Kawai K11 - bitte um Hinweise

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von DrStahl, 6. März 2007.

  1. DrStahl

    DrStahl Tach

    Hallo alle zusammen.

    Für alle, die mich nicht kennen:
    Ich lebe in Thailand, und habe leider bislang kein Keyboard hier.
    Konnte nicht mein gesamte Equipment verschiffen, weil das zu teuer gewesen wäre.

    Nun habe ich in einem second Hand-Laden einen Kawai K11 stehen sehen, den ich zum Gegenwert von rund 144 Euro kaufen könnte.
    Damit hätte ich nicht nur endlich ein Keyboard, (Könnte in BKK auch sog. Masterkeyboards ohne Klänge zu ahnlichen Preisen kaufen) sondern eben auch einen Synth.

    Ich hatte noch nie ein Gerät von Kawai, und möchte deshalb gerne mal fragen, obsich der Erwerb dieses Gerätes als lohnenswert erwisen könnte.
    Natürlich weiß ich, dass Eure Meinung subjektiv sein wird.
    Aber ich würde so gerne mal wissen, was andere von dem Teil denken...

    Vielen dank.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

  3. Jörg

    Jörg |

  4. mira

    mira bin angekommen

    Ich hab den K1 schon fast 20 Jahre und behalte ihn, weil er einfach anders/speziell ist.

    den K1/K11 würde ich nicht allein wegen der Sounds kaufen, sind aber einige kultige Röchelsounds dabei. Mit einem nachgeschalteten Analogfilter oder Reverb kommt schon was aus der Kiste raus. Hat eine gut bespielbare Tastatur, midi ist auch o.k. z.B. um Vsti anzusteuern.

    Wenn du einen guten + günstigen Synth mit tollem Sound suchst, dann würde ich z.B. einen Yamaha an1x empfehlen.
     
  5. DrStahl

    DrStahl Tach

    cool, schon mal ganz gute hinweise, Danke.
    als ich den Moogulator-Beitrag las, hatte ich schon gedacht, dass ich mich schon im Laden verschrieben hatte... "11" statt"1"...

    Aber nein... huh... Glück gehabt...
    Ja taugt das Teil denn nu wat?
    habe inzwischen auch noch etwas geforscht, und gelesen, dass es sich wohl um eine recht gute Tastatur handeln soll...
    Das wäre ja klasse, denn dann könnte ich endlich doch noch meine Fähigkeiten als einer der weltgrößten Konzertpianisten ausbauen... 555
     
  6. DrStahl

    DrStahl Tach

    Na, wen, das mal so einfach wäre...
    Kennst Du einen laden hier in Thailand, der Keyboards oder Synths verkauft?
    Ich nicht... Wenn ich die Kohle hätte, ich würde sofort einen Laden eröffnen.
    Allerdings hat es schon seine Gründe, dass es eben einen solchen Laden nicht gibt:
    Thais im allgmeinen lernen nicht gerne. Es gibt hier einige sehr gute Musiker, sicher, aber die meisten spielen Gitarre...
    Ist auch vom Gewicht her leichter, also besser zu tragen. Man schwitzt ja auch nicht so gern.
    Und hinzu kommt, dass man hier mit Synthesizern sowieso nicht so viel am Hut hat. Allenfalls würde der Quasar heir gut zu verkaufen sein. wegen seines ach so tollen Akkordeon-Sounds.
    Siehe anderer Thread...
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    gmega ist nicht so toll, üble romdose..

    nee, es gibt schon den k11, aber wie schon gesagt: das ist echt kein hammerdings..
     
  8. Jörg

    Jörg |

    Was haben die denn gemeinsam, dass du die so locker in einen Topf wirfst?
    Außer dem Gehäuse natürlich.

    Eine kurze Googelei zeigt sehr schnell, dass das VÖLLIG unterschiedliche Kisten sind.

    Ob der K11 gut ist? :dunno: So richtig vorstellen kann ich es mir nicht.
     
  9. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Der K11 hat die gleiche Tonerzeugung wie der G-Mega und ist wirklich eine billige GM Schleuder. Der Klang ist :?

    Der K1 ist zwar auch billig, aber wenigstens ein kleiner Brüller mit Charakter.
     
  10. DrStahl

    DrStahl Tach

    ok, ob er nun "gut" ist oder nicht...

    wäre der Preis in Ordnung?
    Umgerechnet 144 Euro müßte ich abdrücken.
    Lohnt sich das?
    Oder wäre das gerechtfertigt, z. B. wegen der Tastatur?
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es ist ne Presetschleuder, wenn dir das 114 € Wert ist?.. Also als Knopflos-Controller geht er ja auch.. Aber ein Hammerdeal ist das nicht.. Die Tastatur ist den Preis aber schon wert.
     
