (Eclipse is 4 times more powerful than the GTR) and many other improvements like system based Tap tempo, the Eclipse is actually a bargain that will save you money (considering the cost of an used 4000+Alchemy 101).
    ----------------

    usw.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist ja eigentlich genau das, was mich an den Eventides so interessiert.

    Im Fireworx wurde das ja ein bißchen kopiert.

    Aber ich muss mich wohl doch mal in der Liste anmelden, finde es nur ein bißchen doof, wenn man eben keinen Eventide hat und sich nur informieren will.

    PS: Dann sind die Eventides beim Musik Service anscheinend nur noch Restlagerware.
     
  8. Cool, dass es Italo noch gibt.

    Ich habe ihn mal vor Jahren auf der Messe persönlich kennengelernt. Ein sehr sympatischer Kerl, der wirklich Ahnung von der ganzen VSig geschichte hat.

    Leider habe ich vor einigen Jahren nur relativ kurz Zeit einen DSP 7000 in den Fingern gehabt und leider fehlte die Zeit wirklich eigene Programme zu erstellen.
    Klanglich fand ich die Kiste genial, die Bedienung am Gerät war OK, allerdings für den Editor würde ich viel Zeit einplanen. Logisch, aber nicht gerade unkompliziert, allerdings dafür mit unbegrenzten Möglichkeiten.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich träume jedenfalls schon seit Jahren von nem Eventide,
    dieses Jahr wird es wohl auch nix, aber vielleicht trotz Steuererhöhungskram nächstes Jahr. *hoff*
     
  10. Fidgit

    Fidgit aktiviert

    ich weiss nicht, wie du arbeitest, aber u.u. lohnt es sich, +/- alle effekte zugunsten eines grossen eventides zu verkaufen.
    ich hab bloss noch hi-end und lo-end (tretminen & co) behalten. kaum etwas dazwischen.

    DP/4, SE70, vortex, A3, SPX900, SPX90, fireworx, H3000, D-Two, tc 2290,... alles verkauft.
    je ne regrette rien. ;-)
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, ich hab nur nen Digitech StudioQuad,
    für den krieg ich kaum noch 50 Euro, Verkauf
    lohnt also nicht wirklich.
    Sonst hab ich nur Gitarrenkram.

    Das Geld ging bisher komplett in Synthis.
     
  12. Plasmatron

    Plasmatron recht aktiv

    Das Pitching vom DP4 klingt viel besser als die vom Eventide. Die Modulationseffekte klingen auch immer nach Eventide. Das ganze Ding klingt nach Eventide, oft sehr Kalt... Ist wirklich nicht das Allzweckwunder, aber schön wenn man einen hat.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kalt mag ich. :P

    Wärme erwarte ich eh nicht von nem digitalen Gerät.
     
  14. Plasmatron

    Plasmatron recht aktiv

    dann ran an den Speck, wer das ding programmieren kann, der frisst auch Rohes Fleich zum Mittag ;-)
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Deine Meinung in Ehren, aber das sehe ich mal komplett anders. Also hättest du gesagt TC klingt kalt, ok...aber Eventide? Nö, vielleicht grad noch das H3000, das klang etwas "kalt" und digital im Hallbereich.

    Hatte erst H3000 + DSP 4000 und jetzt das Orville, das kann auch kalt klingen, aber in der Regel eher breit und warm. Allzweckwunder gibt es idR eh nicht...Finde das auch gar nicht schlimm wenn es nach Eventide klingt, ein Lexicon klingt auch nach Lexicon und naja, ein Ensoniq hat grad bei den Modulationseffekten einen ziemlichen "Trademarksound"... :)

    Algos an dem teil programmieren ist in der tat was für Leute die sonst nichts zu tun haben, das tue ich mir auch nicht mehr an ;-)
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das wär ja dann eher was für Summa. ;-)

    Hmmm, also das schreckt ja schon ziemlich ab, ich dachte, gerade das wäre DAS Feature der grösseren Eventides. :shock:
     
  17. Plasmatron

    Plasmatron recht aktiv

    Man muss sich einarbeiten, es ist aber nicht schlimmer al im Reaktor ein INstrument zu Basteln - es gibt die Preset Rührer und Programmierer.. Mein Eventide hat schon ein haufen Sound Roms zur Auswahl aber es war trotzdem toll eigene Teile zu stricken, das läuft etwas komplizierter ab als beim >>Firewürg von TC. Wie gesagt un dklanglich sind Delays sehr Geil und sehr ausgefallen, sobald aber Pitch im Spiel ist klingt das Teil wieder sehr eigen..

    @ Hosh

    wenn du Presets auswählen möchtest ist das ja deine Freie Wahl, es wurde nur vorher von einem Kollegen geschrieben dass das Eventide alle Effekt Geräte ersetzt - das kann es zwar auch nur klingts dann auch so... Bevor ich 400 € ausgebe um mir ein ROm zu holen wo ein Effekt drauf ist das ungefähr das macht was ich will bastel ich mir lieber eins ;-)
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, bis nächstes Jahr ist ja noch einiges an Zeit um sich das zu überlegen.

    Vielleicht wird's ja dann doch ein gebrauchter Lexicon PCM 80/81.
    Aber da hört man ja auch nicht gutes über die Bedienung.

    Und über das Kurzweil KSP-8 hört man so ziemlich gar nix. :?
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da muss ich dir zustimmen, so wird ein Schuh draus ;-)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    ist es auch und es ist nicht unmöglich, aber nach der anfänglichen euphorie habe ich festgestellt, dass ich mich da jedesmal neu einarbeiten muss, weil der editor ziemlich speziell ist.
    musikalisch bin ich nun auch nicht der experimentellste, für die meisten aufgaben sind die presets deshalb schon ausreichend. bei den größeren eventides kann man ja auch presets mehrerer engines kombinieren, das ist idr flexibel genug für mich.

    bei interesse lade dir den vsig mal runter, der läuft zum schnuppern afaik auch ohne eventide

    http://www.eventide.com/vsigfile/index.html
     

Diese Seite empfehlen