gesucht: gutegemachte webpages von musikern

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von kl~ak, 5. März 2012.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    salut

    bin gerade dabei über eine neue page nachzudenken und will mich einwenig inspirieren lassen. möchte keinen der seitengestaltertools dafür benutzen und es soll weitesgehend alles html werden.

    ich wollte mal in die runde fragen ob jemand gutgemachte webpages von musikschaffenden kennt. nebenbereiche wie postproduktion etc. zählen natürlich genauso. ich finde immer nur so pages nach dem 0815-prinzip suche aber einfache übersichtliche seiten, welche in der navi nachvollziehbar sind - aber trotzdem gut gestaltet sind. auch würde mcih interessieren was andere so auf ihrer webpage an fakten für andere ofenlegen ...

    jemand eine echt schicke seite im kopf - könen auch maler etc. sein ...
     
  2. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich glaub das is nicht miteinander vereinbar. In der Regel kann man sich nur eines oder zwei aus folgenden drei auswählen: hübsch, interessante Inhalte, barrierefrei.
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Wir haben uns der Einfachheit halber einfach ne Blogger.com Page gemacht.
    Das erfüllt zwar nicht alle Deine Anfragekriterien, aber wir haben eine sehr übersichtliche Page und was wir an Infos drauf haben, kannst du ja trotzdem entdecken.
    Dein Kriterium 'gut gestaltet' ist natürlich auch recht subjektiv. ich persönlich finde Webseiten gut gestaltet, die auf Grafik möglichst verzichten verzichten, wo sich nichts bewegt und man alle Infos jederzeit aufrufen kann und die farblich einfach gestaltet sind.

    http://www.dusk-to-dawn.eu
     
  4. ...ich würde im Moment persönlich eine tumblr-Seite bevorzugen...

    ...wir haben allerdings schon länger unseren eigenen Server & Software, und sind gerade gestern mit einem dramatisch vereinfachten neuen Auftritt online gegangen, der keine großartige Navigation verlangt, die Sitemap haben wir auch rausgeworfen, so wie das Kontaktformular und die vielen Gear-, Video- und Track-Unterseiten...

    ...das wird sicher wieder etwas umfangreicher, aber in einem einfachen, möglichst linearen Stil...

    ...http://o8o8.de/...

    ...ist übrigens jetzt nicht ein Beispiel für eine besonders gelungene Site - da habe ich andere Merkmale vor Augen (mir fällt nur leider gerade der URL nicht ein) - aber ein Beispiel für eine einfache, übersichtliche Seite...hoffentlich :floet: ...
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    ja _ und ich erwarte auch subjektive antworten ... aber gedanklich ist "weniger ist mehr" schon auch die anfrage von mir. wenig bewegung und minimales design gut abgestimmt, finde ich, ist schon das ziel!

    persönlich finde ich balkenmenues und seiten zum runterscrollen etwas schwierig - habe aber acuh keine bessere idee

    viel einfarbig finde ich auch beruhigend ...

    mein problem heißt wirklich menüanordnung und darstellung, wenn man nicht alles auf einer seite zum scrollen machen möchte.

    flash ist mir zu gewagt - da will ich erstmal nicht ran. mit hilfe bekomme ich bestimmt eine html mit css zusammengebaut, die auch gut funktioniert.


    mich interessien sozusagen seiten, die augenfreundlich und mit nicht übermäsiger suche bei gleichzeitig guter navi gestaltet wurden.
     
  6. ...was hälst du denn hiervon: http://www.synthasis.de
    Fast alles html, wenig JAVA aber ein bischen FLASH für die MP3-Dateien.
    Kann man alles selber machen...

    Gruß
    Andreas
     
  7. kl~ak

    kl~ak -

    uh _ finde ich fast etwas erschlagend _ gerade mit schrift will ich auf der startseite sehr vorsichtig sein !

    pjotos von mir versuche ich sowieso aus dem netz fern zu halten ;-)

    und

    ich will ja gerade weg von klassischen menü links bzw oben - irgendwie scheint es nur soetwas zu geben !?! kann doch nicht sein, das 80mrd menschen die gleiche menüstruktur haben (theoretisch) :cool:

    aber den finde ich sehr gelungen :supi:
    [​IMG]
     
  8. stuartm

    stuartm musicus otiosus

  9. Letztlich ist die Frage, ob Du was irgendeinem Web2.0-Tool machen willst, oder ob Du noch 1.0mäßig selber coden willst.

