Juno 106....Tastatur-Demontage?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von actionjaxon, 16. März 2012.

  1. Servus,

    mein 106er hat eine Taste, welche nicht mehr richtig reagiert, bei leichtem Anschlag kein Sound, Hammeranschlag tut's noch. Tippe auf dreckige Kontakte und hatte das Keyboard auch schon ausgebaut. Allerdings ist mir net klar, wie ich an die Kontakte heran komme, bzw. wie ich die einzelnen Tasten ausbauen kann.
    Hat hier jemand schon so eine Prozedur hinter sich und kann mir kurz weiterhelfen? Im Web nichts gefunden.....

    Danke schonmal!
     
  2. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Dokumentierte Anleitung habe ich auch nicht, die De-/Montage ist jedoch kein Problem.

    Ich habe keine genaue Erinnerung mehr, aber die Gummikontakte sind immer in halbe Oktav-Blöcke (? glaube ich) zusammengefasst
    Du musst eigentlich nur die Tasten herausnehmen, welche das Gummikontaktsegment bedecken, also mindestens 6 (oder so), zB ein Block von C bis F.

    Evtl. lückenhaftes Gedächtnisprotokoll:
    (Netzstecker ziehen)
    - Deckel öffnen
    - Frontblende unterhalb der Tastatur demontieren
    - Federn der "designierten" Tasten mit kleiner Zange aushängen
    - mit sehr Flachen Gegenstand (Messer, schmales Cuttermesser jeweils nicht mit der Schneidenseite) zwischen die Tasten und den Folienstreifen leicht nach unten drücken.
    - die jeweilige Taste um ca. 4-5 mm nach vorne ziehen und aushängen.
    - wiederholen bis das vollständige Gummikontaktsegment frei liegt. Die Gummikontakte sind eine Aneinanderreihung von diesen sechsfach (? wie gesagt, Anzahl weiß ich nicht mehr genau) Gummiplättchen. Die Reihe sieht symbolisch etwa so aus [::::::][::::::][::::::][::::::] ..., d.h. man sieht, wenn ein Kontaktplättchen zu Ende ist.
    - Die Gummisegmente sind mit kleinen (Gummi-)Ankern in den Platinenbohrungen fixiert, diese muss man GANZ VORSICHTIG anheben um die Verankerungsköpfe nicht abzureisen.
    - dann Kontakte reinigen, auch auf der Platine. Bei mir hat ein ausgetrocknetes Brillenputztuch (von diesen Aufreißpackungen) ausgereicht, mit Chemikalien wäre ich vorsichtig.
    evtl. minimal Alkohol.

    Die Gummianker mit Zahnstocher wieder in die Löcher drücken und in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen.




    EDIT:
    [​IMG]
    Hier ein Bild einer D-50 Demontage aus dem Netz, können auch achtfach Gummiplättchen gewesen sein
    Kannst ja evtl. für die Nachwelt eine kurze Fotodoku machen und hier posten.

    http://bustedgear.com/repair_Roland_d50_key_contacts_4.html
     
  3. mercí...
    hat sich auch erledigt. Ich hatte gestern im halbdunkel einen transparenten Klebe-Plastikstreifen übersehen, der verhindert, dass man die einzelnen Tasten nach vorne rausziehen kann. Danach war's ganz einfach. Kontakt gereinigt, Taste wieder i.O.
    Die ganzen Panelbuttons werde ich aber noch erneuern müssen, evtl. mache ich dann ein paar Fotos/ How to...

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen