Für Organ: Streichfett oder MIrco Modular?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Nick Name, 6. März 2015.

  1. Nick Name

    Nick Name engagiert

    Ich brauche ein kleines modul für Orgel, aber auch gerne strings.
    Wobei der "spiele-aspekt" nicht unwichtig ist, da für LIVE gedacht.

    Ich hatte auch schonmal ein Oberheim Orgelmodul (aber viel zu schwer).
    Nach längeren recherchen schwanke ich zwischen dem Waldorf Streichfett (tolle kitische strings, aber wenig orgel - aber gut für live) und dem guten alten MICRO Modular (Hab noch vom Nord Modular eine gute SoundBibliotek - ua vom tollen RETROSOUND) .

    Ich weiss, wenn ich vernünftig wäre, müsste ich den Blofeld nehmen - ich mag aber das design nicht :)
    :nihao:
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Orgel bedeutet idR mehrstimmiges Spiel, oder? Also der Micro hat max 4 Stimmen, meist weniger.
    Streichfett ist eher ein Strang-Teil im Stile der Klassiker der 70er, auch nicht unendlich "sowas wie eine Orgel".

    Wenn du dafür wirklich was kaufen willst, vielleicht … ne Orgel? Weil da geht es um Mischungen div. Sinus-Lagen, sowas kann man mit dem Nord gut machen, aber du wirst halt sehr bald - schon ab 50% DSP Last nur 1 Stimme damit machen können. Es gibt ja auch Orgelmodule. Software…
     
  3. Nick Name

    Nick Name engagiert

    ja, mit 4stimmen könnte ich leben (ich kann ja keine orgel spielen :)
    Neben meiner MPC 4000 will ich EINEN klangerzeuger stehen haben, aber was kleines.

    Den Nord MOdular hatte mal - kann mich an tolle organ-sounds erinnern... Mal sehen wofür ich mich entscheide...
     
  4. tulle

    tulle aktiviert

    Orgelähnliche Sounds bekommst du aus fast allen Kisten raus. Die Frage ist ob du bestimmte Vorbilder im Sound hast: Hammond, Kirchenorgel, Schweineorgel...

    Werd mal etwas konkreter
     
  5. Nick Name

    Nick Name engagiert

    Nee, hab keine bestimmten vorbilder.

    Ich werd´s wohl mal mit dem Streichfett probieren - der soll mehr Organ können, als man erstmal annimmt (und der hat schöne strings...)
     
  6. tulle

    tulle aktiviert

    Ajo, dann volle Attack, no Decay, volle Sustain und ein wenig Release. 2 Oszillatoren, Oktave oder Quint machen sich gut. Filter nach Bedarf
     
  7. Nick Name

    Nick Name engagiert

    Werd ich ausprobieren!
     
  8. Nick Name

    Nick Name engagiert

  9. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    Sorry, gerade bei dem Beispiel wird deutlich das der Streichfett so einen Stringsynth nicht das Wasser reichen kann:

    Logan weich, breit und voll, ein Sound zum dahin schmelzen :supi:

    Streichfett kalt, digital und dünn, ein Sound den man zwar verwenden kann aber, der Sound ist weder lebendig noch schmeichelt er meinen Ohr.

    Waldorf hat es versucht, finde ich super, aber leider kein Ersatz für die alten String Synthesizer, eine Alternative aus der Not heraus aber ja, vor allem für den Preis.

    Der A1 von Clavia hat einen prima Ensemble Effekt, der klingt schon besser, klar andere Preisklasse.

    Ich hoffe immer noch das ein anderer Hersteller sich dessen annimmt und etwas bringt was den alten Kisten nahe kommt.

    Gute Stringsounds, die "Vintage" klingen bekomme ich ohne weiteres gut mit dem A6 oder sogar mit dem Microwave XT hin, leider fehlen da irgendwann die Stimmen bei langen Release...

    Eine günstige Alternative mit hervorragenden Sounds bietet auch der Akai SG01v, da sind viele der alten Stringsounds drin, die ganz hervorragend klingen !

    Hier ein paar Beispiele:

    http://www.synthmania.com/Akai%20SG01v/ ... SELINA.mp3

    http://www.synthmania.com/Akai%20SG01v/ ... DY_STR.mp3

    http://www.synthmania.com/Akai%20SG01v/ ... TRINGS.mp3

    http://www.synthmania.com/Akai%20SG01v/ ... SOLENA.mp3

    http://www.synthmania.com/Akai%20SG01v/ ... R_SYN1.mp3

    http://www.synthmania.com/Akai%20SG01v/ ... TA_STR.mp3

    http://www.synthmania.com/Akai%20SG01v/ ... NE_PAD.mp3

    Das Akai SG01v hat eine sehr gute Soundqualität, das traut man dem kleinen hässlichen Kasten nicht zu... :supi:

    http://www.synthmania.com/sg01v.htm
     
  10. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Danke für den Link! Klingt ja richtig gut die Kiste! Ist aber bestimmt nur schwer zu bekommen das Teil.
     
  11. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    Ne, eigentlich nicht, wurde auch schon hier letztes angeboten im BIETE Bereich, kann sein das der noch drin ist, mit etwas Glück bekommt man schon einen, wird zwar nicht häufig angeboten aber ab und zu taucht einer mal auf, und dann bekommt man den recht günstig, meiner Meinung nach ein echter Geheim Tipp, da sind viele sehr gute Sounds drauf, nicht nur String.

    Leider gibt es für Windows keinen Editor, es gab mal was für Cubase SX, das Script funktioniert bei meinen Cubase 7 aber nicht richtig.

    Preise sind unterschiedlich, so zwischen 80 und 150€.

    Immer mal die diversen Stellen wie Kleinanzeigen, eBay u.s.w. abklappern.
     
  12. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  13. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    Ja, der ist auch Prima, hatte damals bei meinen XP50 Zeiten das Vintage Board drin :supi:
     
  14. kirdneh

    kirdneh aktiviert

  15. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Geil! Das klingt ja sowas von Late-80ies!

    Wenn das alles Samples sind - Hut ab! Und da soll noch mal einer sagen, Sampling-Technolgie von damals ist antiquiert :floet:
     
  16. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ist sie ja auch, aber das muss ja nichts Schlechtes sein.
    Viele alte Rompler klingen heute schon fast wieder frisch. :mrgreen:
    Alles kommt irgendwann wieder.
     
  17. Nick Name

    Nick Name engagiert

    Jetzt muss ich mich wieder entschuldigen: Eure beispiele klingen mir viel zu sauber :)

    MIr gefällt der STREICHFETT besser, wobei ihr mit eurer wahrnehmung ja recht habt (Dünn/digital)
    Mich persönlich erinnert der Streichfett auch an ein MELLOTRON - das war ja szs band-digital! Das gefällt... schwurbeln...
     
  18. Hab eine Frage zum Streichfett. Hatte mir jetzt einen gekauft. Im Laden an 2 Keyboards ausprobiert, klingt sehr schön.
    Nun wollte ich zuhause spielen, aber ich bekomme an meinen Key´s keinen Sound raus.

    Also über MIDI erst am Korg Triton Taktile angeschlossen, nix passiert, dann am Blofeld Keyboard, nix passiert.

    Muss ich an den Key´s noch irgendwas einstellen? Ich mache sonst nichts weiter mit MIDI. Im Laden musste ich nur die Geräte über MIDI-Kabel verbinden und schon konnte ich den Streichfett-Sound genießen.

    Mein MIDI-Kabel hab ich zwar lange nicht benutzt, aber beim letzten Mal gings noch.

    Wo liegt da mein Fehler?

    Danke im Voraus für eure Hinweise!
     
  19. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Wenn du eine MPC4000 hast, brauchst du doch nur eine MIDI-Tastatur. :roll:
    Wenn du allerdings unabhängig von der MPC4000 eine Orgel haben möchtest, so wäre evtl. Yamaha Reface YC was für dich. :mrgreen: Ist auch noch relativ klein, wie gewünscht. :P
     
  20. Nick Name

    Nick Name engagiert

    Aus "Was Kleines" ist wohl ein 6HE modularsystem geworden (nach vielem hinundher-denken) :)
     
  21. Rackes

    Rackes engagiert

    ..und da haben wir doch endlich unsere zielgruppe für die neuen yamahas :floet:


    src: https://youtu.be/DGhmNtx1NTE
     
  22. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Mal die zwei Postings vor deinem lesen. :tralala:
    Und das hier: viewtopic.php?f=55&t=104249 :idea:
     
  23. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Zu einfach. :mrgreen:

    Nee, mal im Ernst. Ich kann Peter schon verstehen, ein anderes Gerät bildet auch immer einen anderen (Klang) Kontrast....
     

Diese Seite empfehlen