Fette Studioabhöre

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Thx2, 25. November 2013.

  1. Thx2

    Thx2 Tach

    Hallo zusammen,

    Ich überleg mir grad in Zukunft wenn ich meine neuen Studioräume habe
    mir eine weitere, große Abhöranlage zu kaufen. Eine womit ich dann auch ordentlich laut aufdrehen kann...

    Aktuell hab ich die ATC SCM25, sind natürlich schon relativ groß und laut
    jedoch dachte ich eher an etwas richtig "fettes".

    Ich muss sagen ich bin ein großer Fan von Westlake Monitoren.
    Die hier: http://www.westlakeaudio.com/Speakers/P ... /hr-1.html
    wären schon richtig Fett, allerdings kosten bereits die BBSM-12 ca. 20.000€, die sind damit wohl vermutlich unbezahlbar...

    Bevor ich jetzt die BBSM12 kaufen würde, die zwar größer sind als die ATC SCM25 jedoch
    auch bei weitem nicht die gewünschten Dimensionen aufweisen hab ich mir überlegt
    evtl etwas gebrauchtes "Vintage" mäßiges zu erwerben.

    Ich hab mich ein bisschen umgesehen,
    Ich hab mal diese 3 Kandidaten hier vorausgewählt:

    JBL 4345
    JBL 4350
    JBL 4355

    Was ich mir erwarte ist eine Referenzabhöre auf der ich meine Musik produzieren kann,
    und das auch bei extrem lauter Lautstärke. Sie soll geil klingen und spaß machen !
    Das Ergebnis sollte dann ebenfalls auf Herkömlichen Stereo/Mono Systemen gut klingen. (Küchenradio, Club, Hifi etc...)

    Klar kann man mit den ATC´s auch schon richtig gut Produzieren,
    aber ich will einfach eine Anlage haben die noch lauter und noch mehr Spaß Faktor mit sich bringt...
    (Für die neuen Räume dann.)
    Die Frage ist ob hier die 4345 schon ausreichen oder ob man doch eher zu den 4350/4355 greifen soll...

    ---

    Ich werde die ATCs natürlich weiterhin behalten, jedoch möchte ich dann hauptsächlich
    auf den JBLs Produzieren und Mischen.

    lg
    Michael
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    In der Liga gibt es noch Klein & Hummel, Geithain und Heckler und Koch. Ok, nicht ganz - aber KS wäre da noch und die S-Serie von Adam.

    Alles eine Frage der Ansprüche, des Geschmacks und so weiter.
     
  3. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Groß und laut gab's auch was von Genelec, wenn wir schon beim Aufzählen dessen sind, was alles möglich wäre. :P
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, möglich ist immer alles.
    Man könnte sich auch auf ein gutes Paar "einhören", dann müssen es keine 12k€ werden.
     
  5. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ja, und die Raumakustik ist natürlich auch sehr wichtig! :opa:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Warum ich übrigens gepostet hab ist der "Kirche im Dorf" Faktor. Auch bei hohen Ansprüchen und so geht.
    Deshalb diese "Random Liste". Aber nichts dagegen, dass du dir gute Boxen suchen willst. Die Generation davor (Rock Abteilung) hat sich NS10 geholt, die schlimmsten Dinger die man kriegen kann und damit gemischt. Noch besser kann man dann nicht beweisen, dass man auch mit Schrott gut mischen kann, wenn man das Ding kennt.

    Aber natürlich ist es schöner, wenn man alles hören kann, besonders bei elektronischer Musik, die sehr vielfältig und variabel klingen kann. Je weiter man Genres ignoriert und offen ist, desto mehr…

    Namen kommen noch genug…
     
  7. Thx2

    Thx2 Tach

    Die hier wären natürlich auch geil:
    http://www.pro-audio-store.com/top/stud ... aslpro.php

    Allerdings ist das denke ich erst der Preis für 1nen Speaker, und man braucht ja 2 davon...
    und selbst wenn der Preis für das Paar ist ob nun 30.000 oder 60.000€, ist beides "etwas" zuviel -.-

    Deswegen denke ich aktuell auch an die JBL´s.
    Also die 4345 oder die 4350/4355, hab in China oder Japan gesehen das da gerade für umgerechnet 15.000€ ein paar verkauft wird...

    Ob das ein angemessener Preis ist, weiß ich allerdings nicht.
    Selbst wenn ist das spott billig gegen etwas vergleichbares, modernes...

    lg
    Michael
     
  8. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Ach was,Du bist doch dieses Jahr (oder Ende letzten Jahres) erst in ein neues Studio gezogen und hast zig monate gebraucht um alles Deinen Wünschen entsprechend zu....äh...verkabeln.Gibt es ja so einige Threads zu.Mysteriös... :agent:
     
  9. monoklinke

    monoklinke nie angekommen

    Hier ist bestimmt was für Dich dabei.
     
