LAPTOP-Frage: Reicht das für Battery 3?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von studio-kiel, 5. November 2010.

  1. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    ACER 1410 von O2
    Display 29,46 cm Diagonale (11,6 Zoll), 1366 x 768 Pixel, Acer CineCrystal™ LED-Hintergrundlicht, 16:9 Seitenverhältnis
    Prozessor Intel® Celeron® Dual Core SU2300 / 1.2 GHz
    Festplatte 320 GB
    Arbeitsspeicher 2 GB DDR2 SDRAM
    Grafikkarte Intel® Graphics Media Accelerator 4500MHD
    Chipsatz Mobile Intel® GS45 Express
    Abmessungen 285 (B) x 204 (T) x 22.1/30 (H) mm
    Gewicht 1.400 g
    Batterie 6-Zellen Li-Ionen Batterie, 6 Stunden und mehr Batterielaufzeit (tatsächliche Laufzeit ist abhängig von Anwendung und Konfiguration)
    Farbe Diamantschwarz
    Service 2 Jahre Garantie inkl. 1 Jahr International Travellers Warranty
    Besonderheit: Integriertes 3G UMTS Modem

    Hab damals auf einem normalen Celeron mit 1,3 Ghz schon mit Cubase SX3 gearbeitet und teils recht umfangreiche Songs gemacht. Sollte so ein Dual-Core-Celeron eigentlich dann auch auch schaffen oder? Ist nur dafür da um Ideen festzuhalten und unterwegs etwas zu frickeln, wenn ich mit Zug unterwegs oder bei meiner Freundin in Berlin bin...
     
  2. ich denke zum basteln wird es reichen.aber erwarte nicht zu viel.ich hab einen pentium dual core 2,3 ghz und selbst da bin ich schnell an 50 prozent leistung. (ist aber nicht mein hauptrechner)...

    die intel sind sehr fix und erste wahl wenn es um audio geht aber wenn du neu kaufst,lieber etwas mehr ausgeben.so grosse unterschiede im preis sind da kaum noch (150-200 euro)
     
  3. thenok

    thenok -

    Zum frickeln ist es durchaus brauchbar, aber Live wuerd ich damit nichts machen wollen, denn der SU 2300 (ist ein Prozessor der auf Stromsparen ausgelegt ist) ist nunmal aufgrund seiner Natur einfach nicht so performant wie andere Prozessoren.

    Desweiteren wuerde mich persoenlich noch das verspiegelte Display nerven, aber das ist eine andere Sache.
     
  4. das mit dem display ist nicht ohne....hab selber auch soeins und draussen geht da garnix....also ich kauf nurnoch matt
     
  5. Zum recording koennte es reichen, aber mixing plugin und so wird wohl zu aufwendig
     
  6. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Hehe - ich steh auf spiegelnde Displays (sieht einfach geiler aus bei Filmen und Spielen) und ich fahre eh nur abends Zug...von daher ist das ok für mich.

    Wie gesagt, viele PlugIns werde ich nicht einsetzen und wohl ausschließlich mit Battery und einem Synth1 oder sowas arbeiten - also eher alles Sample orientiert.

    Vielleicht findet sich ja auch noch ein reiner Midi-Sequenzer ohne Spielkram, der dann als Host nicht so performancehungrig ist wie Cubase. Gibts da Empfehlungen?

    P.S.: 200 Euro mehr sind im Moment leider nicht drin - daher auch über O2 für 17,50 Euro im Monat ;-)
     

Diese Seite empfehlen