Kurzschluss im Rack vom Patchen??

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Morbid, 7. Februar 2010.

  1. Morbid

    Morbid Tach

    Hi Leute.
    Mir ist gerade was eigenartiges passiert.
    Wollte ein ext. Signal im Doepfer Rack bearbeite, A 181 > Waspfilter und wieder zurück.
    Plötzlich gab es ein lautes brumm und zerr Geräusch und Rauch stieg auf.
    Sicherung im Netzteil ist durch und ein IC vom Filter ist geplatzt (siehe Bild).

    Wie geht sowas?
    Und meint ihr die anderen Module könnten auch einen Schaden haben? :cry:
    Optisch konnte man nichts erkennen.
    Hab leider gerade keine Sicherung da zum Testen und es ist Sonntag :roll: .

    http://www.tontechnik-fh.de/wasp.JPG
     
  2. Ilanode

    Ilanode Tach

    Keine Ahnung!

    Lief alles so wie es sollte bevor Du das ext. Signal eingespeist hast?

    Was war es für ein Signal?

    Du hast es direkt in den A181 gepatcht?

    Allerdings ist der Signallevel im Modular in der Regel höher als in anderen Instrumenten, daher bin ich mir unsicher, ob hier das Problem liegen kann.
     
  3. Morbid

    Morbid Tach

    Hi, danke für die Antwort.

    Das Signal war vom Voyager und ging über ne Patchbay.
    Das war ja auch nicht das erste mal das ich das gemacht habe, das ist ja das eigenartige.
    Das Signal war erst ganz komisch leise und dann plötzlich lautes Brummen und Rauch.

    Was aber mir gerade aufällt, das der A 181 ja in der unteren hälfte einmal Tip und Ring abgreift und oben nur Tip.
    Um Signale ins System reinzuführen hab ich immer das untere benuzt.
    Bin also mit Mono rein und und hab normalerweise natürlich Tip benutz.
    Die frage ist jetzt da, ja auf Ring ja das Massekabel liegt ob das zu schäden führen kann wenn ich das dummerweise in das Filter schicke. :shock:
     
  4. Ilanode

    Ilanode Tach

    Das würde ich ausschließen, da m.W. der Ring in diesem Fall keinen Kontakt mir der Masse haben dürfte, sondern keinen Kontakt hat. Andernfalls gebe es in der Anleitung zum A181 sicherlich eine entsprechende Warnung.

    Ich vermute daher das Problem an anderer Stelle. An Deiner Stelle würde ich, wenn Du wieder eine Sicherung hast:

    1) Den Rahmen erstmal betreiben, ohne das ein Modul mit dem Bus Board verbunden ist. Fliegt die Sicherung nicht raus, würde ich die Spannungen kontrollieren.
    2) Das Wasp-VCF einmal mit neuem IC ohne andere Moduel am Bus Board testen.
    3) Das System ohne das Wasp-VCF betreiben. Hoffentlich läuft dann alles.

    Das klingt vllt. etwas umständlich, aber da ich den Fehler nicht mit dem Voyager in Verbindung bringe, würde ich diesen Aufwand tatsächlich betreiben, um den Fehler einzugrenzen.

    Du kannst auch die Ausgänge des Netzteiles durchmessen und "durchpiepen" ob die Bus Boards einen Kurzschluss haben, bspw. durch ein faslch gestecktes Buskabel von einem Modul.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    So ein Schaden an einem IC ist nicht normal - in einem Modular ist im Prinzip alles Kurzschlußfest und im Prinzip beliebig verpatchbar, ohne das etwas kaputt geht.
    Mit Pech mag man mal hin bekommen, das man einen Ausgang oder Eingang himmelt - aber das ein Operationsverstärker *so* abraucht passiert nicht durchs patchen.
     
  6. Morbid

    Morbid Tach

    Das werd ich auf alle fälle machen, leider hab ich jetzt so ne Sicherung nicht da, war auch schon bei 2 Tankstellen,
    die hatten sie aber auch nicht.

    Ich werd morgen nach der Arbeit mal zum Conrad fahren.
    Meint ihr die haben so einen IC auf lager?
    Ist das ein standart Teil?
    Oder soll ich gleich mal den Dieter anschreiben ob er mir einen schicken kann.

