Lilith 93 - Tracks

marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Kann sein, dass ich es aus meinem Gedächtnisprotokoll falsch abgerufen habe.. Werde es mir nachher oder morgen früh nochmal anhören. Dann auch noch mit Version 2.

Versionen sind getauscht. Sollte jetzt fast gleich klingen, ausser dass beim neuen etwas mehr Kompression drauf ist, aber nur minimal.
 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Wie kann man sich das vorstellen? Man schickt sich gegenseitig was zu oder live über irgendwelche Programme?

Entweder mal teilt die einzelnen gerenderten stems über eine Cloud oder arbeits nur mit dem Master. Bitwig implementiert gerade etwas, womit das noch einfacher geht.
Beim letzten Mal hatte ich dann fast 4 GB für's Projekt. Das hat etwas genervt.
 
ganje
ganje
Guest
Livejam stelle ich mir amüsanter und produktiver vor.. Da kann man besser auf einander eingehen, aber naja.. So hat man zumindest seine Ruhe, wenn man werkelt.
 
ganje
ganje
Guest
Habe mir jetzt nochmal das Original und deine 2. Version angehört.. Pads und Arps sind doch nicht verkehrt. Eigentlich ganz gut platziert. Hätte wohl gleich nach dem Hören schreiben sollen und nicht einige Stunden später.

Im Original finde ich es cool, dass die Pads wahrscheinlich side chain in Verbindung mit der Kick haben. Das betont die Kick zwar nicht sonderlich mehr, aber hackt die Melodie schön ab. Außerdem sind die Glitches und kratzige Vocals cool und die Kick drückt ordentlich.

Dein Track ist durch die Arps voller und die Sounds finde ich auch besser. In meinen Consumer-Ohren hören sich die Synths und Vocals gut platziert an, aber Kick finde ich etwas komisch. Könnte an der Wahl des Sounds liegen. Irgendwie zu stumpf. Und das Amigo finde ich immer noch eigenartig. Ruft ein komisches Gefühl auf.. Sowas wie als würde man in einem guten Track auf einmal Bratwurst hören. ?‍♂️
Das ist aber vermutlich Geschmackssache.. Ich kann mir keine Tracks anhören wo auf einmal Baby, Love, Amigo, Yeah, Dance oder ähnliches zu hören ist.. Manche stehen auf sowas. Für mich müssen solche nichtssagenden Zwischenrufe gut verpackt sein, wenn sie schon eingebaut werden müssen.

Jedenfalls sind es die Kick und die Glitches die mich das Original besser finden lassen.. Das geordnete ungeordnete im Track macht es irgendwie interessant. Deins hingegen ist etwas gewöhnlich. Zwar nicht schlecht, aber wenn ich mich für etwas entscheiden müsste, würde ich das Interessante wählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Habe mir jetzt nochmal das Original und deine 2. Version angehört.. Pads und Arps sind doch nicht verkehrt. Eigentlich ganz gut platziert. Hätte wohl gleich nach dem Hören schreiben sollen und nicht einige Stunden später.

Im Original finde ich es cool, dass die Pads wahrscheinlich side chain in Verbindung mit der Kick haben. Das betont die Kick zwar nicht sonderlich mehr, aber hackt die Melodie schön ab. Außerdem sind die Glitches und kratzige Vocals cool und die Kick drückt ordentlich.

Dein Track ist durch die Arps voller und die Sounds finde ich auch besser. In meinen Consumer-Ohren hören sich die Synths und Vocals gut platziert an, aber Kick finde ich etwas komisch. Könnte an der Wahl des Sounds liegen. Irgendwie zu stumpf. Und das Amigo finde ich immer noch eigenartig. Ruft ein komisches Gefühl auf.. Sowas wie als würde man in einem guten Track auf einmal Bratwurst hören. ?‍♂️
Das ist aber vermutlich Geschmackssache.. Ich kann mir keine Tracks anhören wo auf einmal Baby, Love, Amigo, Yeah, Dance oder ähnliches zu hören ist.. Manche stehen auf sowas. Für mich müssen solche nichtssagenden Zwischenrufe gut verpackt sein, wenn sie schon eingebaut werden müssen.

