gesucht: einfacher VST Drum-Sampler/-Machine

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Björn, 31. Juli 2012.

  1. Björn

    Björn aktiviert

    Hey.

    Es gibt zwar den parallelen Thread, in dem ein Drum-Sampler mit Lauflicht gesucht wird, aber dort habe ich auch nichts passendes gefunden.

    Ich suche einen Drum-Sample-Player mit folgenden Fukntionen (ich nutzen Reaper auf einem PC mit Win7 ... Mac Plug-ins wäre aber auch interessant):

    - ca 8 Pads
    - für eigene Samples
    - über PianoRoll im der DAW steuerbar (ich nutze Reaper)
    - nach Möglichkeit sollten die verwendetesn Ordner (zB. Bassdrum) im Betrieb durchklickbar sein.
    - (almost-)freeware
    - Bißchen effekte und EQ auf die einzelnen sample-spuren.
    - Mehr soll der auch gar nicht unbedingt drauf haben, aber das was ich will, gut.

    Ausprobiert:

    - TS-808
    Eigentlich genau das was ich suche, nur eben für eigene Drum-Samples

    - Sampletank 2
    Zwar installiert, aber da Sampletank verlangt, dass man Reaper als Admin startet, hat ihn disqualifizert ...

    - Tatapoum 4.0
    Lauflicht. Ich habe die Steuerung über Midi nicht hinbekommen. Außerdem hängt sich das Prog fast auf, wenn ich Samples laden möchte.

    - Shortcircuit 2
    Da lief gar nix. Konnte keine Samples laden.

    - the Drumsource
    So könnte das klappen, leider läuft bei mir nur die BD über MIDI. Die anderen Kanäle bleiben stumm. Außerdem greift das massiv in die Qualität ein.

    - GTG PPC 3
    Der Sound hat nichts mehr vom Original Sample.


    Habt ihr mir noch nen Tipp? Ist vielleicht schon das passende dabei und ich stell mich nur blöd an? :floet:
    Oder gibt es das was ich suche gar nicht als freeware?
     
  2. krahz

    krahz Guest

  3. Björn

    Björn aktiviert

    Ich habe die Demoversion installiert und muss sagen: Das Programm ist wirklich gut!

    Allerdings hab ich ich dank Sommerloch geraed kein Geld für die Vollversion. Im Cockosforum bin ich auf dem simplen Tipp gestoßen, doch einfach mehrere Instanzen von Reasampleomatic5000 zu nutzen. Ich habe das mal schnell mit Bassdrum und Snare umgesetzt und das ist eigentlichgenau das, was ich gesucht habe:

    - Eine Midispur, welche die Daten an die Sampler sendet.

    - Mehrere Tracks mit Sampleomatic5000 mit folgenden Einstellungen:
    Mode: Sample (ignores Midinote)
    Note start/Note end auf den gleichen Wert eingestellt (zB C2 für BD)
    Midi-chanel: 1

    Das Master-out habe ich an den einzelnen Tracks ausgeschalten und die Signale an einen Master-Chanel geschickt.

    Alles gruppiert, so dass es nicht viel Platz wegnimmt und eingeklappt werden kann.
    Nun kann ich auf jeden Kanal Effekte legen und präzise Einstellungen vornehmen und im laufenden Betrieb die Samples wechseln und durchhören.

    Einmal Bastel/Frickel-Arbeit, dann das ganze als Template gespeichert. Fertig :)
     

    Anhänge:

  4. Widy75

    Widy75 aktiviert

    mein mini tip dazu wäre noch das send bei jedem track wegmachen dafür das master / send to p. aktivieren ( links oben )
    dann kannst durch einfügen nere leerer tracks und gruppieren subgruppen on the fly machen ohne je ein menü zu öffnen
    subgruppen sind für drums ja nie verkehrt :)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mein Tip wäre 'obey note-offs' wegmachen, ansonsten noch shortcircuit 1.1.2, anstatt Version 2. ReaSamplomatic5000 hat leider kein reverse playback. Sonst noch diese kleine Hilfe dafür: http://forum.cockos.com/project.php?issueid=4439

    Noch ein Tip: 'Remove played notes from FX chain MIDI stream' aktivieren, auch 'Round-robin' davor. Dann könnte man z.B. 8 Kick samples hintereinander in die gleiche Spuren reinladen, die dann im Round-robin style variiert werden. Probability entsprechend anpassen, bei 10 Samples die ersten 9 auf 10% setzen, beim letzten auf 100%, damit zumindest immer ein Sample erklingt, wenn man dies möchte.

    Schade, dass ein reverse playback noch nicht implementiert wurde, wie hier vorgeschlagen: http://forum.cockos.com/showthread.php?t=115540

    Die Kombi aus ReaSamplomatic5000 und shortcircuit 1.1.2 ist auf jeden Fall ein dream team im Reaper, wenig CPU-Last, viel Power. shortcircuit 1.1.2 ist auch ein Synthesizer.

    In Google am besten nach 'shortcircuit knowledge base' suchen, dort gibt es noch eine Menge an Tips. shortcircuit 1.1.2 ist besser als zwei Octatracks gleichzeitig.
     
  6. PySeq

    PySeq eingearbeitet

Diese Seite empfehlen