    Dann die Frage: willst Du etwas/Dich image-mäßig präsentieren (also nur einen Eindruck vermitteln), oder willst Du den Besucher zielgerichtet wo hinführen (zB. zu bestimmten Informationen - oder zur Kasse :mrgreen:)

    Für die Navigation finde ich persönlich wichtig:
    1.) Bitte immer irgend eine Linkleiste, mit der ich die wichtigsten Kernbereiche direkt anspringen kann
    2.) Wenns Untermenüs gibt, NICHT diese Linkleiste verunstalten, sondern den Benutzer auf den Unterseiten weiterführen und die Orientierung ("wo bin ich?") mit sog. breadcrumbs gewährleisten (Beispiel für breadcrumbs: die Anzeige hier in welchem Unter-Forum man sich gerade befindet)

    Für die grundsätzlich Platzierung finde ich wichtig zu bedenken, dass man immer mehr horizontal orientierte Bildschirme hat. Das bedeutet:
    Die Navigation oder ähnliche konstante Elemente gehören nicht oben oder unten hin, sondern an die Seite. Den eigentlichen Inhaltsteil der Seite immer gleich oben anfangen lassen!

    Ausserdem: Navigationselemente gehören immer an die gleiche Stelle, damit das Navigieren an eine bestimmte Stelle nicht in riesiges Mausgefuchtel ausartet.

    Meine eigene Site folgt dem leider in vielen Teilen noch nicht. Ein stringenterer Entwurf lungert zu Hause auf der Festplatte rum.
     
  10. Der Trend 2012 geht eindeutig zur horizontalen Navileiste die sich ganz oben befindet (siehe Google).
     
  11. Die Google Seitenkonzeption entspricht ja ziemlich meiner Vorstellung.
    Die Hauptmenuepunkte immer an der gleichen Stelle. Meinet wegen eben oben. Auf meiner Seite ists ja auch ganz flach oben (hat Google sowieso bei mir abgekuckt)
    :rofl:
    Und dann die aufwändigen Navigationen links. Gib mal irgendwas bei Google in die Suchleiste ein, da taucht sofort links eine ganze Latte an Navigationsmöglichkeiten auf.
     
  12. ...hmmm...ich schlage einen anderen Trend vor: less is more! - der Versuch, auf einer Seite (nicht site) alles das zusammenzufassen, was den Besucher interessieren könnte, Hintergünde zwar zur Verfügung zu stellen, aber erst dann, dann die message rübergebracht wurde...

    ...diesen Ansatz habe ich mit der Neugestaltung unserer Site umzusetzen versucht, nachdem ich lange Zeit belangloses Zeug und Navigation als Hauptsache auf der ersten Seite der Website hatte...

    ...es sieht zwar ziemlich einfach aus, ist aber nach meinem Dafürhalten näher an dem wie die Besucher eine Website aufnehmen...

    ...in diesem Sinne ist jetzt bei uns die - praktisch nicht vorhandene - Navigation ganz unten :mrgreen: ...
     
  13. Das widerspricht sich ja nicht.


    Aber bevor wir überhaupt weiterreden, muss uns Freund Jaash erst mal erzählen, was seine Seite überhaupt bewirken soll.
     
