Externe Sync oder Trigger für Boss DR-55 ??

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von ringmodifier, 15. Mai 2013.

  1. ringmodifier

    ringmodifier aktiviert

    Hallo
    ich habe eine DR-55 und würde sie gerne in mein Equipment einbinden.

    Gibt es Unbaumöglichkeiten, dass die DR-55 von extern getriggert wird und somit mitlaufen kann?

    Besser noch wäre ja ein Roland Sync in... :phat:

    Hat jemand sowas schon mal gemacht? gibt es da gute seiten im Netz?

    Danke schon mal....
     
  2. ein clock/sync-eingang ist glaub ich nicht so einfach. wohingegen es wohl ziemlich einfach ist trigger-ins für die einzelnen instrumente einzubauen. diese sind nämlich alle als drahtbrücken auf der platine zu finden und soweit ich mich erinnere waren sie sogar auf der lötseite mit den kürzeln für die instrumente beschriftet (bd, sd, rs …)

    alternativ kann man über den footswitch-in eine clock anschliessen > wenn man dann den instrument-schalter auf accent stellt und in den write modus geht, synct sie zu einer externen clock … funltioniert aber auch nur ein bißchen :)

    achso: es gab diesen hier — Boss DR-55 MIDI Sync — hab aber keine ahnung, ob das funzt
    http://pdp7.org/boss_dr_sync/bossdr55.html
     
  3. ringmodifier

    ringmodifier aktiviert

    oh das ist doch schon sehr gut zu gebrauchen vielen dank für den link....

    heißt das man kann einzelne Trigger ins für die Instrumente einfach so dranlöten ? so ganz ohne wiederstände....hab ja schon angst dass ich die platine durchhaue... :cry:
     
  4. man könnte trigger-buchsen mit schaltkontakt nehmen, so daß die verbindung zum prozessor "gekappt" wird, sobald ein kabel in die buchse gesteckt wird. ich hatte auch irgendwo mal was von einer variante mit dioden gelesen - ich bin auch nur elektronik laie, aber man findet infos dazu, wenn man nach dr-55 und trigger-in-mod (oder so) googelt ...
     
  5. ringmodifier

    ringmodifier aktiviert

    thanks...ich google mal...
     
  6. interfunk

    interfunk aktiviert

    problem bei den trigger mods ist die länge des triggersignals!

    die von der dr-55 intern verarbeiteten triggersignale haben eine bestimte länge, die quasi auch als eine art "hüllkurve" benutzt werden. kappt man die triggerbahnen und fügt ein externes triggersignal hinzu, so mag es mit 5-6V klappen, allerdings bekommt man nicht identisch den gleichen sound hin, da der triggerimpuls einfach zu kurz ist. 8-10ms wären optimal!

    .....die meisten quellen geben aber um 5ms aus........dies hat zufolgem dass die sounds nicht mehr so knackig klingen, snare eher dumpfer etc....
     

Diese Seite empfehlen