Interessantes @ TV / MediaThek

A
Alex
|||||||||
Lustig? Eher so ein Film, den man auch mal mit der Partnerin anschaut ;-) Aber defintiv ein Guterwelcher.
 
M
Markus Berzborn
*****
Wie hat's Dir gefallen?
Ich fand den Film sehr gut. Habe ihn allerdings bestimmt über 15 Jahre lang nicht mehr gesehen. Vielleicht hätte ich heute einen anderen Eindruck.

Gruß,
Markus
 
Jörg
Jörg
*****
War bei mir auch schon ewig her, dass ich ihn gesehen hatte, von daher war er fast neu für mich. ;-)
Ich finde den Film hervorragend, auch wenn er sich sehr deutlich von der Romanvorlage unterscheidet. Der Roman ist in der kafaktypisch nüchternen Sprache verfasst, während der Film mit sehr intensiven Bildern arbeitet.
Macht aber nix, ich hab das als ganz eigenes Kunstwerk gesehen. Daumen hoch! :supi:
 
ACA
ACA
||||||||||||
Heute, 15.3. um 22:20 Uhr auf ORF 1

SUPER SIZE ME

(Dokumentarfilm)

Der New Yorker Filmemacher Morgan Spurlock ging der Fettleibigkeit der Amerikaner auf den Grund und ernährte sich 30 Tage lang ausnahmslos von McDonalds-Fast-Food - mit erschreckenden Folgen ...

Habe die Doku noch nicht gesehen, also keine Garantie meinerseits, ob sie wirklich sehenswert ist. ;-)
 
Moogulator
Moogulator
Admin
jo, davon hab ich gehört, denke das ist fast aufklärung.. ;-) gesehen hab ich den aber nie..
 
KlangRaumKlang
KlangRaumKlang
*****
Sa 31.03.07 23:30
Stalker


Spielfilm Sowjetunion 1979
Tarkowskis kunstvolles Gedankendrama nach der Erzählung "Picknick am Wegesrand" von Arkadi und Boris Strugazki gilt inzwischen als Klassiker des Science-Fiction-Genres im Film.

Ausgangspunkt der Handlung ist eine in Zeit und Ort nicht näher beschriebene Stadt, die am Rande eines als „Zone“ bezeichneten Gebietes liegt. In dieser Zone geschehen seltsame Dinge, es gibt rätselhafte Erscheinungen, deren Ursache zum Zeitpunkt der Handlung schon Jahre zurückliegt und nur vermutet werden kann. War es der Besuch einer außerirdischen Zivilisation oder ein merkwürdiger Meteoriteneinschlag – man weiß es nicht. Das Gebiet wurde evakuiert, abgesperrt und steht unter schwerer militärischer Bewachung.

....
http://www.rbb-online.de/_/filmzeit/bei ... 79200.html
 
Jörg
Jörg
*****
Gleich auf Arte: "Tracks", mit einem Beitrag zum Thema "Circuit Bending".

Circuit Bending - Instrumente erfinden: Die Generation, die mit Lerncomputern 'Made in Taiwan' oder Sprachsynthesizern à la 'Speak and Spell' groß geworden ist, hat das Elektronikspielzeug ihrer Jugend wieder entdeckt. Die Geräte aus den 80er-Jahren werden ausgeschlachtet und der Lo-Tek-Sound zu neuem Leben erweckt. Elektronikfreaks wie Brian Duffy für 'Modified Toy Orchestra' oder auch Computer Truck und Evil Moisture recyceln die alten Spielzeuge zu Musikinstrumenten und komponieren damit den Soundtrack dieser durchgeknallten Szene im Do-It-Yourself-Rausch.

http://de.tv.yahoo.com/tvpdb?d=tvp&id=1 ... 0&.intl=de
 
M
Markus Berzborn
*****
KlangRaum schrieb:
Stalker

Spielfilm Sowjetunion 1979
Tarkowskis kunstvolles Gedankendrama nach der Erzählung "Picknick am Wegesrand" von Arkadi und Boris Strugazki gilt inzwischen als Klassiker des Science-Fiction-Genres im Film.

Der Film ist grandios.

Hast Du auch auf den elektronischen Soundtrack geachtet? Das ist Edward Artemyev am ANS-Synthesizer.

Gruß,
Markus
 
ACA
ACA
||||||||||||
SF von Wong Kar Wai auf Arte, coooooooool. :D

Montag 21.5 um 20:40 Uhr auf Arte

2046

Liebesfilm im SF-Gewand mit, wie immer bei Wong Kar Wai, in atmosphärischen Bildern. Eigentlich eine Fortsetzung von "In the Mood for Love".
Habe ihn noch nicht gesehen, aber ich glaube da kann man nichts falsch machen.
 
interfunk
interfunk
|||||
filme

läuft zwar nicht im tv aber auf dvd: TENEBRE von Dario Argento und dem Soundtrack von Simonetti, Morante & Pignatelli (Goblin) - für fans von b-movies und elektronischer musik ein muss.

wer hat die tr-808 damals fetter programmiert als im theme track "flashing" - ich würde behaupten "keiner".

i..
 
cereal
cereal
||||
Das Schweizer Fernsehen überträgt seit letzter Woche wieder die beste TV-Serie aller Zeiten: Twin Peaks.
Läuft auf SF2, Montags, jeweils um 22:45.
 
