günstiges delay fürs örorak mit delayzeit CV-Input?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von dernasenmann, 4. Dezember 2012.

  1. tag :nihao:
    kann jemand eines empfehlen?
     
  2. kl~ak

    kl~ak Tach

    ?

    gibt doch nur ne handvoll _ alle auf AH zu finden = günstig ist da nicht (zumindest nicht mit cv in) die doepfer bbd´s würde ich jetzt mal nicht als delay bezeichnen ...

    es sei denn es geht dir nur um KS-synthese = dafür sind die super .... ansosnten nothing cheap/analog
     
  3. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    (vehältnismäßig) günstig: Sound of Shadows, hat aber keinen Delayzeit CV in
    teuer und geil: Echophon, CV-Kontrolle aller Parameter, plus Pitch Shifting. Hier reicht eine 4/4 BD um eine Menge Spaß zu haben. Vielleicht noch eon paar LFOs zur CV-Steuerung...
     
  4. Links oben - CV in / Rate ;-)

    Allerdings ist der SOund Of Shadows wahrlich ein merkwürdiges Gerät *g*

    Ansonsten gibts noch(bzw. kenn ich noch) das MOTM E580.
     
  5. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Stimmt. Dann haben wir ja 'nen einigermassen günstigen. Merkwürdig ist er schon, für schön gibt's ja anderes...
     
  6. kl~ak

    kl~ak Tach

    naja ohne cv ist es dan vielleicht das flame - aber da weiß ich nicht ob man den pitch aus dem delay nehmen kann ... ansonsten ist halt die frage ob ein paar hundert euro (makenoise e350) günstig ist ... dann sind sicherlich alle günstig ;-)
     
  7. danke für die antworten ...
    meinte mit "günstig" unter 150€ ... scheint ja eher nicht zu geben, sowatt :?

    hab mal von einem behringer delay gehört, welches sich relativ einfach mit delayzeit-cv-input ausstatten ließ?
    weiß jemand mehr?
     
  8. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    die doepfer bbd s sind sehr authentische old school delays. etwas lofi aber dadurch hat s charakter,

    clock eingang, ist mittlerweile eins meiner lieblings delays. unbedingt mal

    ausprobieren, ich war überrascht wie geil das teil klingt!

    für hifi eher ungeeignet. möchte mir ein zweites zulegen. suche noch das 4096 stages.
     
  9. kl~ak

    kl~ak Tach

    bei den meißten digis ist es möglich direkt an das potie ran zu gehen _ parallelbuchse ...
     
  10. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Tiptop Z5000
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Anhänge:

  12. dislo

    dislo Tach

  13. danke nochmals - doepfer bbd und erinnerungsjunge klingen wahrlich gut ...
    lieber dislo, gibt das bei dem ehx kein problem - von wegen synthesizer -> gitarrenpedal? lautstärke zu hoch/tief?
     
  14. dislo

    dislo Tach

    hey nasenmann :)

    ich hab den memory boy im aux-weg eines mischpults, und insofern keine probleme mit pegeln.
     
  15. klingt gar spaßig!
    interessehalber - was für ein mischpult?
    und - für welche art von klang empfiehlst du den memoryboy besonders?
     
  16. dislo

    dislo Tach

    es klingt halt nicht high end glasklar, sondern eher muddy dubby, aber das kann ja auch ganz gut sein. vor allem teppich-chorus sachen gehn schön.

    http://www.youtube.com/watch?v=mLzm0mckH3Y

    ps. mein setup steht in meiner profilbeschreibung :)
     
  17. Jenzz

    Jenzz bin angekommen

  18. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Evtl. lieber gleich den Deluxe Memory Boy. Der hat sogar noch einen Feedbackkanal. Da kannst Du z.B. noch einen Pitchshifter einschleifen, sodaß jedes Echo immer eine paar Halbtöne transponiert wird.
    Das gute an den EXH Trampelkisten ist, daß Du anstatt eines Pedals auch eine CV von Deinem Modularsystem zum steuern diverser Parameter einstecken kannst.
     
  19. dislo

    dislo Tach

    ok. wo wir grad dabei sind. der große deluxe memory boy mit 1100ms bbd hat ja einen externen tap-in. nimmt der trigger aus dem modular?
     
