Kennt jemand einen OpAmp (oder sonstiges), Typ 60466 von NS?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von MiK, 14. März 2008.

  1. MiK

    MiK Löten&Coden

    Ist nicht direkt Synthbezogen, aber eigentlich ist mein Funktionsgenerator, in dem ich sowas fand, auch nur ein VCO :)

    Ich hab da viele lustige 8-Füsser in dem Dingens, von denen ich mal aufgrund des Rests drumrum auf Opamps tippen würde. Ein bekannter Vertreter ist das Dingens, wo "741" drauf steht. Gut. NS-Logo oben links, daneben "415". Vermutlich Datecode.

    Davon gibts nur einen. Mein Problem sind die ganzen anderen 8-Füsser, die ebenfalls von NS sind, wo neben dem Logo dann "241" steht (1972 KW41 eventuell...), in der Mitte "SL" und darunter "60466". Ich vermute wie gesagt nen Opamp dahinter, finde aber nicht wirklich was verwertbates bei der Suchmaschine meines Vertrauens.

    Jemand mal von nem 8-füssigen IC "60466" oder "SL 60466" von NS gehört und vielleicht noch ein Datenblatt dazu? Wenns ein Opamp ist, reicht mir sogar das Pinout :)

    ...Michael
     
  2. MiK

    MiK Löten&Coden

    Hm, Pinout könnt das gleiche sein wie beim 741, und die knapp 35V, die ich für den Täter hielt (einer wird unendlich heiss da drin, und irgendwann driften dann die -20V ab) sind für den auch zulässige Versorgung. Vielleicht waren das ursprünglich mal alles diese 60466 und der eine wurde gegen nen 741 ausgetauscht, was auch meine Theorie mit dem Datecode bestätigen würde...

    Anyway - immer noch auf der Suche nach Infos zum 60466 :)
     
  3. ns ist wohl "national semiconductors"
     
  4. MiK

    MiK Löten&Coden

    Jo, dass schon klar.

    Übrigens hab ich auf gut Glück mal nen 741er an die Position gestopft - tut auch. Also ist das wohl auch ein 741-ähnlicher Opamp, vielleicht ein Vorgänger oder sowas. Sogar das Problem ist mit dem 741 gleicher Art, irgendwann fängts an zu schwingen.

    Das Ding ist übrigens an der Stelle für Netzteilregelung eingesetzt, was auch erklärt, warum mit der Zeit der Output von dem Ding irgendwie rumschlackert, eben wegen dem Schwingen. Ob deswegen auch die Ausgangsendstufe abgeraucht ist, vermag ich nicht zu sagen, aber jetzt brauch ich erstmal so BC340-16 und BC360-16 oder kompatible Blechbüchsen.
     
  5. Vielleicht ist die Nummer auch falsch interpretiert und in Wirklichkeit steht das 241 für den Typ.
    Zwischen 241 und 741 ist zumindest eine gewisse Ähnlichkeit zu erkennen.
     
  6. MiK

    MiK Löten&Coden

    Sowas dacht ich auch schon, drum hab ich meinen alten Glotzbollen mit ner Lupe weiter geholfen, um sicherzustellen, dass da wirklich "241" drauf steht :) Ich dacht ja auch erst "oh, alles 741er". Aber mich machte dann stutzig, dass einer halt anders aussah.

    Ach übrigens - auf dem 741er, der drin ist, steht in der unteren Zeile auch nicht nur "741", sondern "LM741CN". Mittlere Zeile ist bei dem leer. Gegenüber den anderen, da steht in der mittleren Zeile halt "SL" und in der unteren "60446".
     

Diese Seite empfehlen