hawtin ..burn (cola) haut die geräte auf den müll

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von tom f, 30. Oktober 2010.

  1. tom f

    tom f Moderator

    kann das sein daß das hier noch keiner erwähnt hat????

    http://burn.com/en_GB/burnstudios/burn- ... otool.html

    der leichenträger des vinyls hat sich nun von COCA COLA (wie peinlich) als grosses zugpferd für diese cloudcomputing-musikprogramm ding einkaufen lassen - also - so wie sich dass wohl der herr hawtin vorstellt sind dann bald auch VSTs für den hugo und sozusagen vintage - hahaha..

    naja mir ist das ja scheissegal weil ich ohnehin hardware-sammler bin und sich diese vorliebe nicht durch trends beeinflussen läßt...und auch nicht durch irgendwelche "anforderungen" der hörergemeinde.

    aber es zeigt einen traurigen weg in eine traurige richtung - die vollkommene bagatellisierung des musikmachens, die vollkommene belanglosigkeit von infrastruktur und die traurige suggestion "jeder" kann das machen - vollkommen schmerzfrei

    schöne neue welt reloaded remixed....gääähn

    freu mich schon auf dr. oetkers app für den instant schlager und müllermilchs "kuschelrock" generator
     
  2. Zolo

    Zolo Tach

    Und so in einem (weniger coolen formuliertem) Satz: worum gehts überhaupt ? Viel Text im Posting , aber mir erschliest nicht worums geht. Bin ich da der einzige ?
     
  3. Steril707

    Steril707 Tach

    Da gehts darum, dass sich die Kiddies jetzt nicht mal mehr das Ableton wo herklauen müssen um auf Papis Laptop "Beats" zu produzieren, sondern das gleich per Browser im Internet erledigen können.

    Sorry, aber der Hawtin ist für mich die größte Kommerzpfeife die rumläuft. Für einen Pfennning plus ein bißchen Aufmerksamkeit würde der seine eigene Großmutter verkaufen.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kann es sein, dass du Cloud Computing unterschätzt? Da wäre enorm viel Potential, wenn die Netzleitung stabil ist.
     
  5. Steril707

    Steril707 Tach

    Die Frage in Bezug auf die vorherigen Posts verstehe ich nicht. Auf was willst du hinaus?
     
  6. tom f

    tom f Moderator


    nix für ungut zolo aber es steht alles drinnen und hat nix mit cool zu tun - und den link kannste ja auch konsultieren ;-)
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Darauf, also an Tomflair gerichtet:
    Das klingt wieder nach einem "das ist alles nicht gut" Posting, daher meine Frage, was denn am Prinzip Cloud Computing schlecht ist?
     
  8. tom f

    tom f Moderator


    lieber digitalator: die internetspeeds reicehn dafür volkommen aus denn wenn man sein "kunstwerk" zb in 320kb mp3 abhört ist das wohl null problem - daß irgendwelche controlleruploads auch keinen speicherriesen sind liegt ja auch auf der hand

    sicher kann cloud computing "eniges" aber "qui prodest"? ich sprach die extreme inflationalisierung des "musikmachens" an der wird dadurch nochmals potentiert...musik ist dann bald "gar nix mehr wert" es gibt gar keinen hemmschwelle (im positiven) es wird auch kein funken ernsthaftigkeit und devotion vorausgesetzt...
    was gibt es bitte schlimmeres als ne art online gratis maxix musicmaker mit einer million presets wo sich der "versierte nutzer (haha) seine "musikstücke" zusammenflicken kann ...also dann wünsch ich mir aber gleich den musikproduktions neuro rechner der das von selbst macht...eine widerliche verflachung und weiter inflationalisierung wird statfinden...
    und das "teilweise grechtfertigte" vorurteil der musikmacherei durch talentlose dank elektronik wird in einem überdimensionalem masse in realität gegossen...
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dh, du regst dich über eine noch stärkere Auswirkungen des bekannten Trends der Verfügbarkeit von Musik-Tools auf und bist dafür einen MIDI-Führerschein einzuführen oder die Entwicklung in die Steinzeit zu bomben, in der es maximal sammelbare Objekte gibt?
     
  10. tom f

    tom f Moderator

    ach moogu - zier dich nicht so...
    cloudcomputing hat viele sehr interessante aspekte -DIESER hier zählt wohl kaum dazu- dank so leuten wie hawtin kannst du dir dann dein forum wohl bald eh in die haar schmieren können - dpätestens wenn sich das etabliert sind hardwaresynth-liebhaber sowieso nur noch ne masse relitätfremder maschinen-nerds...es wird dann überhauptz gar keinen "logischen" grund geben sich all das anzutn - tatsächlich . wie es der kollege sagt: sie leute müssen dan nicht mal mehr selber programme zusammenklauen um so zu tun als hätten sie en studio (welches zb im idealfall von leidanschaft getragen wird)
    jeder voll spacko wird seinen dreck in tracks giessen - jeder ist musiker - jeder produzent - jeder ein star ...super..und leute denen was an details umd musik liegt werden noch mehr als schon jetz durch mp3 usw.. von einer immensen flut an schrott der musikalsichen entropie daran gehindert "gutes" zu finden... das netz wird dann so ne art musik-youtube wo doch jeder vollidiot sein verwackeltes - rasuchiges...sinnloses video ohne aussage (derer gibt es auf youtube hundertausende) hochladenwird (nö braucht er nicht - istr ja schon automatisch alles online wahrscheinlich)
    zu jedem track gibts dann ne tausendschaft remixes...zu jedem event ne klangkollage ...zu jedem aktuellem zitat einen soundtrack - von jedem ....

    wow - was für geile demokratie der kreativität
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die gibt es heute mit den zumeist geklauten Softsachen auch, ist nur konsequenter.
     
  12. tom f

    tom f Moderator


    du siehts es nur technokratisch - du hast wohl keinen metaphysischen (sorry aber wie soll ich das nenen) ansprucj an kunst ...du bist wohl für die ver-aldisierung von allen kulturgütern? jeder kann online ein picasso sein, oder ein hemmingway...klar "farbmodul und geometrie rendering in der cloud" oder textform neuronal analyse inkl. 286 sprachen würterbuch inkl, abgleich mit allen existenten erfolgreichen litterrischen werken..ist das deine vision?
    auto arranger- selbstmastering ...harmonie angleichstools und automatische hit-detection - KLAR MOOGU: ich folge deiner philosophie: weil es MÖGLICH ist kannes nur gut sein?
    so wie genetischmanipuliertes saatgut, patenet auf leben - der künstlerischen beliebigkeit der letzten 2 jahrzehnten...
    der widerliche eklektizismus alles zu klauen, zu kopieren und zu "remaken"?
    na wenn das etwas begrüßenswertes ist und das der tenor hier sein sollte - dann gute nacht...
    machst du dann die arbeit und hörst für mich eine million scheiss tracks um 10 akzeptale razszuhören? das wäre nett
     
  13. tom f

    tom f Moderator


    sprach ich denn nicht von einer graduellen entwicklung zum inflationärem?
    übrigens konte man auch wohl zur zeit von "hardware only" auch gear klauen (kam auch sicher oft vor)
    ich frage mich wirklich aus welcher perspektive du dem ganzen etwas positives abfinden kannst..spricht jetzt nicht für einen gewisse affinität zu "ernsthafter beschäftigung und umgang mit musik"
    und JA es würde all uns autodidakten hier AUCH guttun etwas mehr demut vor dem handwerklichen- und bildungsaspekt von musik tribut zu zollen - nenn es zynisch "midiführerschein" egal - ich nenn es "bildung" ...aber die interessiert eh die wenigsten: früher wollten die kids wohl gern ein isntrument gut spielen können und dann vielleicht berühmt werden...
    heute wollen die kids einfach berühmt werden..egal ob mit "furzanzündevideos" oder "gekotzes wieder fressen videos"
    oder sonstwas für nen scheiss - denn die möglichkeit sich derartig mit sinnlosigkeiten zu produzieren gibt es erst seit ca 10 jahren - vorher war das wohl auch nicht cool - und diesen armen tröpfen willst du jetz auc noch das gratis profi tonstudio online zur verfügung stellen? - das ist dre falsche ansatz - der hawtin idiot sollte lieber in schulen gehen und den kids erklären was ein klavier ist !
     
  14. Bei einem Tool ist für mich die allererste Frage, ob man es gebrauchen kann oder nicht.

    Im Augenblick ist die ganze Sache für mich zunächst nur heiße Luft. Ein Online-Magix Music Studio? Ja, wäre fein - glaube ich aber nicht. Richard Hawtin ist in meinen Augen "nur" ein begabter Eigenvermarkter und kreativer DJ. Wenn Coke drinsteckt, dann geht es aber nur um Coolness, um kapitalistische Metaphysik - und nicht um ein effektiv nutzbares Tool. :doof:

    Kurzum: Gähn.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich finde es ok, dass man Musik machen kann und generell waren andere Instrumente auch immer verfügbar. Mundharmonika, Flöte und Mund. Das haben die Leute einfach so benutzt. Nicht auszudenken, was das für Folgen hatte. Aber heute braucht man da schon wenigstens NETZ und nen kleinen Rechner.

    Du überbewertest immer noch das Werkzeug vor dem Musiker. Und wenn dadurch viel Schrott kommt, dann ist das nicht viel anders als jetzt.
     
  16. tom f

    tom f Moderator

    und JA: es gibt hier ein "zu kritisierendes" "big picture" nämlich daß es zb ne firma ist wie COCA COLA die mittels ihrem doofen energydrink "burn" dem noch dooferen "redbull" irgendwie den "jugend"kultur""-markt streitig machen will..all diese firmen die aus nichts als marketing bestehen - die künstlich assoziationen schaffen zwischen ner chemisch widerlichen und geschmacklich beschissensn limo mit fragwürdiger wirkung und der extrem überstilisierten assoziation mit "freiheit" und indvidualismus (extremsport usw.. musikstars--etcc..)
    einfach schanmlos - absurd und lächerlich

    klar - hau ich mir die chemie keule in die birne dann habe ich auch was von dem behämmerten baumgartner der von häsuern hüpft (WAS FÜR HELD - solche helden braucht die welt)

    das ganze ist ne umkehr oder sonderform von modernem konsumschamanismus - eine art reverse-cargo-kult - oder soll ich es feutlicvher sagen: eine bedekliche aushölung der prinzipien "ursache und wirkung" bzw. "komstante illusionisierung der realität"

    fazit: jeder energy drik user ist "irgendwie" auch so ein toller hecht ist vool im trend und gleichzeitig coll individuell - puscht sich nach vorn und macht sich eigentlich gesundheotlich kaputt - UND DU finmdest es nun gut daß diese opfer von marketin y2k+ (extenden version) nun AUCH noch "professionelle musikproduzenten" werden - WOW
     
  17. tom f

    tom f Moderator

    ja da geb ich dir recht - aber wird den letzten damm der beliebigkeit brechen und in ein paar jahren ist es dann standard...
    und ja "burn" ist coca-cola
     
  18. tom f

    tom f Moderator


    du verstehst also immer noch nicht den kern meiner kritik... nicht das "inmstrument" ist zu kritisieren sondern die intention des "instrumentenbauers" und die primitive suggestion die auf schwacje geiszer ausgeübt werden soll...klar konnte jeder vollidiot seit jahrtausenden auf flöten scheisse spielen - aber wo sind denn die millionen stunden "scheiss-flötenspiel" gespeichert, die den blick auf gute flötenmusik versperren ? und wo sind die heerscharen in der geschichte des abendlands die trotz ihrer unfähigkeit auf der flöte behaupteten "top flötist" mit anspruch gewesen zu sein?
    du gehst doch auf all die aspektr gar nicht ein - du kommst nur mit so ner platitüde: musik konnte schon immer jeder machen usw... naja - vor 50 jahren hätte man dir wohl nach 5 maligem belästogen der nachbarn mit flötengedudel ne ohrfeige verpasst - heure wird der heranwachsende sozialbaumozart den belästigten nachbarn noch zusammenschlagen weil er ihn bei seiner " arbeit stört" (wenn du jetz vielleicht das absichtlich stilisierte bild eher einordnen kannst)
     
  19. Zolo

    Zolo Tach

    Sorry - aber ich lese nicht dauernd irgendwelche Texte im Internet. Ich hab noch mehr zu tun - deswegen würde ich gerne wissen worums geht. Bzw. jetzt nicht mehr weil das Thema nicht interessiert.

    Aber vielleicht trotzdem einfach mal zwischendurch mal was aufn Punkt bringen... Dann steigen auch mehr Leute in deine Diskussion ein ;-)

    Die Amis nennen das TMI (too much information) Syndrome :mrgreen:
     
  20. tom f

    tom f Moderator


    sorry zolo - genau DARUM geht es aber auch: wenn etwas von interesse ist gibt es nicht "zuviel info" ... ;-)
    klar habe ich auch anderes zu tun - aber ich stecke aben gern auch detailverliebtheit in etwas (auch in eine diskussion)
    es sollte nicht zuviel verlabt sein "ein paar zeilen zu lesen"
    und wirklich: im ertsen post unde der überschrift war dioch schon sehr viel drinnen von den fakten:
    cocacola mit der submarke burn haben hawtin als "botschafter" für ein zukünftiges cloudcomputing musikproduktionsystem "erworbrn" er erzähöt nun jedem wie toll das ist ud ich ziehe daraus den schluss daß damit beabsichtigt ist alle aktuellen arten musikzumachen ad absurdum zu führen "haut die instrumente weg"


    das eine war somit die info an sich . das andere ist die wahrnehmung und das fazit das man zieht - diese kann ich nicht so "synthetisieren" wie du es wünscht - denn ich sehe das hier etwas "bodenständig" - also für mich ist das wie ein dialog - das entwickelt sich - und je nach antwort kommt was neues (oder nicht)
    denke das enmstpricht immer noch den anforderungen von "kommunikation" auch wenn offensichtlich für manche nicht kurzweilig genug sein kann...

    zum eingang: oft ist es auch gerade das wesen einer diskussion daß es nicht sofort "den punkt" gibt - mein anstoss ist ein aspekt - ich wollte hier andere standpunkte hören und meinen verteidignen ...AUCH als intellektuelle fingeübung :)



    oder das ist ein seitenhieb auf ads ..? wer weiss
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich weiss nicht was euch so stört.Platten werden immer noch gepresst und eure Hardwaresynthies haben auch die grösste Vstplage überlebt von daher alles halb so wild.

    Hawtin ist halt ein prominenter Gearnerd mit Geschäftssinn.Vielleicht entdeckt er ja bald analoge Geräte wieder........und stellt sie ins Internet. :mrgreen:
     
  22. Crabman

    Crabman aktiviert

    weiss nich wo das Problem ist.

    das hier z.B.gibt`s doch schon ewig und hat die Gerätebauer oder Softwarefirmen sicher auch nicht unbedingt ärmer gemacht:

    http://www.audiotool.com/

    Und scheisse bleibt immer noch scheisse und wird nicht dadurch besser,das ich meine Loops jetzt in einem Browserfenster abfeuern kann.
     
  23. tom f

    tom f Moderator


    sorry wenn ich mich jetz selbst zitiere, aber was hältst DU von diesem aspekt (auch wenns LANG ist):

    und JA: es gibt hier ein "zu kritisierendes" "big picture" nämlich daß es zb ne firma ist wie COCA COLA die mittels ihrem doofen energydrink "burn" dem noch dooferen "redbull" irgendwie den "jugend"kultur""-markt streitig machen will..all diese firmen die aus nichts als marketing bestehen - die künstlich assoziationen schaffen zwischen ner chemisch widerlichen und geschmacklich beschissensn limo mit fragwürdiger wirkung und der extrem überstilisierten assoziation mit "freiheit" und indvidualismus (extremsport usw.. musikstars--etcc..)
    einfach schanmlos - absurd und lächerlich

    klar - hau ich mir die chemie keule in die birne dann habe ich auch was von dem behämmerten baumgartner der von häsuern hüpft (WAS FÜR HELD - solche helden braucht die welt)

    das ganze ist ne umkehr oder sonderform von modernem konsumschamanismus - eine art reverse-cargo-kult - oder soll ich es feutlicvher sagen: eine bedekliche aushölung der prinzipien "ursache und wirkung" bzw. "komstante illusionisierung der realität"

    fazit: jeder energy drik user ist "irgendwie" auch so ein toller hecht ist vool im trend und gleichzeitig coll individuell - puscht sich nach vorn und macht sich eigentlich gesundheotlich kaputt - UND DU finmdest es nun gut daß diese opfer von marketin y2k+ (extenden version) nun AUCH noch "professionelle musikproduzenten" werden - WOW
     
