KORG MS20

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 20. September 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    aus der internationalen Kraftwerk Mailinglist:
    kraftwerk@activerecord.com

    > It's a great new product by KORG, distributed since August. The Monotron is a very powerful analogue synthesizer with filters of the legendary KORG MS 20.



    Sometimes it's my impression that any scrap heap becomes "legendary"
    if it's only older than 10 years.

    Nobody in the late seventies or early eighties had the MS-20 because
    it had a good sound, it was simply the only synthesizer that was
    affordable for a student at that time. It had a certain flexibility
    because there was this patch board, and there was the sequencer to be
    used with it, but the sound was not "powerful", it was simply
    $&%§§$§**'#. When I listen to my old recordings from that time, it's
    exactly the Korg MS-20 filters disturbing the sound.

    And I remember Hans-Joachim Roedelius saying that this machine made
    him sick. He got it right.

    J.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ist das nicht allgemein bekannt? Ist das oben eine Email? Wenn ja, bitte rauseditieren oder Sicherungsschreibweise ÄT benutzen.
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Dirk, du scheinst die Quietschkiste ja wirklich abgrundtief zu hassen... ;-)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Wesen dieser Mailinglist ist, dass Mitteilungen bestimmte Empfänger direkt per E-Mail erreichen, diese aber auch für die Allgemeinheit chronologisch oder thematisch geordnet im Netz sichtbar sind. Mitteilungen, die an o.g. Adresse versendet werden, werden nur weitergeleitet bzw. archiviert, wenn der Absender registriert ist. Also keine übertriebebe Paranoia.

    http://activerecord.com/pipermail/kraftwerk
     
  5. Happy

    Happy Tach

    Ich fand die Kiste bei ihrem erscheinen auch direkt doof.
    Als kleiner Junge habe ich oft bei Rudi Welches in Kamen abgehangen und mich der tollen Moog und ARP Synthesizer erfreut.
    Leider waren die für einen armen Schüler damals nicht bezahlbar.
    Dann standen da eines Tages der MS 10 + MS 20.
    Die sahen zwar etwas nach Plastik aus, hatten aber moderate Preise.
    Aber der Klang war (und ist) für meine Ohren voll für den ... ;-)
    Ich habe daher immer wieder versucht, mir die Dinger schön zu hören.
    Das hat aber nicht funktioniert. :cry:
    Ich kann Dirk sehr gut verstehen und in seiner Meinung voll unterstützen.
    Es gibt Geräte, die imho noch schlimmer tönen.
    Das ist dann aber eine andere Geschichte.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der oben zitierte Beitrag ist nicht von mir, sondern von einem Herrn J. verfasst worden.
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Manipulation durch Indoktrination...
     
  8. Happy

    Happy Tach

    Das ist ja auch eindeutig zu erkennen.
    Aber du bist doch trotzdem kein Liebhaber des MS 20 - oder? ;-)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest


    play / link
     
  10. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Es war halt eine Billiglösung, aber für viele mit kleinem Geldbeutel eine echte Offenbarung. Eigentlich wollte man einen ARP oder MOOG haben, aber die waren unerschwinglich. Es war für nicht wenige der Einstieg in die Welt der Synthesizer. Bin selbst überhaupt kein Freund vom MS-20 Klang. Das Konzept mit Patchpanel finde ich allerdings genial.
    Absolut nicht verstehen kann ich ich den extremen MS-20 Boom heutzutage. Wirklich hervorragend klingende Vintage Moogs ala Prodigy , Source oder den Mono/Poly bekommt man für weniger Schotter. Das ist kein Verhältnis.
     
  11. da hat er aber recht... was nicht alles angeblich "legendary" ist. das sieht man auch bei ebay sehr häufig... der grösste scheissdreck aber "legendary" :mrgreen:

    Der MS20 ist in meinen Augen kein Scheissdreck, ist schon echt ein gutes Teil, da kann man nix sagen.
     
  12. AndreasKrebs

    AndreasKrebs bin angekommen

    Einen MS20 hatte ich nie, aber MS10, MS50 und SQ10. So etwa mit 15. Was habe ich die Dinger gehasst! War halt billig und irgendwie flexibel (und ich konnte lernen, was ein Synthesizer so in etwa ist), aber gut klang das nie. Heute würd ich's als recht spezielle Klangfarbe einsetzen, dafür genügt mir aber ein kostengünstiger Nachbau.
    Andreas
     
  13. changeling

    changeling Tach

    Tja, Sound ist eben auch Geschmackssache. Die einen mögen es klinisch sauber, die anderen eher dreckig, ...
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Welchen Synth meinst du mit klinisch sauber, mit Sicherheit nicht die Moogs...
     
  15. Das Filter ist doch nicht übel. Und zusammen mit einem Sequencer lassen sich auch mit einem MS20 einige hübsche Dinge veranstalten. Aber mögen: tu ich dieses Teil nicht - wie man für sowas heutzutage (!) 1000 Euro :shock: zahlen kann, begreife ich nicht.

    Okay, okay: Das MS20 ist beinahe zum Kotzen.

    (unabhängig vom Wert würde ich mich trotzdem freuen, wenn ich einen MS20 hätte...über einen Mopho aber mehr :mrgreen: )
     
  16. roechel

    roechel Tach

    ...geschmackssache... :fawk:
     
  17. Ich entsinne mich bestens, dass ich MS10 und MS20 nicht besonders mochte, und auch ihren Klang aus diversen Produktionen (mit wenigen Ausnahmen) als unangenehm herausgehört habe.

    Gleichzeitig ist es aber so, dass sich mein Geschmack diesbezüglich geändert hat. Es gibt heute einige MS-Serie Sachen, die mir sehr gut gefallen. Und auch wenn ich es mir im Gegensatz zu damals leisten kann, aus Jux und Dollerei 60 Euro für das Monotron auszugeben, auch wenn das Gerät Mist wäre - ich bereue die Ausgabe nicht. Dieses kleine Kistchen macht ein paar böse knurrige Sachen, die ich mit anderen Synthesizern so nicht hinbekomme. Ich freu mich schon drauf, wenn ich es CV-Gate'isiert haben werde.
     
  18. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    tja, schade dass chrislo haas nicht mehr unter den lebenden weilt. der hat wenig dummes zeug gesülzt und sich lieber mit einem ms-20 auseinander gesetzt und passende sounds damit kreiert. dieser thread knöpft ja ansich nahtlos an "musikalische nullen mit modularsystemen" an. was für ein mist.
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Man koennte auch einfach sagen dass jeder Mensch anders ist und mit einem anderen Instrument sein Glueck sucht. Dass hat jetzt nicht unbedingt was mit Geschmack zu tun, sondern auch mit der Eigenschaft sich tiefer mit den Instrumenten auseinanderzusetzen, denn dann spart man sich vielleicht den Preis fuer ueberschaetztes Equipment...
     
  20. Da haste recht, das ist wie in dem Märchen, wo die Prinzessin ihren Schuh verloren hat... Man muss halt suchen was zu einem passt. Schade ist es nur wenn man sich einen zu kleinen Schuh kauft und daurch ein haufen Geld umsonst bezahlt hat.
     
  21. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Mal davon abgesehen das ich persönlich -trotz mehrer Versuche- mit Korg-Produkten nie richtig warm geworden bin gilt für mich trotzdem:

    Leben und Leben lassen...


    Grüsse aus der Korg freien Zone
     
  22. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Aus Fehlern kann man nur lernen, besonders wenn man sie selbst gemacht hat und sich nicht auf andere abschieben kann, weil man auf ihre Ratschlaege gehoert hat. Mit 'ne Suendenbock lebt sich's vielleicht ein wenig leichter, aber man lernt einfach nix dabei...
     
  23. roechel

    roechel Tach

    Also ich enthalte mich weiterer Kommentare, da es ja sonst wieder in eine in letzter Zeit dem Forum entsprechende sinnlose Abhandlung von Philosofien und eingeschränktem Denken geht...

    ...aber trotzdem noch folgendes...(Provokationsmodus EIN)

    Hier noch ein Link zu YT (ja, das könnte jetzt auch wieder eine Diskussion geben...), von einem Typen, der meiner Meinung nach genau das aus den MS-Geräten rausholt, was ihr wahrscheinlich nicht mal im Ansatz nach reproduzieren könntet/würdet (da es zu wenig Rein und überhaupt nur als sinnloses Gezirpe oder als was auch immer in Euren Audiophylen Ohren wahrgenommen wird), da könnt ihr alle mal nach zu Mutti gehen...ihr supersaws- und superpulsewidthmodulators... :fawk: (Provokationsmodus AUS)



    ...ihr könntet auch die übrigen Filchmen des Typen auf seinem Channel, das würde aber wahrscheinlich euren Kreativ- und Verständnis-Rahmen sprengen!!! (sorry, bin grad etwas angepisst)

    http://www.youtube.com/user/Newueel


    so, ich wünsch euch allen einen schönen Dienstag und jetzt könnt ihr mich alle mal (zutexten)!!!!
     
