Fragen zu Mixer Inserts und ADAT

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von shiroiyuki, 17. Oktober 2013.

  1. Hallo,

    hab da mal ne Mixer Frage die jetzt etwas noobig sein könnte :mrgreen:

    Kann man die Channel-Inserts eines Mixers als Out mißbrauchen?
    Also Signal abgreifen und den Send mit dem Return 'kurzschliessen' (evtl mit Dioden dazwischen).
    Und könnte man mit diesen 'Bastel-Outs' ein ADAT Interface versorgen?

    vg
    Sascha
     
  2. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Ja das geht.. es müssten entsprechend modifizierte Klinken Stecker ( Kabel ) verwendet werden ..anstatt der Insert Y-Kabel
    Oder die übliche Stecker-nur-halb-rein-steck-methode
     
  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    ??????????????

    "Den Send mit dem Return kurzschließen"? Öhh, dafür ist das ganze doch da. Ob da ein FX zwischenliegt oder nicht ist ja egal. Ich verstehe jetzt nur irgendwie den Sinn dahinter nicht. Was genau möchtest Du jetzt erreichen?
     
  4. Ziel wäre über die Kanal Inserts in ein ADAT Interface zu gehen um die Spuren einzeln im Rechner zu haben.
    Das anvisierte Pult hätte keine extra Einzelouts für die Kanäle und das verbaute Interface ist auch nur 2 Kanal...
     
  5. Heinz Schnackensiel

    Heinz Schnackensiel ACCOUNT INAKTIV

    Ja, ist gar kein Problem.
    Zum einen kannst du probieren, die Stecker vom Insertkabel nicht ganz reinzustecken - dann komm das Ausgangssignal am "Tip" raus, der Schalter in der Buchse unterbricht aber noch nicht. (Muss nicht klappen. )

    Oder du lötest die passende Kabel, bei denen auf der Mischpultseite ein Stereo-Stecker sitzt, an dem Tip und Ring miteinander verbunden sind, da wird auch das Ausgangssignal zum Recorder abgegriffen.
    Extra Teile sind dafür nicht notwendig.
     
  6. Ah, super, danke Heinz!

    Genau so hatte ich mir das auch gedacht, kam mir aber zu einfach vor :lol:
     
  7. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Im Prinzip rennst du da offene Türen ein .. da diese Insert Zweckentfremdung ganz offiziell empfohlen wird bei Pulten ohne weitere Direkt Outs ;-)
     
  8. Das sind dann aber für mich wieder diese Ton-Techniker Tricks an die man als Hobbianer erstmal rankommen muß ;-)

    Wie zB NY-Compression und Ducking usw...

    Bin immer froh über solche Sachen zu stollpern :)
     
  9. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Ja das stimmt
    man lernt nie aus..schnappt hier und da mal was auf an Tips .. ich bin da auch bei leibe noch kein Auskenner Checker Fuchs.. ;-)
     
  10. ygorr

    ygorr -

    Irgendwie verstehe ich die Problematik nicht ganz. Ich gehe auch über die Inserts in den Rechner, ob nun ADAT oder was auch immer ist ja egal, nehme aber ein normales Y-Kabel und verbinde die beiden Monoklinken entsprechend mit Ein- und Ausgang des Interfaces. Im Rechner nehme ich das trockene Signal auf, kann Effekte dahinterschalten, und gehe dann wieder zurück ins Mischpult. Unabhängig davon kann man im Rechner alles natürlich auch komplett anderes routen .
     
  11. Heinz Schnackensiel

    Heinz Schnackensiel ACCOUNT INAKTIV

    Dann gehst du immer einmal durch den Rechner (bzw. das Interface).
    Dazu muss das Interface mit Ein- und Ausgängen verkabelt und eingeschaltet sein. Bei vielen Interfaces muss dazu auch der Rechner laufen.

    Das muss man nicht so haben wollen.
     
  12. Ja, so gehts auch, aber dann hat man eine doppelte Wandlung und der Rechner muß ?immer? an sein.

    Das ADAT ist auch eher als Option zu sehen, Kernfrage war wirklich nur ob man Inserts als Out benutzen kann.
    Hab festgestellt das ich lieber voll Analog ohne Compi rumbastel und will dementsprechend meinen Mixer Upgraden.
     

Diese Seite empfehlen