frage logic und midiclock (latest logic mit amt-8)

tom f

tom f

||||||||||||
hallo

bitte hilfe zu folgendem sachverhalt:


ich habe ein paar kisten an diversen ports des amt hängen und stelle bei midiclock out zb NUR port 8 ein - dennoch geht die midiclock an alle ports

egal ob ich das bei ziel 1 oder 2 einstelle

ist das ein "normaler" logic bug ???

oder was soll da bitte "kaputt" sein


danke
 
Undergound Mole

Undergound Mole

..
du kannst im dienstprogram am rechner glaube ich auch manuell einstellen welcher kanal midi clock haben soll.

midi und audio im dienst program. ( apple ) da kannste auch deine geräte zuweisen . im Feld steht bei mir midi clock an harken oder nicht.

ich nutzte Motu midi express 128 . sehr zuverlässig !

amt 8 kenne ich nicht aber müsste eigendlich auch das selbe verstehen können .


ich benutze logic pro 8
 
tom f

tom f

||||||||||||
hmmm.. also das amt ist ja von emagic und damals direkt fuer logic gemacht...
motu xpress habe ich auch (am pc)
aber wenn in logic das menue zur auswahl ist... warum soll man das im system machen? seltsam oder?

danke
 
fanwander

fanwander

*****
tom f schrieb:
hmmm.. also das amt ist ja von emagic und damals direkt fuer logic gemacht...
motu xpress habe ich auch (am pc)
aber wenn in logic das menue zur auswahl ist... warum soll man das im system machen? seltsam oder?

danke
Hab keine aktuelle Logic-Version, aber in meiner ollen 7er kann ich es nicht direkt einstellen. So weit ich mich erinnere kann ich aber in dem Editor für das AMT-8 einstellen auf welchen Output es Clock sendet.
 
tom f

tom f

||||||||||||
florian_anwander schrieb:
tom f schrieb:
hmmm.. also das amt ist ja von emagic und damals direkt fuer logic gemacht...
motu xpress habe ich auch (am pc)
aber wenn in logic das menue zur auswahl ist... warum soll man das im system machen? seltsam oder?

danke
Hab keine aktuelle Logic-Version, aber in meiner ollen 7er kann ich es nicht direkt einstellen. So weit ich mich erinnere kann ich aber in dem Editor für das AMT-8 einstellen auf welchen Output es Clock sendet.


das ist doch auch irgendwie "krank" oder ??
da ist das menue da und dann geht nur alles oder nichts?
also ich bin immer mehr enttäuscht von diveresen unstimmigkeiten in allen möglichen geräten/programmen...

ps: kannst du mir denn bitte evtl. diesen editor schicken? ich hatte da mal wo was runtergeladen aber der hat mir damals den vorgänger (unitor 8 mk2) fast ruiniert ...

mfg
 
Undergound Mole

Undergound Mole

..
Tom machst du musik mit dem Mac oder PC.

also für die mac user sehr hilfreich

audio .midi setup gehn ( dies ist nur ein beispiel )


13274706ue.png
 
Undergound Mole

Undergound Mole

..
diese einstellung findet man beim mac unter Dienstprogramme -> Midi audio Einstellung -> geräte werden da angezeigt so wie soundkarte und
das midi interface . :nihao:

ich denke das bild ist selbst erklärend .
 
tom f

tom f

||||||||||||
hallo und danke... ich nutze beide systeme aber hier geht es um apple (aktuelles logic geht ja nur da)
werde das morgen mal checken...
cheers
 
Pentado

Pentado

..
hab dasselbe setup...also logic 9 + unitor 8 (dank dir)....

werde das morgen mal checken...schicke momentan immer an alle ports....


und dieses apple dienstprogramm audiomidisetup, das hab ich nochnie so ganz gerafft....
das amt wird da glaub garnicht aufgeführt
 
7f_ff

7f_ff

|
Ich kenn die "Emagics" aus der WIN-Welt, dort muss man das über ein Emagic-Konfigurationsprogramm machen,
war optisch wie der Sounddiver von denen.


Gruss
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Das war nicht nur optisch, sondern wirklich ein Sounddiver, und zwar einer mit festem Unitor-Modul, also genauso wie die Sounddiver-OEMs für FS1r, K5000 und Access Virus.

Für die Mac-Welt gibt's ein Unitor8 Kontrollfeld, ich dachte das kennt inzwischen schon jeder:

http://www.potm.org/software/Unitor/

Damit kann man das gleiche einstellen wie mit dem auf aktuellen MacOS nicht mehr laufendem Unitor 8 Control.

Im Programm Audio-MIDI-Setup muß das AMT erscheinen, sonst ist entweder das Icon außerhalb des Fensters oder der Treiber nicht installiert bzw der Falsche. Den aktuellen Treiber kann man bei Apple runterladen.
 
Y

ygorr

.....
tom f schrieb:
oder was soll da bitte "kaputt" sein

Habe bei meinem Unitor 8 usb die gleichen oder ähnliche Symptome und ich gehe eigentlich von einem Hardwareschaden aus. Sobald ich midiclock auf einen Midi-Ausgang route und den Sequencer starte , leuchten alle Midi Outs auf, sync nicht möglich , und zusätzlich zu der USB Kontroll-Led leuchtet auch die RS 422 Led auf, obwohl da natürlich überhaupt nichts angeschlossen ist etc.
Früher funktionierte das einwandfrei ....
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
ygorr schrieb:
Sobald ich midiclock auf einen Midi-Ausgang route und den Sequencer starte

wie "routest" Du denn? Welches OS, welche Treiberversion, welcher Sequenzer?

Wenn die RS423-LED aufleuchtet, heißt das nur, daß da was hingesendet wird. Das, was Du beschreibst, hört sich eher nach einer MIDI Loop an oder einem anderen Problem, aber Hardwareschaden würde ich erstmal ausschließen, die Dinger sind extemst zuverlässig gebaut.

Kontrolliere mal, ob Du den korrekten Treiber installiert hast, wenn Du sagst, daß es früher ging. Zwischen früher und jetzt könnte durchaus eine Treiberversion liegen:

viewtopic.php?t=50178

Der Autor des Kontrollfelds oben hat auch einen Driver Checker auf der Seite bzw das ist im Kontrollfeld eingebaut, einfach mal runterladen und prüfen, dann evtl updaten.
 
tom f

tom f

||||||||||||
microbug schrieb:
Das war nicht nur optisch, sondern wirklich ein Sounddiver, und zwar einer mit festem Unitor-Modul, also genauso wie die Sounddiver-OEMs für FS1r, K5000 und Access Virus.

Für die Mac-Welt gibt's ein Unitor8 Kontrollfeld, ich dachte das kennt inzwischen schon jeder:

http://www.potm.org/software/Unitor/

Damit kann man das gleiche einstellen wie mit dem auf aktuellen MacOS nicht mehr laufendem Unitor 8 Control.

Im Programm Audio-MIDI-Setup muß das AMT erscheinen, sonst ist entweder das Icon außerhalb des Fensters oder der Treiber nicht installiert bzw der Falsche. Den aktuellen Treiber kann man bei Apple runterladen.


amt ust in mididevices sichtbar ... midiclock kann ich dort nirgends selektierten

die genannte software hatte ich wohl mal beim vorgängergerät getestet und das hatte zur folge dass sicher der unitor gelocked hat und alle lämpchen leuteten - erst nach mehr,aligem ein/aus und "wildem drücken an allen tsatern konnte ich den wieder normal verwenden :selfhammer:

aber gerne probiere ich die software nochmal aus

verstehe aber dennoch nicht wozu logic intern da eine einstellung zur wahl steht wenn das dann gar nicht geht - ist doch peinlich , oder ?

