Freeware FM-Synth

O

Oszillatorgitarrist

.
Hallo,

welche Freeware-FM-Synths könnt Ihr empfehlen?
Ist NI FM7/8 konkurrenzlos oder gibt es ebenbürtige Alternativen?

Hossa!
 
living sounds

living sounds

||
Der einzige Plugin-FM-Synth der (für meine Ohren) vom Grundsound her genauso gut wie Hardware klingt (wenn nicht sogar besser, weil keine Wandler im Weg sind) ist VOPM. Nur zwei Operatoren, ziemlich eingeschränkte Möglichkeiten, aber keine Spur von dem vermatschten Sound eines FM7. Ach ja, VOPM ist freeware. :)
 
G

gringo

..
living sounds schrieb:
Der einzige Plugin-FM-Synth der (für meine Ohren) vom Grundsound her genauso gut wie Hardware klingt (wenn nicht sogar besser, weil keine Wandler im Weg sind) ist VOPM. Nur zwei Operatoren, ziemlich eingeschränkte Möglichkeiten, aber keine Spur von dem vermatschten Sound eines FM7. Ach ja, VOPM ist freeware. :)

Habe ich gerade angetestet. Klingt für meine Ohren nur mit Lowpass drüber gut. Der Grundklang ist bei Glockenklöngen am besten. Als Freeware ein guter Ersatz zu Hardware als Einstieg in FM.
Der Casio CZ-1000 hat früher viel mehr gerauscht. :)


.
 
ugh

ugh

.
auf einer CD beim BEAT Magazin war mal Disco DSP Phantom dabei.
Soweit ich mich erinnere, ist das auch ein FM Synth.
Nur so als Tipp. Da ich ihn nur mal kurz angetestet hatte, kann ich aber nichts weiter dazu sagen. Kann mich aucn nicht erinnern, welche Ausgabe da sgenau war.
Zu kaufen gibts den aber auch : http://www.discodsp.com/phantom/
 
living sounds

living sounds

||
gringo schrieb:
Habe ich gerade angetestet. Klingt für meine Ohren nur mit Lowpass drüber gut. Der Grundklang ist bei Glockenklöngen am besten. Als Freeware ein guter Ersatz zu Hardware als Einstieg in FM.
Der Casio CZ-1000 hat früher viel mehr gerauscht. :)

.

Probier VOPM mal mit 88khz!
 
A

Anonymous

Guest
Ich benutze den Hexter ab und zu, reicht mir eigentlich aus. Der LFO funktioniert halt nicht in der VSTi Version, aber dafür gibt es dann die Linux Version, bei der soll er gehen, die habe ich aber nicht ausprobiert. Den download für die VSTi Version gibt es wohl nicht mehr, ich kann das aber bei Bedarf hochladen.

http://cutevst.sourceforge.net/Hexter_screenshots.html
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
gringo schrieb:
Habe ich gerade angetestet. Klingt für meine Ohren nur mit Lowpass drüber gut. Der Grundklang ist bei Glockenklöngen am besten. Als Freeware ein guter Ersatz zu Hardware als Einstieg in FM.
Der Casio CZ-1000 hat früher viel mehr gerauscht. :)

Der Lowpass muesste sich beim VOPM per NPRN setzen lassen.
 
O

Oszillatorgitarrist

.
Gibt es echt keine weiteren Freeware-FM-Synths? Wer kennt gute Alternativen zu den bekannten kommerziellen PlugIns?
 
D

DeSynth.ese

.
FM Heaven free.

Google mal, ob du den findest. (der ist auch für Leute, die FM7/FM8 haben, auch eine nette Ergänzung)

Klingt natürlich nicht so fein wie FM7/FM8 ....

Außer den oben genannten kenne ich auch keinen richtigen FM-Synth mehr, der FM8-Qualität erreicht. -- Und ich kenne verdammt viele Free-PlugIns, eigentlich fast alle ....

Hi,
es gibt schon noch eine Menge Softsynths mit FM an Bord, aber die kommen bei weitem nicht in die Nähe von FM7. Es gibt auch Mischungen aus analog, etc & FM, z. B. den Panzertank, der klingt fein, hat halt nur wenige Soundmodulationen ...

http://www.kvraudio.com/get/313.html

gruss, desynthese
 
living sounds

living sounds

||
FM7/8 klingen doch grottig. Leblos, langweilig, unangenehme Höhen, saft- und kraftlose Bässe, matschige Attacks... Funktioniert in keinem Mix. Mein alter TX7 macht das viel besser. Vom Nord Modular ganz zu schweigen... VOPM fehlt die Dichte, aber die Attacks sind wenigstens klar und knackig.
 
O

Oszillatorgitarrist

.
living sounds schrieb:
FM7/8 klingen doch grottig. Leblos, langweilig, unangenehme Höhen, saft- und kraftlose Bässe, matschige Attacks... Funktioniert in keinem Mix. Mein alter TX7 macht das viel besser. Vom Nord Modular ganz zu schweigen... VOPM fehlt die Dichte, aber die Attacks sind wenigstens klar und knackig.

Die gesamte Aussage halte ich in dieser Form für (noch) nicht sachlich. Möglicherweise hast Du ja auch recht, aber dazu müsste man wissen: Welche Sounds/Presets/Routings liegen denn Deiner Beurteilung/Deinem Vergleich zugrunde?
 
living sounds

living sounds

||
Oszillatorgitarrist schrieb:
Die gesamte Aussage halte ich in dieser Form für (noch) nicht sachlich. Möglicherweise hast Du ja auch recht, aber dazu müsste man wissen: Welche Sounds/Presets/Routings liegen denn Deiner Beurteilung/Deinem Vergleich zugrunde?

Der Gesamtsound. Egal ob mitgelieferte Presets, kommerzielle Libraries oder DX7-Import. Ich hatte das Plugin jahrlang und habe nicht einen brauchbaren Bass, Piano, oder Lead-Sound rausbekommen. Für Ambient-Texturen ist es OK.
 
lilak

lilak

|||||
Der Gesamtsound. Egal ob mitgelieferte Presets, kommerzielle Libraries oder DX7-Import. Ich hatte das Plugin jahrlang und habe nicht einen brauchbaren Bass, Piano, oder Lead-Sound rausbekommen. Für Ambient-Texturen ist es OK.

kann ich bestätigen ... ich hab damit auch nur den teppichboden ausgelegt. VOPM klingt killer knackig aber ich komme beim besten willen nicht dahinter wie man den editiert und ich kann sogar japanisch. hat da jemand ein verständliches tutorial dazu?
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Vivaldi ist halt extrem limitiert, es geht nur die sogenannte SimpleFM, eine FM Modulation mit mehr als 2 Operatoren ist nicht moeglich, Feedback ist (unueblicherweise) nur fuer den Traeger und nicht auf dem Modulator moeglich. ADSR-Huellkurven sind fuer FM komplett ungeeignet, das ist so aehnlich als haette man eine Filterhuellkurve die immer bei Filterfrequenz 0 anfaengt, da fehlt also zumindest so eine Art Offset-Parameter. Ausserdem ist es schwer obertonreiche Klaenge ueber den ganzen Bereich des Keyboards spielbar zu halten, weil der Level Scaling Parameter fehlt.
 
P

PySeq

|||||
Lothar Lammfromm

Lothar Lammfromm

..
PySeq schrieb:
http://www.tubeohm.com/TubeOhm/T-FM.html
Bin aber nicht sicher, wie dicht der am DX7 ist, jedenfalls soll er FM sein.
Ich hab mir da mal die Demo angetan und fand die ziemlich grottig. Die Prozessorlast für ein FM-Synth war sehr hoch, und ansonsten spürte man praktisch an jeder Ecke, dass es sich hier um ein relativ liebloses Synthedit-Plugin handelt. 59 Euro dafür ist völlig überzogen, erst recht wenn man die kostenlosen FM-Plugins bedenkt, welche es gibt.

Und mal rein von der ökonomischen Seite betrachtet: Wenn man sich heutzutage das Nonplusultra in Sachen FM holt, den SY99, für zum Beispiel 360 Euro - dann ergibt das auf Sicht 5 Jahre deutlich weniger Wertverlust, ähem, als die Anschaffung dieses weniger als mittelmäßigen Plugins.

(dessen Wiederverkaufswert nämlich bei Null Euro liegt)
 
P

PySeq

|||||
Kalt schrieb:
Antwort nach 4 Jahren,.... Klasse!
Ich hatte den Fred wieder vorgekramt, weil auch schon oben einige immer noch gültige Antworten standen. Und FM ist im Grunde ja ein Dauerthema. Der DX7 ist jetzt genau 30 Jahre alt und immer noch begehrt/erwünscht. Das Thema hat also auch nach 4 Jahren noch eine Berechtigung.

@Lothar Lammfromm: Schade, daß das Plugin nicht so gelungen zu sein scheint. Aber jedenfalls Danke für den ausführlichen Hinweis dazu.

danielrast schrieb:
lilak schrieb:
nonplusultra an fm synth ist der fs1r, das nur am rande ;-)
Weil? Mehr Möglichkeiten = besser?
8 Operatoren: Ist um 2 besser. :mrgreen:
 
P

PySeq

|||||
Wieder 1,5 Jahre später. Inzwischen hat sich bei mir Hexter und OxeVST (mit der Ann-Bank) eingependelt. Selbst DX7-Sounds machen hab' ich eigentlich wenig Lust, die VSTs nutze ich also mehr als Presetschleudern.
Jetzt gibt's noch ein weiteres kostenloses VSTi: Dexed:
Downloadseite ist hier.
Drüben finden die Leute den ganz gut. Da sind auch Links zu Seiten mit DX7-Patches, die man in Dexed laden kann.

----

Ach, und dann ist unten auf dieser Seite noch jemand, der erklärt, wie man mit dem (kostenlosen) Programm DXulator aus DX7-Patchdateien Soundfonts erzeugen kann (also, ohne einen DX7 haben zu müssen), die man dann mit Soundfont-Playern spielen kann. Er meint, die Umwandlung sei etwas kompliziert, aber das Ergebnis klinge besser als alle VST-Emulationen.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben