Korg Wavestate

Eine Frage an die Besitzer: in Testberichten wird zwar häufiger darauf hingewiesen, dass die Tastatur zu klein sei (finde ich nicht, für mich absolut perfekt) und keinen Aftertouch hat (mir doch egal), es wird jedoch eigentlich nirgendwo bemängelt, dass die Qualität der Tastatur "furchtbar" sei. Letzteres wurde ja hier ab und an berichtet.

Diese Diskrepanz wundert mich ein wenig. Daher die Frage: ist das Keyboard denn wirklich so fürchterlich und eher ein billiges Spielzeug oder ist diese Aussage eher dem ersten Zorn einiger, weniger Anwender hier geschuldet?
Die Tastatur ist etwas leichtgängiger. Im Ganzen aber gut spielbar. Zum Vergleicch ist die Tastatur des Ultranova wesentlich "straffer". Ist halt Geschmacksache.
Aber unter furchtbar verstehe ich etwas anderes. Furchtbar wäre, wenn die Tastatur so klapprig wäre daß sie den Sound übertönt und sehr viel "Spiel" hätte.
Beides kann man von der Wavestate nicht gerade sagen. Fazit: Schulnote 2-3
 

m_g

....
Eine Frage an die Besitzer: in Testberichten wird zwar häufiger darauf hingewiesen, dass die Tastatur zu klein sei (finde ich nicht, für mich absolut perfekt) und keinen Aftertouch hat (mir doch egal), es wird jedoch eigentlich nirgendwo bemängelt, dass die Qualität der Tastatur "furchtbar" sei. Letzteres wurde ja hier ab und an berichtet.

Diese Diskrepanz wundert mich ein wenig. Daher die Frage: ist das Keyboard denn wirklich so fürchterlich und eher ein billiges Spielzeug oder ist diese Aussage eher dem ersten Zorn einiger, weniger Anwender hier geschuldet?
"Schlecht" ist natürlich immer relativ und subjektiv.
Hängt vom Vergleich ab und den Ansprüchen des Spielers.

Da ich mich angesprochen fühle:
Ich habe hier als Synthtasten-Vergleich den Yamaha Montage 7 und Prophet 6.
Dagegen wirkt die Wavestate Tastatur labbrig und schwammig und klapprig. Fein nuanciertes Spiel gelingt mir nicht so sehr. Da sind wir dann schon bei den subjektiven Eindrücken und Befindlichkeiten. Es scheint mir zu leicht gefedert, es fehlt gewisser Widerstand...

Von der Tastenform ansich meine ich sogar, dass sie der des Kronos sehr ähnelt (den hab ich aber schon ne Weile nicht mehr, daher kein direkter Vergleich). Kann auch gut sein, dass der "billige" Eindruck auch dem leichten Plastikgehäuse und den damit verbundenen Einbau geschuldet ist....

Wie dem auch sei und wie gesagt:
Ich steuer über Montage an, von daher juckts mich nicht weiter.

In Anbetracht des Preises war es wahrscheinlich auch nicht besser machbar. Ein Moog Sub37 kostet das doppelte und die Tastatur find ich auch
ka...e......

Aber ich gebs zu: Ich bin da recht kritisch was Tastaturen angeht....
;-)
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt
120 Euro über Neupreis? Wow, nicht schlecht.
Gibt halt momentan nur ein Gerät dort, insofern nehme ich mal an, dass es Deiner ist.
 

ganje

Fiktiver User
Er ist schon auf 799 + Versand runter.. Noch 200 Euro weniger und dann wird es interessant.
 
.... Noch 200 Euro weniger und dann wird es interessant.
Da kannste lange drauf warten ... Angebot ist eigentlich nur für Leute gedacht, die nicht 4 Wochen und länger warten können und wollen bis die Läden ihn ab Lager haben.
200 Euro + Verkaufsgebühr von 78 Euro wäre zu viel Verlust nach 2 Wochen
 
30 Tage MB gibt es schon - bin aber kein Freund davon - Jetzt frag nicht auch noch warum ... lol ;-)
Habe mir jetzt den Modal Argon 8 gekauft. Denke der ist interessanter.
 

snowwind

lll3
200 Euro + Verkaufsgebühr von 78 Euro wäre zu viel Verlust nach 2 Wochen
Ist jetzt 'off Topic', nur mal so am Rande. Ich verkaufe schon seit Jahren mein Zeugs über Ebay-Kleinanzeigen. Der komplett gebührenfreie Verkauf kommt natürlich dem Käufer sehr zu Gute. Sprich, die Ware ist allgemein immer viel billiger als bei Ebay, also meine zumindest. ; ) Bisher hab ich alles dort verkaufen können und das auch meist recht zügig. Nur so als Tipp, gibt ja immer noch Leute die diese Plattform kaum kennen oder nutzen.

https://youtu.be/RO3_ag3_fho
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Oh Mann, die YT-Videos bzgl. des Wavestate werden auch von Tag zu Tag schlechter. Mittlerweile sind die meisten von denen auf dem Niveau der Demonstration einer Alleinunterhalterorgel angelangt. :?
Macht denn hier auch noch jemand Musik damit bzw. bastelt an Presets oder habt ihr euch nur durch die Presets gezappt und jetzt steht das Ding wenig geliebt in der Ecke?
 
Zuletzt bearbeitet:

ACA

|||
Habe jetzt auch eine und ich bin absolut begeistert. Ja, ist halt meine erste Wavestation.

Die Hardware-Qualität ist nicht schlecht.
Auch die Tastatur nicht. Die schwarzen Tasten stehen eher ein wenig weit vor als üblich und sie sind eher eckig. Das sind jedoch Details, die Tastatur lässt sich gut spielen.

Eine 5 Oktaven Tastatur hätten dem Synth aber gut getan. Bei manchen tollen Split Sounds sind die 3 Oktaven dann halt schon knapp.

Die Wavestate hat viel zu bieten. Hoffe Korg arbeitet noch weiter daran und bringt uns noch eine grosse Version mit noch mehr extras.
 
Hat die Wavestate eine Hold-Funktion für die Tasten? Habe nichts gefunden.
Die Hold -Taste am Gerät ist (leider) nur für den Arp.

Hold kann man also so nicht mit einem Hold Button am Gerät aktivieren.

Die Hold Funktion für Parts ist unter der gespeicherter Performance einzustellen .

Die wavestate ist gerade nicht vor meiner Nase, daher aus der Erinnerung :

es ist auf einer der hinteren Pages im Part versteckt.
Da kann man von "Hold: off" auf "Hold: on" umstellen.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: ACA

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Also pro Part möglich, ja? Hmm OK, beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile.

Ein Hold-Pedal funktioniert doch sicherlich auch, oder?

Man könnte dafür sicherlich auch einfach einen MI MidiPal nutzen und einfach ein Hold-Signal per Midi senden. Einfach auf Knopfdruck an- bzw. abschalten, dann halt für alle Parts gleichzeitig.
 
Nun habe ich den dritten Tag eine Wavestate.

Mir gefällt sie optisch und hinsichtlich Hardware ausgesprochen gut. Ich empfinde das Instrument keinesfalls billig.

Der Grundsound erinnert mich sehr an meine frühere Wavestation AD.

Der Sound ist im positiven Sinne digital, kristall-klar und eigenständig. Wer analoge Sounds sucht, ist hier falsch.

Das Instrument inspiriert mich.

Die Wavestate wird sicherlich bei mir auf der Bühne eingesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich mag ja Röchelsynths, allerdings nutze ich sie eher wenig und das Konzept ist natürlich was für aufwendige Bastelaktionen, die man natürlich auch technisch anders machen könnte.
 

Jörg

||||||||||
Was sagen die Besitzer denn zum Display?
Ich kann mir kaum vorstellen damit klar zu kommen, so winzig wie das ist.
 


News

Oben