korg electribe S mk2 kaufen?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von marcos, 5. August 2009.

  1. marcos

    marcos -

    hallo ihr lieben,

    möchte mir eventuell eine electribe s mk2 zulegen, bin aber nicht sicher ob ich dann auch mit klarkomme :?:
    hat jemand erfahrung mit dem gerät....?
    geht der sample import von wave dateien auch für laien "einfach" von statten oder braucht man dafür ein diplom ;-) ?
    wieviele samples kann mann denn eigentlich reinladen, und was braucht man denn alles dafür?

    freue mich auf eure antworten.

    beste grüße marco
     
  2. marcos

    marcos -

    niemand hier mit einer electribe S ????

    schade :sad:
     
  3. Hi,

    Hab ne Electribe MX, die ist aber sicher von der Menüführung nicht besonders anders als die Sampleversion S.

    Wenn ich mir mal deine Fotos auf myspace anschaue und sehe, dass bei dir die dicken Nord-Synthies im Hintergrund stehen (und ich mal davon ausgehe, dass du diese auch bedienen kannst) bin ich mir sicher, dass dich auch der sampleimport in einer Electribe S nicht vor eine unlösbare Aufgabe stellt.

    Und: zum Glück gibt es zu jedem Gerät ein Handbuch, in dem (sogar in mehreren Sprachen!) alle wichtigen Funktionen erklärt sind. Diese sind meines Erachtens auch ohne Diplom verständlich.

    Sehe da also kein Problem. Kauf das Ding!

    Gruss,
    Clemens
     
  4. Hi, hier kannst Du das komplette Handbuch downloaden. Du kannst 100 Monosamples oder 50 Stereosamples laden, Gesamtdauer bei Monosamples 95 Sekunden. Das Laden geht recht einfach, allerdings müssen die Samples 00.wav, 01.wav usw. umbenannt werden, es gibt dazu aber eine Freeware ("Smartnamer"), mit der dies recht einfach ist. Du brauchst eine SmartMedia-Karte (4-64MB), die nicht mehr allzuleicht zu finden sind, am ehesten findest Du welche gebraucht auf Ebay. Dazu natürlich einen (USB) Card Reader der auch SmartMedia-Karten lesen kann (z.B. hama - USB 2.0 Card Reader 19 in 1). Das Gerät macht Spass, ist eigentlich nach kurzer Einarbeitung sehr intuitiv. Überleg' Dir aber evtl. ob Du Dir nicht eine SX anschaffen willst, die bietet schon einiges mehr. Falls noch Fragen hast einfach melden.
    Gruss
    Migu
     
  5. marcos

    marcos -

    vielen vielen dank..mit ein paar sätzen all meine fragen beantwortet...besser gehts nicht.
    werde mir nun erstmal son card reade und eine SM card besorgen...falls ich dann noch fragen hab meld ich mich nochmal.

    ein schönes wochenende
    wünscht marco
     
  6. denbug

    denbug -

    Was mich an der Kiste genervt hat, war dass das Samples reinladen so ewig gedauert hat. Man muss sie alle einzeln von der Karte laden und in den Speicher legen und jedesmal "denkt" die Kiste dabei ein Momentchen. Alles in allem aber für das Geld eine durchaus spassige Kiste. Würde mir eher zwei kleine Tribes als eine SX oder MX kaufen. Aber noch eher würde ich mir ne MPC1000JJOS zulegen (was ich ja auch gemacht hab).
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    ne SX ist aber noch flexibler als 2 ES und kostet nun auch noch weniger.
    sag nur sample start und decay als jeweils ein seperater regler, das ist schon mehr wert, als nur pitch
    hab noch immer ne ES zu verkaufen, aber die ist bunt :lol:
     
  8. es gibt ein tool, dass es dir erlaubt, die samples für die ES1X am pc vorzubereiten, in reihenfolge und namen zu ändern,
    und dann als ganzes (inkl.samples) zu speichern, um das file dann in die tribe zu laden.

    für die ES1X: http://www.skratchdot.com/esxwaveorganizer/home.php

    ich hab sowas ähnliches auch für die es1 gefunden, jedoch bin ich nicht sicher, ob dieses tool noch erhältlich ist,
    und ob es die selben funktionen hat,
    meiner meinung nach war das eher ein tool, um die wav-dateien zu extrahieren.
    (bin auf dem mac, kann nicht nachsehen) - aber im netz habe ich auf die schnelle dies hier gefunden:
    http://vtatila.kapsi.fi/es1_tips.html

    jede menge info über die es1.

    ich finde sie gut als "spielzeug", nicht abwertend gemeint !
    vor allem drum-sounds lassen sich schnell und unkompliziert damit zu coolen grooves schrauben.
    es gibt files im netz für all die klassiker (roland tr....) die in einem file geladen werden können,
    dann hast du in sekunden eine 909 oder 808 usw... aus der es1 gemacht.
    die qualität ist natürlich nicht spitze, doch das handling ist einzigartig, und macht spass.
    die FX sind für drum-sounds auch ganz cool,
    so mal schnell eine idee zusammenbasteln, in 0 time.

    ansonsten würde ich auch sagen, es lohnt sich, die ES1X anzuschauen,
    evt. noch ein bisschen geld zusammensparen, und ab dafür.
    damit kann dann eigentlich sehr professionelles klang-material erzeugt werden,
    mit dem selben spass-faktor.
     

Diese Seite empfehlen