Korg DW-8000 Tastatur Frage

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Check Mate, 25. April 2010.

  1. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Hi,

    Ich würde mir gern noch einen DW-8000 zulegen und hab jetzt jemanden gefunden der einen anbietet. Das Problem ist, dass die Tastatur nach seinen Angaben "unzuverlässig reagiert". Ich warte gerade auf eine Antwort, was das genau bedeutet, wollte aber mal fragen wie problematisch die Reinigung der Kontakte wäre?
    Ich bin jetzt nicht erfahren, was Synth reparaturen angeht.
    Was würdet ihr für den Synth noch ausgeben wollen und ist es das Risiko wert oder lass ich lieber die Finger davon?
    Vielleicht kennt sich ja hier jemand mit der Tastatur des DW-8000 aus?!
    Ich bin für jeden Tipp dankbar.

    Cheers,

    Enrico
     
  2. Ich würde Dir lieber zu dem dem EX8000 ,Expander des DW8000 raten,zumal ausser Kontaktproblemen der DW8000 "berühmt "ist für ein lautes,nerviges Tastenklickern.
    Allerdings gibt es die tolle,sehr empehlenswerte Sound-und Funktionserweiterung von der Firma Musitronics leider nur für die Tastenversion,also den DW8000.
     
  3. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Hmm... das hatte ich auch schon überlegt, aber wird der EX nicht teurer gehandelt?
    Ich hatte gedacht, wenn das mit der Tastatur kein großes Problem ist, kann ich das evtl. selbst machen und bekomm den Synth billiger.
    Bzw. was haltet ihr für einen angemessenen Preis für nen DW/EX 8000?
    Ich hatte gedacht 190-220€? Viel mehr hab ich auch nicht zur Verfügung.

    Cheers,
     
  4. Cord

    Cord aktiviert

    Tastaturkontakte koennen einfach gereinigt werden. Dafuer musst Du nicht die ganzen Tasten einzeln zerlegen. Ein bisschen Kontaktspray in den Bleckfedern und sie spielt wie neu. Ich glaube aber, ich musste die Tastatur dafuer rausnehmen, die ganzen 5 Oktaven zusammen. Ist schon alles so lange her und ich habe dann den DW-8000 fuer einen DSS-1 eingetauscht.
     
  5. In der Synthacheles-Liste bei Amazona.de ist der DW-8000 mit €233,- bzw €245,- (mit MEX-8000 externer Speichererweiterung) gelistet. Allerdings ging er vor ein paar Tagen erst mit €188,- in der Bucht weg. Mehr als €150,- würde ich dafür nicht ausgeben, denn du hast ja noch Kosten für die Reparatur. Ich würde auch zur Keyboard-Version raten, weil man eben nur dort die Erweiterung einbauen kann und der Expander auch den Arpeggiator nicht eingebaut hat. Das mit dem Klappern der Tastatur kann ich bestätigen. Die DW-Tastatur ist zwar nicht schlecht, aber eben ziemlich laut. Dafür funktioniert das After-Touch ganz gut im vergleich zu anderen Synths (siehe Rolnd).
     
  6. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Nach Rücksprache mit dem Verkäufer werd ich den Synth nehmen.
    Ich bekomm ihn ziemlich günstig und es sind wohl nur ein paar Tasten die ein wenig zicken.
    Ich werd dann probieren die mal sauber zu machen. Ansonsten hab ich ja noch ne andere Tastatur und nutze ihn dann als Soundmodul :D
    Wenn ich Probleme mit der Reinigung bekomme, werd ich mich hier nochmal melden.

    Danke erstmal für die Tipps! :nihao:
     
  7. Jenzz

    Jenzz engagiert

    Aloha .-)

    Ich habe für meinen DW-8000 vor ca. 1 Jahr 230 EUR bezahlt, was absolut ok war, denn er sieht aus 'wie aus dem Karton gefallen'. Reinigung der Tastatur ist relativ einfach, da die Kontaktpaddel alle offen liegen und man überall gut dran kommt. Das öffnen des Gehäuses ist etwas tricky, weil die Tastatur auch mit dem Oberteil verschraubt ist (man muß aber auch 5 Schrauben am Boden lösen, wo die Stützen der Tastatur verschraubt sind).
    Was noch passieren kann: Offenbar gibt es unterschiedliche Firmware-Versionen, bei den früheren kann es zu gelegentlichen Notenhängern kommen (macht meiner 1-2 mal im halben Jahr). Ist aber wohl ein internes Problem, über MIDI angesteuert soll es nicht vorkommen (habe damit keine Erfahrung). In jedem Fall würde ich aber trotzdem zur Tastenversion raten, macht durch die Dynamik und Aftertouch einfach nur Spaß .-)

    Jenzz
     
  8. Apropos, wie aus dem Karton gefallen. Kennt jemand Tipps, wie man die Oberfläche eines Synths pflegt bzw. wieder schön bekommt?
     

Diese Seite empfehlen