Externer Rauschgenerator

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Tashi, 21. Februar 2007.

  1. Tashi

    Tashi -

    Hi zusammen

    Ich habe einen MFB Synth Lite 2, dieser hat keinen Rauschgenerator. Möchte aber gerne ein bischen mit Rauschen rumspielen. Meine Frage nun: Kann ich einen externen Rauschgenerator an das Audio In des Synthi anschliessen und dann ohne Einschränkungen damit rumspielen?
    Wie ich gelesen habe gehen alle Sachen vom Audio In durch VCF+VCA, damit sollt ich alles machen können, oder gibt es da trotzdem Einschränkungen?

    Gucke mal ob ich da einen billigen Rauschgenerator wo ich die Frequenz einstellen kann finde, evtl. könnt man auch selbst einen bauen. Oder habt ihr da eine Idee?

    Ach ja.. Rauschgenerator via Software will ich nicht, möchte dafür nicht extra ein PC laufen lassen.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Tuner (Radio).
    FM(UKW)-Zwischensenderrauschen. (ggfls. Antenne abziehen)
     
  3. Jörg

    Jörg |

    :?: Wie meinst du das? :?:

    Wenn es eine Frequenz hat, ist es doch kein Rauschen mehr. ;-)
     
  4. Tashi

    Tashi -

    :P coole Idee.. werd ich dann gleich mal ausprobieren.

    Öhh.. ok :roll: ich mein eher mehr die Tonhöhe vom dem Rauschen.
     
  5. Alex

    Alex -

    Passender ist der Begriff "Rauschfarbe". Es ist quasi die defininierende Eigenschaft von Rauschen, eine "Tonhöhe" nicht sinnvoll zuordnen zu können.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Noise hat keine Tönhöhe, da die Obertöne zufällig verteilt sind.. Es gibt gefiltertes "buntes" Rauschen.. Das ist ebenfalls nicht tonal.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eine Frage sei gestattet: Wenn die Obertöne zufällig verteilt sind, was ist dann mit dem Grundton?
     
  8. Jörg

    Jörg |

  9. Alex

    Alex -

    Rauschen zeigt eben im Frequenzbereich (nach einer Fouriertransformation) nicht die typische Struktur harmonischer Klänge mit Grundton und ein paar Obertönen, sondern eben (mehr oder weniger) einen "Balken". Das könnte man als saloppe "Arbeitsdefnition" von Rauschen nehmen.
     
  10. Jörg

    Jörg |

  11. Jörg

    Jörg |

    Man kann sich die Färbungen des Rauschens gut in Analogie zum Lichtspektrum vorstellen:

    [​IMG]

    Wichtig sind insbesondere die Mischfarben. Wenn alle Frequenzen gleichermaßen vertreten sind, ist das Licht weiß.
    Rosa Rauschen wäre also ein weißes Rauschen mit einer Betonung der tiefen Frequenzanteile. Bei braunem Rauschen hätte man nur die tiefen Frequenzen.
    Wenn man weißes Rauschen durch einen steilflankigen Bandpassfilter schickt, könnte man die Farben des Spektrums ohne größere Mischungen durchfahren.
     
  12. Tashi

    Tashi -

    Hey mit einem kleinen billig Radio den ich noch irgendwo im Schrank gefunden habe funktioniert es prima. Echt genial.. der Rauschgenerator für arme :lol:

    Und danke für eure grundsätzlichen Klärungen zum Thema :) ..bin da noch voll der Newbie.
     
  13. tronique

    tronique Synthesist

    Fällt mir grad was zum Thema Noise ein:
    Wenn man z. B. White Noise sampelt, und dieses Sample dann anschließend - entspechend zu einer Steuerspannung verstärkt - in einen Sample&Hold gibt, dann müsste der S&H doch eigentlich immer die selben Steuerspannung rausgeben, oder? Dann ist doch eigentlich nix mehr mit Zufall, oder?

    :roll:
     

Diese Seite empfehlen