  20. R-U-Nuts

    R-U-Nuts bin angekommen

    ... hab den memory boy deluxe. das problem mit dem expression pedal eingang ist, dass, sobald ein stecker eingesteckt ist, der poti für den parameter, der mit cv oder expression pedal moduliert wird, dann den maximalen und nicht den minimalen wert der modulation bestimmt. liegt keine cv mehr an, fällt der parameter also auf sein minimum zurück, bei höchster cv entspricht er der einstellung des potis. das ist ganz praktisch, wenn man ein exp. pedal angeschlossen hat, da das ja nicht auf nullstellung zurückstellt, wenn man wieder runtersteigt. um eine hüllkurve durchzujagen, ist das eher suboptimal...

    ausserdem funktioniert komischerweise der clock divider für das tap tempo nichtmehr, sobald man das feedback moduliert ( :roll: ???), da geht also sync immer nur im tatsächlich getappten tempo.

    trotzdem, wer alte hawkwind oder auch lee perry mag, dem kann ich das teil empfehlen. :mrgreen:
     
  21. kl~ak

    kl~ak Tach

    das mit dem trigger interessiert mich auch !!!! lechtz ...


    ansonsten
    misch doch n ofset mit dem A138c dazu bzw stell den regler am boy auf max und regle dann mit dem A138c mit der oberen einheit (ohne plug ist das ein ofset) die rate und moduliere mit den anderen 3 ports das delay ;-)

    so aus der theorie sollte das funzen ..
     
  22. alsooo ... DIY -fit bin ich leider kaum ...
    und dislo: sorry ;-) manchmal hilft ein klick ...
    der mb deluxe ist natürlich auch fein, schlägt aber mit etwas mehr geld zu buche ...
    muddy-dubby find ich toll, lee perry auch - ist also kein thema.

    die demo ist ja toll! ich höre die boards of canada glasklar im signalweg umherdümpeln!

    werde mich wohl auf die jagd nach dem memoryboy machen ...
    es sei denn es wirft sich eine leckere dynacord echocord mini dazwischen :P
     
  23. R-U-Nuts

    R-U-Nuts bin angekommen

    spar noch ein bissel und hol dir den deluxe. tap tempo mit clock divider ist die macht!

    @klak. klar geht das mit einem offset modul, hab halt leider keins;-) meine modularkarriere befindet sich gerade noch in der planungsphase;-)
     
  24. kl~ak

    kl~ak Tach

  25. R-U-Nuts

    R-U-Nuts bin angekommen

    danke!

    allerdings hab ich auch schon einen masterplan: habe gerade mit einer dark energy / dark time combo angefangen und werde mir als nächstes ein kleines gehäuse zulegen um dann sukzessive module reinzubauen. ach ja, einen gemoddeten monotron mit cv ins und einen koma kommander hab ich auch schon. die ersten module werden dann wohl adsr, multiples und abschwächer sein. dann mal sehen, wie´s weiter geht...

    so jetzt verzieh ich mich aber. hier geht´s ja um delays ;-)
     
  26. ist nicht schlimm, erzähl ruhig weiter - finde das immer spannend, womit andere leute in den modularen wahnsinn einsteigen :)
    gibt es irgendwo eine anleitung o.ä. um den monotron zu modularisieren? oder hast du einen schaltplan? :P

    ja, ich werde mal sehen was mir über den weg läuft ...
     
  27. changeling

    changeling Tach

    Ich finde die für alles mögliche gut, aber nicht für Delays. Dafür muss man die Clock zu sehr und mit hohem Aufwand filtern (vorne Filter, hinten Filter, am besten 48 db). Aber ich verstehe ohnehin nicht was alle mit den BBD Delays haben, die sind ja nichtmal richtig analog. Und gefiltert ist für mich auch nicht gleich warm.

    Bei mir steht deshalb das Modcan Delay auf der Liste. Wichtig wäre mir bei dem aber, dass der smooth die Clock modulieren kann. Sonst wird's halt doch ein Echophon (was vorher auf der Liste stand und gleich viel TE hat).
     
  28. R-U-Nuts

    R-U-Nuts bin angekommen

    ja und ja und ausserdem bin ich mit nem e-technik ingenieur befreundet ;-)

    den schaltplan hat korg selbst veröffentlicht. tutorials für den mod gibt´s einige im netz. z.b. bei bonedo. wir sind noch nicht ganz fertig mit dem mod, allerdings transplantieren wir die platine in ein neues (stompbox)gehäuse mit anständigen potis und vor allem gescheiten audio-buchsen und strom über netztzteil. wenn alles hinhaut, dann hab ich praktisch einen 2. oszillator und ein 24db tiefpassfilter für den dark energy2 (wobei ich aber immer noch skeptisch bin, ob der osc. stimmstabil genug sein wird, um zusammen mit dem de zu laufen.)
     
  29. R-U-Nuts

    R-U-Nuts bin angekommen

    bbd delays sind halt beliebt, weil sie (im gegensatz zu digitalen delays) so schön dreckig klingen, selbst oszillieren und den klang alter dub oder psychedelic-rock mucke haben.
     
  30. danke, aber eigentlich meinte ich, ob es für die von dir durchgeführte modififikation einen schaltplan gibt!
    doch wenn ich dich richtig verstehe, hast du dir die mods mit deinem ingenieur selbstausgedacht?
    wenn ja, reschpekt :nihao:
    denn bonedo-artikel kenne ich ... ist aber leider gar nicht dass, was ich will.
    mir schwebt eher so etwas wie das monotron eurorackmodul vor, doch das ist ausverkauft und recht hochpreisig. :?
     

Diese Seite empfehlen