  14. kl~ak

    kl~ak -

    selber - deshalb nur html + css und kleine javas für pley etc...


    eigentlich eher nur infos: musik tontechnik etc. wobei die eingentliche startseite auch ein gefühl "beheimaten" soll _ dh eine leichte dezente gestaltung - eher grafisch soll es schon geben und das menü soll da auch wie eingepasst wirken!

    kasse ;-) ja wenns die release fertig ist ...

    du meinst sozusagen, dass man immer die hauptthemen als links/buttons sichtbar auf jeder ebene plaziert ... ja ist wahrscheinlich schon user freundlich : aber gerade deswegen sollte sie halt nicht so vordergründig dastehen. ich streife oft seiten, die links (oder woanders) eine menüleiste haben, welche über den eigentlichen infos (text ist weniger als die menüleite [platzmäßig]) thront. so solls nicht sein!

    was haltet ihr von icons ??? die sich beim drüberstrichen offenbaren - ganz schön mac-mäsig und wahrscheinlich auch etwas kryptisch ... oder hat jemand mal soetwas gesehen ?

    ah das leuchtet ein _mal so in schrift gepackt erscheint das alles sehr logisch - wollte eigentlich als anfangidee eine zentrale navi machen (also kreisförmig - aber die könnte man nicht aufrechterhalten, wenn viele infos auf der seite zusammenkommen) ... also das fällt dann wohl eher flach ...

    es bleibt spannend :mrgreen:
     
  15. kl~ak

    kl~ak -

    das bisherige oberstylerwebdesign ist für mich diese russische webpage - alles geflasht und trifft aus diesem grund für mich nicht zu aber irgendwie finde ich die gutgemacht _ obwohl total verwirrend und bestimmt auch ätzend , wenn man eine bestimmte info sucht.

    aber das meine ich mit "gutgemacht" halt eben einen stil entwickeln für die seite ...

    .. natürlcih muss man für seine eigene seite einen eigenen stil entwickeln aber die hauptsachen sollten schon berücksichtigung finden = am ende soll sich das ja auch noch jemand ansehen können ;-)

    hier aber auch die menüführung, wie von florian vorgeschlagen, immer sichtbar und auch (oft) von links nach rechts ...

    http://conclave.ru/


    eigene typo bzw eine schicke typo ist natürlich auhc noch so eine sache _ wegen der rezipentenfreundlichen gestaltung - wenn man zb jemand zeigen möchte wie er/sie meine musi mit seinem egphone sich anhören kann :floet:
     
  16. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Stell Dir mal erst vor, wieviel Menschen Schuhe tragen die mit Schnürsenkeln geschlossen werden. Manches hat sich durchgesetzt weil es gut ist.
    Natürlich kann man alles über den Haufen werfen, sollte sich aber fragen was man will: eine einladene, relativ übersichtliche Seite gestalten oder ein Suchspiel.
    Letzteres kann lustig sein, schreckt aber die meisten eher ab weil der Mensch ein Gewohnheitstier ist (will natürlich kaum jemand zugeben :) )
    Die "Klassische Menuestruktur" würde ich nur verlassen, wenn es wirklich wenig Auswahl auf der Seite gibt
     
  17. Das lustige ist ja, dass diese Seite die Jaash so gut gefällt, auch eigentlich nur aus einer Menüstruktur besteht und auch hier übrigens dem Prinzip "Festes Menue links, weitere Navaigationin der Mitte" folgt.
     
  18. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ich habs hier mal mit nem Blog probiert. Der Vorteil ist halt, das man auch von unterwegs mit dem Handy mal schnell etwas hochladen kann.
    http://www.bernd-michael-land.com
     
  19. kl~ak

    kl~ak -

    genau _ ist aber eben gut designt !

    man findet sich auch zurecht und es muss ja nicht ganz so wild sein ;-) und auch wenn (und das macht es eben auch für ungeübte nutzbar) die menüstruktur von links nach rechts geht - wirkt das erstmal nicht so ... es wird nur das menü ausgeblendet, wenn man am ende der kette ist = zb bei den kleinen filmchen, die man mit der maus interaktiv steuern kann ..


    gesucht sozusagen traditionelle und für die meißten gut benutzbare struktur im schicken design ...
     
  20. kl~ak

    kl~ak -

    finde ich wesentlich freundlicher gestaltet als deine anderen beiden seiten ... :supi:
     
  21. Bernie

    Bernie Anfänger

    Liegt in der Historie begründet, die Aliens-Project Seite ist ja schon bald 15 Jahre alt, ich lasse sie aber weiterhin in dem alten Style. Finde sie mittlerweile schon wieder trashig schön und dadurch auch recht einzigartig.
     
