Gebrauchtpreis für V-Synth XT ?

M

moroe

..
Hallo

Hab vor mir einen V-Synth XT zu kaufen.

Was währe denn da ein guter Gebrauchtpreis ?

Grüsse

Moror
 
nox70

nox70

Nur noch (1) verfügbar.
Nach meiner ebay-Beobachtung pendelt sich auch das Rack mittlerweile bei knapp 1000 ein, plus minus natürlich und Ausreißer gibt es auch immer. .
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Yep, kann ich bestätigen. 900-1000 sind normal, alles darunter ist ein Schnäppchen.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
was war denn systemtechnisch genau der Unterschied (ausser das der XT eine Rack-Vers. ist) zw. V-synth V2.0 und dem V-Synth XT?
 
nanotone

nanotone

..
Warum ist der so billig? Der kostet neu € 1898,- und ist nicht durch ein Nachfolgemodell abgekündigt. Außerdem ist das eine richtig geile Kiste!
 
nox70

nox70

Nur noch (1) verfügbar.
nanotone schrieb:
Warum ist der so billig? Der kostet neu € 1898,- und ist nicht durch ein Nachfolgemodell abgekündigt. Außerdem ist das eine richtig geile Kiste!


Weil der Preisverfall bei Hardware-Synthies oft fast schon IT/PC-Verhältnisse angenommen hat, egal welche Qualität dahintersteckt. Mein Polar hat in 2 Jahren auch schon ca. 1000 Euro verloren - sogar vor der neuen Modellreihe bzw. vor dem Snow. Ob das immer nur an Software liegt weiß ich nicht, auch im Hardwarebereich werden alle 2-3 Jahre de facto Nachfolgemodelle angeboten. Man schaue sich nur die Preisentwicklung bei den Korg Modellen an. Die Produktzyklen sind oft sehr kurz, nach 2 Jahren bekommt man die Hardware neu für 55 % des Einstiegpreises. Der Gebrauchtmarkt - insbesondere eBay - hat aber nach meiner Einschätzung noch ein paar andere Spielregeln. Für mich habe ich persönlich entschieden genauso wie beim Autokauf... kein Neugerät mehr, "2-Jahres"-Synth spart viel Geld und macht sogar mehr Fun.. Und es ist ja nicht so, dass man mit dem bestehenden Gerätschaften keine Musik machen kann ;-)
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Preisverfall trifft oft "Feuerwerk"-Synths zu.

Unter "Feuerwerk"-Synths verstehe ich Synths, welche ein kurzzeitiges AHA-Erlebnis hervorrufen aber dann schnell langweilen, weil evtl. doch zu "Plastik" im Klang oder zu "Schwurbel" etc.

Ohne eine neue Diskussion hier vom Zaun zu brechen, sind das z.B. für mich MS-2000 und ein bissl auch der V-Synth.

Ein solides, weniger spektakuläres Brot und Butter-Monster wie der XV-5080 hat in 8 Jahren nur ca. 700€ (gegenüber dem letzten Neupreis) an Wert gelassen.
 
A

Anonymous

Guest
micromoog schrieb:
was war denn systemtechnisch genau der Unterschied (ausser das der XT eine Rack-Vers. ist) zw. V-synth V2.0 und dem V-Synth XT?

Der XT hat die beiden Cards (D50 + VP) direkt mit eingebaut.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
micromoog schrieb:
was war denn systemtechnisch genau der Unterschied (ausser das der XT eine Rack-Vers. ist) zw. V-synth V2.0 und dem V-Synth XT?

Umschalten auf D50/Voice Modeller einfacher und ohne Cards, dazu buntes Display und andere Steuerung (kein D-Beam, weniger Regler - systembedingt, ist ja ein Rack).
V2 rennt auf beiden. Speicher und Co ist gleich, Rack kann MIDI und Audio über USB.

Der GT kann das auch, aber das alte KB nicht. Da geht nur USB MIDI, aber nicht Audio.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
micromoog schrieb:
Preisverfall trifft oft "Feuerwerk"-Synths zu.

Unter "Feuerwerk"-Synths verstehe ich Synths, welche ein kurzzeitiges AHA-Erlebnis hervorrufen aber dann schnell langweilen, weil evtl. doch zu "Plastik" im Klang oder zu "Schwurbel" etc.

Ohne eine neue Diskussion hier vom Zaun zu brechen, sind das z.B. für mich MS-2000 und ein bissl auch der V-Synth.
.

Der MS2000 und der Microkorg im Besonderen sind sehr gut verkauft worden, deshalb habs den MS2000B.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben