Korg R3

SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Würde gerne mal einen Erfahrungsbericht eines Korg R3 besitzers hören.

Hatte den microKorg und möchte mir nun gerne den R3 kaufen.
Tests hab ich gelesen und auch Sounds gehört...und ich kann mir schon ne meinung bilden, aber mich würde eben interessieren, was ein R3 besitzer so zu sagen hat.. ;-)

Grüße
 
schaf

schaf

.
Erfahrungsbericht:

ich nutze den vodocoder & formanten kramm noch nicht (kein bedarf)
die presets sind für nicht so brauchbar...da ich keine pop-musik mache.... dafür mag die routing optionen !geil!, die editor software ist gut... sieht halt nur scheiße aus(braun halt :) ) der bitcrusher ist einfach nett... ohne seq kann ich gut leben, da externe seq auch gut funktionieren... die maschien kann wirklich viel ... wenn man will...

ne nette noise maschine für mich....

die ich auch für ambient auch nutze auch nett ...
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
schaf schrieb:
sieht halt nur scheiße aus(braun halt :)
Find ich gerade schick, hab bei Ableton den Oak-Skin am Laufen. Einen iPod in braun würd ich auch sofort kaufen. Und nein, das hat mit Gesinnung nix zu tun. Eher was mit Herbstfarben, auf die ich sehr stehe ;-)
 
sushiluv

sushiluv

||||||||
Guter Synth, viel Möglichkeiten. Den bassbereich mag ich nicht so sehr aber aber verrückte Sounds gehen gut und schnell.

Er klingt irgendwie sehr HiFi. Die Effektsekrion ist super und durch Audio in macht sie auch auf externen Sounds Freude.

Der Modsequencer bringt schon was, damit kann man auch wilde Sachen anstellen, mehjr davon wären gut, dann nennt sich die Kiste wohl Radias.


Softwareeditor hab ioch noch nicht benutzt, funktioniert aber soweit. Editierung am Gerät finde ich ok, wenn auch nicht wahnsinnig intuitiv.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben