Gemarecht: jetzt streaming erlaubt, solang..

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Moogulator, 30. Juni 2006.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

  2. Jörg

    Jörg |

    Wohlgemerkt: Hier ist nur die Rede von GEMA-Mitgliedern.
    Das hat also nix mit der Diskussion von neulich zu tun! ;-)
     
  3. HSP

    HSP -

    Ich habe diese ganze Thematik irgendwie sowieso nicht recht verstanden! Da müssen Bands ihre Hörproben von der Seite nehmen da eventuell ein Rechtsstreit zu befürchten ist. Seit wann ist denn Eigenwerbung verboten? :?


    Gruß...HSP
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    GEMA Mitglieder durften seit gut 2 Jahren mindesten keine TRacks auf dem Server haben.. danach konnte man für 20-200 (je nach zeit) das tun ,wenn man keinen verkaufslink hatte, das ist geblieben.. nur zahlt man jetzt nix mehr. EEEEIIIGENTLICH war es so gedacht: Die Gema denkt generell nur an gut im Sattel sitzende Künstler mit Vertrag und co - sprich: Man weiss nicht ,was das Label so macht.. und so gesehen wäre es ein Schutz, damit das Label keine Fakeseite aufmacht und die Musik so raushaut und du nix bekommst.. denn es geht normal um Tonträger (jaja, der Verein ist halt nicht so fit und aktuell..)

    DAHER kommt auch ,das die Sache der Gema eher was für schon gut bekannte Leute ist, denn sie haben idR die alten REgeln befolgt und passen in das Denkkonzept der GEMA rein..
     
  5. HSP

    HSP -

    Hintergrund war jetzt eigentlich: Band nimmt Hörproben (also für lau) von ihrer Webseite, da (Zitat aus'm Kopf) „Arbeitslose Juristen im Web nach mp3 Streams suchen und eben wegen der zur Zeit ungeklärten Rechtslage“.

    Nun ja, nach deinen Angaben vielleicht etwas übervorsichtig, aber das Musikgeschäft ist ja an und für sich schon mit einem gewissen Risiko behaftet und von daher war diese Maßnahme sicherlich eine Lösung.


    Gruß...HSP
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    deshalb hab ichs so geschrieben.. die gema ist oldschool, aber nichtGEMAmitglieder haben nix zu befürchten.. diese anwälte gucken eher nach urheberrechtsverletzungen deinerseits (oder der band..) gegen gemamitglieder oder andere, wo man geld verdienen kann.. also nicht von hans wurst oder quasi rechtlosen wie unsereins ;-) da gehts meist um dicke firmen, denen sie dann anbieten "wir machen das für euch und gegne die summe X verkaufen wir euch riesenärschen den schlimmstverbrecher und klagen ihn auch an, wenn ihr uns nehmt"..

    also ein durch und durch asoziales denken von privaten vermutlich an auftragsmangel leidenden schlechten anwälten.. vermutlich hab ich sie jetzt in diesem moment schon beleidigt.. aber das hat man mit größeren sites oder sowas eh schnell..
     
  7. escii

    escii -

  8. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    dann aber nur, wenn über die eigene page die werke auch zum verkauf angeboten werden. Des weiteren können auch nicht-gema-leute ihre werke kostenlos anmelden, falls sie diese frei (via snippet) zur verfügung stellen wollen. Ich finde das ganze eh ziemlich eigenartig - eine private gesellschaft schreibt jedem künstler vor, wie er mit eigenen werken umzugehen hat (?)
     
  9. Neo

    Neo aktiviert

  10. escii

    escii -

    Sozusagen. Und das nicht mal organisiert.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Viele Veranstalter zahlen zu viel, nochmal als Erinnerung..
    https://www.sequencer.de/blog/?p=1359

    Hab ich mal geschossen, passt irgendwie..
    schon weil man selbst wenn man drin ist noch selber alle CDs melden muss und sagen muss, wo wer was genutzt hat, die wissen nämlich lang nicht alels, oder auch garnichts, eben Provinz in Sachen Stasi 2.0.. Kann Wolle besser.. ;-)


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen