Günstiges Audiointerface mit gutem Wandler kombinieren?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Anonymous, 3. November 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey, ich habe beschlossen jetzt doch wieder mit dem Computer aufzunehmen und mache mir momentan Gedanken was ich tun kann um den tollen Klang meiner analogen Klangerzeuger bei der Digitalisierung zu erhalten.

    RME Fireface 400 kommt in Frage, aber es hat viele Funktionen, die ich eigentlich gar nicht brauche.

    Deswegen war ich bei Just Musik in Berlin, wo man mir empfahl, einen hochwertigen Wandler wie den RME ADI-2 zu kaufen und dann das gewandelte Signal über den Digitaleingang eines eher günstigen Audiointerfaces ( Echo Audiofire 2 ) in den Rechner zu führen. Hört sich erstmal gut an, weil die Kombi 170 Euro weniger kostet als das fireface 400 und ich nicht soviel für Dinge mitbezahle, die ich nicht brauche, da es mir eben wirklich nur um gute Wandlung geht. ( Midi I/O hätte ich dann ja auch...)

    So, weil die mir bei Just Musik aber schon häufig totalen Quatsch erzählt haben rief ich also bei Thomann an um zu fragen ob diese Kombination wirklich sinnvoll ist. Der Mitarbeiter dort sagte mir, daß es Blödsinn wäre, weil alles was der gute Wandler bringt durch das Treiberwirrwar wieder zunichte gemacht würde. Ich solle stattdessen das Fireface nehmen.

    Jetzt bin ich verwirrt und würde gerne ein paar Infos von Leuten haben, die nicht versuchen mir irgendwas anzudrehen.

    Also wäre ich sehr dankbar, wenn sich jemand meiner erbarmen könnte um etwas Licht in die dunklen Nebel meiner Coputerinkompetenz zu bringen.
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Vielleicht würde Echo AudioFire 2 schon ausreichen. So schlecht dürften die Wandler nicht sein und über die Treiber habe ich nur gutes gehört. Und optional einen anderen Wandler / Vorverstärker (Audiofire 2 hat keine Vorverstärker an Bort, aber z.B. AudioFire 4 hat welche) an das AudioFire anzuschließen halte ich persönlich auch für keinen Blödsinn. Welches Treiberwirrwarr denn? Bei der Konstellation wären allein die Treiber von Echo im Spiel (reine Wandler / Vorverstärker haben keine Treiber), und die gehören - wie ich gehört habe - eher zu den besseren.

    BTW: Bei Thomann kannst Du den Keys-Test zu Echo AudioFire 2/4 runterladen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke, das hilft mir schonmal etwas weiter. Frag mich echt wieso die einzelnen Händler immer wieder so gegensätzliche Informationen an die Kunden weitergeben.
     
  4. orgo

    orgo -

    ich würde auch denken dass du mit einem der audiofire karten gut bedient bist. echoaudio ist bekannt für sehr gute treiberunterstützung und hochwertige wandler.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Woher sollen die das wissen - die Tatsache, das Wandler praktisch nicht unterscheidbar klingen ist nun mal nicht dem Verkauf dienlich und wird auch von diversen sogenannten "Profis" negiert - da regiert in der Branche doch mittlerweile die aus dem HiFi schon länger bekannte Klangesoterik.
    Demzufolge sagt heute der Preis viel mehr über die kolportierten Klangeigenschaften aus als tatsächliche Klangunterschiede. (Es gibt ja sogar Leute, die sich von sowas derart psychisch beeinflussen lassen, das sie zu ihren 1000€ Low-Budget Monitoren ernsthaft "gut klingende" Wandler aussuchen! )
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du würdest also so weit gehen zu sagen, dass es keine oder sehr wenig verbesserung der aufnahmequalität bringen würde das audiofire durch den RME wandler zu ergänzen?
     
  7. gringo

    gringo aktiviert

    Für das Geld (evtl. gebraucht) kannst du mit einem guten Vorverstärker
    mehr hörbare Klangoptimierung erzielen als durch RME Wandler.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mir scheint ich brauche doch eine etwas eingehendere Beratung.
    Wenn sich also jemand die Zeit nehmen würde mir ein paar Empfehlungen zu
    machen wäre ich sehr dankbar.

    Ich brauche nicht viele analoge Eingänge und Ausgänge (2 dürften reichen), da ich die Spuren meist nacheinander aufnehme. Die vorhandenen sollten aber nach möglichkeit das audiosignal aus meinem Modularsynth nicht oder möglichst wenig verfremden.
    Desweiteren brauch ich Midi In/Out um meine Geräte zu steuern.
    Das war es auch schon fast, nur sollte alles gut laufen - keine Treiberprobleme oder Abstürze oder so ein Scheiß!

    Ich bin schon bereit bis 800 euro auszugeben, wenn es sinn macht, aber weniger wäre natürlich toll.

    Vielleicht kann mir ja jemand die eine oder andere Variante empfehlen, mit der ich obengenannte Ansprüche kosteneffizient bedienen kann.

    danke schonmal im voraus!
     
  9. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich kann Dir nur sagen, dass ich meine, also basierend auf meinem allgemeinen technischen Verständnis, dass MIDI I/O nicht Bestandteil eines Audiointerfaces sein muss, da es technisch eine komplett andere Baustelle ist. Nur damit es Dir nicht passiert, dass Du ein ganz tolles Audiointerface wegen des fehlenden MIDI I/O ablehnst.
     
  10. Wieso Treiberwirrwarr? Du musst lediglich den Audiotreiber des Echo Audiofire 2 installieren, das RME ADI-2 braucht keinen Treiber, hat ja auch keinen Computeranschluss.
    Letztendlich würde ich Dir aber auch zu einem Fireface raten. Da hast Du alles zusammen.
     
  11. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    Hiwerzu möchte ich aber der Vollständigkeit halber erwähnen daß das Echo Audiofire4 1 x MIDI in und 1 x MIDI out mitliefert.

    Meine Erfahrung mit dem Teil ist sehr positiv, habe allerdings auch nie ein Vergleichsgerät besessen.
     
  12. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Das war nur ein allgemeiner Hinweis. Das kleinere AudioFire 2 hat auch 1 x MIDI in und 1 x MIDI out. Und wenn man z.B. mehr MIDI-Anschlüsse braucht...
     

Diese Seite empfehlen