Jedenfalls sind es die Kick und die Glitches die mich das Original besser finden lassen.. Das geordnete ungeordnete im Track macht es irgendwie interessant. Deins hingegen ist etwas gewöhnlich. Zwar nicht schlecht, aber wenn ich mich für etwas entscheiden müsste, würde ich das Interessante wählen.

Baby, Love, Yeah, Dance geht tatsächlich nicht, aber bei Amigos hatte ich nicht diese Assoziation. Dummerweise kam am gleichn Tag mittags das hier im Radio


https://www.youtube.com/watch?v=xiWtqVtd1Oo


Jetzt weiß ich was du meinst :banane:
 
JanTenner
JanTenner
|||||||||
Gefällt mir sehr gut ?
Was mich beim ersten Hören irritiert hat war das Rauschen im ersten Teil bzw. dass ich keine Systematik hören konnte, wann es stoppt und wann wieder gespielt wird. Interessanterweise habe ich das Stück dann noch mal gehört, um dir besser benennen zu können, was mich irritiert und es ist mir nicht mehr störend aufgefallen.
 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Gefällt mir sehr gut ?
Was mich beim ersten Hören irritiert hat war das Rauschen im ersten Teil bzw. dass ich keine Systematik hören konnte, wann es stoppt und wann wieder gespielt wird. Interessanterweise habe ich das Stück dann noch mal gehört, um dir besser benennen zu können, was mich irritiert und es ist mir nicht mehr störend aufgefallen.

Ja, das Rauschen ist etwas störend. Das lässt sich bestimmt auch ganz canceln, aber nur durch einen EQ keine Chance. Wahrscheinlich kann man das reine Rauschsignal vom Sample abziehen, das habe ich aber noch nicht versucht. Ich hab schon viel von den Höhen abgeschnitten, bei mehr wird es zu dumpf.
 
ganje
ganje
Guest
Mir gefällt es auch, aber ich vermisse etwas Abwechslung. Die erste Wendung kam erst bei 4min und die ist mir persönlich zu kurz geraten. Dann kam wieder das Gleiche wie zuvor.
 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Mir gefällt es auch, aber ich vermisse etwas Abwechslung. Die erste Wendung kam erst bei 4min und die ist mir persönlich zu kurz geraten. Dann kam wieder das Gleiche wie zuvor.

Ich habe mir überlegt sogar die eine Variation rauszunehmen, hatte es aber für den Überraschungseffekt doch drin gelassen.
 
JanTenner
JanTenner
|||||||||
Erst dachte ich "Was ist das für ein Lärm". Dann habe ich gemerkt, dass die Soundcloud im Hintergrund noch einen anderen Track in einem anderen Tab gespielt hat :rofl:

Gefällt mir sehr gut. Ist sehr unaufdringlich und läuft sehr angenehm im Hintergrund, was ich für eine große Kunst halte ?
 
Martin Kraken
Martin Kraken
||||||||||
JanTenner
JanTenner
|||||||||
Strange Days war auch das erste, was ich heute morgen auf einem Vor-Arbeitsspaziergang laufen hatte. Gefällt mir auch sehr gut, ist schön abwechslungsreich und hat einen sehr angenehmen Flow 👍
 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Komplett in SunVox entstanden. Werde damit mal eine Weile arbeiten. Begeistert mich mehr als z. B. Bitwig.


https://soundcloud.com/lilith_93/majik-adrezonar-lilith-93

Link zum Kollegen, der fast alles mit SunVox macht

 
Zuletzt bearbeitet:
Sons of Microwave
Sons of Microwave
||||||||||
Bisher gefällt mir Ayahuasca am besten. Schön treibend, bischen Goa aber nicht zu viel. Erinnert mich an Art of Trance auf Plateaus und andere VÖs des Labels. :)
 
Martin Kraken
Martin Kraken
||||||||||
Das orientalische ist schon ziemlich genial. Muss morgen nochmal mit richtigen Kopfhörern hören, die 381 F sind irgendwie nicht meins.
 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Fällt der Sound ab 1:31 nicht etwas aus dem Rahmen oder vielleicht zu laut? Auf dem Handy klingt es etwas komisch. Auf Kopfhörern klingt es gut.
 
Martin Kraken
Martin Kraken
||||||||||
Keine Ahnung. Sowas kann ich nicht beurteilen. Ich mag das, die Version ist irgendwie härter und das finde ich gut.
 
 


News

Oben