korg ddm 110

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Anonymous, 24. Juli 2005.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    hat den jemand?
    wie ist das mit dem sync?
    korg hat doch ir


    hat den jemand?
    wie ist das mit dem sync?
    korg hat doch irgendwie nen doppelten clockteiler oder so....
    funktioniert gut mit jomox?

    und vor allem wie ist die programmierung?

    :D
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe hier noch einen, der war aber bisher noch nicht in

    Ich habe hier noch einen, der war aber bisher noch nicht in Betrieb. Würde mich auch interessieren.
     
  3. motone

    motone eingearbeitet

    [quote:5c9cf46303=*trigger*]hat den jemand? wie ist das mit

    Hab einen... AFAIK hat der DDM 48 Clocksignale pro 1/4-Takt, der Roland DIN-Sync hat nur 24, daher läuft der DDM auf halber Geschwindigkeit. Ist insofern kein Problem, wenn man die Patterns mit 32-tel-Auflösung programmiert. Meiner ist aber auch nicht mehr in Betrieb, da ich die Jomox vertickt hab und die DDM-Sounds mit der MPC gesampelt hab. Ist ja nur PCM ohne irgendwelche Klangnachbearbeitung (Effekte, Filter oder so). Hätte ihn auch schon längst verkauft, wenn er nicht 'nen leichten Defekt hätte (etliche LEDs leuchten nicht mehr). Ausserdem isser von Wolfram Spyra :adore: ... :meise:

    Programmieren läuft Step-weise oder Realtime, wobei ich letzteres bevorzuge, ist irgendwie "intuitiver"... Lauflichtprogrammierung oder Shuffle: Fehlanzeige. Hat nur ein globales Accent. Sounds klingen sehr billig, haben aber irgendwie Charme (aber das sagt man ja auch über jede Tupperdose, auf der man rumklöppelt). Die Sounds sind leider nicht mute-bar, und der Sequencer muss zum Wechseln in den Aufnahmemodus gestoppt werden. Umschalten der Patterns funktioniert nur im Playmode. Also nur seeehr begrenzt live-tauglich (immerhin kann man im laufenden Realtime-Recordmode Noten löschen, ist auch ne Art Muting :D ).
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    ok,
    und da war doch noch son trigger-ausgang.
    der ist prog


    ok,
    und da war doch noch son trigger-ausgang.
    der ist programmierbar,
    aufm clapsound oder so...?
     
  5. frixion

    frixion Tach

    Hab auch noch so einen herumliegen, die Sounds sind wie scho

    Hab auch noch so einen herumliegen, die Sounds sind wie schon gesagt eher billig, allerding bringt die Kiste diese druckvoll 'rüber :)
    Zum Syncen mit anderen Maschinen (z.B. 606) habe ich meinen Korg KMS-30 verwendet, der die unterschiedlichen Clocks angleicht.
     
  6. motone

    motone eingearbeitet

    [quote:80358b7ff1=*trigger*]ok, und da war doch noch son tri

    Right! Der Clap geht dann natürlich flöten... Der DIN-Sync-Port ist übrigens IN/OUT-schaltbar, d.h. die DDMs können als DIN-Sync-Master laufen... wer's mag...

    Die Doepfer-MSY-Teile können AFAIK im Teilerverhältnis variabel eingestellt werden. Das KMS-30 ist relativ selten zu finden.
     

Diese Seite empfehlen