  24. intercorni

    intercorni aktiv

    William Orbit setzt den MS20 gerne bei seinen Produktionen, was man aber auch hört. Der MS20 hat schon einen sehr eigenen Sound.
    Aber das ist auch gut so, was ihn zu einem Spezialisten macht, der nicht überall passt. Als alleiniges Instrument klanglich zu speziell
    wird er seinen Charme mit anderen Instrumenten durchaus versprühen können.
     
  25. Vintagesynth com

    "The MS-20 is not only a great sounding instrument, but a great learning-synth. It is fairly easy and intuitive to operate but in doing so you can learn and understand more about synthesis and signal-flow. It is used by William Ørbit, Aphex Twin, Hardfloor, Air, SkyLab, Stereolab, Vince Clarke, Astral Projection, Biosphere, Apollo 440, Mr. Oizo, Jimi Tenor, The Prodigy, OMD, Freddy Fresh, Luke Vibert, Einstuerzende Neubauten, Add N to (X), Daft Punk, Coldcut, Die Krupps, Skinny Puppy, Electronic Dream Planet, Jimmy Edgar, Front 242, Front Line Assembly, The Legendary Pink Dots, KMFDM, Severed Heads, Royksopp, The Faint, The Shamen, Jean-Michel Jarre, and Portishead."

    Ich kenn eigentlich nur ein paar "Musikexperten" denen das MS-20 Ding von Korg net gefällt und die sitzen irgendwie alle hier in diesem Fred vereint - mit einer Menge überschüssiger Zeit ... :mrgreen:

    Keine Frau im Haushalt, he !?! :gay:
     
  26. @ roechel

    Schönes Beispiel, das auch den besonderen Charme des Filters verdeutlicht. Aber mal im Ernst: Wenn der "Typ" an Stelle der MS20 und dem Sequencer stattdessen zwei Mopho, ein MFB Microzwerg, ein altes Notebook (plus Sequencer) und ein Alesis X25 gehabt hätte, dann würde er ebenfalls ganz wunderbare Sachen damit veranstalten können.

    (vermutlich sogar weitaus bessere...)

    Trotzdem hast du ja recht: Es kommt auf das Können des Künstlers und auf die Gerätebeherrschung an.

    @ sound engine

    Wenn du mir eine nette Frau organisieren könntest, dann sage ich nicht nein! :mrgreen:

    (ich würde evtl. auch deine nehmen, falls du ihrer überdrüssig sein solltest)
     
  27. Neo

    Neo bin angekommen

    roechel schrieb:
    Warum ? Es wird immer Leute geben die Synth XY gut oder schlecht finden. Ich persönlich finde den MS20 absolut überschätzt, vorallem wenn ich mir mal die Preise ansehe. Wenn man aber den MS20, MS50 und den SQ-10 besitzt kann man natürlich richtig Spaß haben. MS 20 alleine find ich doch recht limitiert. Ich meine auch das der große MS20 Boom begann, als William Orbit den bei dem Madonna Ray Of Light Album benutzte. Nur das da wohl noch einiges an EQ, FX usw. gemacht wurde. Vielen Käufern des MS20 fiel dann das Gesicht runter, als ertsmal nur "möb" aus dem Ms20 kam und nicht der Instant Orbit Sound. :lol:
    Deswegen wird der MS20 ja auch relativ oft auf Ebay gesichtet. Und der Preis steht meines Erachtens mittlerweile in garkeinem vernünftigen Verhältnis mehr. Ist der MS20 deshalb schlecht ? Nein ! Muß man den unbedingt haben ? Auch nicht !
     
  28. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ist doch wie immer alles Geschmackssache. Deshalb muss man nicht angepißt sein. Die einen vergöttern ja auch den Juno, die anderen hassen ihn. Das ist beim MS-20 nicht anders. Die Kiste polarisiert jedenfalls und das macht sie interessant. Fakt ist, der MS-20 hat einen großen Habenwollenfaktor bei vielen der sich im Preis niederschlägt. Ob der momentan veranschlagte Preis von um die 1200,- Euro gerechtfertigst ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.
     
  29. roechel

    roechel Tach

    Danke...na ja ICH, sage ja auch nicht das neue Techniken oder was auch immer scheisse sind (MOPHO und Evolver finde ich klasse!!!)...ich benutze in meinem studio von analog zu digital, von hard zu software alles!!! und ich liebe auch alles was ich im Kontext benutzen möchte ohne mich da zu sehr auf irrelevante Tatsachen festzulegen...

    ich habe in den achtzigern als kleiner junge angefangen elektronische musik zu machen...allerdings hatte ich damals eine klare vision wie ich arbeiten möchte (doch leider damals unerschwinglich)...ich bin dann voll in die Digitale welt der Synths eingestiegen...leider war ich aber sehr schnell enttäuscht...da die Firmen (ja da gehört korg ganz besonders dazu) eher ein gerät verkaufen wollten das zwar die möglichkeit gehabt hätte, die Klangvielfalt mit erweiterungen (ROM-Cards...wer kennt die nicht...ne?!?) zu bereichern, diese aber ja in 1 oder 2 jahren doch aber lieber einen neuen synth auf dem Markt bringen...also viel geld für schrott ausgegeben.

    ...Irgendwann stieg ich in die virtuelle welt ein...hatte erstmal meine mühe, hat sich aber wieder gelegt...hab 2-3 jahre nur software orientiert gearbeitet...bis ich dann doch meinte...analog...ich hab da was verpasst...und so wuchs mein interesse für analoge synths...und ich könnte mich noch heute schlagen, als die analogen OUT waren und diese fast für nen hunni oder nen fufzger abegeben wurden...und ich dachte...ach quatsch...brauch ich doch nicht.

    tja...heute erfreue ich mich immer wieder...aus nur ein paar steuerspannungen und Gates wunderbare sachen zu erschaffen...natürlich kann das heute locker am rechner oder in kleinen digitalen kistchen gemacht werden...Das mache ich auch...aber manchmal sitze ich doch lieber (erstaunlicherweise immer mehr) stunden/tage vor den analogen kisten und es ist halt wie einen rohdiamanten zu schleifen...am schluss hat man etwas schönes und einzigartiges...ob es nun was innovaties oder was auch immer ist...geht mir echt am arsch vorbei...wie gesagt, am ende zählt die eigene überzeugung von dem was man gemacht hat...

    natürlich ist alles overrated und zum teil nicht mal mit begründung...aber was sollst ist doch schon immer so gewesen...und wirds auch bleiben...hier wird bestimmt nicht die welt beeinflusst...



    angepisst, weil es immer wieder leute gibt die einen auf Profi/Kenner machen und nur schrott von sich geben...nach dem moto wissen ist macht!!!...also wissen die alles besser aber leider nur in Theorie...was oftmals akustisch bei denen rauskommt ist so was von standard dass ich oftmals kopfschüttelnd decke...das wars?!? das sind die möglichkeiten...die grenzen...die kreativen...zum glück gibts da etwas...das heisst geschmack...und mit dem wort Sache...ergibt sich ein ausdruck der nennt sich geschmacksache...deshalb muss man nicht alles als scheisse propagieren, nur weil man mit dm teil XY selber nix anfangen konnte...einfach nur weil es einem nicht gefiel oder weil man unfähig oder zu blöd war, sich damit intensiver zu beschäftigen...

    ich sehe in diesem forum echt die leuchten...und auch die, die eigentlich ein riesenpotenzial hätten und es nur mit "sinnlosem" angeficke zustande bringen etwas von sich zu geben...

    na ja...wie gesagt eigentlich will ich ja gar nicht allzu gross stellung nehmen...und leute die sich nen mS20 kaufen weil sie den instant sound haben wollen sind sowieso bescheuert und geistig derart limitiert, dass sie auch beim MP3 remixen behaupten würden, sie hätten nun selber musik gemacht...so ist das und so wirds immer mehr leute geben die sich profiliieren und was weiss ich...

    muss man einen MS20 haben...neeee...muss man nicht...da hast du recht!!! muss man deswegen sagen es ist schrott und unbrauchbar...nee...ist geschmacks- respektive ansischtssache...

    laaaf änd ppiiis for efriwon...
     
  30. Seit es Internet-Foren gibt, ist der endgültige Beweis erbracht:

    Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind - 1. Das Universum 2. Die Dummheit mancher Labersäcke. :gay: :nihao: :roll:

    Leute geht arbeiten, dass vertreibt den Kummer über die nicht vorhandenen Frauen.

    Oder geht in Rente.

    http://www.granufink.de/d/behandlung/praeparate/prosta.jsp :cry: :sad: :cry:
     

Diese Seite empfehlen