Jomox Xbase 999 - Noob Frage

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von thomus, 6. April 2013.

  1. thomus

    thomus -

    Hallo,

    habe mir kürzlich eine XBase 999 zugelegt. Habe zuvor schon ein paar mal mit drumsynths gejammed,
    aber leider bringt mich das digitale Bedienmenü in Kombination mit dem bedingt verständlich formulierten manual langsam aber sicher zur verzweiflung.
    Mag sein, dass ich mich nicht gerade vorteilhaft anstelle, :selfhammer: , aber aus irgendeinem grund bekomme ich es nicht hin, eine programmierte pattern
    so zu speichern, dass ich sie später wieder aufrufen kann und sie dieselben drumsounds triggered, die ich beim erstellen gewählt habe. Deswegen wäre ich Euch unendlich dankbar, wenn mit jemand von Euch folgendes kurz erklären
    könnte:

    Wie kann ich im Performance Mode eine Pattern (inkl. dem beim Erstellen gewählten Drum Kit) abspeichern, so dass mir bei der nächsten Session dieselbe
    Pattern zur Verfügung steht und diese die selben Drumsounds bzw dasselbe erstellte Drumkit triggered?

    Normalerweise ja shift + 3 (store pattern und dann zB Bank 1 / Pattern 1) wählen? oder gibt es spezifische Möglichkeit, die Pattern unter Performance 1 / 2 / 3 etc zu speichern?
    Das wurde mir anhand der Gebrauchsanweisung irgendwie nicht klar.

    Vielen vielen Dank :)
     
  2. Holz

    Holz aktiviert

    Du musst Pattern & Kit jeweils einzeln speichern - Store Pattern & Store Kit.
    Perf 1,2,3... ist dann das jeweilige Pattern welches du dann beim Abspielen dem jeweiligen DrumKit über den Data-Regler zuweist.
    Kit und Pattern zusammen speichern geht meines Wissens nach nicht. Hoffe das bringt etwas Licht ins Dunkel. :)
     
  3. subosc

    subosc -

    du kannst aber im pattern mode (also der der die parameter pro step und instrument speichert) die einstellungen in den pattern speichern, wenn du dann den pattern wieder im pattern mode abspielst werden die einstellungen pro sound / step wieder so abgespielt wie sie abgespeichert wurden.
    aber pattern im performance mode (der der nur den pattern speichert) direkt mit einem kit verknüpfen geht nicht, da muss man sich köpfisch merken oder händisch aufschreiben welches kit zu welchem pattern gehört.

    hoffe das ist jetzt nicht zu verschwurbelt geschrieben.
     
  4. Ich habe eine ähnliche Frage und würde den Thread daher gerne wieder zum Leben erwecken :)

    Wenn ich ein leeres Pattern nehme, im Performance-Write Modus eine Bassdrum sequence und gestalte und dann sowohl das Drum Kit als auch das Pattern speichere, dann geht der Sound den ich im Performance-Modus gestaltet habe unwiderruflich verloren sobald ich in den Pattern-Modus wechsel! Der Pattern-Modus scheint den Sound zu "überschreiben". Ich verstehe das nicht. Ich würde gerne im Perfromance Modus "generell" erst einmal einen Beat Sequencen und das Drumkit programmieren, dann erwarte ich eigentlich dass wenn ich in den Pattern-Modus wechsel, er diese Einstellungen erst einmal übernimmt, und ich danach die einzelnen Steps editieren kann.

    Verstehe ich da etwas falsch?
     
  5. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Willkommen beim größten Nachteil der Jomoxen. Genau wie du es beschrieben hast, wäre es ideal. Geht aber nicht. Deshalb verwende ich den Patternmode meiner 888 gar nicht mehr :sad:
     

Diese Seite empfehlen