Jack Sockets, Audiobuchsen, ... ?

Weiter geht's mit der Anfängerfragerei...

Kurz: Vielfalt von Audiobuchsen und u.a. deren Pinanzahl verwirrt mich ein wenig. Mono? Stereo? 3, 5, 7?

Was verwendet ihr in euren Modulen? Kann man eine 5 Pin Buchse wie eine mit 3 verwenden? Wo und was sind die Unterschiede? Wie wichtig ist es zwischen Mono und Stereo zu unterscheiden und im Endeffekt zu verwenden?

Ich mich versuche derzeit schlau zu lesen und irgenwann eventuell einen Synth zu bauen. Bis dahin steht aber noch einiges an was gelernt werden muss. Da ich beim letzten Mal auf super Rückmeldung dieses Forums stieß, gehe ich diesen Weg gerne wieder. Vielen Dank schonmal im Voraus.

...bitte entschuldigt meine Fragerei, aber so ein gelbes Männchen hat mir mal den Satz "Wer nicht fragt bleibt dumm." beigebracht.

Liebe Grüße
 

[Artinus]

||||||||
Ich würde dir nahe legen dich erst mit den Grundlagen von Audio Signalen zu beschäftigen, dann stellen sich so fragen wann welche Buchse gut ist eigentlich garnicht.

Das ist nicht von oben herab gemeint aber ohne Grundlagen wirst du nur sehr frustriert und vor allem verwirrt aus dem ganzen rauskommen.
 

Max

||||||||||
Ja, auf jeden Fall erstmal die Grundlagen googeln ;-)

Für den Anfang sollte Mono reichen, also zwei Pins - auf der Spitze ist das Signal, auf dem "Rest" die Masse.

"Stereo" (also drei Pins) wird sehr selten auch für "Stereo" verwendet, sondern eher für symmetrische Übertragung (gibt's aber in den wenigsten Synthesizern). Wenn du Stereo willst, nimm lieber zwei Mono-Stecker.

Alles mit mehr Pins hab ich noch nie an einem Synth gesehen und ist eher für Spezialanwendungen (z.B. Mikrophon und Kopfhörer in einem Kabel)

An Herstellern kann ich Lumberg empfehlen (gibt sowohl große als auch kleine Klinke), im 5U Modular-Bereich wird sehr gern Switchcraft verwendet (große Klinke).
 

xenosapien

unbekannt verzogen
Grundsätzlich stimme ich Artinus zu, aber es schadet ja auch nichts mal ein paar Punkte allgemein anzusprechen:

-eine "stereo" buchse oder stecker wird nicht unbedingt für stereo-audio benutzt, sondern auch um balancierte/symmetrierte Signale zu übertragen, um weniger Lärm/Einstreuungen zu empfangen etc.
-es gibt steckerbuchsen mit "zu vielen" pins, weil die oft noch einen switch/schalter eingebaut haben, um z.B. zu "erkennen", ob ein Kabel eingesteckt ist oder nicht -> Anwendung zum Beispiel um bei nicht-gestecktem Kabel eine "default" (=normalisierte) Verbindung zu garantieren. hat man z.B. oft bei semi-modularen Synths

generell findet man bei vielen (Eurorack-/Modular) Synths eher Mono-Buchsen mit 3 "Pins", von denen dann z.B. der Switch (3. Pin) nicht genutzt wird.

In dem Fall hat man dann auf den anderen beiden Pins das Signal ("hot") und Erde ("ground")

@Max oh das war beinahe Synchron-Posting. Doppelt hält besser ;-)
 

fanwander

*****
eine "stereo" buchse oder stecker wird nicht unbedingt für stereo-audio benutzt, sondern auch um balancierte/symmetrierte Signale zu übertragen, um weniger Lärm/Einstreuungen zu empfangen etc.
Offengestanden werden meistens 3-polige Buchsen (="Stereo"-Buchsen) benutzt, weil sie die billigsten sind. Viele mechanische Bauformen sind garnicht als zweipolige Buchse erhältlich. Und im Umfeld von Synths werden von den drei Anschlüssen zu 99,9% nur zwei benutzt: "Tip" für das Signal und "Shaft" für Masse.
 


News

Oben