FreePDF XP 3.24 - Heroin für Info(sammel)junkies

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Anonymous, 24. Januar 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    FreePDF XP 3.24 ist ein Freeware Tool mit dem man PDF Files erstellen kann.
    Das klingt zuerst so interessant wie die Volksmusik Hitparade.
    Bis man sich die Möglichkeiten verdeutlicht.

    Zuerst , das Programm installiert sich als Treiber in der Drucker Auswahl.
    Das bedeutet , aus allem was man drucken kann , kann man ein PDF erstellen.

    [​IMG]

    Man kann aus einem Bildbetrachter heraus zum Beispiel ein PDF ( Album ) mit Bildern erzeugen.
    Aus allen Text und Office Programmen kann man PDF`s machen.
    Und was das Internet , Webseiten und/oder Artikel auf Nachrichten Seiten angeht , dito.

    Beispiel:

    Man sieht einen interessanten Artikel auf einer News Seite wie zeit.de , den man unbedingt speichern will.
    http://www.zeit.de/2008/05/Pop-Geschaeft
    Ein einfacher Screenshot geht nicht weil sich der Artikel über mehrere Bildschirme erstreckt.
    Für das Problem habe ich schon länger ein Firefox Plug In das eine ganze Seite "abfotografieren" kann.
    Aber dadurch bekommt man ein riesiges PNG File das nicht immer optimal zu betrachten ist.

    Mit dem installierten FreePDF XP 3.24 kann man einfach im Browser auf Print klicken , und als Drucker FreePDF XP auswählen um die Seite als PDF zu speichern.
    Viele Webseiten bieten auch spezielle Druckansichten an.
    http://images.zeit.de/text/2008/05/Pop-Geschaeft
    Wodurch das PDF noch besser wird , weil es auf den wichtigen Inhalt reduziert wird.
    Das Ergebniss sieht dann so aus.
    http://rapidshare.com/files/86277998/Di ... n.pdf.html

    Ein Beispiel von vielen.
    Ich habe nichts mit Musik Noten zu tun aber ich könnte mir vorstellen dass das Programm auch hier nützlich wäre.
    Endlose Möglichkeiten.
    Man kann mit dem Programm auch mehrere PDF zusammenfügen.
    Und man kann sein PDF verschlüsseln um es davor zu schützen das es verändert wird.

    http://software-portal.faz.net/ie/43050/FreePDF_XP

    Das Programm selber hat 1,5 MB.
    Dazu muss man AFPL Ghostscript 8.61 ( 12,2 MB ) auf dem Computer installiert haben.
    http://software-portal.faz.net/ie/43053
    Immer noch ein winziger Speicherbedarf gegenüber den üblichen Office Programmen.
     
  2. HPL

    HPL Tach

  3. serenadi

    serenadi Tach

    Jo, FreePDF ist ein Segen.
    Ich habe den Hinweis vor einiger Zeit von Kreismeister bekommen und bin selten so begeistert von einem winzigen Programm gewesen.

    Die Installation ist ein Kinderspiel, die Bedienung ebenso, das Tool macht einfach, was es soll - und das in hervorragender Qualität.

    Mit dem Zusatz FreePDF_Join lassen sich darüberhinaus beliebige PDFs zu einem einzigen PDF zusammenkleben. Perfekt, um Dokumentationen aus verschiedensten Anwedungen zusammenzustellen, z.B. aus Textverarbeitung, Grafikprogramm, Excel usw.

    Ein kleiner Wermutstropfen dabei ist das Umwandeln von Photos. Aus einem 700kB JPG wird dann ein etwa doppelt so großes PDF.
    Aber Vektorgrafiken (z.B. Schaltpläne) werden winzig.
    Und die Auflösung ist dabei super gut (FreePDF "druckt" mit 600dpi).
     
  4. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Den benutze ich auch, und zwar lieber. Gibt aber keinen speziellen Grund dafür.
     
  5. Alex

    Alex Tach

    Als ich noch Windoof hatte, habe ich ebenfalls ohne speziellen Grund genau dieses Programm benutzt.
     
  6. Ermac

    Ermac Tach

    So was ist sehr praktisch, als ich noch einen PC hatte, habe ich das auch benutzt. Wir haben damit immer Stagerider für Auftritte geschrieben und entworfen, so kann man sicherstellen, dass immer alle graphischen Sachen korrekt angezeigt werden beim Gegenüber!
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    FreePDF XP gehört mitlerweile zu meinen Standard Tools ( total begeistert ).
    Nebenbei habe ich jetzt den Foxit PDF Reader 2.0 installiert, weil die neue Version des Adobe Reader bei einer versuchten Installation herumgesponnen hat.

    Den PDFCreator habe ich mir vorsorglich für einen zukünftigen Test heruntergeladen.

    Eine Funktion die ich allerdings in den erstellten Dokumenten vermisse sind Links auf die man klicken kann.
    Es ist kein Drama, aber hier und da wäre es praktisch wenn diese Links erhalten blieben.

    Liegt das Verschwinden der Links daran, dass die Vorlagen der zukünftigen PDF Dokumente über die Print Funktion sozusagen gescannt werden?
    Und das bei diesem Scan die Links nicht berücksichtigt werden?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich erstelle PDFs lieber direkt mit OpenOffice. Links innerhalb des Dokumentes hatte ich da allerdings noch nicht drin. Da allerdings externe Links (also http:// usw.) funktionieren, dürfte das auch klappen.
     

Diese Seite empfehlen