  10. ATC SCM25 sind dir also nicht "fett" genug. Na klaro!! :heul:

    Kann jeder hier gut begreifen. Mein Tipp für dich: Kauf dir ein großes Gebinde Vaseline, und kipp es drüber. :supi:
    Oder schmier es dir ins Ohr. Dann hilft es auch gegen Hi.., äh, Gehörschäden.
     
  11. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Urei 809 oder größer bzw. Electro-Voice Sentry 500 sind auch schon beeindruckend.

    Ansonsten die großen Kühlschränke (RL-906?) von ME Geithain oder die O92 von Klein & Hummel. Und wenn das immer noch zu popelig ist: Klangfilm Bionor oder Euronor mit passenden Röhrenamps.

    Ach ja, noch den richtigen Raum dazu.

    Stephen
     
  12. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Also frei nach dem Motto:

    Kunde: Ich habe 12qm zur Verfügung
    Verkäufer: Super, auf 12qm kriegen wir die unter, evtl. brauchen wir sogar nur 8qm für das System!
    Kunde: Ähm, die Gesamtraumgröße ist nur 12qm
    Verkäufer: Aha, verstehe...ach, hab' ich Ihnen schon erzählt, dass gegenüber ein neuer Laden mit Angel-Zubehör aufgemacht hat, den sollten sie sich unbedingt sofort ansehen, tschüüüsss ***kunden aus der tür schieb***
     
  13. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    :lollo:
     
  14. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    bei dem Etat das du jedes Jahr raushaust, ist bestimmt custom-made drin.
    Frag einfach mal persönlich bei nem Hersteller nach, und wedel nit ner Rolle
    Geldscheine.
    Oder stell Dich einfach auf die Straße und wedel mit ein paar Scheinen,
    irgendjemand wird Dir bald helfen
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest


    er soll mal eine Anlage finanzieren, die einen Clubsound simuliert :floet:

    die kauf ich mir dann auch :mrgreen:
     
  16. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    vielleicht hat er ja Papier, das Geld simuliert :dunno:
     
  17. Die Idee:

    Einfach einen Club kaufen! :idee:

    Dann hat man Clubsound. Und verdient sich dumm und dusslig!

    (wobei: ich weiß jetzt echt nicht, ob thx aufs Geldverdienen angewiesen ist)
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    da würde Ihm die Lektion DJ doch auch gerade recht kommen ;-)

    wetten, er arbeitet schon dran :mrgreen:

    micha...mein micha ...
     
  19. Zotterl

    Zotterl Guest

    Sag mal, gabs da nicht schon was von Beuys?
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    sein budget scheint auf jeden fall gross zu sein, in dem fall würde ich mir mal überlegen einen spezialist ins neue studio zu holen und sich dann von dem beraten lassen, neben dem system auch das was die richtigen akkustikmassnahmen betrifft.
    bspw. http://martion.de/
     
  21. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Link? :twisted:
     
  22. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Die meiste Energie wenden die Bässe auf. Bzw. allgemein gesprochen der Tiefton. Wenn man Monitore unter 80 Hz mit einem Subwoofer entlastet, kann man noch so einiges an Fettness rausholen.

    Wie groß ist denn der Raum? Gibt es Nebenräume, wo der Tiefton entweichen kann?
     
  23. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Mit der Entwicklung von MP3 gibt sich das Fraunhofer Institut nicht zufrieden:

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  24. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Cool, sieht aus wie 'ne Railgun
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest


    Look what they've done to my song, ma...

    Menschen bekriegen Menschen mit Musik...kotz
     
  26. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Zum Vergrößern auf die Bilder klicken:
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man sollte diese "Wissenschaftler" erstmal selbst ein paar Tage damit beschallen....
    Was für Huren... sorry, aber geht ja gar nicht...
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    och lustig

    http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-13355.html

    etwas undifferenziert:

    https://www.google.de/search?q=motorbas ... 18&bih=747

    Ja es ist ein Ventilator Sub gehört aber auch zu der Gruppe der MotorBässe.
    134dB von 1-25Hz sind extrem gefährlich.

    Auch wenn ich nicht auf die Watt zahlen Weiter eingehen will
    Don Quijote läßt grüßen
    hier mal ein kurzer Denkansatz
    Ein Lautsprecher mit 88dB/W hat bei
    1W=88dB
    2W=91dB
    4W=94dB
    8W=97dB
    16W=100dB
    32W=103dB
    64W=106dB
    128W=109dB
    256W=112dB
    512W=115dB
    1024W=118dB
    2048W=121dB
    4096W=124dB

    und mal ehrlich wie laut hört ihr?
    Jaja jetzt kommt man brauch genügend Reserven für Dynamic spitzen.

    und dann kommt auch noch die Thermische Kompression
    so das der Lautsprecher die Leistung zwar verkraftet aber die Lautsprecherlinearität beim Impedanzminimum sehr leidet, aber so Hörplatz reichen mir
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen