Jarre Sound bei Oxygene 1

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Black2545, 25. Oktober 2010.

  1. Hallo allerseits,

    ich würde gerne auf dem Roland D-50 mal den "Arpeggio"-Sound von "Oxygene 1" nachbauen;

    also den Sound bei diesen Zeiten: 0.48 - 0.53, 0.57 - 1.00, 1.04 - 1.08, usw.


    da ich noch nicht so der "Soundtüftler" bin , möchte ich da auch endlich mal einsteigen und mich näher damit befassen.

    Danke mal im Voraus :D
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Der Sound ist ganz einfach.
    1 Oszillator mit Dreieck- oder Sinuswelle - fertig!
    Delay ist hier wichtig.

    Dann den Finger langsam und dann immer schneller höher gleiten lassen.
     
  3. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    :supi: :D

    Das Delay noch im Raum verteilen: Arpeggio links und Delay rechts.

    @RetroSound
    Wehe die editierst deinen Post nochmal und lässt mich wieder aussehen, als würde ich Beiträge anderer Leute nicht lesen. ;-)
     
  4. Auf welchem von meinen Synths ginge das am besten?

    Ich habe JX3-P, D-50, Radias
     
  5. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    In der Reihenfolge

    JX-3P (ist ein Analogsynth, wie das Original)
    Radias (mimt einen Analogsynth ua.)
    D50
     
  6. ok versuche ich mal erst am JX.
    Jarre benutzte ja letztens den Jupiter-8 dafür,
    aber beim Album "Oxygene"; was hat er da benutzt?
    Nehme mal an,entweder den Odyssey oder 2600??
     
  7. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Bei der Originalaufnahme verwendete er für die harfenähnlichen Klänge den ARP2600. Der ARP2600 ist bei vielen Sounds von Oxygène Urheber.

    Grüße
     
  8. Doctor Jones

    Doctor Jones Mad Scientist

    Auf der Oxygène kann man pauschal sagen: Wenn's Streicher sind – Eminent 310. Wenn's Effekte sind – VCS3 und Synthi AKS. Synthsopran – Synthi AKS (das ist kein Witz, der Mann spielt den AKS tonal auf der Folientastatur). Ansonsten ist die Trefferquote für den ARP 2600 sehr hoch. Sogar die Möwen von O6 sind ein ARP-"Preset".

    Das Arpeggio ist übrigens kein Arpeggio, sondern wie schon gesagt ein Glissando, das auch tatsächlich auf der Oxygène-Tour 2008 so gespielt wurde.
     
  9. Ja, das ist mir so ja bekannt, so die Zuordnung der Synths.
    Das mit dem tonalen Spiel ist auch klar, hört man ja bei "Oxygene 2".

    Und das Glissando spielt der Francis Rimbert auf dem Roland Jupiter 8.
    Ich war in Koblenz bei der "30 Jahre Oxygene" Tour.
     

Diese Seite empfehlen