    @Fetz.
    Du machst mir Angst, klingt ja so als wär da was richtig übles passiert.
    Was müsste man den machen wenn man einen IC absichtlich so zerstören wollte?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weiß ich nicht, hätte ich dem nicht so zugetraut. Dazu muss man ja schon eine Zeit lang einige Watt verheizen, das ist nicht einfach. Am besten geht sowas mit Spannung falschrum, vielleicht auch ein "Latch-Up" - das erfordert eine von außen angelegte Spannung an dem IC, die größer als die Versorgungspannung ist. Bei aktuellen ICs muss da aber schon etwas Strom reinfließen um den Auszulösen.

    Das ist ein NE5532. Ziemlicher Standard-OP, wenn sie nix anderes da haben kannste auch erst mal einen TL072 einsetzen (den haben sie da).
     
  8. Morbid

    Morbid Tach

    Ok, dann werd ich mal schauen das ich die Teile morgen auftreiben kann.

    Ich danke euch beiden schon mal für eure Hilfe :nihao: .
     
  9. Morbid

    Morbid Tach

    Sooo, hab den IC und die Sicherung besorgt.
    Alle andern Module und der Bus funktionieren einwandfrei, nur beim Filter passiert nichts. :?
    Was könnte denn da noch im Eimer sein?
     
  10. Ilanode

    Ilanode Tach

    Alle anderen ICs, wenn Du Pech hast, noch mehr. Das kann eine sehr mühsame Fehlersuche werden. Zumal Du Dich auch bemühen solltest, der Fehlerursache auf den Grund zu gehen. Das soll sich ja nicht wiederholen.

    Kannst Du ausschließen, dass Du daran in irgendeiner Form beteiligt warst? Z.B. VCF versehentlich falsch an das Bus Board angeschlossen?

    Freut mich, dass der Rest läuft.
     
  11. Morbid

    Morbid Tach

    Am Bus Board war es richtig angschlossen, hatte davor auch nichts umgesteckt oder so und das Setup lief ja auch schon so ein paar Monate.
    Ich bin auch eher ein Laie was Elektronik angeht aber ich denke vom Netzteil oder Busboard kann es nicht kommen, sonst hätte es doch auch noch andere Module zerlegt.
    Oder?
    Das einzige was noch sein könnte das ein Patchkabel ins Gehäuse gehangen ist und da einen Kurzen verursacht hat.
    Das ist ein DIY Kit, deshalb hab ich keine Blindpanels dorten da ja auch kein gefärlicher Strom im inneren fließt.

    Das mit den anderen IC`s könnte ich noch testen.
    Das wären noch 2* CA3080 un 1 *PF42AG oder CD4069UBCN ( weiss jetzt leider nicht welche Zahl/Nummernfolge die richtige ist).
    Aber das wärs dann aber auch schon, für alles andere fehlt mir leider das nötige Wissen.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist auf dem Modul am Stromversorgungs-Eingang ein Filter?
    Entweder 2 ca. 10 Ohm Widerstände oder zwei Drosseln. Die könnte es geworfen haben.
     
  13. Morbid

    Morbid Tach

    Ich hab mal ein Bild hochgeladen.

    http://www.tontechnik-fh.de/wasp2.jpg

    Meinst du die beiden blauen Teile hinter dem Buskabel?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nö, das sind Trimmer.
    Das Ding hat keine Versorgungs-Filter.
    Leiterbahnen noch alle heil?

    Ach, der 14-Pinner heißt 4069UB und es dürfte hier auf das UB (unbuffered) ankommen, was ihn nicht sooooo einfach erhältlich macht.
    (CD ist der Hersteller (meist egal), und das CN am Ende das DIL-14 Gehäuse - von Motorola hieße der z.B. MC4069UBCP )

    Wenn ich raten sollte würde ich auf einen der beiden CA3080 tippen.
     
  15. Morbid

    Morbid Tach

    Die Leiterbahnen sehen auch alle ganz normal aus.
    Dieser CA 3080 ist ja ganz schön Teuer .
    Den 4069UB gäbs bei Digikey.
    Zu Doepfer schicken lohnt sich da glaub ich leider auch nicht, das Teil kostet ja nur 70 € neu und habs eh gebraucht gekauft da verlangt der bestimmt was fürs reparieren und jetzt noch mal 15€ an Bauteilen reinstecken.
    Blöde sache wenn man es nicht genau weiss :gay: .
     
  16. Ilanode

    Ilanode Tach

    Frag einfach mal D nach. Die haben einen sehr guten Kundenservice.
     

Diese Seite empfehlen