ACA
ACA
||||||||||||
Kurzfristig noch etwas im Programm gefunden:

Freitag 22.6 um 1:05 Uhr auf ARD

Allegro Non Troppo

Italienischer Zeichentrickfilm aus dem Jahre 1976.

Unter der Regie des berühmten italienischen Zeichenkünstlers Bruno Bozzetto ("Herr Rossi sucht das Glück") entstand mit "Allegro non troppo" ein überaus fantasievoller Zeichentrickfilm. In der Tradition des Disney-Klassikers "Fantasia" liefern berühmte Musikstücke die Inspiration für eine Reihe mal heiterer, mal melancholischer und mal philosophischer Trickfilm-Episoden.

http://www.tvtv.ch/cgi-bin/WebObjects/EPGch.woa/222/wo/OY4J1gejv6dz2s60fLt1rZDTfoT/11.15

So neben bei:
Manchmal frage ich mich wirklich, sind die Leute so blöde/niveaulos, das man so einen Film nicht schon um 20:15 Uhr bringen kann.
Wenn ich mir meine Filmtipps ansehe, beginnen alle frühstens ab 22:00 Uhr, ausser vielleicht mal bei Arte schon um 20:40 Uhr.
Kein wunder fällt das TV-Niveau immer tiefer.
 
sinot
sinot
||||||||||
ACA schrieb:
So neben bei:
Manchmal frage ich mich wirklich, sind die Leute so blöde/niveaulos, das man so einen Film nicht schon um 20:15 Uhr bringen kann.
Wenn ich mir meine Filmtipps ansehe, beginnen alle frühstens ab 22:00 Uhr, ausser vielleicht mal bei Arte schon um 20:40 Uhr.
Kein wunder fällt das TV-Niveau immer tiefer.

Ich habe mich schon seit Jahren damit abgefunden und meine Prime Time umgekrempelt so daß ich das Fernsehgerät so gegen 22.00 oder 23.00 Uhr einschalte da ich weiß das vorher nichts läuft.

Aber es ist schon blöde das die wirklich guten Sachen sehr spät kommen und seltene Filme sogar 2.00 oder 3.00 Uhrnach Mitternacht bzw. früh's. Aber so ist das halt. Fernsehprogramme werden für die Bevölkerung gestaltet (bzw. gegen diese wenn es 9live ist) was sich in schlechter Qualität wiederspiegelt.

Jedoch kann ich mich eigentlich nicht beklagen da vermehrt internationalte oder weltweite Produktion irgendwie begrüßenswerterweise den Weg nach 3Sat, Arte, WDR usw. finden allerdings wie erwähnt spät.

Wenn man weiß wie die Zeiten für solche Spielfilme ist dann ist es eigentlich OK und hey wenn es mal knapp werden sollte programmieren und aufzeichnen.

mfg sinot
 
ACA
ACA
||||||||||||
sinot schrieb:
Wenn man weiß wie die Zeiten für solche Spielfilme ist dann ist es eigentlich OK und hey wenn es mal knapp werden sollte programmieren und aufzeichnen.

Diese Option mit dem Aufzeichnen fehlt mir halt.
Wäre eben bei "Allegro non Troppo" toll gewesen. Jetzt muss ich die DVD teuer aus den USA importieren.

Jedenfalls habe ich durch das Fernsehen (Arte) kürzlich zwei neue Filmperlen (Barbarella, Candy) entdeckt. :frolic:
Davon lief "Candy" erst gestern und wird wahrscheinlich noch wiederholt.
Kann ich nur empfehlen.
 
Feinstrom
Feinstrom
*****
Erinnert mich von der Ästhetik her etwas an diesen tschechischen Märchenfilm "Die kleine Meerjungfrau", bloß für Erwachsene.
Und eine Orgasmus-Orgel :musiker: gab es da auch nicht...
 
haesslich
haesslich
*****
Feinstrom schrieb:
Erinnert mich von der Ästhetik her etwas an diesen tschechischen Märchenfilm "Die kleine Meerjungfrau", bloß für Erwachsene.
Und eine Orgasmus-Orgel :musiker: gab es da auch nicht...

neineinein! niemand redet dort von "orgasmus-orgel". es ist die genuss orgel!! :)
 
haesslich
haesslich
*****
Feinstrom schrieb:
Tschuldigung :oops: , hab ihn 'ne Weile nicht gesehen...

ich wollte nur darauf hinweisen, dass es in dem film ja wohl ganz offensichtlich (entgegen landläufiger meinung) NICHT um sex geht ;-)
 
Feinstrom
Feinstrom
*****
Na ja, also nicht ausschließlich, sagen wir mal...
Bei der Genuss-Orgel geht es schon um eine Art Genuss, die leicht jenseits des Genusses eines Bechers Kakao am Kaminfeuer angesiedelt ist, oder?
 
haesslich
haesslich
*****
Feinstrom schrieb:
Na ja, also nicht ausschließlich, sagen wir mal...
Bei der Genuss-Orgel geht es schon um eine Art Genuss, die leicht jenseits des Genusses eines Bechers Kakao am Kaminfeuer angesiedelt ist, oder?

nein auf KEINEN FALL!
da geht es in erster linie um MUSIK!
ist doch wohl offensichtlich!

naja. vielleicht gehts noch um abgefahrene frisuren.
aber sonst? ;-)
:lollo:

aber um noch etwas unmissverständliches, nicht ironisches zu diesem film zu sagen:
SUPER soundtrack. definitiv ein höhepunkt der "fahrstuhlmusik". :)
 
sinot
sinot
||||||||||
ACA schrieb:
sinot schrieb:
Wenn man weiß wie die Zeiten für solche Spielfilme ist dann ist es eigentlich OK und hey wenn es mal knapp werden sollte programmieren und aufzeichnen.

Diese Option mit dem Aufzeichnen fehlt mir halt.
Wäre eben bei "Allegro non Troppo" toll gewesen. Jetzt muss ich die DVD teuer aus den USA importieren.

Jedenfalls habe ich durch das Fernsehen (Arte) kürzlich zwei neue Filmperlen (Barbarella, Candy) entdeckt. :frolic:
Davon lief "Candy" erst gestern und wird wahrscheinlich noch wiederholt.
Kann ich nur empfehlen.

Ein Vorschlag von mir Notiere dir die Namen der FIlme auf, welche du verpaßt und hole es nach.

Ich mach es gerade umgekehrt und führe von allen Filmen die ich bisher gesehen habe eine Liste und notiere mir Name, Jahr und wenn möglich Originaltitel! Dürften mittlerweile so ca. 5000 sein.

mfg sinot
 
Feinstrom
Feinstrom
*****
Meine vier Lieblingsfilme gibt es nicht auf DVD (zumindest nicht auf Deutsch oder Englisch oder ohne eine Box mit mehreren anderen Filmen für teuer Geld kaufen zu müssen :sad: . Und auch nicht im Fernsehen :cry: .
Als da wären: "De Illusionist", "Knoflikari", "Science Fiction" und "Moebius".

Oder weiß da jemand mehr?
 
herw
herw
||||||||
gestern lief "blow up" in BR.
Ich habe den Kultfilm schon mindestens zehn mal gesehen und finde immer wieder interessante kleine neue Details.
Zum Beispiel hatte ich die Szene im "Beatkeller" noch nie richtig wahr genommen. Die Zuschauer hören apathisch einer völlig ausgeflippten Hardrockgruppe zu. Der Gitarrist hat Schwierigkeiten mit seiner PA und zertrümmert seinen Katzendarm. Daraufhin wird der Gitarrenhals zum Kultgegenstand, die nun völlig aufgebrachte Menge kämpft darum und nach nur 30 Sekunden wird er achtlos beiseite geworfen ....
 
sinot
sinot
||||||||||
herw schrieb:
gestern lief "blow up" in BR.
Ich habe den Kultfilm schon mindestens zehn mal gesehen und finde immer wieder interessante kleine neue Details.
Zum Beispiel hatte ich die Szene im "Beatkeller" noch nie richtig wahr genommen. Die Zuschauer hören apathisch einer völlig ausgeflippten Hardrockgruppe zu. Der Gitarrist hat Schwierigkeiten mit seiner PA und zertrümmert seinen Katzendarm. Daraufhin wird der Gitarrenhals zum Kultgegenstand, die nun völlig aufgebrachte Menge kämpft darum und nach nur 30 Sekunden wird er achtlos beiseite geworfen ....

In der Tat gibt es viele gute alte Filme allerdings merkt man den alten Touch bzw. das da nicht jede Szene paßt und überzeugend gedreht wurde. Dafür aber ist man von dieser leichten Abstraktheit bei älteren Filmen angetan die einem in vielen Fällen Ungewissheit über das nächste Verhalten oder die Szene gut rüberbringen.

Ich persönlich stehe trotz vieler gesehenen Filme auf eher modernere ansrpuchsvolle Filme wo man merkt das technisch bessere Maßstäbe sind und einfach hautnaher rüberkommt.

Aber Blow Up ist nicht schlecht, auf jedenfall sehenswert.

Mir persönlich fallen spontan (wegen Kritiken etc.)

A Scanner Darkly – Der dunkle Schirm
Am Ende eines langen Tages
Angel Heart
Bevor es Nacht wird
Das verlorene Wochenende
Der Eissturm
Der Kuss der Spinnenfrau
Der letzte Tango in Paris
Der verblüffte König
Die letzten Glühwürmchen
Nazarin
Rashomon - Das Lustwäldchen
Rumble Fish
The Addiction
Wege zum Ruhm
Yol - Der Weg

welche mir ganz gut gefallen.

mfg sinot
 

Similar threads

 


News

Oben