  12. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Würde ich auch so sehen. 144 EUR ist schon ziemlich viel Schotter für das Teil. Als GM Schleuder gibt es bessere Klangerzeuger. z.B. wird der CS1x auch so gehandelt und der klingt besser mit XG erweitertem GM , hat einen Arp und Echtzeitregler. Ist auch kein Hammerding aber um einiges besser als der K11.
     
  13. Jörg

    Jörg |

    Mir wäre das auch zu teuer.
    Aber die Preise können sich natürlich von Land zu Land stark unterscheiden... ich könnte mir gut vorstellen, dass in Ländern wo Synths weniger verbreitet sind die Dinger auch entsprechend teurer sind.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    So ist es, Thailand ist absolut frei von
    1) guter Musik
    2) gutem Geschmack zum Thema Musik
    3) :gay: rulet da sehr, ist auch üblich, es regiert der Charme von seichten 60er Jahre Schlagern und bestenfalls auf Bontempi Klangniveau..

    Ich mag Thailand schon, aber musikalisch ist man da wirklich nicht im Paradies und Synthesizer gibt es imgrunde nicht.. Sowas muss man importieren und ist dann vermutlich der König, schätze dort gibts wenn überhaupt etwas geklaute Software.. Zumindest mein Eindruck ist das, wenn überhaupt spielt man Katzendarm und macht so komischen Rock oder spielt 70er US Krams zum mitsingen..

    Wirklich was anderes als hier.. Ein Remote Keyboard a la Photon kostet jetzt 69, das hat aber keine Klangerzeugung,ansonsten würde ich einen Dx100 oder TX7 und sonen Billigkeyboard vorziehen.. Denke dort drüben holt man sich lieber ein oder 2 gute Teile, die nicht dick sind und lebt damit dann.. Es dürfte eine recht einsame Freude sein und bleiben..

    Ich denke sogar, es gibt kaum bis keine Elektroszene, pro Stadt ein Mensch oder so.. schade, aber das Thema ist sicher keins..
     
  15. DrStahl

    DrStahl Tach

    Erneut Dank für Eure Meinungen.
    Habe mich dazu entschieden, von einer Kauferwägung Abstand zu nehmen.
    Macht offensichtlich nicht soooviel Sinn, sich so ein Teil zu leisten... Das ist nämlich mal eben der Wert eines Familieneinkommens...
    Und wenn ich das nur zum Spaß kaufe, und damit kein Geld erwirtschafte...
    Also lassen wir das mal lieber...
    Das wäre anders, wenn es ein JD-800 wäre... LECHZ....
    Der steht aber leider in ESSEN/Ruhr. Hochkant anne Wand... Traurich abba waar

    Ja, Michael, Du hast absolut recht, was alle Deine Äusserungen zum musikalischen (Er)leben hier betreffen... Man wird leicht tüddelig, wenn man sich den ganzen Tag diese schmalzigen Thai-Songs anhört.
    Und wenn man dann auch noch, wie ich, die Sprache versteht, und den Texten zuhört.... Das macht Pickel. Ehrlich...
    Ich hatte schon einige Male versucht, einigen pfiffigen Jungens anhand meiner mitgebrachten 202, 606, 707 und 309 etwas zu zeigen, Wissen zu vermitteln, den Horizont zu erweitern... Was bin ich doch für ein unverbesserlicher Idiot.
    Hier unterlässt man alles, was einem irgendwie anstrengend erscheind!
    Schon nach 4 Minuten sagte man mir, man woll nicht weitermachen, weil "puad hua" = Kopfschmerzen - wörtlich "schmerzen Kopf".
    Nicht, dass man tatsächlich Kopfschmerzen hatte. Nein. Dieser Ausdruck steht ja auch für "Das will ich nicht", "Aufhören, das überanstrengt mich", oder "NEIN, bloß nicht nachdenken, und/oder lernen"...
    Also... wenn ich tatsächlich alt und grau bin... also nach weiteren 30 Jahren, die ist man nämlich Europa hinterher, werden die ersten Leute auf die geniale Idee kommen so ein Teil mit weißen und schwarzen Tasten zu bedienen, oder sogar versuchen, mit einem Regler-Gerät Klänge zu formen. Dabei gibt es das alles schon... 303-Tracks sind hier keine Seltenheit. Scooter, z.B. könnte hier auch locker eine Fan-Gemeinde aufbauen. Seine Tracks laufen als Hintergrundmusik zu Monatshygiene-Artikeln im Thai-Fernsehen...
    Aber wie gesagt... Kein Tasten-Läden. Aber überall jede Software, alle PlugIns, alles auf handlichen CDs... ;-) Aber kaum Hardware.


    Mann, ich sollte ein Buch schreiben... das könnte ich jetzt ausbauen...
     

Diese Seite empfehlen