korg ex-800 - cutoff mit ribbon-controller steuern?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von electriclane, 5. September 2005.

  1. hallo an alle,

    hat jemand eine ahnung wie man den verdamt


    hallo an alle,

    hat jemand eine ahnung wie man den verdamten LFO Speed bei ex-800 auf null stellt?( bei der stellung NULL läuft er weiter....). Ich würde gerne den filter mit meinem ribbon controller steuern (doepfer R2M), geht aber nicht, denn der LFO ist imer aktiv und man kann per MIDI nur die tiefe des LFOs beeinflussen(controller 2). Die einzige möglichkeit wäre: den LFO auszuschalten oder irgendwie umzugehen...Hat jemand die schaltung, oder hat es schon jemand versucht? Eine kleine modifikation eben....
    Bin gespannt ob was geht.....

    danke und servus
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  3. hi summa,

    ja sowas habe ich gebraucht...vielen dank! Es i


    hi summa,

    ja sowas habe ich gebraucht...vielen dank! Es ist zwar noch nicht exakt so wie ich mir es vorgestellt habe ( ich wollte den cuttoff mit ribbon steuern), aber egal, ein pot ist auch okay( leider kann ich so nicht die bewegungen im Sequencer speichern und wiedergeben)...na ja... Es wäre natürlich viel eleganter, den cuttoff via midi anzusteuern...eigentlich müsste es gehen, denn den LFO kann man tatsächlich mit controller nr. 2 beeinflussen....die tiefe/deep....hmmmm......man müsste nur die oscilation des LFO ruhigstellen-stoppen....
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich verstehe schon was du meinst, aber dafuer fehlt ein Trig

    Ich verstehe schon was du meinst, aber dafuer fehlt ein Trigger on/off Parameter...
     
  5. hi summo,

    was meinst du mit trigger-parameter? Der LFO re


    hi summo,

    was meinst du mit trigger-parameter? Der LFO reagiert ja auf controller 2...problemm ist nur, das er ständig oszilliert.Wenn man den zur ruhe bringt, ist alles okay- der LFO würde quasi als nächster controller in der reihe arbeiten. Wenn ich nur die schemas hätte....soweit ich weiss, ist ein LFO ein baustein mit einem capacitor, der sich über ein widerstand entladet ( der pot verringert den widerstand und die oszillation wird schneller) Man könnte diesen widerstand unendlich gross machen...usw...usw...auch wenn es ein optokopler wäre...es ist zu machen..wass meinst du...?
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Mit Trigger meinte ich einen Note On Trigger der die LFO-Ph

    Mit Trigger meinte ich einen Note On Trigger der die LFO-Phase immer wieder neu startet...

    Einfacher ist es wahrscheinlich den Korg durch einen externen midi/controller steuerbaren Filter zu schicken...
     
  7. hi summo,

    ich weiss, was du meinst...aber... in meinem fa


    hi summo,

    ich weiss, was du meinst...aber... in meinem fall ist die momentane phase des LFO uninteressant. Der controller würde die phase quasi stufenloss bestimmen ( tut er sowieso...übrigens, läuft der LFO frei-bitte checke es-wenn man den trigger auf 2 einstellt), dafür ist es nötig, den LFO definitiv zu stoppen- das könnte man mit einem grossen widerstand machen...

    Übrigens: ich habe einen kunden im studio, der ist mit einem ex-800 gekommen...na ja....ich habe versucht die sounds mit meinem andromeda nachzumachen...keine chance...andromeda ist zu sauber und clean...klingt fast wie ein virtueller...leider. Wir haben dann alle sounds für die cd aus dem ex-800 gezogen...traurig aber wahr. Was mich wirklich gestört hat waren die modulationsmöglichkeiten...damit meine ich nicht die absenz des velocity-controllers sondern das cuttoff und die resonance.
    Alle filter-bewegungen mussten wir mit DEG3 machen...oh man, das war ein ding....abgesehen davon ist man da ziemlich beschränkt wegen der nur einer richtung...und ende. Inzwischen habe ich mir auch ein ex-800 angeschaft und geforscht...der kunde hatte recht, die maschine klingt dreckig und einzigartig. Es würde sich auf jeden fall lohnen, eine modifikation vorzunehmen- mindestens den cuttoff und die resonance per MIDI steuern zu können.Hoffentlich komme ich dazu....

    gruss
    electriclane
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Da Poly/EX800 nur einen Filter pro Synth haben lohnt es sic

    Da Poly/EX800 nur einen Filter pro Synth haben lohnt es sich wirklich einfach einen externen Filter zu nehmen...
    Wenn die Phase des LFOs jedesmal zurueckgesetzt werden koennte, wuerde das wahrscheinlich schon reichen, andererseits fehlt dann immer noch der Rechteck als LFO Wellenform...

    Ich kenne den Sound des Poly, hab' seit ein paar Monaten selbst einen..

    Nicht [​IMG] sondern Summa

    Gruss!
    Summa
     
  9. hi summa...sorry...das sind die japanischen einfl

    hi summa...sorry...das sind die japanischen einflüsse... :)

    habe hier ein paar peavey analog-filter...schön und gut...aber der filter des ex-800 klingt doch ganz anders....kein moog charakter...hmmm...ich hoffe, dass sich jemand mit dem schema meldet...bin eigentlich ganz versierter elektroniker...irgendwie werde ich es schon hinkriegen

    gruss
    www.electriclane.de[/u]
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, der Poly hat einen typischen Korg Filter, ich glaub' -

    Naja, der Poly hat einen typischen Korg Filter, ich glaub' -12dB Flankensteilheit, duennt recht schnell aus bei hoher Resonanz. Ich wuerd's durch den Evolver schicken, der geht bei 12dB klanglich in die selbe Richtung, ohne bei Resonanz genauso stark auszuduennen...
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:c691142390=*electriclane*]hallo an alle,

    hat jeman


    nun, der <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> poly sendet aber nur note on und off, daher kann man mit controllern im poly nicht viel ausrichten.. allenfalls mechanisch, da gibts div. mods..
     
  12. haesslich

    haesslich Tach

    [quote:56d825f181=*Summa*]...fehlt dann immer noch der Recht

    du sprichst mir aus der seele! ich will rechteck lfo!
     
  13. hi moogulator,

    in dem manual spricht man


    hi moogulator,

    in dem manual spricht man über sgnt. Joystick-controler-daten, diese daten werden vom poly-800 sehr wohl per midi weiter gegeben. Ich habe festgestellt, dass es sich um controller nr. 2 handelt- es wird aber nur die intensität des Lfo beeinflusst. Leider habe ich nur den ex-800 und kein poly um es richtig auszuprobieren. Mit dem ribbon get´s aber genauso.
    Ex-800 empfängt auch "pitch und- modulation" controller...und reagiert auch entsprechend...
     
  14. haesslich

    haesslich Tach

    pitch und modulation sind aber keine daten des patches, sond

    pitch und modulation sind aber keine daten des patches, sondern halt nur intensität, die man anschwellen lassen kann. wie du schon selber bemerkt hast, kann man den lfo damit nicht abschalten und auch die patches nicht wirklich selber verändern über midi.
    beim poly800 ist das soweit ich weiß genauso wie beim ex-800
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    exakt, du nimmst mir das Wocht(tm) aus dem Mund..
    Du kannst


    exakt, du nimmst mir das Wocht(tm) aus dem Mund..
    Du kannst halt allenfalls den Joystick "ersetzen" und da der Ribbon eine Dimension hat plus "Druck" hast du auch 2 Ebenen, wovon eine eher schwer gezielt spielbar wäre..

    Das Ding ist ja nix anderes als ein Bender , ein VCF mod auf Filter oder Vibrato (mod auf pitch), wobei das nie gleichzeitig geht .. BEdingt durch die 4 Joystickrichtungen..
     

Diese Seite empfehlen