Korg ARP 2600 FS / Mini vs Korg ARP2600M

oli
oli
|||||||||||||
Oh menno, den ARP 2600M wirds wohl nicht mehr dieses Jahr zu kaufen geben.
Wird wohl erst zwischen Februar bis April 2022 im Handel auftauchen, falls man den Prognosen der diversen Händler glauben darf.
Schade, ich hatte kurz die Hoffnung, dass der in Folge der ganzen YT–Videos mitm 2600M auch bald erhältlich sein wird.
 
Axel Jungkunst
Axel Jungkunst
Ostwestfale
Da hat es wohl eher einen speziellen Verteilungsschlüssel gegeben, so Influencer-mäßig. Ich rechne auch erst im Frühjahr mit "der Gerät".
 
reznor
reznor
|||||
Der Gerät schläft nie....

Ich habe etwas Sorge.
Der große hat mich klanglich voll überzeugt.
Ich habe jetzt alle demos die es gibt, vom kleinen m gehört und ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, dass der anders klingt.

Für mich ist der große korg 2600 in der selben Liga wie ein Matriarch. Viel besser geht eigentlich nicht.

Ich hoffe das der m wirklich der große in klein ist, was das voiceboard angeht.
 
reznor
reznor
|||||
Ist leider nur ein Leihgerät direkt vom Vertrieb, weil ich darüber einen Test für das BEAT-Magazin schreibe.
Wie findest den klang, wenn ich fragen darf?

Im Vergleich zum Original und am besten im Vergleich zum großen, wenn du den kennst.

Und generell, würde mich interessieren, wo du den Sound einordnest. Im Vergleich zu einem matriarch?
Nicht falsch verstehen.
Sub37 gegen grandmother, muss ich sagen das Letztere mir vom Sound weit besser passt.
Klingt der arp auch so brachial?
Den originalen 2600 fand ich vom sound unglaublich gut. Auch den großen Korg, zumindest von den demos
 
reznor
reznor
|||||
Im Titel steht es ja schon, was mich interessiert: korg 2600 gegen mini...
Gibt es Unterschiede.

Ich weiss auch bis heute nicht ob die großen anderen reissues anders klangen oder haar genauso.
Ms 20, korg odyssey....

Was korg da schreibt, ist halt das was ein Hersteller so schreibt.
 
E
e6o5
|
Kennt jemand Böke Musik? Da ist einer gleich lieferbar…
 
poly700
poly700
......
Großartiger Synthie! Ich freue mich, dass Korg eine bezahlbare Version released hat. Der Formfaktor hat sogar große Vorteile zum Original
 

Anhänge

  • 02742740-5D13-4D6F-947B-AF86E238B6A6.jpeg
    02742740-5D13-4D6F-947B-AF86E238B6A6.jpeg
    3,5 MB · Aufrufe: 46
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
oli
oli
|||||||||||||
Scheinbar ist einer vorrätig bei Jans Musikladen in Hamburg:

 
oli
oli
|||||||||||||
Da im "Langtext"-Bereich von Jans Musikladen ganz am Ende steht auch folgender Satz:
"Die ersten 1.000 Einheiten werden als Limited Edition mit einem Case in Sonderfarbe sowie einem KORG microKEY2-37 MIDI-Keyboard ausgeliefert"
 
oli
oli
|||||||||||||
Der Downloadlink zum ARP-Patch-Book mit 100 Patches wurde bestimmt auch schon hier im Thread erwähnt?

 
serge
serge
*****
Sind die Muttern nun echt oder Fake? Das glänzt schon sehr verdächtig und die sind alle gleich ausgerichtet.
Ich habe mir das gute Stück heute bei einem Händler angeschaut: Buchse, Mutter und Unterlegscheibe sind ein einziges Element. Eine doch eher fragwürdige Entscheidung angesichts des aufgerufenen Preis und im Vergleich zum BARP: Es sieht einfach unecht und billig aus.

Ich habe nur die eingebauten Lautsprecher genutzt, die überraschend gut klangen: Spaß macht die Kiste ohne Frage! Aber ich brauche weder diesen Trolley-Koffer, noch die mitgelieferte Einfachst-Tastatur – und vor allem nicht diese Blingblingbuchsen.
 
oli
oli
|||||||||||||
Es sieht einfach unecht und billig aus.

Sorry, es sieht für dich unecht und billig aus.
Auf mich wirkt es einfach wie ne Buchse, weder billig noch unecht.
Das wird bestimmt daran liegen, dass ich mir im Allgemeinen Buchsen bisher noch nicht so genau angeschaut habe (und es ehrlich gesagt auch nicht vor habe).

Nichts für ungut :)
 
serge
serge
*****
Sorry, es sieht für dich unecht und billig aus.
Nein, das ist keine Frage des persönlichen Wahrnehmung: Die Buchsen des Korg ARP2600M geben vor, etwas zu sein, was sie nicht sind – "unecht" ist eine der dafür möglichen Bezeichnungen, "Fake" eine andere. Und da es in der Fertigung deutlich mehr Aufwand erfordert, Buchsen samt Unterlegscheiben und Muttern zu montieren, ist "billig" angesichts des Preises des Instrumentes ein durchaus angemessenes Urteil. Oder wäre "herstellerfreundlich" passender?

