Neues Audio-Interface, Wandler generell und "Kaufberatung"..

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von CO2, 17. Februar 2010.

  1. CO2

    CO2 eingearbeitet

    ... ich weiß, das Thema hatten wir schon und jeder hat dazu seine eigene Meinung, trotzdem:
    Ich brauche ein neues Audio-Interface, entweder FireWire, oder Express-Card. Im Moment habe ich ein Apoggee Duet, das hat jetzt aber zu wenige Ein/Ausgänge, da sich meine Arbeitsweise mal wieder verändert hat...... vorher hatte ich ein RME Multiface I, mit dem war ich auch zufrieden. Jetzt neigt man ja dazu, sich vom schönen Schein blenden zu lassen und viel zu teure Sachen zu kaufen, die man evtl. so garnicht braucht, in der Hoffnung, dem "HiEnd", das man sich sowieso nicht leisten kann, wenigstens etwas näher zu kommen..... Ich denke, ihr kennt das "Problem" :lol:
    Daher meine Frage:
    1. ein Focusrite Saffire Pro, ist günstig
    2. irgendwas Richtung RME Fireface, ist mir eigentlich schon zu teuer
    3. oder eine altes Multiface, wobei sich da natürlich die Frage stellt, lohnt sich der Aufpreis für ein neues Multiface II ?? Wenn ja, warum....
    Wenn man mal von der Treibereinbindung und dem ganzen SchnickSchnack, der bei vielen Interfaces dabei ist (PlugIns, supidupi Mixer usw.....) absieht, wie rechtfertigen sich eigentlich die Preisunterschiede (zb. Apoggee Duet und Focusrite Saffire bzw. noch billiger vs. noch teurer..)? Sind moderne Wandler nicht schon lange in der Lage, mehr als ausreichend zu wandeln?
    Ich bin "nur" Homerecorder, ist alles nur ein netter Zeitvertreib, ich tendiere daher erstmal zur günstigen Focusrite-Lösung, benutze aber einiges an Outboard-Kram (FX, Filter usw...) das heißt, die Signale werden mehrfach aus der DAW und zurück gewandelt. Könnte ich da klangliche Einbußen haben, die mit teurerer Hardware nicht auftreteten würden?
    Achso, ich brauche so 4-6 Ins und Outs, analog und SPDIF In/Out, Microphon-Vorverstärker ist nicht so wichtig. <= 400,- EUR
     
  2. Soll das Interface an einen Apple dran?
     
  3. CO2

    CO2 eingearbeitet

    genau, so ist es, macbookpro...
     
  4. orgo

    orgo -

    Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis hast du bei gebrauchten Motu Interfaces. Null Treiber Probleme (auch bei älteren Modellen) super solide Verarbeitung und amtlicher Klang.
     
  5. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Ganz so isses nicht, mein macbook hat massive probleme mit einer ultralite, kann allerdings noch nicht einen hardwaredefekt aussschliessen. wie auch immer, schau mal nach welchen Firewire controller dein mac verbaut hat. Lucent ist mit manchen geräten nicht so prickelnd ... es gibt eh einige threads dazu im Netz

    ich überleg mir ein T.C. audio Konnekt 24D zu kaufen, das könnte man mittels ADAT noch + 8 in/out aufbohren und hätte für unterwegs ein praktisches interface ohne zuhause wieder alles ausstecken zu müssen.
     
  6. CO2

    CO2 eingearbeitet

    wandler sind ja auch ein beliebtes esotheriker-thema...
    wo sind denn eigentlich die schwachstellen in so einem system?
     
  7. Die Unterschiede bei Wandlern sind schon da, aber richtig gute sind auch so richtig teuer. In der Preisklasse würde ich zum Konnekt greifen.
     
  8. CO2

    CO2 eingearbeitet

    konnekt muss ich mir mal anschauen, danke.
    richtig teure wandler will (und kann) ich mir nicht leisten, is klar. ich frag mich halt, wo der unterschied ist zwischen den wandlern in der preisklasse 0-1000,-EUR? datenblätter wälzen usw, die hersteller versprechen ja alle, die besten zu sein, blabla, bringt mich nicht weiter.
    mal andersrum gefragt, gibt es heute noch wandler, die man NICHT kaufen sollte?
     
  9. Es gibt jede Menge die ich nicht kaufen würde. Ist aber immer eine Preisfrage und hängt von den eigenen Ansprüchen ab.In praktisch allen Multichannel-Wandlern unter 1000$ sind ziemlich bescheidene Bauteile drin. Dann gibt es Hersteller die mit schönen Re-clocking-Möglichkeiten locken, aber dabei viel Jitter zulassen. Bei den Netzteilen wird gespart. Usw. Professionelle Qualität ist m.E. was anderes. An die Qualität von Deinem Duet kommt keins der Mehrkanalgeräte in der Preisklasse dran. Ich würde da lieber einen günstigen älteren High End Wandler kaufen (z.B. Swissonc, Apogee) und an eine möglichst simple RME-Karte hängen.
     
