Korg - ARP 2600

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
sorry klar 300 Einheiten...ich habe (war es hier im Forum?!? ) 400 Einheiten gelesen zu haben...
Auf Muffwiggler wird berichtet, daß den US-amerikanischen Händlern ein Kontingent von 400 Exemplaren zugeteilt worden ist:


Ob das nun stimmt oder nicht, sei dahingestellt. Als einfaches Rechenexempel funktioniert es: Wieviele Märkte gibt es, die für ein Spielzeug dieses Kalibers interessant sein könnten? Rechnen wir also 400 mal 5, und somit dürften wir der Realität schon ein Stückchen näher gekommen sein.

Die sollte aber, laut Prototyp, rackfähig sein. Dieses Render zeigt alles, aber keine Rackfähigkeit.
Wenn Leute mit zu wenig Arbeit zu viel Geld verdienen und nicht ausgelastet sind, kommt am Ende so ein grober Unfug dabei rum.

Wenn die wenigstens bloß ihre eigene Lebenszeit verschwenden würden, aber nein: Das böse, kleine Ego muß sich ja im Internet Bestätigung holen und das Aufmerksamkeitsdefizit ausgleichen.

Stephen
 

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Nachteile: diese IC's können nicht bis zur Aussteuerungsgrenze gefahren werden, schon alleine wegen der Hitzeentwicklung
bei dieser Technologie
Das bedeutet, man kann einen SMD Transistor nicht übersteuern, weil er dann so heiss wird, dass er sich selbst auslötet oder wie muss ich das verstehen?
 

Bodo

Gnabbldiwörz!
im Internet Bestätigung holen
A propos - ich greife nochmal #510 von Dienstag auf: Hast Du eine zitierfähige Quelle dafür, dass Johnny Winter Mitglied bei Scientology war?

Auch hier @Moderation: Gerne verschieben, wenn dieser (zugegebenermaßen) Offtopic hier unerwünscht ist und als störend empfunden wird!
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
A propos - ich greife nochmal #510 von Dienstag auf: Hast Du eine zitierfähige Quelle dafür, dass Johnny Winter Mitglied bei Scientology war? […]
Ich habe es vor Jahren mal in irgendeiner Musikerbiographie gelesen oder gehört, in der erwähnt wurde, daß Edgar und sein Bruder Johnny mit den Hubbard-Jüngern rumhingen. Ich weiß allerdings nicht mehr, in welchem Zusammenhang das war.

Ist bestimmt schon 20 Jahre her.

Stephen
 

Bodo

Gnabbldiwörz!
Ich habe es vor Jahren mal in irgendeiner Musikerbiographie gelesen oder gehört, in der erwähnt wurde, daß Edgar und sein Bruder Johnny mit den Hubbard-Jüngern rumhingen.
Ah OK, danke. Hintergrund: Ich vermeide bei Produkten von Scientology-Mitgliedern möglichst den (zumindest Neu-)Kauf, um diese Organisation nicht noch mit meinem Geld, das dann anteilig über Tantiemen etc. dahin fließt, zu unterstützen.
 
Das bedeutet, man kann einen SMD Transistor nicht übersteuern, weil er dann so heiss wird, dass er sich selbst auslötet oder wie muss ich das verstehen?
Ich hatte mich vor kurzer Zeit über das Thema SMD mit einem Ing. unterhalten. Er sagte, (sinngemäß) daß Schaltungen in SMD-Technik, nehmen wir z.B. einen 24dB Moog VCF,
nicht den Wirkungsgrad haben können, wie z.B. ein Filter mit "herkömml." Bauelementen, es gibt übrigens hier im Forum zu SMT, SMD einge threads z.B.



VG
 

fanwander

*****
der Einsatz von SMD hat seine Vor-wie
Nachteile: diese IC's können nicht bis zur Aussteuerungsgrenze gefahren werden, schon alleine wegen der Hitzeentwicklung
bei dieser Technologie, daraus resultiert ein eingeschränkter Wirkungsbereich (@fanwander korrigiere mich ruhig, falls ich da etwas Falsches mitteile),
Dann mal hiermit Korrektur: Das ist Unsinn. Ein Opamp wird nicht ein milli-Grad wärmer, wenn man ihn ins clipping fährt. Es fließt ja deswegen nicht mehr Strom.

Das ganze Getue um das "böse SMD-Zeugs" basiert auf einigen wenigen, ziemlich unwichtigen Aspekten von SMD-Bauteilen, die mal irgendwelche Halbwissensleute irgendwo aufgeschnappt haben und daraus dann Ihre kruden Theorien gebastelt haben. Die Gewichtung in Relation zu SMD-unabhängigen Sachverhalten wie Bauteilungenauigkeit bei Kondensatoren, allgemeines Widerstandsrauschen oder gar kapazitives Übersprechen durch Leitebahnlayout liegt da bei 1:1000. SMD ist überhaupt nicht böse. Das einzige Problem ist, dass alte weitsichtige Männer mit zittrigen Händen, das Zeugs nicht reparieren können.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Ah OK, danke. Hintergrund: Ich vermeide bei Produkten von Scientology-Mitgliedern möglichst den (zumindest Neu-)Kauf, um diese Organisation nicht noch mit meinem Geld, das dann anteilig über Tantiemen etc. dahin fließt, zu unterstützen.
Deswegen kommt bei mir z. B. nichts von Mark Isham oder Chick Corea in die Hütte -- und von Elvis sollte man auch nichts kaufen, da seine Witwe (und somit der Verein) vom steten Tantiemenfluß profitiert.

Stephen
 

Cello

||||||||
Doc
Bei Matrixsynth steht zum Mini:
I'm hearing this version was just a render and never pursued by KORG. Currently they have no plan other than the Full Sized (FS) version. The question of course is how did these renders end up at GC?


Also den Mini 2600 soll es nicht geben.
doch, unbedingt. Die VIPs‘ sind jetzt weltweit gesättigt mit 400 Stück. Jetzt kommt das Fussvolk dran
 
Dann mal hiermit Korrektur: Das ist Unsinn. Ein Opamp wird nicht ein milli-Grad wärmer, wenn man ihn ins clipping fährt. Es fließt ja deswegen nicht mehr Strom.

Das ganze Getue um das "böse SMD-Zeugs" basiert auf einigen wenigen, ziemlich unwichtigen Aspekten von SMD-Bauteilen, die mal irgendwelche Halbwissensleute irgendwo aufgeschnappt haben und daraus dann Ihre kruden Theorien gebastelt haben. Die Gewichtung in Relation zu SMD-unabhängigen Sachverhalten wie Bauteilungenauigkeit bei Kondensatoren, allgemeines Widerstandsrauschen oder gar kapazitives Übersprechen durch Leitebahnlayout liegt da bei 1:1000. SMD ist überhaupt nicht böse. Das einzige Problem ist, dass alte weitsichtige Männer mit zittrigen Händen, das Zeugs nicht reparieren können.
merci Florian, dann hat mir dieser "Ing." etwas vorgeflunkert, trotzdem: im DIY-Bereich dürfte SMD nicht so große Verbreitung haben
(der spez. Löttechnik u. dem hierfür benötigten Werkzeug geschuldet, sowie ruhige Hände und ein Adlerblick );
 

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Wenn die Nachfrage da ist, - und das kann Korg nun wahrlich nicht leugnen - wäre Korg ziemlich doof, die Produktion nicht fortzusetzen.
 
Wenn die Nachfrage da ist, - und das kann Korg nun wahrlich nicht leugnen - wäre Korg ziemlich doof, die Produktion nicht fortzusetzen.
ja ... aber man kann -kosteneffizient - sicherlich nicht nur mal 50 Stücknachbauen - da müssen die schon mit rechnen nochmal 300-500 abzusetzen.
Nach den bisherigen Reaktionen würd ich tippen das sich die sogar verkaufen würden.

Ich muß nochmal klar sagen das ich dicken Respekt vor Korg habe - so ein Projekt anzugehen ist mit recht großem Risiko verbunden. Was sie da auf die Beine gestellt haben ist echt cool (naja der nicht snycbare Arpeggiator ist schon blöd )

Arpeggiator und Arp ... ist das Zufall?
 
wäre eigentlich absurd von Korg, ein Gerät auszustellen, was es gar nicht mehr für Kunden zu kaufen gibt.
Möglicherweise würden sie damit mehr Leute verärgern, als beglücken ...
 

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Wenn Korg nochmal ankündigen würde, man könne bis was-weiß-ich-wann nochmal vorbestellen und dann dafür nochmal einen entsprechenden Lauf machen, dann wäre das immer noch limitiert und würde wahrscheinlich mehr Leute glücklich machen als verärgern.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
wäre eigentlich absurd von Korg, ein Gerät auszustellen, was es gar nicht mehr für Kunden zu kaufen gibt.
Möglicherweise würden sie damit mehr Leute verärgern, als beglücken ...
Vor allem das ganze, schöne Geld, das man bei Korg nicht mehr verdienen könnte.

Die werden kleinere Sprünge machen, auch angesichts der mit dem Odyssey gesammelten Erfahrungen, aber sie werden weiterhin Sprünge machen.

Stephen
 


Neueste Beiträge

News

Oben