Auf mich wirkt es einfach wie ne Buchse, weder billig noch unecht. Das wird bestimmt daran liegen, dass ich mir im Allgemeinen Buchsen bisher noch nicht so genau angeschaut habe (und es ehrlich gesagt auch nicht vor habe).
Falls Du einen KARP2600M Dein eigen nennst, gratuliere ich Dir ernsthaft & ohne alle Ironie. Ich will Dir das Instrument nicht madig machen, und da Dich Buchsen nicht interessieren – und welchen anderen Schluss sollte ich daraus schließen, dass Du Dir Buchsen bisher weder angeschaut hast, noch dies vorhast? –, ist doch alles gut.

Nichts für ungut :)
Gleichfalls :)
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Das Problem der Fake Buchsen des Korg ARP2600M lässt sich wunderbar umgehen. Man kauft einfach den Behringer Synth zum Thema.
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x Roulette Spieler
Viel wichtiger ist aber die mechanische Funktion der Buchse: Ist sie nun mit der Frontplatte versteift oder nicht? Eine etwas zweifelhafte Entscheidung finde ich, damit spart man doch kaum Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
oli
oli
|||||||||||||
Nein, das ist keine Frage des persönlichen Wahrnehmung: Die Buchsen des Korg ARP2600M geben vor, etwas zu sein, was sie nicht sind – "unecht" ist eine der dafür möglichen Bezeichnungen, "Fake" eine andere.

Das heisst, die Buchsen haben keine Funktion und man könnte sie auch abnehmen?

Und da es in der Fertigung deutlich mehr Aufwand erfordert, Buchsen samt Unterlegscheiben und Muttern zu montieren, ist "billig" angesichts des Preises des Instrumentes ein durchaus angemessenes Urteil. Oder wäre "herstellerfreundlich" passender?

Hehe, so gesehen haste Recht.
Ich hatte das "billig" wegen des Ausdrucks "Blingblingbuchsen" eher als abwertend verstanden, so wie z.B. goldene Protzfelgen beim Auto oder so.
Und die Buchsen beim ARP 2600M sehen für mich nicht protzig aus, sondern wie Buchsen in dem Bereich halt aussehen.

Falls Du einen KARP2600M Dein eigen nennst, gratuliere ich Dir ernsthaft & ohne alle Ironie.
Dange dange, der ist die Woche eingetrudelt und ich hatte mich schon lange auf den gefreut.

Ich will Dir das Instrument nicht madig machen, und da Dich Buchsen nicht interessieren – und welchen anderen Schluss sollte ich daraus schließen, dass Du Dir Buchsen bisher weder angeschaut hast, noch dies vorhast? –, ist doch alles gut.
👍
Ich mag das Teil echt gerne vom Formfaktor und Sound.
Finde es nen geschmackvollen, schlichten Reissue - z.B. find ich wichtig, dass da keine LEDs oder so dran sind, das find ich ja generell nen schlimmen Trend (auch wenn es natürlich praktisch ist, wenn man im Dunkeln z.B. in ner Livesituation ist, aber da ich das nicht vorhabe, ist mir das egal).
Und es passt gut zu meiner Analogue Solutions Fusebox (die ich auch in schwarz habe).
Auf den Rollkoffer und das Plastikkeyboard hätte ich auch gerne verzichtet, aber wer weiß in der jetzigen Situation (Stichwort Teileknappheit), ob oder wann die Version ohne Rollkoffer und Plastikkeyboard kommen wird. Dieses Zubehör kann man ja auch wieder verkaufen, ich glaube das kriegt man schon los.
Paar Posts weiter oben hatte ich ja ne Info gefunden, dass es 1000 Stück dieser limitierten Auflage mit Koffer & Co. geben wird...
 
serge
serge
*****
Das heisst, die Buchsen haben keine Funktion und man könnte sie auch abnehmen?
Ich habe nicht versucht, diese Buchsen abzuziehen oder zu drehen.

Ich mag das Teil echt gerne vom Formfaktor und Sound. Finde es nen geschmackvollen, schlichten Reissue - z.B. find ich wichtig, dass da keine LEDs oder so dran sind, …
Ja, geht mir genauso. Auch Gehäuse und Verarbeitung machen einen wirklich soliden Eindruck.
 
Notstrom
Notstrom
||||||||||
Ich gehe stark davon aus, das diese Buchsen aus demselben Regal stammen, mit denen auch der MS20 Mini bestückt wurde. Diese kann man abziehen und dann hat man dahinter das Frontblendenloch mit dem durchgesteckten gerade Buchsenschaft. Sieht wirklich, und ich meine es abwertend, billig aus… beim MS20 Mini. Das Korg sich traut bei einem neuen 1700€ Synth das auch zu bringen, und die Leute das dennoch kaufen…naja, muss jeder selbst wissen. Ich finde das wirft dann auf die überstrapazierte B. Diskussion auch nochmal ein anderes Licht. Korg hätte das auch anders lösen können, siehe Arturia Minibrute 2, bei dem das Patchfeld auch nur durchgesteckt ist, aber dafür einfach dickere Schäfte verwendet wurden, so das es solide aussieht und sich anfühlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben