Korg MS20 Controllerkiste....

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Polarphox, 29. November 2011.

  1. Hab ich da was verpasst?
    Ist da Gold drin entdeckt, oder sowas? Irgend n geheimes Feature?

    Wenn die Preisentwicklung so weitergeht, kann man den Controller bald gegen nen echten MS20 eintauschen...

    Gruss, Wolf
     
  2. mik93

    mik93 -


    was zahlt man denn gerade? - war doch ne ganze zeit für 80 bis 100 Euro zu haben.
     
  3. Indoozeefa

    Indoozeefa aktiviert

    ich fürchte gerade in der bucht wissen da viele vllt. nicht, dass sie bloß auf einen controller bieten :mrgreen:
     
  4. mik93

    mik93 -


    wie peinlich! :roll:
     
  5. Steril

    Steril aktiviert

    Für was gehen die denn jetzt weg?

    Ich hab hier auch noch einen im Top-Zustand. Ist hübsch zum Ansehen und auch ein netter Controller (nutze ihn auch für andere VST-PlugIns), aber es gibt doch auch genügend Alternativ-Controller auf dem Markt!? Naja, also wenn hier jemand unbedingt einen braucht und was nettes zum Tauschen hat (z.B. eine Novation Remote MKII oder einen Virus ;-) ), kann er sich ruhig bei mir melden!
     
  6. Da wird wohl die iMS20-App ein paar Leute angefixt haben.
    Die ist ja recht günstig zu haben und voll mit dem Controller kompatibel.


    (ab 1:35)
     
  7. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ach was - das ist ja geil :phat:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da die SM Fetische hier unter sich sind :floet:
    Was ist ein MS 10 noch so wert. Worauf sollte man achten?
    Gibs Alternativen in der Bauform?
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich denke es liegt daran, dass das ein speziell passender Controller ist und auch mit dem iPad funktioniert. Daher ist er eine heute relativ gefragte Hardware, die zeigt, dass sehr speziell nur auf ein Ding gemachte Controllerhardware, unter uns auch Programmer genannt, auch bei den Rolands nicht unbedingt billig zu nennen ist/sind, die sind sogar noch teurer und haben auch nicht wirklich viel mehr als eben eine genau angepasste Knopfsammlung zu bieten, keine sonstige Funktion. MKS50, 80 , 70 - PG80 und 800 und 200 bis zum 300 - Das ist die Referenz, dagegen ist der MS20 Controller nicht weniger gut gemacht, sogar universeller. Daher verstehe ich, dass der durchaus noch auf ähnliche Preise kommen könnte. Der PG80 geht schonmal bis 500€. Also siehste mal, was Bedienung Leuten wert sein kann.

    Verstehe nicht, weshalb das recht schnell immer in Richtung "das sind alles Deppen" geht, es ist einfach der Wunsch etwas ganz einfach zu bedienen, kein Shift, kein sonstwas.
    Finde nur schade, dass sie dem MS Controller weder ein Pitchwheel noch Octav-Taster geschenkt haben, dann wäre er sogar für andere Soft recht hilfreich zusätzlich und gerade live. Vielleicht auch etwas flacher, denn die Form ist ein wenig unpraktisch für eine Bühne, aber es reicht ja, wenns im Studio flüssiger ist.

    Halte einen Preis, wie beim PG80 für realistisch, also ist er noch immer ok wie er zzt ist.

    Alternativ sind ja eigentlich keine anderen, denn die sind immer generisch, nur nen Behringer mit Schablone drauf oder Novation SL mit Display um zu sehen wo was ist vielleicht…
    Das ist dann ohne Patchbereich. Daran sollte man auch schon sehen, dass ein Oscarcontroller oder ein MS20 Controller einen Mehrwert haben.

    Hardware: ASB Serie, wobei da hat man einige wenige Parameter zu wenig eingebaut, aber funktioniert auch ganz gut, das WYSIWYG Prinzip..
     
  10. Ermac

    Ermac -

    Der eingelaufene MS20 ging ja normal mit evil 666 DM über die Ladentheke und wurde nur kurz vor Dienstschluss wegen dieser neuen Rohstoffentsorgungsverordnung für 150 DM angeboten. Daher finde ich den aktuellen Preis einigermaßen ok. Und wie schon erklärt wurde kann das Teil einiges.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Und das war MIT Software, also eigentlich mehr als der Controller selbst. Es ist ja eher sowas wie ein Zweitnutzen, denn man kann es halt mit App oder am Rechner nutzen und die Dritte Sache wäre halt Synths bauen, die damit gesteuert werden. Leider wegen USB nur übern Rechner oder iGerät (vielleicht auch mal Android), nicht aber G2 und Co, da braucht man dann noch so ein Kenton USB-MIDI Übersetzer, dann ginge das aber auch. Denke diese Brücke ist hier und da bald auch technisch abgedeckt. Denn viele bauen ja eigentlich einfachere Patches mit speziellen Eigenheiten für diesen Song oder vielleicht eine Show. Da ist sone Oberfläche also auch nicht so schlecht, denn es gibt eben eine Hüllkurve und nicht eine Reihe 3 und ein Teil von Reihe 4 irgendwo auf einem freuen Controller.

    Denke, dass ist das warum es teuer ist. Und 150€ oder 200€ wäre ja wohl auch eher der "Lager räumen" Verkauf, eine Firma wie Korg denkt natürlich in Gewinnspannen. Es scheint auch Gründe zu geben, weshalb die Soft heute allein zu kaufen ist. Ohne Controller. Finde es sogar eher schade, dass man wohl das nicht so gut findet. Den du hast vollkommen Recht, so ein Ding kostet neu bei Einführung halt doch eher 400-500€. Weiss nicht wie es jetzt für eine Firma wie Yamaha, Korg, Roland kosten würde, insbesondere wenn man in er Lage ist Customchips zu bauen und somit nur noch Knöpfe braucht und Buchsen und das mehr oder weniger mit ein paar SMD Chips verbindet, das rechnet sich über die Menge dann und durch Billigarbeiter irgendwo, wie man das ja leider kennt.

    Sonst wäre das wohl noch teurer. Was kostet der ImpOSCar Controller nochmal? Mehr als ein Microkorg, aha..
     

Diese Seite empfehlen