  10. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Sagt wer?

    Ist ja auch keineswegs gefordert - siehe erstes Posting: "Ich bin "nur" Homerecorder, ist alles nur ein netter Zeitvertreib"

    So ziemlich jedes 500-Euro-Mehrkanalinterface hält da locker mit. Insbesondere im Heimstudio, wo eher seltenst die passende Abhörsituation vorzufinden sein dürfte, um die Flöhe im Interface husten hören zu können. Und wenn sie passt, dann zahlt man auch die paar tausend Euro mehr für das passende Logo auf dem Interface aus der Portokasse. ;-)
     
  11. Sage ich. Und andere die reingesehen haben auch. Die setzen zB durch die Bank die absolut billigsten Op Amps ein, die man kriegen kann. Fast alle schlecht gefilterte Schaltnetzteile. Lausige Elkos im Signalpfad. Generell schlechte Kondensatoren, weil es die guten nicht in SMD-Technik gibt. Usw. Die Meßwerte bei den synthetischen Tests stimmen dann zwar, aber eine deutlich klangverschlechterung bei Programmmaterial findet trotzdem statt.


    Wenn man schon gute Hardware aufnimmt oder mit guten Mikrofonen und Preamps sollten auch die Wandler passen. High End Wandler mit Lofi-Frontend macht dagegen natürlich wenig Sinn.
     
  12. CO2

    CO2 eingearbeitet

    genau das ist ja meine frage, ist das tatsächlich so in der betreffenden preisklasse??
    hi-end steht ja gar nicht zu debatte, ich denke, da hat sich auch viel verändert in den letzten 10 jahren, man kann heutzutage mit sicherheit auch mit nem "consumer"gerät gute aufnahmen machen....
    aber, würde ich einen unterschied hören, wenn ich das gleiche signal 5x mit dem duet oder mit dem saffire abspiele und wieder aufnehme? in der preisklasse bis 1000,- bezahlt man ja schnell mal 300,- mehr für weniger/gleiche ausstattung..... das ist für mich gerade ziemlich viel geld, dafür bekomme ich auch einen schöne synth zb.......
     
  13. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Ihr habt in alle < 1000 Euro Interfaces reingeguckt? Fotos gemacht? Wo kann man die ansehen?

    Das habt Ihr sicherlich wissenschaftlich fundiert getestet, d.h. mindestens Blind, besser Doppelblind, und auch entsprechend dokumentiert (sonst macht man sich den Aufwand für ein standardisiertes Testverfahren ja nicht). Wo kann man diese Doku einsehen?

    Das ist so pauschal nicht richtig. Zumal ich daran zweifle, dass Du den Unterschied zwischen einem High-End-Wandler und einem 100-Euro-Wandlers hörst - Blindtest zum Auschluss der Psychoakustik vorrausgesetzt.
     
  14. fab

    fab -

    nicht vergessen, dass die kiste gar nicht läuft wenn die treiber schlecht oder nicht mit deiner hardware (firewire chipsatz, motherboard) kompatibel sind. sonst kommt da nämlich gar nichts raus (auch nicht aus heiligen elkos). also für mich kommen erstmal wandler/support und dann ganz lange gar nichts. dann funktionen (mixer, anschlüsse, regler).

    sich zu hause eine abhörsituation zu schaffen, in der man so feinsinnige unterschiede hören könnte kostet außerdem erstmal ein paar tausend euro oder sehr viel planvollen eigenbau. ganz zu schweigen von der frage, wer die erfahrung mitbringt, so etwas in einem echten test zu hören und wessen musik und tontechnischen fähigkeiten auf dem level ist, dass so etwas einen relevanten unterschied macht. das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.
     
  15. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Technisch gesehen: nein, zumindest ist mir Niemand bekannt, der das in einem aussagekräftigen Test nachgewiesen hätte.
    Doof ist nur, dass man nicht technisch hört, sondern i.d.R. den Klang des teureren Gerätes besser bewertet, wenn man weiß (oder zu wissen glaubt!), welches Gerät man gerade hört.

    Man kann sogar mit 20 Jahre altem Durchschnittsquipment gute Aufnahmen machen, dessen technische Qualität heute von jedem Onboard-Interface locker in die Tasche gesteckt wird.
     
  16. ion

    ion -

    ehm, also Ich empfehle dir Echo Audiofire.... klingt auch um Welten besser als die alten Ultralites, die waren echt übel! laut einiger Stimmen u.a. meines Gead Dealers, quasi on par mit den Apogee Ensemble/Duet Wandlern
    kein Plan in wie weit das stimmt... aber schlecht sind die nicht
     

Diese Seite empfehlen