  22. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Also die russische Flash-Page finde ich persönlich total furchtbar. Da wäre ich nicht bereit was zu suchen was ich finden will, mit den versteckten Menüs. Davon abgesehen, ginge das auf iPad auch nicht wegen Flash.

    Für unsere Page wurden ganz einfache Überlegungen angestellt :

    1) Welche Zielgruppen besuchen unsere Homepage ?
    2) Was wollen die Zielgruppen dort finden ?
    3) Wie geben wir Ihnen genau das möglichst einfach ?

    Dann hab ich halt unsere Webseiten-Zielgruppen identifiziert (Fans, interessierte Neuhörer, Presse) und die anderen beiden Punkte mit den drei Ziegruppen in Zusammenhang gebracht und umgesetzt.
    Die Inhalte unserer Page und die Art wie sie dort eingebunden sind, gehen darauf zurück.
    Von Firlefanz halte ich nix. Die Leute sollen sich bei Bedarf in unserer Musik verlieren, aber nicht auf unserer Homepage ;-)

    Aber das ist natürlich Geschmacksache. Wenn man die Herangehensweise hat, dass die Leute sich sehr wohl auf einer Webseite verlieren sollen, ist das ja ganz was anderes.
    Nur wer hat heute für sowas Zeit. Ich bin ja froh dass uns jemand so viel Aufmerksamkeit und Zeit schenkt, überhaupt unsere Seite zu besuchen !
    Dann soll er dort auch alles ganz schnell finden was er haben will und einfach konsumieren können.

    Dazu gehört z.B. auch dass wir den Souncloud Player einbinden anstatt einen eigenen Audioplayer zu nehmen.
    Fast jeder weiß wie der Player funktioniert, hat ihn schonmal gesehen und kennt den Knopf für Play.
    Darüber hinaus hab ich den HTML5 Player genommen statt der Flashplayer-Variante für alle iPad User (bin ja selbst einer).
    Und jeder Play dort zählt auf Soundcloud mit für die Statistik, ist ja auch nicht verkehrt.
    usw.

    Naja, soviel zur Herangehensweise unserer HP ;-)

    Man muss dazu sagen, dass wir die Seite nur aufgebohrt haben und die Domain dahin umgeleitet haben, weil das für die Zillo-Rezension wichtig war. Wir hatten zwar den Blog-Account weil wir überall nen Account haben, aber er war uns als HP unwichtig. Wir sind ansonsten viel eher im web 2.0 zu Hause als Band. Also unsere 'Homepage' im eigentlichen Sinn ist bei uns die Facebook-Page, den Blog-Account als Webseite aufzurüsten kam erst später dazu.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

  24. Ganz toll.

    Kann es sein, dass Du "Optik" mit "Design" verwechselst?
    Du kannst ja mal einfach auf dieser Seite die "Back"-Taste drücken, dann siehst Du wie toll das funktioniert ...

    Ich zitiere mal Wikipedia:
    "Design orientiert sich am Menschen und seinen vielfältigen Bedürfnissen. Diese Bedürfnisse reichen von körperlichen und psychischen Bedürfnissen bis hin zu Anforderungen des menschlichen Verstands an die gegenständliche Umwelt. Design folgt dabei nicht allein selbst gesetzten Regeln und Intentionen, sondern muss sich vor allem mit den Interessen jener Gruppen oder Personen auseinandersetzen, denen das Design dienlich sein soll. Dadurch ist Design und sind die Entwürfe vor allem zweckorientiert. In der Designtheorie wurde dafür der Begriff der Funktionalität geprägt. Nicht zuletzt durch seine Zweckorientierung unterscheidet sich Design von der Kunst." :opa:


    +1

    Genau. So funktioniert das. Alles andere ist Firlefanz.

    Schöne, übersichtliche Seite. Gratulation.

    Ich hab hier mit unserer lokalen Musikerinitiative mal nen Workshop gemacht "Sinn und Unsinn auf der Bandhomepage". Ich habe mich immer maßlos geärgert über den kompletten Schwachsinn der auf den meisten Musikerseiten zu finden ist. Ich habe eine Online-Zeitung, die natürlich auch über das Musikgeschehen der Region berichtet. Da braucht der Redakteur halt vernünftige Infos zur Musik und zur Band, Bios der Musiker, ordentliche(!) Fotos etc.

    Als ich dann mal wieder für einen Open-Air-Vorbericht eine Band-Site aufsuchte und auf der Seite "Wir über uns" nichts weiter als die erhellende Aussage "Wir sind gut zu vögeln" fand (die Site gab auch sonst infotechnisch nix her), ist mir der virtuelle Kragen geplatzt. Ich hab dann den erwähnten Workshop angeregt. Gekommen sind sage und schreibe 3 (in Worten: drei) Bands, aber die die es am nötigsten gehabt hätten waren natürlich nicht dabei ....

    Wenn die Website dazu dienen soll die Medien zu beliefern dann muss sie vor allem schnell und einfach zu bedienen sein. Und die Inhalte müssen passen. Kleiner Tipp: KEINE PDF. PDF zerstört das Satzgefüge (in 99% aller Fälle) und verursacht u.U. erhebliche Mehrarbeit. Texte also einfach als Text oder im RTF-Format. Und bitte, die Texte nicht als "Zeitungsartikel" "aufbereiten". Keine automatische Trennfunktion einschalten, und schon gar nicht per Hand trennen. Gaaaanz normaaalen Fließtext, mit ordentlichen Überschriften.

    Ich könnte hier noch ewig weitermachen, aber ich merke grade dass ich vom Thema abkomme ...

    Servus,
    Alex
     
  25. Flash. Läuft nicht auf iPad/iPhone.

    Servus,
    Alex
     
  26. Das glaube ich ganz und gar nicht. Wo insbesondere das Problem bei "barrierefrei" sein soll, ist mir unklar. Das kommt wohl daher, dass viele "Wäppdesigner" (ist ein Schimpfwort in der Branche) nicht anderes zustande bringen als ne Nur-Text-version die dann "barrierefrei" genannt wird ...

    Ich verweise mal auf http://www.einfach-fuer-alle.de/

    Servus,
    Alex
     
  27. bendeg

    bendeg -

  28. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Eine barrierefreie Seite ist für mich eine solche, die ihren gesamten Inhalt auch mit einem modernen Text-Mode-Browser wie zB elinks preisgibt. Ein Künstler möchte sich aber gerne so präsentieren, dass die gesamte Internetseite weniger wie eine Zeitung sondern eher wie ein Gesamtkunstwerk aussieht. Sollen dann noch ansprechende Inhalte und irgendwelche Gimmicks dazukommen, muss man einen Kompromiss finden. Falls jemand eine barrierefreie Seite kennt, die der Präsentation eines Künstlers genügen würde, dann wäre auch ich äußerst interessiert daran!

    Apropos: Ganz offensichtlich braucht unsere Gesellschaft Leute die sich Webdesigner nennen, die ein wenig mit Grafikprogrammen umgehen können und ein paar Programmiersprachen kennen! Tatsächlich wird "Webdesigner" in unserer Branche als Schimpfwort benutzt, aber mir wird bei diesen regelmäßigen Meetings in denen diese eklige Arroganz von Entwicklern oder Designern rüberkommt ("ich hab ja schließlich studiert"... ) echt schlecht. Ich hab nichts gegen Masturbation, aber das sollte nicht auf Kosten anderer gehen.
     
  29. dowser

    dowser -

  30. kl~ak

    kl~ak -


    nee wieso denn - genau mal da weitermachen ... das die russische seite nicht optimal ist steht ja wohl nicht zur debatte ;-)

    wo jetzt design für wen anfängt und aufhört aber irgendwie auch nicht !

    die funktionalität der conclave habe ich jetzt nicht genauer unter die lupe genommen - mir ging es erstmal darum klassische struktur = und das hat die seite = in anderem outfit (wenn design an dieser stelle stört) zu finden
     

Diese Seite empfehlen