habe mir einen Elka Synthex gezwickt...

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von digidisiggi, 10. Dezember 2017.

Schlagworte:
  1. ...bin sehr, sehr von dem Teil angetan. Ich hatte die Wahl zwischen einem modifiziertem Oberheim OB-8 (Filter Feedback) und eben dem Synthex. Zuerst habe ich den OB-8 angeschlossen und gespielt, und dann den Synthex. Meine Entscheidung ist sofort in den ersten Sekunden gefallen. Wobei der OB-8 schon ein toller Synth ist und auch sehr lebendig klingt, hat mir sofort der knackige Synthex mehr überzeugt und steht dem Druck eines Oberheims im Nichts nach. Ok, der OB-8 mit 15kg vs. Synthex mit 30kg. Also, ein „Transportplus“ für OB-8. Nun habe ich mich mal etwas Schlau gemacht und mir das Service Manual angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen das ihr auf dieser Sequencer.de Seite eine falsche Info in eurer Database bzgl. der Filter habt. Ihr schreibt es wären Curtis Chips am Start (CEM 3320). Richtig ist aber, der wirklich tolle Multimode Filter vom Synthex ist diskret aufgebaut. Moogulator, vielleicht möchtest du das ja korrigieren. Das wollte ich euch kurz mitteilen und auch „Danke“ sagen für das tolle Forum hier. Eine schöne Weihnachtszeit wünsche ich!
     
  2. Rallef

    Rallef .

    Der Synthex HAT CEM3320 als Filterchips. Allerdings mit beliebig viel Elektronik Drumrum.
     
  3. und?
    die Schaltung vielleicht, aber die Chips hat er nicht ;-)

    http://jbemond.free.fr/Synthex/ELKA-synthex-channel-cards-JB.jpg
     
  4. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Natürlich sind da CEM3320 drauf. Die beiden Voices einer Karte sind in vier IC-"Spalten" aufgebaut (die ganz linke Spalte ist für die allgemeine Ansteuerung beider Stimmen), in der vordersten Reihe direkt hinter den Trimmern jeweils das zweite IC von rechts ist der CEM3320.

    Besser zu sehen auf dem Bild:
    [​IMG]
    http://3.bp.blogspot.com/-khpir1OvinY/VMbRIEUn50I/AAAAAAAJSXs/uZd1D7poUU8/s1600/DSC00891.JPG

    Hier jeweils das zwei IC von links, ganz oben. Man sieht auch deutlich die vier silbernen Styroflex-Kondensatoren um das Filter-IC herum.
     
    digidisiggi gefällt das.
  5. Gratuliere, toller Synth, hab auch einen hier stehen und will ihn nicht mehr missen. Mit dem Sequencer lassen sich tolle Sachen anstellen.
     
    digidisiggi gefällt das.
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Die CEM 3320 sind im Schaltplan vom Synthex gut versteckt. Aber sie sind natürlich da. Der Synthex hat DOs, die eine 8-Bit Treppenspannung erzeugen mit nachgeschalteten analogen Waveform-Convertern. Sehr ähnlich ist es bei den Crumar Bit Synths gelöst.

    Der OB8 ist auch ein Curtis-Bomber mit 2x 3340 (VCO), 2x 3310 (EG), 1x 3320 (VCF) und 1/2x 3360 (VCA) pro Stimme.
     
    digidisiggi gefällt das.
  7. bei dem link den du angibst, geht es um das Filter Design (was ich mit Schaltung meinte). Das sind keine realen Auszüge aus den Schaltplänen der jeweiligen Geräte. Fakt ist, der Synthex selbst hat keine Curtis Chips drin. Das kannst selber gerne auf Seite 7 des Service Manuals nach sehen:

    http://www.synfo.nl/servicemanuals/Elka/SYNTHEX_SCHEMATICS.pdf

    Bzgl. deiner Aussage wer den fetteren Sound hat, gehe ich davon aus, daß du Beide auch mal gespielt hast. Deiner Aussage: „OB 8 kann nichts aber das richtig“, stimme ich zu. Der OB-8 hat etwas mehr Schwebung als der Synthex, aber der „Spaghettisynth“ wie du ihn nennst, hat für mein Gefühl mehr geboten. Ursprünglich wollte ich ja den OB 8 zuerst. Ich war aber dann selber überrascht wie fett der Synthex dann doch war, nach dem ich den OB 8 zuerst gespielt hatte. Die beiden hatte ich ja 2 Stunden hier im direkten Vergleich. Das ist so, wie mit guten Rotweinen. Alles eine Frage des Geschmacks.
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Fakt ist: er hat 8 Curtis CEM 3320 Filter. In der Tabelle mit den Codes sind 2Q und 6Q als 3320 angegeben. Die OTA Stufen sind dann einzeln im Schaltplan drinnen. Auf den Boards sind die Chips dann ja auch erkennbar.
     
    digidisiggi gefällt das.
  9. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    Man sieht sie aber deutlich auf dem Foto des Voiceboards.
    Wie erklärst Du Dir das?
    Photoshop?
     
  10. tatsächlich sind sie auf dem Voice Board. Ich habe sie nun auch gefunden. Seltsamerweise habe ich sie nicht im Schaltplan gefunden. Danke Florian für den Hinweis.
     
  11. Ich gebe mich geschlagen. Ich habe sie nicht erkannt. Außerdem hat einer im Netz geschrieben, daß die Filter diskret aufgebaut seien und nix Curtis Chips. Nach dem ich sie im Schaltplan nicht gefunden hatte, war es für mich erst mal klar.

    Danke liebes Forum, ihr habt mir durch eure Aufmerksamkeit bzw. euer Wissen, auf die Sprünge geholfen.
     
    Physical Evidence gefällt das.
  12. sind die OB-X und die OB-XA ´ s nicht ständig in Reparatur? Das habe ich sehr oft gehört....
     
  13. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Wer heute noch nach dem geht, was irgendwer mal irgendwann irgendwo im Netz geschrieben hat... ich habe auch irgendwo mal geschrieben, daß der PPG Wave 2 SSM-ICs hätte und der Wave 2.2/2.3 Curtis-Filter. Soviel zu dem Thema: Ich würde mir selbst nicht immer unbedingt glauben.

    Glückwunsch zum Synthex. Meine Wahl wäre er nicht gewesen, aber Du wolltest ihn ganz offensichtlich, sonst hättest Du wahrscheinlich nicht den Gegenwert von gut und gerne zwei OB-8 (oder einem OB-8 und einem Xpander) auf den Tisch des Herrn gelegt.

    Stephen
     
    digidisiggi gefällt das.
  14. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Glückwunsch von meiner Seite auch. Ich habe mir auch mal einen "gezwickt", ist schon eine Weile her und ich habe es nicht bereut, coole Kiste. Wo konntest Du denn dieser Tage "zwicken" und was hat das "Zwicken" gekostet?
     
    digidisiggi gefällt das.
  15. PM
     
  16. Der Synthex wurde generalüberholt und hat ein neues Netzteil :) Einzig zwei von den vielen Tastern sind nicht sonderlich kontaktfreudig. Sie gehen schon aber man muss ein paar mal drücken. Sind wohl sehr schwer zu bekommen. Wenn hier jemand eine Idee hat, wo ich die bekommen könnte, wäre ich über eine Info sehr froh.
     
  17. tichoid

    tichoid Maschinist

    Ist das ein Geheimnis was der Synthex gekostet hat? Wiesodn? oO Wars so schlimm?
     
  18. n@utilus

    n@utilus ......

    willst uns sagen was beide gekostet haben und wo du ihn gekauft hast ?
     
  19. Ja er ist mit dem neuen Netzteil und ohne Lüfter. 7k. Danke dir für den Tipp mit den Elka Orgeln und diesem anderen Hinweis die zu öffnen und sauber zu machen.
     
  20. tulle

    tulle ...

    Die Tasten sehen etwas nach ITT/Schadow Digitast aus. Die waren jetzt nicht so selten.
     
    digidisiggi gefällt das.
  21. Holohurlala

    Holohurlala .....

    [/QUOTE]
    Ja er ist mit dem neuen Netzteil und ohne Lüfter. 7k. Danke dir für den Tipp mit den Elka Orgeln und diesem anderen Hinweis die zu öffnen und sauber zu machen.[/QUOTE]

    7k finde ich aber sehr teuer für einen Synthex.
     
  22. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ja er ist mit dem neuen Netzteil und ohne Lüfter. 7k. Danke dir für den Tipp mit den Elka Orgeln und diesem anderen Hinweis die zu öffnen und sauber zu machen.[/QUOTE]

    7k finde ich aber sehr teuer für einen Synthex.[/QUOTE]

    Gemessen an den knapp 30.000 Euro, die neulich ein RMI Harmonic Synthesizer in der VEMIA gebracht hat, finde ich 7k relativ günstig.

    Spaß beiseite: Was möchtest Du jetzt hören? Daß Du recht hast und dieses Vintage-Geraffel ja sowieso und überhaupt und außerdem kommt demnächst der Ulli und der wird dann und hastenichgesehen?

    Die Preise sind, wie sie sind -- irgendjemand wird wohl irgendwann mal dafür gesorgt haben, daß sie kontinuierlich auf diesem Niveau sind. Ob man sie bezahlen möchte? Das muß jeder für sich selbst entscheiden.

    Stephen
     
  23. NicGrey

    NicGrey [¥]

    Habe 2015 eine Preorder für Mario Maggi's Synthex 2 abgegeben. Bis heute kein positives Feedback. Da Signor Maggi's Gesundheitszustand zurzeit nicht rosig ist, gehe ich davon, dass das Projekt so gut wie gestorben ist. Schade.
     
  24. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Ich hätte mit mehr wie 7k gerechnet, der Synthex ist nachwievor für viele ein Objekt der Begierde.

    Daher Glückwunsch zum Gerät @digidisiggi
     
    digidisiggi, Marius und ppg360 gefällt das.
  25. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Synthie-Schlachtschiff! Coole Sache. Preis finde ich angesichts mangelnder aktueller Alternativen völlig OK. Cheers.
     
    digidisiggi gefällt das.
  26. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Wow. Das ist mir entgangen. Und ein Matrix-12 auch noch. Wahnsinn.
     
  27. Hallo,

    Ich hoffe ich bin nicht zu spät in diesem Thread um noch eine Antwort zu bekommen :)
    Ich habe einen Elka Synthex geerbt und würde ihn gern veräußern. Er funktioniert einwandfrei bis auf dass eine "C"Taste gebrochen ist. Ich könnte versuchen es mit Komponentenkleber zu fixen, aber ich interessiere mich eher für die Variante die Taste auszutauschen. Weiß jemand wie man die Tasten ausbaut, und wo ich eine Ersatztaste bekommen könnte? Haben die Orgeln, die ja viel günstiger zu bekommen sind die gleichen Tasten? @PeterhatesJazz hast du einen Kontakt für mich von demjenigen, der deinen generalüberholt hat?

    Herzliche Grüße,
    Lajos
     
  28. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Hallo Lajos,

    Probiere es mal bei https://syntaur.com/elka_synthex.html
    Die sitzen zwar San Antonio in Texas, und der Versand kostet 18 Euro, aber der Versand geht superschnell und reibungslos. Kann ich nur empfehlen. (falls Du bestellst, sag einen schönen Gruß an Sam Mims von mir).

    Gruß
    Florian
     
  29. Hi Florian,

    danke für die schnelle Antwort. Die website hab ich auch schonmal gefunden, aber da steht immer "no keys currently available". Meinst du ich sollte einfach mal hinschreiben und die schönen Grüße ausrichten? Vielleicht finden sie dann doch noch eine Taste im Keller :)

    Auf Kleinanzeigen könnte ich ne Elka Orgel schon für ca. 40€ bekommen. Weiß jemand ob die Tasten identisch sind?

    LG,
    Lajos
     
  30. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Nicht im Keller, aber fragen kostet nix. Deren Lagersoftware ist seit zwei Monaten neu und noch nicht immer uptodate.
    Auch das könnte Sam Mims wissen. Orgeln benutzen üblicherweise komplett andere Tastaturtechnik als ein Polysynth. Der Syntex hat nur eine Reihe Umschaltkontakt unter den Tasten, die Orgeln haben oft zwischen sechs und zehn Kontaktreihen. Es kann aber sein, dass die Plastik-Taste drüber identisch ist. Insgesamt ist das aber ein extrem hochwertige Tastatur - wenn dann ist die nur in den Spitzenmodellen von Elka verbaut.


    PS: ich hab noch mal ein bisschen Bilder gegoogelt und das was man von den Orgelklaviaturen sieht, ist alles anders aufgebaut als die Klaviatur vom Synthex
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2018