danke & mfg
 
tom f

tom f

||||||||||||
edit: wobei ja in irgendweinem manual steht dass es "besser" ist auf allen kanälen midicloc kzu senden weil das stabiler sein (bzw. weniger last auf das gerät bringen würde) (?)
 
tom f

tom f

||||||||||||
zum treiber - also eigentlich habe ich den doch mit logic 9 aktuell drauf . oder? hatte ja gar kein älteres logic am mac

was interessamt ist: ich ahtte in den letztem 2 jahren (seitdem ich das mbp habe) wohl 4 verschieden amts,unitors mk2 hier und nicht bei jedem (auch beim jetzogen) erkennt logic die firmware... keine ahnung warum, bzw. ob das "schadet"


mfg
 
tom f

tom f

||||||||||||
ygorr schrieb:
tom f schrieb:
oder was soll da bitte "kaputt" sein

Habe bei meinem Unitor 8 usb die gleichen oder ähnliche Symptome und ich gehe eigentlich von einem Hardwareschaden aus. Sobald ich midiclock auf einen Midi-Ausgang route und den Sequencer starte , leuchten alle Midi Outs auf, sync nicht möglich , und zusätzlich zu der USB Kontroll-Led leuchtet auch die RS 422 Led auf, obwohl da natürlich überhaupt nichts angeschlossen ist etc.
Früher funktionierte das einwandfrei ....


interessant . na mal sehen was ich weiterbekomme - dann kann ich dir ja evtl. helfen :)
 
tom f

tom f

||||||||||||
so: treiber = 0.0 (?)

amt version: 2.0.4


was soll ich nun machen ?

mfg
 

Anhänge

  • amt.jpg
    amt.jpg
    155,2 KB · Aufrufe: 60
microbug

microbug

MIDI Inquisator
das sieht nach zu altem Treiber aus, wenn nichtmal der Checker den lesen kann. Das würde dann auch die ganzen Probleme erklären.

MIDI-Clock sendet man immer nur auf den Strang, auf dem man es auch braucht und niemals immer an alle Ausgänge, das verursacht unnötigen Datenstau und teils auch Timingprobleme.

Gehe zu $Systemlaufwerk/Library/Audio/MIDI Drivers. Dort sollte eine Datei Namens "EmagicUSBMIDIDriver.plugin" zu sehen sein. Die Aktuelle stammt von 2010 und ist 226Kb groß, im Infofenster (Apfel-I) ist das die Version 2.5, wie in meiner Treiberübersicht (Link) angegeben. Hast Du eine andere Version, was ich fast vermute, dann lade die aktuelle bei Apple runter und installiere sie, Downloadlink gibts in der Treiberübersicht. Wichtig: beim Installieren des Treibers muß das AMT8 angeschlossen und eingeschaltet sein.

Muß so aussehen, damit das geht (hier OS 10.8.2, den gleichen Treiber hatte ich aber schon bei 10.6.8 drauf):
 

Anhänge

  • drvchck.jpg
    drvchck.jpg
    32,1 KB · Aufrufe: 53
tom f

tom f

||||||||||||
microbug schrieb:
das sieht nach zu altem Treiber aus, wenn nichtmal der Checker den lesen kann. Das würde dann auch die ganzen Probleme erklären.

MIDI-Clock sendet man immer nur auf den Strang, auf dem man es auch braucht und niemals immer an alle Ausgänge, das verursacht unnötigen Datenstau und teils auch Timingprobleme.

Gehe zu $Systemlaufwerk/Library/Audio/MIDI Drivers. Dort sollte eine Datei Namens "EmagicUSBMIDIDriver.plugin" zu sehen sein. Die Aktuelle stammt von 2010 und ist 226Kb groß, im Infofenster (Apfel-I) ist das die Version 2.5, wie in meiner Treiberübersicht (Link) angegeben. Hast Du eine andere Version, was ich fast vermute, dann lade die aktuelle bei Apple runter und installiere sie, Downloadlink gibts in der Treiberübersicht. Wichtig: beim Installieren des Treibers muß das AMT8 angeschlossen und eingeschaltet sein.

