Gute Software als Zeitschriftenbeilage

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Ilanode, 21. Dezember 2010.

  1. Folgende Zeitschriften liegt z.Zt. interessante Software bei:

    KEYS Sonderheft WAVELAB LE 7 Vollversion
    http://www.ppvmedien.de/product_info.ph ... rsion.html

    KEYS Sonderheft Cubase
    "Die KEYS DVD enthält eine Vollversion Cubase LE 5 für PC und MAC."

    aktuelle Ausgabe der Beat
    "Unsere Weihnachts-DVD lässt sich kaum überbieten, denn mit Wavelab LE 7 und Sequel 2 LE haben es zwei exklusive Vollversionen auf den Silberling geschafft. "

    Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, dass auch Samplitude 10 SE aktuell einer Zeitschrift beiliegt.
     
  2. ist "xxx le vollversion" nicht ein oxymoron?
     
  3. Q960

    Q960 aktiviert

    ein WAS?
     
  4. elmex

    elmex -

    "LE Vollversion" klingt für mich auch arg nach Widerspruch.
    Mit LE Vollversionen wird man ja praktisch von allen Seiten zugemüllt.

    Dennoch finde ichs gut, die Quellen mal aufzulisten.
    Weil wenn man wirklich mal eine LE Version sucht (für Bekannte oder Anfänger), findet man sie nicht :)
     
  5. Ja, der Begriff ist natürlich Unsinn aus der Marketingabteilung. Es ist eine LE-Version und so voll oder nicht voll wie jede andere LE-Version der gleichen Software.

    Trotz solch blöder Sprachakrobatik bin ich mit meiner Samplitude 10 SE "Vollversion" sehr zufrieden. Die lag mal zum Jahreswechsel 2008/09 einer Zeitschrift bei.

    Ein widersprüchlicher Begriff.
     
  6. GMX

    GMX -

    Du hast kein Internet mit Wikipedia zu Hause, oder? :twisted:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Oxymoron
     
  7. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Coole Sache,ich brauche Wavelab 7 für Mac und wenn`s nur ein paar Euro kostet umso besser :supi:
    Benötige da auch keinen überflüssigen Schnick Schnack,im Grunde nur die rudimentären Schneide und Kopierfunktionen sowie Pluginsupport.Das müsste auch ne LE Version ja eigentlich können...
     

  8. wikipedia ist doch keine ernstzunehmende quelle, mensch.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei Beat gibt es das übrigens auch.
     
  10. pesel

    pesel -

    Ist wahrscheinlich Internet LE ;-)
     
  11. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Frage:

    Ist in den beiden Zeitschriften auch wirklich die MAC-Version dabei?

    Habe heute ins Keys-Sonderheft reingeschaut, war aber wohl zu blöde einen Hinweis auf Mac zu finden!?

    Falls ja, ist die Keys oder Beat sofort gekauft, habe noch keinen WellenReiter...
     
  12. pesel

    pesel -

    Bei der Beat ist eine Wavelab Mac Version dabei, aus dem Grund habe ich die mir auch zugelegt.
     
  13. Mal n bißn OT,aber kann die Wavelab LE auch Mp3-Export?
     
  14. Also bei mir ist kein .mp3 unter (Datei -> speichern unter) gelistet.
    Vielleicht geht das aber wenn man nen freien mp3 codec installiert.
     
  15. Zumind. Wavelab 6 macht es unter "speichern unter" und "Speichern spezial (Wave)" jeweils im Menü: "Datei". Ich fände es merkwürdig, wenn ausgerechnet diese Option in der LE-Version fehlen würde.
     
  16. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Hab mir jetzt die "deluxe"Version der Keys geholt da die Beat vergriffen war und muss sagen das das die erste Zeitschriftenbeilage seit ??? ist über die ich mich wirklich freue.Endlich wieder Wavelab am Start und läuft auch auf dem Mac so flott und rund wie ich das von den alten Versionen kenne und schätze.Das einzige was mir in der LE Fassung ein bissel fehlt ist MP3 (nur OGG Vobis) export und mehr slots im Masterbereich.Da ich`s aber in erster Linie zum schneiden benötige ist das verschmerzbar.Klasse :supi:

    Aber:Laut Anleitung soll`s auch brennen können aber wo?Im ganzen Programm findet sich nichts.Auch nicht als Audiomontage....jemand ne Ahnung?
     
  17. Bei Wavelab 6 geht's so:

    Menü: Datei => Neu => Einfache Audio-CD

    Es öffnet sich ein Fenster. Dort ist oben links ein kleines Dreieck, das nach unten zeigt, darauf klicken und es lassen sich Dateien hochladen.

    Hoffe, das hilft Dir auch bei Wavelab 7.
     
  18. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Ja,ich erinner mich.War schon bei Wavelab 3-4 so.Aber bei der LE fehlt das.Laut LE Anleitung soll das aber auch irgendwie brennen können.Naja,is aber auch nicht so wichtig.Bei dem Preis völlig ok.
     
  19. Ha, Wavelab 7 ist für "Windows 7"! :cry:

    Ich wusste nicht mal, dass es das gibt. Habe immer noch XP. :oops:
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Geht auch auf OS X ;-)
     
  21. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    In diesem Film wird der Begriff, finde ich, ganz gut erklärt...:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mr._Bill

    ;-)
     
  22. Ich hab die 7 le auf XP laufen.
     
  23. Das geht problemlos?
     
  24. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Ich hoffe mal das auch`ne LE Version noch das ein oder andere update erhält.Ein paar kleine Bugs gibt`s schon noch wenn auch keine,die den workflow beeinträchtigen.Es zickt z.B. bei einigen Plugins rum (OSX 10.5.8 ) aber am meisten erstaunt bin ich darüber das es laut Aktivitätsanzeige im Leerlauf (also gestoppt) 15% und sobald man die Starttaste drückt etwa 60% (Anzeige schwankt zwischen 45 und 70) Prozessorlast auf `nem C2D mit 2,4 Ghz verballert !!!
    Ohne auch nur ein Plugin geöffnet zu haben :!:

    Vielleicht liegt`s ja auch daran,das ich langsam mal auf Snow Leo umsteigen und nach ein paar Wochen mal den Rechner wieder neubooten könnte :)

    Auch dumm,das ich einen Großteil Plugins neuinstallieren darf weil ich immer dachte"VST Version?Wofür?AU reicht doch..."
     
  25. bisher schon ;-)

    ich habe auch irgendwo gelesen dass es nur für Win7 ist, aber das stimmt anscheinend nicht.
     
  26. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Fröhliche Weihnachten!
    Ich hätte da mal eine Frage zu der tollen Wavelab LE 7 Version die ja einigen Heften gerade beiliegt:

    Ich habe mir gerade Wavelab LE 7 aus dem aktuellen "Beats"-Heft installiert und wollte ein Audiosignal recorden.
    Aktuelles MacOS, Audiointerface(Behringer Mixerinternes USB).
    In der Systemeinstellungen des Mac wird mir ein Pegel bei Audioeingang für das Behringer USB-Audiointerface angezeigt, nur die internen Speaker geben keinen Ton von sich?
    In Wavelab unter Optionen Audiostreamingeinstellungen, kann man das USB-Interface auswählen und für die Wiedergabe die Kanäle auswählen,
    für die Aufnahme jedoch gibt es für die Kanalwahl nur den DDW-Menüpunkt "Nicht verwendet".

    Weiß jemand wie und ob überhaupt, man den Murks richtig einstellen kann damit Wavelab aufnimmt?
    Kann ich das Signal was über USB-Audio reinkommt auf den internen Mac-Speaker hören?

    Oder ist die Version fehlerbehaftet?

    Mich nervt auch die ganze Zeit ein kleines eigenes Fenster aus Wavelab mit dem man zwischen den 3 Arbeitsbereichen umschaltet,
    es ist permanent im Vordergrund, selbst wenn Wavelab nicht im Vordergrund ist!

    Vielen Dank für die Hilfe!
     
  27. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Podcast und Audiomontage kann man aussschalten.Lässt sich halbtransparent schalten und das es permanent im Vordergrund ist geht auch weg.Einfach mal ins Einstellungsmenü schauen ;-)

    Nur komplett entfernen lässt es sich anscheinend nicht.
     
  28. Was kan die LE Version von WaveLab verglichen mit den anderen Versionen nicht ? Genau wie bei den Cubase LE Versionen findet man dazu nichts auf der Steinberg Seite...wäre ja auch zu einfach...
     
  29. zid

    zid aktiviert

    Interessant.. bei mir sind es knapp 22% im Leerlauf und 36% (peak) wenn was abgespielt wird (auch ohne Effekte). Und das wohlgemerkt mit Snow Leo und nem iMac i7 quadcore....
    Also optimierten Code kenn ich anders ;-)

    Vielleicht ist der Resourcenverbrauch bei den 'Vollversionen' geringer?!

    gruss, frank
     
  30. Crabman

    Crabman recht aktiv

    ich muss etwas relativieren.Pegelte sich zuletzt bei etwa 30-35% bei laufendem file ein und 35-43% wenn ich die 3 slots bestücke,ohne große Schwankungen.Warum das weiß nur der Allmächtige.Denn mehr als ein dutzend mal neu gestartet hatte ich vorher auch schon....vielleicht sieht`s bei nem Neustart des Rechners auch schon wieder anders aus.Hohe Prozessorlast wär ja ok wenn das Programm einen entsprechenden"Gegenwert"bietet aber einfach nur EIN Audiofile abspielen...well,das ist ist imo sehr schlampig an Mac angepasst.Aber immer noch mit dem Hintergedanken das die sich nen Dreck um Leo geschert haben (nur Snow Leo).Ein gutes Gefühl hinterlässt es jedenfalls nicht auch wenn der Rechner genug Reserven hat.Da bleiben ja immer noch die Lüfter,die bei nem Macbook durchaus mal recht laut werden können.Aber-wie gesagt-workflow ist ok,da stürzt nichts ab oder so...
     

Diese Seite empfehlen