kleiner einfacher stepsequenzer

E

efendi

.
hallo zusammen,
zum ansteuern einiger kürzlich erworbener r


hallo zusammen,
zum ansteuern einiger kürzlich erworbener rackexpander suche ich nach einem Sequenzer.
- er sollte mindestens acht spuren haben
- mindestens 32 steps lange pattern ausführen können
- er sollte step für step programmierbar sein
- er sollte auch noten aufnehmen können die live eingespielt werden
(also midikeyboard an den Sequenzer und von dort an den expander und dabei aufnehmen)
welche geräte kommen in frage und sind eventuell gebraucht zu kaufen?
es ist keine toerzeugung nötig)

danke,

e.
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Wenn du wirklich einen Step-Sequencer mit diesen Eigenschaft

Wenn du wirklich einen Step-Sequencer mit diesen Eigenschaften suchst, wirst du ne Menge Kohle auf den Tisch legen müssen. "Klein und einfach" mit 8 Spuren und mind. 32 Steps? Bin mal gspannt, was die anderen so vorschlagen. :mrgreen:

Ich könnte natürlich den Yamaha QX5 nennen, der hat 8 Spuren und kann sowohl in Realtime als auch im Step Mode aufnehmen - aber ich glaube nicht, dass du an so etwas gedacht hast. ;-)
 
A

Anonymous

Guest
[quote:e1ad584d47=*efendi*]hallo zusammen,
zum ansteuern ei


efendi schrieb:
hallo zusammen,
zum ansteuern einiger kürzlich erworbener rackexpander suche ich nach einem Sequenzer.
- er sollte mindestens acht spuren haben
- mindestens 32 steps lange pattern ausführen können
- er sollte step für step programmierbar sein
- er sollte auch noten aufnehmen können die live eingespielt werden
(also midikeyboard an den Sequenzer und von dort an den expander und dabei aufnehmen)
welche geräte kommen in frage und sind eventuell gebraucht zu kaufen?
es ist keine toerzeugung nötig)

danke,

e.
klassischer step Sequenzer (im sinne von XoX) isses keiner- aber war das gefragt? wenn nicht dann, vielleicht dieser:

The Alesis MMT-8 Multi-Track MIDI Recorder is a user friendly, yet extremely powerful MIDI Sequencer. It is able to record any information received at its MIDI INPUT jack (except poly-pressure and note off velocity), and store it into non-volatile memory for later retrieval. This information can include notes, controllers, pitch bend, after touch, program changes, and system exclusive data.

The MMT-8 can play back 8 tracks simultaneously and it functions in many ways like an 8 track tape recorder. The MMT-8's memory capacity is approximately 9,000 to 11,000 notes. Variable MIDI controllers like aftertouch, pitch bend, mod wheel, etc. will take up more memory, so the actual amount of note storage capacity will vary depending on how much these controllers are used. Each set of 8 tracks is called a `part'. There can be up to 100 parts in the MMT-8's memory ( 00-99). These parts can be combined into lists of parts, which are called `songs'. There can be up to 100 songs in the MMT-8's memory, and each can contain a list of parts up to 255 steps long.

By constructing songs in this fashion, the MMT-8 makes it very easy to arrange songs by recording one verse into one part, and a chorus into another, and a bridge into another, and then making a list of the parts into a song with as many verses, choruses, and bridges as desired.

The MMT-8 has many editing capabilities, which allow the user to alter any data after recording it. Notes can be transposed, timing corrected, copied, and erased. MIDI channels can be reassigned, controllers can be modified, etc. Also, the MMT-8 has an Autolocate feature which will allow you to jump to any desired beat number within a part or song (see auto-locate). Despite this flexibility, the MMT-8 is very easy to use, since these features do not get in the way of the more basic operations, like recording and playing back.

mehr info/manual usw.:
http://www.mmt8.com/
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Der MMT-8 ist fein, hat aber leider keinen Step Input Mode.

Der MMT-8 ist fein, hat aber leider keinen Step Input Mode.
 
porchka66

porchka66

....
Ich würde auch mal einen Blick auf den Yamaha rm1x werfen.


Ich würde auch mal einen Blick auf den Yamaha rm1x werfen.
Der hat zwar Klangerzeuger-Ballast (Rompler) mit an Bord,
würde aber Sequencertechnisch Deine Anforderungen alle erfüllen.

16 Spuren / 110.000 Noten,
Aufnahmemöglichkeiten:
Realtime Replace, Realtime Overdub, Punch-In, Step und Grid.
 
S

serenadi

.
[quote:106365eda8=*Jörg*]Der MMT-8 ist fein, hat aber leider

Jörg schrieb:
Der MMT-8 ist fein, hat aber leider keinen Step Input Mode.
Ja fein ... aber die Buttons sind kagge.
Ich hab den HR16, da funktioniert so gut wie keiner mehr.

Und da die nur noch 2nd Hand zu haben sind ... aufpassen!
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Die Buttons sind sogar oberkagge. Bei meinem MMT-8 wurden si

Die Buttons sind sogar oberkagge. Bei meinem MMT-8 wurden sie schon mal ersetzt, und jetzt lassen sie wieder nach.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
die Frage ist, was du unter *Step* verstehst: Wenn das Drehr

die Frage ist, was du unter "Step" verstehst: Wenn das Drehregler sein sollen "Analog Style", dann wirst du mit 16 Steps auskommen müssen..

Wenn es im Sinne von Lauflicht ist: http://www.sequencer.de/syns/yamaha Yamaha rs7000, http://www.sequencer.de/syns/korg Electribe/s mx und co..
oder auch Monomachine (Elektron)

MMT8 ist "alte Schule", QX ist noch ältere Schule.. aber das Wort Controller ist damals noch eher klein gewesen.. sehr klein..
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Der Spectralis wär doch das richtige.. :floet:

Der Spectralis wär doch das richtige.. :floet:
 
U

User gelöscht

.
... :oops: :roll: :fawk:

da wären wir bald wieder bei d


... :oops: :roll: :fawk:

da wären wir bald wieder bei der Rave-O-Lution 309 :evil:

zur MC-303 bleibt noch anzumerken, daß mir kein OS bekannt ist, wo man OMNI ausschalten, geschweige denn MIDI-Kanäle für externe Geräte zuweisen kann. Folglich kann man zwar 8-(und mehr) stimmig Drums spielen, doch nur, wenn im Zielgerät ein Drumpart ausgewählt wurde ("auf jeder Taste ein anderes Instrument"). Verschiedene Melodie-Sounds auf verschiedenen Kanälen kann man vergessen. Und die MIDI-Sync ist auch nicht gerade rock-solid.
 
A

Anonymous

Guest
[quote:f379b547ff=*efendi*]hallo zusammen,
zum ansteuern ei


efendi schrieb:
hallo zusammen,
zum ansteuern einiger kürzlich erworbener rackexpander suche ich nach einem Sequenzer.
- er sollte mindestens acht spuren haben
- mindestens 32 steps lange pattern ausführen können
- er sollte step für step programmierbar sein
- er sollte auch noten aufnehmen können die live eingespielt werden
(also midikeyboard an den Sequenzer und von dort an den expander und dabei aufnehmen)
welche geräte kommen in frage und sind eventuell gebraucht zu kaufen?
es ist keine toerzeugung nötig)

danke,

e.
<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uentix p3
 
A

Anonymous

Guest
[quote:2f5158d2ca=*efendi*]hallo zusammen,
zum ansteuern ei


efendi schrieb:
hallo zusammen,
zum ansteuern einiger kürzlich erworbener rackexpander suche ich nach einem Sequenzer.
- er sollte mindestens acht spuren haben
- mindestens 32 steps lange pattern ausführen können
- er sollte step für step programmierbar sein
- er sollte auch noten aufnehmen können die live eingespielt werden
(also midikeyboard an den Sequenzer und von dort an den expander und dabei aufnehmen)
welche geräte kommen in frage und sind eventuell gebraucht zu kaufen?
es ist keine toerzeugung nötig)

danke,

e.
Hattest Du dir nicht erst kürzlich eine ESX zugelegt? Bei den obigen ANforderungen würde ich sagen: den Bruder...EMX dazu stellen.
 
A

Anonymous

Guest
[quote:c7b392d153=*Monokit*][quote:c7b392d153=*efendi*]hallo

Monokit schrieb:
efendi schrieb:
hallo zusammen,
zum ansteuern einiger kürzlich erworbener rackexpander suche ich nach einem Sequenzer.
- er sollte mindestens acht spuren haben
- mindestens 32 steps lange pattern ausführen können
- er sollte step für step programmierbar sein
- er sollte auch noten aufnehmen können die live eingespielt werden
(also midikeyboard an den Sequenzer und von dort an den expander und dabei aufnehmen)
welche geräte kommen in frage und sind eventuell gebraucht zu kaufen?
es ist keine toerzeugung nötig)

danke,

e.
Hattest Du dir nicht erst kürzlich eine ESX zugelegt? Bei den obigen ANforderungen würde ich sagen: den Bruder...EMX dazu stellen.
MX hat nur max 6 midikanäle und hier werden 8 gesucht ;-)
 
A

Anonymous

Guest
[quote:ac322cdc41=*chain*][quote:ac322cdc41=*Monokit*][quote

chain schrieb:
Monokit schrieb:
efendi schrieb:
hallo zusammen,
zum ansteuern einiger kürzlich erworbener rackexpander suche ich nach einem Sequenzer.
- er sollte mindestens acht spuren haben
- mindestens 32 steps lange pattern ausführen können
- er sollte step für step programmierbar sein
- er sollte auch noten aufnehmen können die live eingespielt werden
(also midikeyboard an den Sequenzer und von dort an den expander und dabei aufnehmen)
welche geräte kommen in frage und sind eventuell gebraucht zu kaufen?
es ist keine toerzeugung nötig)

danke,

e.

Hattest Du dir nicht erst kürzlich eine ESX zugelegt? Bei den obigen ANforderungen würde ich sagen: den Bruder...EMX dazu stellen.
MX hat nur max 6 midikanäle und hier werden 8 gesucht ;-)

Ja, aber wenn er die MX zusätzlich zu seiner SX nimmt, dann hat er acht, da der SX zwo "Melodie-"Midi-Kanäle hat...qed.
 
H

HPL

.
Also ich hab vor 3 tagen meinen sequentix p3 bekommen. hat j

Also ich hab vor 3 tagen meinen <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uentix p3 bekommen. hat ja eh schon der chain vorgeschlagen. das teil ist einfach nur geil. schaus dir mal genauer an! kann alles was du willst. der vergleich zu den e-tribes ist da wie trabbi gegen bmcdes (vom Sequenzer her)
 
A

Anonymous

Guest
[quote:4a0e490794=*HPL*]Also ich hab vor 3 tagen meinen sequ

HPL schrieb:
Also ich hab vor 3 tagen meinen <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uentix p3 bekommen. hat ja eh schon der chain vorgeschlagen. das teil ist einfach nur geil. schaus dir mal genauer an! kann alles was du willst. der vergleich zu den e-tribes ist da wie trabbi gegen bmcdes (vom Sequenzer her)
he berichte bitte doch mal mehr, kennst du den polymorph als vergleich ? rein zufällig, schade das ich kein geld hab, na evtl. verkaufe ich ja meine SU700 + A3000 -> hat wer intresse beides mind 1GB HD on board...sorry...aber dafür würde ich gar tauschen

hattest du ne billigere selbstbauversion oder gleich "richtig" bestellt
 
H

HPL

.
nein den polymorph kenn ich leider nicht. Basteln wollte ich

nein den polymorph kenn ich leider nicht. Basteln wollte ich bei dem teil nicht da ich sowieso an einem <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> vom ucapps projekt arbeite deshalb hab ich ihn gleich fertig bestellt. (wenn ich mal wieder weitermachen könnte, keine zeit)

also von den möglichkeiten ein wahnsin. 8 spuren die jedem midikanal zugeordnet werden können. schrauben im analogstyle. was mir persönlich sehr gefällt ist das man die pitchregler oktavbereiche für jede spur einstellen kann. das erspart einen tlw. das aufs display schauen da man am regler sieht was los ist. gleichzeitig kann man auch eine scale eingeben oder fertige verwenden. dh man kan beim pitchschrauben gar nix schräges/unpassendes einstellen. jeder step kann mit tie gebunden werden/übersprungen werden laufrichtung kann unabhängig geändert werden. jede spur hat dann noch 4 unterspuren für cc´s oder ausgefallene funktionen. so kann man zb. ein 16 patern erstellen das bei jedem durchlauf irgendwelche parameter hoch/runterzählt oder per zufallswert oder oder oder....

Das ding kann so viel und gleichzeitig ist die bedienung genial einfach.
die playlist die man erstellen kann damit die pattern in vorbestimmter reihenfolge und transposition abgespielt werden erklär ich jetzt nicht näher.

auf der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uentix homepage gibts das manual. schau mal rein wenn dich das teil interresiert.

An Moogu. Wie weit kann man den P3 eigentlich mit dem schrittmacher vergleichen? der hätte mich auch interessiert. aber der preis.

lg peter
 
H

HPL

.
nein cv hat er nicht. macht mir aber nix da ich ihn extra für den semtex xl gekauft hab und der hat se eh onboard. preis inkl versand sind 551 UKP das sind ca. 800€. ist mir das geld aber absolut wert.

Edit: was noch besonders zu erwähnen ist er hatt einen eigenen sync ausgang der nur din sync und midi clock ausgibt. das hilft mir in meinem setup sehr da ich nicht so auf die midikanäle aufpassen muß. die midi clock auf den ausgängen kann man ein und ausschalten wie man will. sind ja 4 ausgänge die aber alle parallel verdrahtet sind.
 
x-deio

x-deio

.
Re: nein den polymorph kenn ich leider nicht. Basteln wollte

HPL schrieb:
was mir persönlich sehr gefällt ist das man die pitchregler oktavbereiche für jede spur einstellen kann. das erspart einen tlw. das aufs display schauen da man am regler sieht was los ist.lg peter
hallo,

d.h., man kann anhand der Regler immer erkennen welchen Wert man z.B. bei der Tonhöhe oder einem CC hat ?

Wie ist es wenn da was abgespeichert wird ?
Da hat man keinen aktuellen Wert der Regler ?
 
A

Anonymous

Guest
Re: nein den polymorph kenn ich leider nicht. Basteln wollte

HPL schrieb:
Wie weit kann man den P3 eigentlich mit dem schrittmacher vergleichen?
Den P3 gibt es ja leider nicht mehr neu und auch der versprochene Nachfolger lässt auf sich warten.
Ich brauche einen MIDI-Stepsequenzer mit Lauflichtanzeige.
Welcher der beiden fühlt sich wann besser an? Oder gibt es keine gravierenden Unterschiede?
 
R

rbv2

.
versuchs doch mal mit dem midibox sequencer selbstbau.

wieviel kanäle hat eigentlich der mfb step64?
 
Orphu

Orphu

|
rbv2 schrieb:
versuchs doch mal mit dem midibox sequencer selbstbau.

wieviel kanäle hat eigentlich der mfb step64?
Yo, MidiBox Sequenzer ist nur zu empfehlen. Der Step64 hat 4 Kanäle a 16 Steps.

MfG
 
analogbomber

analogbomber

.
ich könnte da noch den mam sq 16 empfehlen. Muss man dann halt chainen um 32 steps zu bekommen... aber dafür lauflicht und 13 x drum und 3 x melodiespur. Hab rein zufällig einen abzugeben 8)
 
 


News

Oben