Muß so aussehen, damit das geht (hier OS 10.8.2, den gleichen Treiber hatte ich aber schon bei 10.6.8 drauf):


naja - man möchte meinen der treiber sai akzuell - wo doch meon apple relativ neu ist also 2011 und logic immer geupdated wurde ...

und sie da: 2.5 isses

was für ne scheisse

und das GEILSTE: grad hänge ich das motumicrolite an und es geht wie es soll... :selfhammer:
sind die denn von apple noch ganz dicht?
 

Anhänge

  • amt3.tiff
    191,5 KB · Aufrufe: 55
tom f

tom f

||||||||||||
habe dennoch deinen treiberlink verwendet: fazit - es war schon genau der treiber oben :selfhammer:


WOZU eigentich noch amt oder unitor?

das ding hat im logic gar keinen amt-unterstützung (angeblich seit version 7 oder 8) mehr UND funktioniert schlechter als ein gerät (motu) das nicht extra für logic konzepiert wurde ???

ich kapiers nicht

mfg
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Moment mal. Du hast die richtige Treiberversion, bekommst aber vom Checker die Version nicht gelesen? Da stimmt was nicht.

Wenn Du sagst, daß das MOTU geht, wo ist denn das Driver-Plugin dazu, oder seh ich das im Bild nicht (das bekomm ich auch nur in Tapatalk angezeigt und nicht hier im Browser, wahrscheinlich weils ein tiff ist) weil da das Infofenster drüberliegt?

Und was ist das für ein anderer Treiber im Verzeichnis, wird der gebraucht (TCNearMIDIDriver.plugin)? Wenn nicht, dann lösch den bitte mal (oder verschieb ihn auf den Desktop), vielleicht ist der unsauber programmiert und beißt sich mit den Anderen.

Ich hab hier den Emagic und MOTU MIDI Driver drin, die hervorragend harmonieren.

Wenns nach dem Löschen des TC-Treibers immer noch nicht will (oder nach Rechnerneustart), dann mal den 2.5er Treiber neu drüber installieren, neu starten und dann schauen, ob der Checker ihn jetzt anzeigt.

Vorzeitig aufgeben gilt nicht, das bekommen wir hin. Ich hatte mit dem AMT8 ja auch schon meinen Kampf mit dem Treiber, daher ja mein Artikel über die Versionen, den ich mal updaten müßte :)

Ich hab hier kein aktuelles Logic, aber trotzdem dann mit dem AMT8 Ruhe gehabt, was das MIDI-Timing angeht, weil es einen eigenen Treiber und entsprechende Firmware hat, welcher sich gerade bei der Multiportausgabe bemerkbar macht. Ich hab aber auch ein MT4, also das Kleine ohne AMT, und das kann man genauso aus dem Tritt bringen wie die einfachen Classcompliant-Interfaces, und da war das MT4 sogar das übelste Beispiel, falls Du Dich an meine Audiodateien dazu erinnerst.
Es mag sein, daß Logic kein AMT mehr drin hat, trotzdem ist der Unterschied zum MT4 deutlich.
Der MIDI-Teil des MOTU 828 läßt sich ebenfalls nicht aus dem Takt bringen.
 
tom f

tom f

||||||||||||
microbug schrieb:
Moment mal. Du hast die richtige Treiberversion, bekommst aber vom Checker die Version nicht gelesen? Da stimmt was nicht.

Wenn Du sagst, daß das MOTU geht, wo ist denn das Driver-Plugin dazu, oder seh ich das im Bild nicht (das bekomm ich auch nur in Tapatalk angezeigt und nicht hier im Browser, wahrscheinlich weils ein tiff ist) weil da das Infofenster drüberliegt?

Und was ist das für ein anderer Treiber im Verzeichnis, wird der gebraucht (TCNearMIDIDriver.plugin)? Wenn nicht, dann lösch den bitte mal (oder verschieb ihn auf den Desktop), vielleicht ist der unsauber programmiert und beißt sich mit den Anderen.