  24. tom f

    tom f Moderator


    ja für den optimisten gibt es nie ein problem, für den pessimisten (besonders den umwelt oder kulturpessimisten) sehr oft...
    aber wenn man sich doch schon die "mühe" macht mein scheinbar anstrengendes "genörgle" zu lesen würde ich mich doch auch über tieferschichtige gegenpsoitionen freuen ...mich interessiert das wirklich...was leute "wie ihr" davon halten da "ihr" ja auch geräte und musik liebt...und was denkt ihr kann so eine entwicklung bedeuten?
    ?
     
  25. Crabman

    Crabman aktiviert

    Ganz ehrlich,Deine langen Texte sind einfach verdammt anstrengend zu lesen.Du gibst Dir nicht besonders viel Mühe damit.Würde empfehlen sie dann einfach kürzer zu halten.Klinke mich dann hier aus weil ich zu faul bin jetzt alle Deine Texte hier genauer zu analysieren um konkretere Antworten abzuliefern :P
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest


    Bei der Cola kann ich schlecht mitreden.Sauf nämlich keine :mrgreen:
    Mein Energydrink heisst Grappa :fawk:
     
  27. tom f

    tom f Moderator


    also bitte nimm das nicht persönlich (denn man kennt und versteht sich ja) aber diesen einwand von "länge und mühe" finde ich beinahe dreist - ich weiss aber dass es hier ein thema ist denn auch der liebe moogu wird immer wider von usern deswegen angepflaumt...

    meinen these:

    1:meine aussage läßt sich nicht auf weniger synthetisieren
    2: die ewige forderung nach "prägnanz" ist schon etwas arrogant: was macht ihr denn nebenbei? (operation am offenem herzen???)

    3: in einem sachspezifischem forum kann man wohl erwarten daß auch leute da sind die ein mindestmass an fokus und motovation haben

    4: ich bertrachte es ganz überzeugt nicht als ein defizit auf meiner siete wenn den leuten ein gedankenasntoss gleich zu anstrendegend wird wenn es nicht immer ganz liner wie im jurastudium um "wer, was, von wem, aus welchem (rechts)grund) geht

    5: wenn ich was diskutiere oder ein thema aufwerfe bin ich sicher nicht der info-lakaie von gestressten "business"-stessos die wohl am liebsten ein i-phone handout im telegrammstil mit inkludierter "ego-nützlichkeits-chartplatziereung" hätten


    so - und von mir aus kann man den scheiss hier jetzt schliessen oder löschen - offensichtlich ist der thread nicht konform mit dem utilitaritätsprinzip
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    im prinzip gibt es dazu nur 2 dinge zu sagen:

    entweder ein "rechner = KI" trennt dann zukünftig den schrott von den schicken blüten oder es wird mal wieder einen geben, den nennt man dann zu recht DJ :idea: :!: ;-) :mrgreen: :mrgreen:

    d.h. wenn es mal eine masse gibt, muss es auch ne masse geben, die auf einheitsbrei steht und die zukunft wird immer schwer werden, sich aus einer vorgegebenen masse, ob nun musik, modisch, optisch usw abzuheben :!:

    die frage ist doch: wie dumm wird zukünftig die masse durchs die vorgegebene interaktion ohne es selber merken und richtig nachfragen und ohne sich dabei gleich seltsam angegriffen fühlen, noch werden :?: ;-)
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    oder mal anders-:

    vor welchem kulturverlust der 1. welt hast du denn noch so angst, als pessimist :?:
     
  30. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    ja deine Texte sind lang und schwierig zu lesen, abe rdafür is dien Avatarbild imem rwieder zum lachen :)
     

Diese Seite empfehlen