Ich hab hier den Emagic und MOTU MIDI Driver drin, die hervorragend harmonieren.

Wenns nach dem Löschen des TC-Treibers immer noch nicht will (oder nach Rechnerneustart), dann mal den 2.5er Treiber neu drüber installieren, neu starten und dann schauen, ob der Checker ihn jetzt anzeigt.

Vorzeitig aufgeben gilt nicht, das bekommen wir hin. Ich hatte mit dem AMT8 ja auch schon meinen Kampf mit dem Treiber, daher ja mein Artikel über die Versionen, den ich mal updaten müßte :)


danke für die antwort: der tc treiber ist ein miditreiber von dem audiointerface das hin und wieder am mac hängt - kann aber weg

den motu triber hatte ich vorher schon gelöscht und nun wieder neu installiert .. um auch den zu testen ...

mal sehen ...
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Es gibt im Benutzerordner übrigens auch ein solches Verzeichnis, also das gleiche wie auf Systemebene. Guck mal bitte nach, was bei Dir dort drinliegt. Bei mir ist da nur das Plugin für die MIDI Monitor Software, damit diese an den Ein/Ausgängen lauschen kann.
 
tom f

tom f

||||||||||||
naja - osx ist ja auch nicht ganz echt - hatte vorher den triber installiert und er wurde auch als "installiert" gemeldet - NUR es war gar kein neuer triber installiert worden...

erst jetz wo ich den amt treiber manuel gelöscht habe und ihn nochmals (immer mit eingeschaltetenm interface) instlliert habe hat er den auch tatsächlich erneuert und nun habe ich "die" 2.5 version die du meintest


ABER: es macht bei all dem rest keinen unterschied: das treiber tool erkennt nichts und logic erkennt die firmware auch nicht


was für bockmist ist das denn bitte ?


mfg

edit: und wie bekomme ich bitte diese gratis tool wieder aus der systemsteuerung ???
 
tom f

tom f

||||||||||||
microbug schrieb:
Es gibt im Benutzerordner übrigens auch ein solches Verzeichnis, also das gleiche wie auf Systemebene. Guck mal bitte nach, was bei Dir dort drinliegt. Bei mir ist da nur das Plugin für die MIDI Monitor Software, damit diese an den Ein/Ausgängen lauschen kann.


leer
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Hast Du vielleicht Logic und den Checker sowie das Kontrollfeld gleichzeitig offen? Der Checker kann da irgendwie nichts lesen, weil ihn irgendwas blockiert, und es gilt rauszufinden, was das ist.

Hast Du neu gestartet und auch mal die Rechte reparieren lassen? Die des Treibers sehen so aus wie bei mir, aber es kann ja durchaus an anderer Stelle haken. Bei mir hat wg. vermurkster Rechte die MOTU-Sofware den MIDI-Treiber erst nicht installiert gehabt.

Steck doch mal das AMT ab und lasse dann den Checker laufen, alleine.

Wie lang ist das USB-Kabel zum AMT und betreibst Du es mit dem dafür vorgesehenen Netzteil?

Ich muß gerade an einen Thread denken, wo jemand mal schrieb, daß er das richtige Netzteil für ein Gerät suchte und Florian ob einer solchen Schlamperei maximal entsetzt war. Fiel mir eben ein, als ich nochmal den Beitrag vom anderen Kollegen mit einem solchen Problem hier las.

Meine Steckernetzteile sind alle beschriftet, zu welchem Gerät sie gehören.

Ein vom Benutzer installiertes Kontrollfeld aus der Systemsteuerung entfernen: Rechtsklick drauf. Mac Basics, Teil 4711 :mrgreen:
 
tom f

tom f

||||||||||||
das netzteil ist original und das usb kabel nicht besonders lang :)


logic läuft nicht parallel und ich habe nun schon alles mehrfach neu instlliert inkl. neustart etc...

rechte reparieren probiere ich noch


danke
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben